Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Polikarpow I-16

Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Fr 24 Jul 2020, 16:11

Hallo euch allen, ich bin neu hier ...
- na ja, nicht so ganz, immerhin habe ich schon 1,5 Bauberichte bei den Schiffbauern fertig.

Erst mal was über mich:
Vor einem Jahr habe ich das Modellfliegen wieder für mich entdeckt:
Ursprünglich komme ich aus der Zeit der Balsaholz- Flieger, bei denen nach jedem Flugtag erst mal repariert werden musste.
Mit den Schaumwaffeln ist das alles deutlich entspannter, weil sie deutlich fehlertoleranter sind
und auch grobe Schäden ziemlich einfach repariert werden können.
Auch Brushlessmotore sind wesentlich einfacher in der Handhabung als die Verbrenner von damals.

So weit, so gut.
Nachdem das Fliegen wieder so leidlich klappt, kann der Modellbau in Angriff genommen werden.
Natürlich wieder in Balsa und dieses Mal ein Scalemodell.
Beim Stöbern im Internet habe ich den amerikanischen Bauplan einer Polikarpow I-16 gefunden.
Spannweite 1500mm - also grade so groß, dass das Modell ohne weitere Demontage in den Kofferaum passt.

Zum Original:
Russischer Jäger, in den frühen 30er Jahren entwickelt und für die damalige Zeit ziemlich modern.
Bei einer Spannweite von 9,18 m und einer Rumpflänge von 6,13 m hatte er eine Leistung bis zu 746 kW / 1000 PS
und erreichte Geschwindigkeiten von immerhin 489 km/h und mehr. Er besaß ein manuell betätigtes Einziehfahrwerk.

Zu meinem Modell:
Generell habe ich keine Lust, mit Laubsäge oder Cuttermesser stundenlang Balsabrettchen und Sperrholz zu bearbeiten.
Deshalb scanne ich die Baupläne und erstelle Zeichnungen im DXF- Format, die sich fräsen oder lasern lassen.
Zur Kontrolle werden die Teile dann in 3D konvertiert und virtuell "zusammengebaut" - das sieht dann so aus:

Polikarpow I-16 Zwisch15

Polikarpow I-16 Zwisch16

Diese Methode hat den Vorteil, dass sich grade bei den Stringern eventuelle Abweichungen relativ gut finden lassen.
WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Sa 01 Aug 2020, 17:17

So lange die Euphorie noch anhält, gibt es gleich die Fortsetzung:

Der Plan, der dem Bau zu Grunde liegt, kommt von ModelAviation.com und liegt als PDF vor.
Mit der Konvertierung in DXF habe ich schon einige Erfahrung und da der Plan einen Maßstab hat (natürlich in Inch),
ist die Skalierung eigentlich kein Problem.
Leider passen die Einzelteilzeichnungen nicht so richtig zu den Zusammenbauzeichnung, so dass hier etwas Anpassung notwendig ist.

Irgendwann gibt es dann einen Haufen Einzelteile, die gefertigt werden können.
Die Suche nach einer Firma, die Balsaholz für Privatleute lasert, ist nicht so einfach.
Gelandet bin ich bei Fun-Modellbau.
Aufträge können nur bearbeitet werden, wenn man die maßlichen Vorgaben einhält.
Nächste Arbeit: Puzzlespiel mit Bauteilen, anschließend müssen die Konturen wieder unterbrochen werden,
damit die Teile nach dem Lasern nicht auf dem Arbeitstisch liegen bleiben.
Beispielhaft sieht das dann so aus:

Polikarpow I-16 Docume13

Nur mal so am Rande: Die Präzision dieser Fertigung ist unglaublich: 0,1mm wird locker erreicht.
Für die Vorbereitung gibt es plötzlich interessante Fragen:
Wieviel Platz lässt man einer Leiste oder einem Sperrholrbrett bei einer Aussparung?
Entschieden habe ich mich für 0,2mm Luft, also 6,2mm für eine 6mm Leiste.
Mal sehen, ob das reicht - bei Holz fehlt mir da etwas die Erfahrung.
WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von klaus.kl am Sa 01 Aug 2020, 18:15

Hallo WS222,

dein neues Projekt sieht ausgesprochen interessant aus. Als alter Flugmodellbauer sehe ich mich da gleich wieder. Die Vorgehensweise ist eigentlich mit Lasern lassen, auch eine gute Alternative. Mit welchem Programm hast Du die Vorlage erstellt ?
Ansonsten viel Spaß weiterhin beim Bauen, werde deine Baubericht interessiert verfolgen.

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Sa 01 Aug 2020, 19:37

Hallo Klaus,

zur Zeit benutze ich:
für 2D- Zeichnungen "LibreCad", weil es Freeware ist. Als alter AutoCad- Mann habe ich mich gleich gut zurecht gefunden
für die 3D- Sachen nehme ich "FreeCad", ebenfalls Freeware. Die Einarbeitung war sehr zeitintensiv
Es gibt eine Grauzone zwischen beiden Programmen. Da ich hinterher die Dateien in *.DXF abliefern muss, versuche ich, erkannte Änderungen in LibreCad nachzuzeichnen

WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von klaus.kl am Sa 01 Aug 2020, 23:00

Danke für die schnelle Rückmeldung. LibreCad werde ich mir mal gleich genauer anschauen.
Einen schönen Sonntag
Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Di 04 Aug 2020, 14:58

Kleiner Zeitsprung:

Nach nur drei Wochen ist ein Paket mit einem Haufen Holz angekommen:

Polikarpow I-16 20200711

Polikarpow I-16 20200710

Die Qualität ist einfach klasse: Die Kanten sind zwar braun, aber diese Konturen lassen sich gut kleben. Gott sei dank muss ich diese Bauteile nicht aussägen!
Überrascht hat mich die Größe der Teile. Auf dem Rechner sah das alles klein und niedlich aus, aber in der Realität wirkt das doch alles eher groß.

Ein Problem war übrigens die Beschaffung der Bauzeichnung im Maßstab 1:1. Jemanden zu finden, der eine A0- Zeichnung ausdrucken kann, ist gar nicht so einfach. Zum Schluss konnte mir in meiner firma geholfen werden
WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Mo 17 Aug 2020, 16:16

Natürlich ist die Neugier groß, also zunächst eine erste Stellprobe:

Polikarpow I-16 Img-2012

Um eine vernünftige Baugrundlage zu haben, ist der Rumpf in der Mitte geteilt. Der einzige Haken ist, dass es als Bezug nur eine 5X5mm Leiste gibt. Eigentlich ist das etwas zu wenig, um eine gute Flucht zu bekommen.

Hier die erste Montage:

Polikarpow I-16 20200810

Der Abstand zwischen den Spanten ergibt sich aus dem Stringer, der oben montiert ist. Im Bereich des Motors sind die ersten Stringer eingesetzt. Das baut sich ganz zügig weg.....

Der Haken ist:
Wenn Bauteile Fehler haben, kann man niemand Anderem die Schuld geben. Und es geht schon los: Während sich an der Motorhaube 6X6mm Stringer befinden, hat der Rumpf 5X5mm Leisten. er erste Spant hat allerdings 6X6mm Öffnungen.

Mir stellt sich die Frage, ob ich die Fehler in den Teilen korrigiere, damit es bei einem eventuellen Neubau weniger Probleme gibt.
Übrigens: Hat jemand Interesse an den DXF- Daten?
WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von xantos am Sa 17 Okt 2020, 19:40

Hallo WS222,
ich bin beeintruckt, wie einfach du die Zeichnungen digitalisieren konntest. Ich habe das auch schon mal "hinter mir" und kann das darum nur um so mehr schätzen.

Ich fliege schon seit ein paar Jahren eine kleine I-16. Sie hatte vor kurzen ihren 200ten Flug und alles ohne Zwischenfälle (die aufs Modell zurückzuführen wären ;o) ). Wider allen recht negativen Beurteilungen über das Flugverhalten bin ich mehr wie zufrieden. Ich hoffe, dass überträgt sich auch auf dein großes Modell.

Ich habe den Bausatz schon gelasert in den Staaten gesehen, habe das Projekt aber wieder verworfen. Durch deinen Beitrag hier kocht aber alles wieder hoch Very Happy. Was meinst du, dürfte ich mir mit deinen Daten auch einen Bausatz lasern lassen?

Polikarpow I-16 P1270910


Grüße Ronald
xantos
xantos
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Sa 17 Okt 2020, 19:48

Hallo Ronald,

natürlich kannst du die Daten haben!
Allerdings würde ich dann gerne erst die Fehler beseitigen, die ich gefunden habe.
Leider bin ich sehr schreibfaul und deshalb gibt dieser Baubericht nicht den tatsächlichen Bauzustand wieder. Einige Sachen würde ich heute anders machen- wenn du mir etwas Zeit gibst, würde ich gerne die gröbsten Fehler beseitigen

WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von xantos am So 18 Okt 2020, 21:55

Hallo WS222,

Zeit ist kein Probem bei mir. Aber du must dir die Mühe nicht unbedingt machen. Bisschen Rummschleifen und Nacharbeiten ist kein Problem Very Happy.

Kennst du diesen Beitrag?
Code:
https://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?2969070-Fighter-Face-off-Fun-Scale-I-16-Rata-vs-Infield-Engineering-P-36-Hawk%21/page5

Auf der Seite ist eine interessante Lösung für das Fahrwerk beschrieben.

Hier im Forum unter Polikarpov I-16 Type 24 D-EPRN gibt es auch tolle Bilder (die kennst du bestimmt schon).

Wir können gerne auch mal zusammen telefonieren.

Grüße Ronald


Zuletzt von Jörg am Di 20 Okt 2020, 16:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Versteckten Direktlink codiert!)
xantos
xantos
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von WS222 am Mo 19 Okt 2020, 07:51

Hallo Ronald,

lass mir mal bis Freitag Zeit. Persönlich finde ich es ärgerlich, wenn man sich für das Geld einen Teilesatz machen lässt und nichts passt.

Liebe Grüße

Winfried
WS222
WS222
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Polikarpow I-16 Empty Re: Polikarpow I-16

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten