Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+36
doc_raven1000
Bastelfix
Fraenkyzuma
laiva-ukko
Lupo60
Dirk Kohl
Gravedigger77
Glufamichel
Steffen70619
Classic
Babbedeckel-Tommy
Rudolf
maxl
Straßenbahner
raily
Tobe-in-style
OldieAndi
klaus.kl
didibuch
Peter2018
Schlossherr
aviavi59
Bastlerfuzzy
folkwang
Horatio Hornblower
steef derosas
didl
Helmut_Z
Ferrari
v8maschine
gronauer
Spur 1
lok1414
Frank Kelle
eydumpfbacke
Der Rentner
40 verfasser

Seite 28 von 32 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31, 32  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 29 Jun 2022, 18:08

Liebe Lustige, Nachtrag: Bezüglich des Hintergrundes habe ich jetzt folgende Entscheidung getroffen:
Der aktuelle Hintergrund bleibt erstmal kleben. Vermutlich stört mich wirklich mehr, dass die Arbeit recht unsauber geworden ist,
was man auf den Fotos zum Glück nicht so klar erkennen kann.
Zum "Tapezieren" über die Platte zu hangeln war nun mal keine gute Idee...
Wenn mich in ein zwei Wochen das alles immer noch "anschaut", mache ich Nägel mit Köpfen: Die Platte wird abgeschraubt und weggerückt,
so dass ich direkt an der Wand arbeiten kann.
Und dann kommt auch die Rauhfasertapete im Bereich der Hintergrundkulisse von der Wand runter und ich klebe direkt auf den glatten Putz.
Anschlüsse, Nähte, Untergrund - dann habe ich alles unter Kontrolle...
Nennt mich verrückt: Für diesen Zweck habe ich die MZZ-Motive gleich nochmal bestellt. Das beruhigt mein Gemüt, denn nun sind alle Optionen wieder offen!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Bastlerfuzzy Mi 29 Jun 2022, 18:19

Hallo Michael,

ich kann Dich gut verstehen, mir geht es ebenso, wenn was nicht so richtig stimmt, dann sieht man dies zuerst, obwohl ich den Hintergrund nicht schlecht finde.
Sicher, wenn Du die Platte wegrücken kannst, kommst Du da besser hin und das Ergebnis wird logischerweise besser.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 29 Jun 2022, 18:25

Ja, Dietmar - die Platte lässt sich nicht nur klappen sondern auch von den Scharnieren abschrauben und auf den Böcken von der Wand wegziehen.
Hätte ich natürlich gleich tun sollen... Aber es ist doch einiger Aufwand.
In den USA gab es einen Baumarkt-Spruch: "Do it right or do it twice". An den erinnere ich mich gerade sehr lebhaft!
Vielen Dank für dein Verständnis. Wir Modellbauer ticken doch irgendwie gleich!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von doc_raven1000 Mi 29 Jun 2022, 18:48

Hallo Michael,
lange nicht mehr in deinen Bericht geschaut, schön das du zumindest einen Teil der Strecke mit OL versehen willst.
Und das mit dem Hintergrund kenne ich so ähnlich, aber gut das du es erwähnst, vielleicht raffe ich mich dazu auf, das bei mir zu ändern und ich hoffe bei dir geht es schneller wenn du dich entschieden hast das Bild auf Putz anzubringen, Cool
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 29 Jun 2022, 20:12

Herzlichen Dank für deinen Zuspruch, Dietmar! Auch wenn's mal nicht so läuft, man ist nicht allein... Das tut gut.
In meinem Fall wäre es einfach nur die doppelte Arbeit (naja - schon etwas mehr als das und 20 Euro für neue Hintergrundkulissen).
Aber damit leben wir doch alle...
Ich bin jedenfalls sehr ruhig dabei und warte ab.
Auch dir wünsche ich, dass du bezüglich deines Hintergrundes eine gute Entscheidung triffst!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Mi 29 Jun 2022, 23:17

Hallo Michael,

huch? Gelesen, dass Du mit dem Hintergrund unzufrieden bist, die Fotos nochmal angeschaut - und mich gefragt „was hat er denn?“.

Ich meine, die Tiefenwirkung der Kulisse ist doch da. Und wegen der hast Du doch bestimmt die Kulisse angebracht, und weniger, um die Struktur der Raufasertapete zu verdecken. Und ein gewisses wohlwollendes Betrachten ist doch sowieso notwendig, weil es ja klar erkennbar ein gemalter und kein Fotorealistischer Hintergrund ist. Seine Wirksamkeit entfaltet er erst dann, wenn er bescheiden nur knapp oberhalb der Wahrnehmungsschwelle im Hintergrund bleibt, weil man die schöne Lokomotive davor fokussiert. Und das funktioniert ja bestens - und in diesem Sehmodus ist dann auch die durchgedrückte Tapetenstruktur nicht mehr wahrnehmbar.

Ich finde, das ist genauso nostalgisch/charmant wie der Erdboden auf der Anlage mit Holzmaserung. Es macht ja gerade den Zauber dieser Anlage aus, dass auch so etwas dem Eisenbahnfeeling keinerlei Abbruch tut. Mein innerer Punktrichter gibt jedenfalls keine Abzüge für die Kulisse.
Lupo60
Lupo60
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


karl josef, didibuch, maxl und Classic mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 30 Jun 2022, 09:10

Herzlichen Dank, Wolfgang, für deinen Beitrag! Zweck und Funktion der Kulisse beschreibst du punktgenau.
Mein "Problem" ist eine Mischung aus "ungewohnt" und "schlecht verarbeitet".
Zur Gewöhnung wird beitragen, dass ich den ganzen Hintergrund nicht ohne Aufwand entfernen und neu anlegen kann.
Ich lasse das alles also wirklich sacken... Eure Zustimmung ist schon die halbe Miete, denn ich bin da sehr beeinflussbar!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 01 Jul 2022, 15:24

Trara! Neuzugang! Wie schon beschrieben, werden Neuzugänge an rollendem Material seltener und seltener, auch wegen meines selbstgewählten "Ereignishorizontes" von 1964.
Dieses Jahr hielt einige Knaller bereit, u.a. auch die "großen" Umbauwagen wie hier den AB 4 y g e:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Img_0218

Wie sich unschwer erkennen lässt, waren diese Wagen eine neue Hausnummer in Sachen Detaillierung.
Eigentlich stammten sie gar nicht von TRIX, sondern entstanden aus einer Zusammenarbeit mit Willy Ade, dessen Firma Röwa eine Reihe von Fahrzeugen für TRIX entwickelt hat.
Die eingesetzten Fenster, die Beschriftung und der plastisch ausgearbeitete (im Fahrbetrieb gar nicht sichtbare) Bodenbereich waren für ihre Zeit sensationell und richtungweisend.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Img_0219

Die Zusammenarbeit mit Röwa endete 1969, wie 1965 schon die mit Rivarossi, was die Modellpalette von TRIX entscheidend schrumpfen ließ.
Das läutete nach meiner Einschätzung u.a. den Niedergang von TRIX in H0 ein.
Meine Freude über das gelungene Modell trübt das nicht! Der Preis war mit 10,50 € sehr moderat. Der Zinkdruckguss- und Blech-Bahner in mir sieht aber auch die Nachteile:
Das ist kein Spielzeug mehr und ließe sich schwer nur reparieren...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Glufamichel, karl josef, ullie46, didibuch, Classic, Steffen70619 und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Fr 01 Jul 2022, 16:07

Lieber Michael,

einen tollen Neuzugang hast Du da an Land gezogen! Ich bin total überrascht, welcher Detaillierungsgrad zu der Zeit schon möglich war. Das ist mir- im Zusammenhang mit Trix- völlig neu und unbekannt .Viel Freude mit dem Neuling!
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 01 Jul 2022, 16:53

Herzlichen Dank, lieber Stephan! Ja, TRIX selbst mühte sich noch sehr, wie der 1960 herausgebrachte Rungenwagen beweist (siehe Post #331 auf S.23).
Die wahren Impulse entstanden eben in Zusammenarbeit mit Rivarossi und Willy Ade (Röwa). Vor allem Willy Ade legte vor.
Seine Mitte der 60er für TRIX entwickelten Personenwagen sind legendär und stets eine Augenweide. Da fehlen mir noch ein paar Typen, die Silberlinge z.B.
Herr Ade fühlte sich aber in seinen Ideen von TRIX zu sehr ausgebremst und machte sich schließlich mit Röwa unabhängig von TRIX.
Diese Modelle stießen schon damals die Tür auf zur heute "gewohnten" Originaltreue der H0-Fahrzeuge.

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von didibuch Fr 01 Jul 2022, 16:59

Hallo Michael,

ein schöner Wagen. Mir gefällt auch, wie gut Zug und Bahnhof zusammen ein schönes Bild ergeben.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Superkleber
Superkleber


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 01 Jul 2022, 20:00

Vielen Dank, Dieter, für deine lobende Rückmeldung! Freut mich!
Wir beide sind nun mal bekennende Kartonmodellbauer, auch wenn meine diesbezügliche Produktivität aktuell zu wünschen übrig lässt. Man sieht ja warum.
Auch ich finde die Kombination von Holz, Kartongebäuden und 60er-Jahre Moba sehr stimmig und habe mich übrigens mit dem Hintergrund inzwischen ausgesöhnt,
nachdem ich eine Mittelgrundkulisse so verschoben habe, dass sie eine etwas unvorteilhafte Stelle verdeckt. Gerade gefällt mir die Gesamtwirkung wieder sehr!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


didibuch, Classic und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von ullie46 Fr 01 Jul 2022, 20:07

Auch von mir ein paar Worte.

Ich stimme Dieter hier gerne zu.

Auch als Nicht-Eisenbahner gefällt mir der neue Wagen, speziell vor der Bahnhofskulisse, derart gut, dass ich das Ensemble glatt als Diorama oder Modul bauen würde.

Gruß Ulrich
ullie46
ullie46
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Fr 01 Jul 2022, 22:52

Hallo Michael,

Glückwunsch zum neu dazu gekommenen Wagen! Die Umbauwagen gehören zu meinen absoluten Lieblingen, verbinde ich damit doch viele Eindrücke aus der Kindheit und herrliches DB-Epoche III-Feeling. Cool
Ich hoffe, dir laufen auch noch weitere passende Wagen zu, für einen kompletten Zug.

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 02 Jul 2022, 08:57

Allen "Likern" und euch beiden, Ulrich und Andreas, ein herzliches Dankeschön! Euer Lob tut immer wieder gut!
Wie viele Wagen noch dazukommen, hängt natürlich vom Angebot ab. Immer wieder mal muss man schauen, was es gerade gibt und wie viele Interessenten jeweils mitbieten.
Wie gesagt - auf die "Silberlinge" habe ich ja auch schon ein Auge geworfen. Auf die Platte allerdings passen die gesammelten Schätze schon lange nicht mehr...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 02 Jul 2022, 09:45

Lieber Michael,

nochmal zum Detaillierungsgrad:  ich glaube, die Wende der filigranen Detaillierung kam wohl mit dem vermehrten Einsatz von Kunststoffmaterialien. Meine erste MoBa in den 60ern war ja sehr "PIKO-lastig". In der DDR wurde damals schon "Plaste" verwandt, damit konnten seinerzeit schon mehr Details umgesetzt werden, als mit den Metallwaggons. Auch Fleischmannund ROCO  arbeitete da schon viel im Kunststoffbereich. Märklin, Primex und Trix hielten häufig an den Metallblechversionen fest- was eine weniger genaue Detaillierung zur Folge hatte. So habe ich es in Erinnerung.
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Sa 02 Jul 2022, 11:15

Hallo Michael,

erstmal noch meinen Glückwunsch zu Deiner Anlage, die mir sehr gut gefällt, und Deinem Neuzugang, dem Umbauwagen AB4yge. In dem ältesten mir vorliegenden Trix-Katalog hatte er die Artikelnummer 3374 (Trix Express) bzw. 3774 (Trix International). Auch die anderen beiden Typen, den B4yge (Art.-Nr. 3375/3775) und BD4yge (3376/3776) hatte Trix zu einem Preis von je 9.- DM im Angebot. Alle Wagen hatten amerikanische Drehgestelle. Die Trix-Wagen sind mit einer LüP von 19,4 cm verkürzt, haben aber, im Gegensatz zu den Silberlingen, die korrekte Fensteranzahl.

Ich hoffe, Dir laufen auch noch die beiden anderen Wagen über den Weg. Die DB-Umbauwagen gehören zu meinen Lieblingen, obwohl sie überhaupt nicht in mein Beuteschema passen. Sie waren aber, genauso wie die Reko- und Modernisierungswagen der DR, ein Beispiel dafür, wie man nachhaltig wirtschaften kann und aus alten, abgeranzten Abteilwagen Fahrzeuge neu aufbauen kann, die die nächsten 25 Jahre klaglos im Einsatz standen.
Mit den Mittel- und Endeinstiegen hat die DB ein Konzept wieder aufgegriffen, das bereits von der DRG mit den BC4i-35a/C4i-35a und VT 137 im Einheitsgrundriß umgesetzt wurde. Die Wagen waren damit recht vielseitig einsetzbar.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Umbauw10
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


OldieAndi, karl josef, didibuch, maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 02 Jul 2022, 11:40

Herzlichen Dank euch beiden, Stephan und Steffen, für eure Beiträge! Freut mich!

@Stephan: Ganz klar - die bessere Detaillierung wurde durch den Einsatz von Kunststoff erst möglich. Interessant für mich ist hierbei, wie man sich an die neuen Möglichkeiten herantastete. TRIX selbst setzte bei Neuentwicklungen noch längere Zeit auf eine Mischung von Metalluntergestell und Kunststoffaufbau. Rivarossi und Röwa stiegen sehr früh komplett auf Kunststoff um. Wie die Entwicklung bei anderen Marken war, ist mir nicht bekannt.
So sehr mich die neue Vorbildtreue beeindruckt, die Haptik der Metallwagen bleibt für mich ein besonderes Erlebnis, von den Reparaturmöglichkeiten ganz abgesehen...

@ Steffen: Vielen Dank für das schöne Foto und die gewohnt profunden Kenntnisse! Die Unstimmigkeiten zwischen TRIX und Willy Ade bezogen sich genau auf die bis dahin übliche Verkürzung der langen Personenwagen. Wegen der engen Radien der Modellgleise waren es immer Kompromisse. Ade tendierte zu einer vorbildgetreuen Darstellung im Maßstab 1:100, was TRIX meines Wissens ablehnte, so dass Ade auf eigene Faust Wagen konstruierte, die TRIX dann doch wieder gut fand und ins Programm aufnahm. !969 machte Ade sich dann mit Röwa endgültig selbständig. Ein nicht immer glückliches Hin und Her!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 02 Jul 2022, 12:52

Post aus Erftstadt - da staunst du, Andreas (OldieAndi)!
Es war natürlich reiner Zufall, dass das Modellbahn Paradies Erftstadt die Oberleitungsmasten von Vollmer auf eBay angeboten hat.
Ich hoffe, das "Konvolut" reicht für den Außenkreis.
Mehr soll ja nicht elektrifiziert werden als die "Fern"strecke, die einen stattlichen, guten halben Kilometer lang ist!

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Img_0220

Nun muss ich auf die Fahrdrähte warten, die natürlich aus ganz anderen Ecken Deutschlands zu mir unterwegs sind,
und dann kann schon die Montage beginnen...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, didl, doc_raven1000, karl josef, didibuch, Classic und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Sa 02 Jul 2022, 17:24

Klasse Schnäppchen Michael
Bin schon gespannt, wie das auf Deiner Anlage dann schnieke aussehen wird.
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 02 Jul 2022, 18:53

Vielen Dank für dein Lob, Namensvetter! Ob es ein Schnäppchen war, kann ich gar nicht beurteilen.
Inklusive Porto komme ich auf ca. 2 Euro für jeden Mast. Im Vergleich zu Neuware ist das aber doch günstig.
Und die Masten sind absolut neuwertig. Zudem passen sie natürlich besser, weil es sich um zeittypisches Material handelt.
Bei der Vorbildtreue machte man in den 60ern ja noch große Kompromisse! Aber genau das ist stimmig zur Retro-Anlage.

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Classic und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi So 03 Jul 2022, 01:44

Hallo Michael,

Post aus Erftstadt ist nie verkehrt. Wink Jetzt muss ich doch mal ganz dumm fragen, ob denn Trix kein eigenes Oberleitungssystem im Programm hatte.
Und überhaupt, das mit der Streckenlänge stimmt auf deiner Anlage nicht so ganz. Bei einem reinem Punkt-zu-Punkt-Betrieb würde ich dir ja recht geben. Aber bei dir fahren die Fernzüge doch im Kreis, der bekanntlich kein Anfang und kein Ende hat. Somit ist die Strecke doch eigentlich unendlich. Lass den Fernzug, sagen wir mal drei Stundne lang, einfach nur fahren und beobachte ihn kontinuierlich. Nach dieser Erfahrung wirst du mir gewiss zustimmen. drunken sunny

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


karl josef und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 03 Jul 2022, 07:49

Lieber Andreas - du hast ja so recht! Post aus Erftstadt ist nie verkehrt! Aber ich musste doch ein wenig schmunzeln.
Als ich die Masten über eBay kaufte, achtete ich natürlich überhaupt nicht darauf, woher sie kamen. Die Überraschung war dann umso größer...

TRIX plante zwar, ein eigenes Oberleitungssystem zu entwickeln und zu produzieren, gab das Vorhaben aber auf und verwies auf den Hersteller Vollmer.
Ein paar Jahre lang lag den TRIX-Katalogen sogar ein Vollmer-Faltblatt speziell für die Oberleitung bei. So sind die Masten also goldrichtig und absolut passend.
Hatte Märklin denn eine Oberleitung aus eigener Produktion? Ich kenne mich jenseits des TRIX-Horizontes ja kaum aus.

Was die "Fern"strecke angeht, muss ich dir natürlich auch recht geben: zehn Runden sind 5,2 km, hundert Runden schon 52 km.
So muss man als Spielbahner rechnen!

Einen schönen Sonntag wünscht
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi So 03 Jul 2022, 08:18

Guten Morgen Michael,

ja, Märklin hatte/hat eine eigene Oberleitung im Programm. Dirk z.B. hat auf seiner Anlage eine solche. Speziell die Fahrdrähte waren recht robust, also kräftig ausgeführt, aber eben für Betriebssicherheit ausgelegt. Maßstabgsgerechte Oberleitungen bzw. Fahrdrähte dürften ohnehin kaum zu realisieren sein, sollen sie auch noch die angedachte Funktion erfüllen.
Ich bin sehr neugierig, wie sich deine Oberleitung auf der Anlage macht.
Und nochmal zurück zum "unendlichen" Kreis: Inszenieren wir mit unserem Tun nicht so etwas wie eine Bühnenkulisse, auf der sich mit Hilfe der Fantasie eine ganze Welt darbieten kann?

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


karl josef, maxl und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 03 Jul 2022, 16:55

Ja, Andreas, die Modellbahn"Philosophie" nimmt bei mir auch großen Raum ein - vor allem, wenn mir gerade die Energie fehlt, an der weiteren Verlegung der Gleise zu werkeln.
Dann träume ich vor mich hin, nehme unterschiedlichste Perspektiven ein, schiebe das eine Gebäude hier-, das andere dorthin und lasse auch mal ein paar Züge fahren,
was aber noch etwas eintönig ist, solange ich nicht rangieren und Lokomotiven auf Abstellgleisen parken kann.
Was ist bloß so reizvoll an dieser kleinen Welt? Ach - ich weiß es nicht wirklich... Ich weiß nur, dass es mir große Freude macht!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 28 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 28 von 32 Zurück  1 ... 15 ... 27, 28, 29, 30, 31, 32  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten