Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von didibuch am So 09 Feb 2020, 22:11

Hallo Andreas,

dein kleiner Bahnhof ist einfach schön geworden.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von OldieAndi am So 09 Feb 2020, 23:21

Hallo Dieter und fixer Bastel-Michael,

danke sehr! Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Helmut_Z am Mo 10 Feb 2020, 04:46

Moin Andreas

sehr schön geworden und der Stil hat seinen eigenen Charme.
Die Dachrinnen habe ich ähnlich gemacht, allerdings ist das bei meiner Spur N nicht ganz so schön und sauber geworden, wie auch das ganze Modell insgesamt. Ist eben doch eine ganze Nummer kleiner und ich werde da auch ein paar mehr brauchen.
Helmut_Z
Helmut_Z
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von maxl am Mo 10 Feb 2020, 09:57

Hallo Andreas - hier noch ein Nachtrag zu den Bahnhofsschildern. Unser Lieblingsschwabe hat das seine offenbar noch nicht bemerkt... Ich wüsste gerne, wie du an die Schrifttypen gekommen bist und woher du weißt, dass in einer bestimmten Epoche ein Punkt hinter den Namen gesetzt wurde. Sehr authentisch! Beim Schloss Sanssouci des großen Friedrich rätselt man ja weiterhin über die Schreibweise "Sans, Souci." Zu dem Komma kann ich nichts beitragen, aber der Punkt am Schluss war ganz normal. Von meinen Großeltern bewahre ich noch ein Türschild auf und darauf steht: "Lindwart." Mit Punkt. Warum das so gehandhabt wurde, weiß ich nicht.
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Jörg am Mo 10 Feb 2020, 20:50

Ein an sich schon schönes Modell, welches so 'aufgepeppt' um so mehr gefallen kann, Andreas! Bravo

Deine saubere und präzise Bauweise steht außer Frage ... aber
- ich wag's ja kaum zu schreiben ... Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Verleg10

Das 'Emailleschild' für sich alleine wirkt zwar recht gut, aber am Gebäude angebracht
ist der Glanzgrad für mein Empfinden dann doch etwas unpassend zum 'Rest' ... Suspect
Müssten in der Konsequenz nun nicht mindestens auch die Glasflächen der Fenster entweder verglast,
oder zumindest ebenso "glänzend" behandelt werden, damit das optisch wieder passt  Question  scratch


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von OldieAndi am Mo 10 Feb 2020, 21:49

Hallo Jörg,

stimmt, Du bist ein unbestechlicher Beobachter!Cool Natürlich sticht das einzig Glänzende bei dem sonstigen Matten besonders heraus. Aber bevor ich nun das "Emaille"schild ermatten lasse, werde ich lieber die Fenstergläser mit Glanzlack behandeln. Ich möchte Dir für Deinen Hinweis ausdrücklich danken. Eigentlich ist es auch zu groß. Aber der ursprüngliche Schriftzug musste halt überdeckt werden. Auch gefallen mir die Regenrinnen in der bisherigen Weise auch noch nicht wirklich. Die will ich noch patinieren, dann passen sie auch besser zur sonstigen grafischen Gestaltung des Gebäudes.


Hallo Michael,

hier habe ich tatkräftige aus dem Forum erhalten, namentlich von Schlossherr-Michael und Manfred, dem Gronauer. Nochmals danke dafür! Deinem Namensvetter habe ich diesen Link zu verdanken:

Code:
https://www.deutsche-handschrift.de/adsschreiben.php#schriftfeld

Mittels der dort möglichen Texteingabe habe ich den Schriftzug erstellt. Es ist die "Schwaben Frakturschrift". Passt ja irgendwie zu einem Bahnhof aus dieser Gegend. Wink Ob diese Schrifttype allerdings wirklich korrekt ist oder gewesen wäre, kann ich nicht wirklich beurteilen. Ich fand es einfach optisch passend. Diese Schrift und auch der Punkt dahinter gehört eindeutig in die Länder- und Privatbahnzeit. Anregend hierfür war Manfreds Hinweis auf einen Artikel in der MIBA 3/97, die sich, oh Wunder, tatsächlich noch bei mir zu Hause fand. Bastler sollten wirklich niemals etwas entsorgen. Das können immer noch die Nachfahren erledigen. Besagter Artikel beschäftigt sich mit der epochengerechten Beschriftung der Schilder für Bahnhofsnamen. Bei Gelegenheit zeige ich Dir ihn gerne. Für ausführlichere Recherchen und auch die Erstellung anderer Schilder mit den entsprechenden Schriften brauche ich einfach mehr Zeit.

Ein ganz besonders schönes Bahnhofsschild möchte ich Euch nicht vorenthalten. Es befindet sich (natürlich) am Bahnhof Markelsheim, wo ich ja den Workshop besucht hatte. Es stammt noch aus einer Zeit, in der die Namen der Stationen voller Stolz in Stein gehauen wurden (wenn auch hier ohne abschließenden Punkt). Das Gebäude selbst befindet sich jetzt in Privatbesitz und wurde auf feinste Weise renoviert.

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Statio10


Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von maxl am Di 11 Feb 2020, 09:54

Vielen Dank, Andreas, für deine erschöpfende Auskunft! Die Gelegenheit, mir das in natura anzuschauen, wird kommen und ich werde sie gerne nutzen!
Liebe Grüße Michael (maxl)
P.S.: Wenn der Glanzgrad der Schilder stört, sollte ein leichter Mattlackschleier die einfachste Abhilfe darstellen...
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Spur 1 am Di 11 Feb 2020, 11:45

Hallo Andi,

sehr schönes Ergebnis!

Und die Erläuterungen sind auch nicht ohne. Alleine schon die Dachrinnenproduktion ist den gesamten Beitrag wert!

Danke dafür.

Beste Grüße von Andy
Spur 1
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von gunnar2 am Mi 12 Feb 2020, 01:06

Hallo Andreas,

ein schönes Modell ist Dir da gelungen und ein sehr informativer Baubericht, der noch dazu sehr unterhaltsam geschrieben ist Einen Daumen

Die Blasen in (frischem) Kunstharz bekommt man am besten mit Vacuum raus.
Mir ist klar, dass Du für ein oder zwei Schildchen keinen Kammervacuumierer kaufen wirst, die kosten richtig Geld.
Aber manche einfache Haushaltsvacuumierer haben einen Schlauchanschluß um "Tupperdosen" zu vacuumieren. In die "Tupperdose" dann das Schildchen rein und Vacuum drauf, fertig.
Vielleicht hat Deine Frau ja so was in der Küche und Du darfst es Dir mal ausborgen.
gunnar2
gunnar2
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Rudolf am Mi 12 Feb 2020, 17:14

Hallo Andreas,

ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, ein echter Hingucker Deine Bedarfshaltestelle. Das Modell habe ich auch liegen, Deine Idee der Verschönerung kreist auch in meinem Kopf. Im Buch von Alvar Hansen sind auch Anregungen in dieser Art beschrieben. Man kann aus so manchem einfachen Bausatz hochdetaillierte Modelle zaubern. Die Serie der Altstadthäuser bietet sich auch dafür an. Ich hoffe, ich kann das Häuschen beizeiten bewundern.

Beste Grüße

Rudolf
avatar
Rudolf
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von OldieAndi am Mi 12 Feb 2020, 22:41

Hallo Andy, Gunnar und Rudolf,

dankeschön! Very Happy Ich bringe das Modell natürlich nach Remscheid mit.

Ich meine, gerade die Architekturbogen vom Altmeister Hubert Siegmund bieten sich für solche Arten der Verfeinerung an. Schöne grafische Gestaltung, eine gewisse konstruktive Einfachheit und damit Freiheit zum Experimentieren.

Danke für den Tip mit Vakumierer, Gunnar. So etwas haben wir zwar noch nicht, aber das kann ja noch werden.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Glufamichel am Do 13 Feb 2020, 08:48

Moin "(auf)Pepper-Andreas" sunny
der Bahnhof ist dir gelungen. Zehn Beifall  Du hast auch ein paar super Ideen und Anregungen gezeigt, um diesen und andere Bögen so richtig aufzumotzen Wink
Werden die Regenrinnen auf Dauer ihre Form behalten, oder hast du noch etwas nachgeholfen? scratch
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von OldieAndi am Do 13 Feb 2020, 12:54

Hallo Uwe,

ich vermute, dass die Regenrinnen ihre Form behalten werden. So lange es nicht regnet... Grinsen Der Tonkarton wurde bei der ganzen Aktion ja doch sehr verformt. Der findet bestimmt nicht mehr in die ursprüngliche flache Form zurück. Den Versuch der Härtung mit Sekundenkleber habe ich nich gemacht. Sollten sich die Rinnen im Laufe der Jahre doch etwas verändern, dann wäre das auch schon wieder authentisch. Guck Dir mal alte Häuser an. Wink

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt - Seite 3 Empty Re: Bedarfshaltestelle Süßenmühle von Schreiber-Bogen in H0 - leicht aufgepeppt

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten