Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Steffen70619 am Mo 16 März 2020, 01:50

Hallo zusammen,

mit den Einheits-Schnellzugwagen möchte ich weitermachen.

Das Heizhaus Strasshof bei Wien ist eine wahre Fundgrube.
Dem ÖBB-Bauzugwagen ist seine Hechtwagen-Herkunft zwar noch anzusehen, aber erst das Auszählen der Kastenstützen brachte mich darauf, dass dies ein ehemaliger AB4ü-23 sein muß.
Der Wagen hat noch die originalen Puffer-Ausgleichsvorrichtungen. Ansonsten ist von seinem Ursprungszustand kaum noch was übriggeblieben.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Ab4z-210

Wesentlich bekannter sein dürfte hingegen der ehemalige C4ü-22 des MEC Essen, der nun in Bochum-Dahlhausen steht.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 C4z-2210

Ganz aus dem Häuschen war ich, in Strasshof gleich zwei AB4ü-26 (oder -26a) vorzufinden. Diese Bauart leitete von den Hechtwagen zu den 28-er Schnellzugwagen über.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Ab4z-211

Da die ÖBB auch gerne mal die Drehgestelle tauschten, weiß ich jetzt nicht, ob das ursprünglich ein AB4ü-26 oder -26a gewesen ist.
Mein Buch zu den ÖBB-Reisezugwagen ist leider in den Tiefen einer Umzugskiste versunken.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Ab4z-212

Sehr schön auf dem Präsentierteller stand in Strasshof ein ehemaliger AB4ü-28, nun als A4üh 11326 beschriftet. Die Übersetzfenster sind ÖBB-typisch.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Ab4z-213

Der Barwagen ist ein ehemaliger C4ü-36.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 C4z-3510

An einen weiteren C4ü-36 habe ich mich in Darmstadt herangeschlichen. Den Schmierfinken hätte ich lieber eine Drahtbürste und Dosen mit flaschengrün in die Hände gedrückt ...

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 C4z-3511

In Meiningen ist mir vor ein paar Jahren ein ABC4ü-39 vor die Linse gelaufen. Neben den Ausschnitten - wohl zur Befundung des Gerippes - sind auch die Drehgestelle nicht mehr original.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Abc4z-16

In Nördlingen gibt es noch die Überreste eines C4ü-38 - der klassische Schürzenwagen. Auch hier hat der Gilb getobt.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 C4z-3810

Na ja ... zu den Wagen gilt eben leider auch das, was ich schon bei den Eilzugwagen geschrieben habe. Vierachser sind teuer und daher unbeliebt.
Mein Respekt für alle Vereine, die noch welche am Leben erhalten und immerhin aufbewahren.

Herzliche Grüße

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Frank Kelle am Mo 16 März 2020, 09:04

Das nenne ich wirklich Fleissarbeit! Danke für die Bilder!
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von lok1414 am Mo 16 März 2020, 11:26

Danke Steffen, für die Bilder.

.... noch zum, Thema "Görlitz III, schwer": Günther hatte früher solche Drehgestelle. Weiß jetzt nur nicht, ob die geschweißt oder genietet waren?
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Steffen70619 am Mo 16 März 2020, 14:36

Hallo Wolfgang,

tja, das weiß ich auch nicht. Meine (Serien)modelle habe ich mal durchgesehen. Roco und Liliput haben das Görlitz IIs genietet. Fleischmann und MäTrix haben das Görlitz IIIs mit vierfacher Federung.
Um das Görlitz IIIs mit dreifacher Federung haben alle einen Bogen gemacht. Damit haben die Schürzenpostwagen und der WR4ü-34 von Liliput die falschen Drehgestelle.
Das Görlitz IIIs 3-fach war bei den WR4ü-34 und -35, den PwPost4ü-34, den C4ü-31/-32a, den ersten Salonwagen ab 1935 und den 21,6-m-Bpw Serienausrüstung. Hat bloß keiner im Modell umgesetzt, weil eben wohl doch die sichtbaren Unterschiede zu marginal waren.
Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von lok1414 am Mo 16 März 2020, 19:25

Wenn du mir ein Foto vom "Görlitz III, schwer mit dreifacher Federung" senden würdest schau ich mal bei Günther nach ...
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Steffen70619 am Mo 16 März 2020, 23:30

Hallo Wolfgang,

da ich die Bilder selbst geschossen habe, kann ich sie hier auch öffentlich posten.
Zur Typbeschreibung habe ich mal meine "Deppmeyer" durchstöbert.

Der WR4ü-35 Nr. 1108 der BEF (WUMAG 1936) hat einen Drehgestellsatz Görlitz II schwer, genietet. Die Wiegenfedern sind an den Bunden in einem Rahmen gefaßt und stützen sich außen über Pendel am Drehgestellrahmen ab.
Der Drehgestellsatz gehört nicht zum Lieferzustand des Wagens.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Gzrlit12

Der inzwischen verschwundene WR4ü-35 am DDM Neuenmarkt-Wirsberg hatte einen Drehgestellsatz Görlitz III schwer, genietet (WUMAG, 1933). Die Wiege stützte sich auf den Wiegenfederbunden oben ab, und die Wiegenfedern hingen in Schaken im Drehgestellrahmen. Die untere Zugstrebe ist durchtrennt, wohl zu Verladezwecken. Banausen ...
Auch diese Drehgestelle gehörten nicht zum Lieferzustand des Wagens. Die Drehgestelle wurden für die ABC4ü-29/-33, einige Bpw und als Ersatz für die Rheingold-Wagen gebaut.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Gzrlit11

Der Post4ü-a/21,6 in Seebrugg hat einen passenden Drehgestellsatz Görlitz III schwer, geschweißt. Die Wiegenaufhängung ist wie zuvor beschrieben.

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Gzrlit10

Herzliche Grüße

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von lok1414 am Di 17 März 2020, 09:07

Danke für die Bilder.
... und hier der Vergleich:
Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Gzrlit10

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Gzrlit11

Leider kann ich kein Foto vom Modell hochladen, da es sich - trotz oder wegen "chaotischer Lagerhaltung" - nicht finden lassen will ....
lok1414
lok1414
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Steffen70619 am Di 17 März 2020, 10:39

Hallo Wolfgang,

besten Dank. Das ist Görlitz II schwer.
Da hatte Liliput zwei Ausführungen. Zunächst die für die Rheingoldwagen, den WR4ü-34 und PwPost4ü-28. Für die damalige Zeit ausgezeichnete Nachbildungen, ausgelegt auf die mitschwenkenden Pufferbohlen.
Dann hat Liliput mit den 28-er Schnellzugwagen auch die Drehgestelle neu konstruiert. Da gibt es meiner Meinung nach bis heute nichts besseres. Die Bremsklötze separat in Radebene, die Einstiegstrittstufen aus feinem Blech, und die Drehgestelle waren eine Kleinigkeit zu flach - damit waren die Wagen aber nicht hochbeinig.

Diese Drehgestelle habe ich für meine Bpw verwendet, und dank der guten Verfügbarkeit von Bastelmaterial auch noch einen Vorrat für weitere Projekte. Mit dem Kompromiß der abweichenden Wiegenfederaufhängung und der fehlenden Zusatzfangbügel muß und kann ich dann auch leben.

Herzliche Grüße

Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939 Empty Re: Spurensuche 2 - Schnellzugwagen der Baujahre 1922 - 1939

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten