Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Luthias am Di 05 Nov 2019, 14:45

Servus zusammen,

Sollte diese kleine Hilfestellung nicht richtig sein, bitte dort hinpacken wo sie hingehört. Danke.

Hier mal eine Schrittanleitung für das ziehen von Gussäste:

Was wird benötigt:

- ein Teelicht, Kerze, Fön.....
- alte, nicht mehr brauchbare Gussäste vom Bausatz oder ähnliches
- sicherheitsrelevante Arbeitskleidung falls notwendig (Handschuhe, Zange etc) da es heiß werden könnte
- je nach Gegebenheit viel Platz zum ziehen (ich bevorzuge unseren Küchentisch mit einer Länge von 1,50 m)
- evtl. Hilfsmittel wie Zange, Schraubstock, Gehilfe......
- für Sicherheitsfanatiker ein handelsüblicher Handfeuerlöscher, Eimer Sand, Smartphone mit bereitliegender Notrufnummer der Feuerwehr  Abrollender Smilie  Abrollender Smilie

Die Gussäste schneide ich je nach Bedarf auf eine Länge von ca 10 cm.
Während dessen wird das Teelicht (Kerze) angezündet um auf Temperatur zu kommen. Situationen wo die Erwärmungsquelle auf einmal ausgeht sind fatal in solchen Momenten.
Und dann kann es auch schon losgehen.

Man erwärmt ca 1 - 3 cm über der Flamme den Gussast. Und da wird es schon Tricky. Zu nah dran verbrennt es, zu weit weg wird es nicht warm.
Da ich gelernter Schweißer bin, hab ich da ein kleinen Vorteil allen gegenüber. Wer sich mit Gasschweißen auskennt, weiß wo der Flammenkern sein muss und ungefähr so wird auch der Gussast erwärmt. Ist leider jetzt keine große Hilfe, ich weiß.

Die Gussäste entwickeln beim erwärmen eine eigene Dynamik.
Zum einen werden Sie extrem weich, zum anderen fangen sie an zu glänzen.
So als ob man mit Klarlack sie behandelt hätte. Schwer zu erklären. Nach genug Übung kriegt man da jedoch schnell den Dreh raus.
Sobald dies passiert und die Gussäste zu glänzen anfangen, ist der optimale Ziehpunkt erreicht.

!!!! ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG !!!!

Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten und da sollte jeder vorher schauen, wie er das am besten hin bekommt.

Ich bevorzuge folgende Variante:

Sobald die Gussäste glänzen lege ich diesen auf den Tisch und fange an zu ziehen.
Meistens bewege ich dazu beide Hände bis ich bei einer Hand ein kleinen Widerstand spüre.
Diese Seite bleibt dann stehen und wird nicht mehr bewegt und wird nicht mehr gezogen, da es sonst an dieser Stelle reißen wird.
Ist die andere Seite noch ziehbar, zieht man weiter bis auch hier ein deutlicher Widerstand zu spüren ist oder der Arm nicht mehr von der Länge ausreicht  Abrollender Smilie

Zu schnell gezogen und es wird reißen.
Zu langsam gezogen und es erkaltet zu schnell oder man erzielt nicht die gewünschte Dicke.
Je schneller man zieht, desto dünner wird das Endergebnis sein, je langsamer desto dicker ist es.


Es gibt noch die Varianten, dass man das ganze nicht auf den Tisch legt, sondern freihändig es vollzieht (ich persönlich bekomme diese Variante nicht hin), auch ob man Hilfsmittel wie eine Zange benutzt, wobei ich da sagen muss, dass man nicht so viel Feingefühl für die Sache entwickelt.

Die Vorgehensweise ist die selbe wie die von mir beschriebene Variante.

Und das ist im Grunde schon das ganze Geheimnis hinter der Sache.

Macht euch darauf gefasst, dass das ganze eine Menge Gussäste, viel Geduld und jede Menge Übung benötigt und man es NICHT immer sofort hin bekommt und viel Übung benötigt.

Also für Grobmotoriker ist das definitiv nix Abrollender Smilie  Abrollender Smilie  Abrollender Smilie

Noch was rechtliches in eigener Sache:
Ich übernehme keine Haftung für eigenes Verschulden.
Im Klartext, wenn euch die Bude im extrem Fall abfackelt oder der Finger abbrennt etc. pp. ist dies euer eigenes Verschulden und ich bin dafür nicht haftbar zu machen.


Viel Spaß beim Ausprobieren und zeigt mal eure Ergebnisse  Massstab  Winker 3  Gentleman

Grüße
Thorsten
Luthias
Luthias
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Re: Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Al.Schuch am Di 05 Nov 2019, 14:50

Hallo Thorsten...

Sauber beschrieben, Danke für die Abhandlung. Cool Freundschaft
Ich würde es unter Tipps & Tricks einordnen. Wink

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Re: Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Jörg am Di 05 Nov 2019, 19:17

Mhhh ... wenn ich's überlesen haben sollte, bitte ich um Entschuldigung, Thorsten ...  shocked

Das Ziehen der Gießäste wirst Du ja wohl nicht zum Selbstzweck betreiben;
deshalb vermisse ich hier einen praxisbezogenen Hinweis darauf,
welche Dicke oder Feinheit Du beim Ziehen anzustreben versuchst;
bzw. für was Du die ausgezogenen Gießäste am Ende verwenden möchtest?

Das Ausziehen von Gießästen ist ja fast so alt wie der Plastikmodellbau selbst,
aber für einige der ursprünglichen Verwendungen (z.B. Antennen, Takelage, Verspannungen, ... ?)
gäbe es mittlerweile auch einfachere, zweckmäßigere und vor allem unempfindlichere Alternativen ... Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Gruebe10

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Re: Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Luthias am Mi 06 Nov 2019, 06:25

Die praxisbezogenen Hinweise die du hier vermisst, findet du in meinem Baubericht der USS MISSOURI.
Ich wurde gefragt, was für eine Technik ich verwende, da manche User eine Hilfestellung suchten.
Und genau diese gebe ich hier.
Luthias
Luthias
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Re: Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Jörg am Mi 06 Nov 2019, 17:45

Danke für die Auskunft, Thorsten ... Freundschaft

und mit Bezug und Link auf Deinen Baubericht wird dieser allgemeine Basteltipp
nun vielleicht auch für Mitglieder nachvollziehbar und anschaulich,
die bisher weder diese Technik, noch Deinen Bericht kennen ... Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN Empty Re: Mehrere Varianten ein Ergebnis: GUSSÄSTE ZIEHEN

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten