Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+31
Dirk Kohl
Gravedigger77
Glufamichel
Steffen70619
Classic
Babbedeckel-Tommy
Rudolf
maxl
Straßenbahner
raily
Tobe-in-style
OldieAndi
klaus.kl
didibuch
Peter2018
Schlossherr
aviavi59
Bastlerfuzzy
folkwang
Horatio Hornblower
steef derosas
didl
Helmut_Z
Ferrari
v8maschine
gronauer
Spur 1
lok1414
Frank Kelle
eydumpfbacke
Der Rentner
35 verfasser

Seite 19 von 19 Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 11 Jan 2022, 10:16

Hallo Stephan - die weitere Entwicklung, speziell das Zusammengehen von Märklin und TRIX, habe nun wieder ich nicht auf dem Schirm. TRIX ist ja schon lange nicht mehr TRIX EXPRESS (im Dreileiter-Sinne), denn die damals unbestreitbaren Vorzüge des echten Zwei- bzw. Dreizugbetriebes auf einem Gleis haben sich "in Wohlgefallen" aufgelöst, seit man digital fast beliebig viele Lokomotiven zeitgleich auf demselben Gleis steuern kann. Der Mittelleiter hat meines Wissens nur bei Märklin in Form der Punktkontakte "überlebt".
Bevor es ganz digital wurde, brachte TRIX noch das EMS-System heraus, das es erlaubte, bis zu sechs Lokomotiven unabhängig voneinander auf demselben Gleis zu fahren bzw. abzustellen. Das war aber bereits "nach meiner Zeit" und interessiert mich deshalb aktuell nicht wirklich, obwohl es bei eBay auch immer wieder mal EMS-Steuergeräte zu kaufen gibt.
Insgesamt ist die Entwicklungsgeschichte der Modellbahnen auch stromtechnisch ein interessantes Feld!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Di 11 Jan 2022, 12:35

Lieber Michael, wieder einige interessante Informationen reicher geworden. Wenn ich jetzt tief in mich gehe erinnere ich mich an die Trix Gleich- und Wechselstrom Geschichte. Und ja , das EMS-System ist mir geläufig. Als 15 jähriger kratzte ich mein Erspartes zusammen und fuhr damals extra ins 20 km entfernte Mannheim (mit einem roten Brummer) um mir beim dortigen Eisenbahnhändler eine BR 218 mitsamt EMS -Steuergerät zu leisten. Das war dann forthin der ganze Stolz meiner Modellbahn. Eigentlich eine Art Urahn der Digitaltechnologie!   Da werden Erinnerungen wach. Irgendwann hat dieses Fossil dann bei ebay einen neuen Eigner gefunden. Zur damaligen Zeit war das aber was ganz tolles 2 Loks gleichzeitig zu betreiben Winker Hello
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Di 11 Jan 2022, 17:41

Lieber Stephan und alle anderen so erfreulich interessierten Bauberichtsbegleiter - da mein TRIX-Ersatzteillieferant so unglaublich prompt arbeitet,
lagen heute schon die Ersatzräder für die E 50 im Briefkasten!
So können wir von der Theorie zur Praxis übergehen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_6014

Hier sieht man sehr schön den Größenunterschied zwischen dem TRIX-International-Rad und dem TRIX EXPRESS-Rad. Welches welches ist, muss ich wohl kaum erwähnen... Sowohl das Abziehen als auch das Aufsetzen der Räder auf die Achsen ist eine kleine Zitterpartie, wenn man es noch nie gemacht hat. Nach ein paar Probehammerschlägen war mir klar, dass ich um das Aufpressen nicht herumkommen würde, wenn die Räder halbwegs sauber rechtwinklig auf den Achsen sitzen sollen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_6015

Zum Glück ließ sich mein Miniatur-Schraubstock hierfür nutzen. Natürlich gibt es zu diesem Zweck Spezialwerkzeuge, aber für eine einmalige OP wäre das doch kaum vertretbar gewesen. Aber es ging auch so - vielleicht nicht wirklich präzise genug, doch das rollende Material verzeiht gewisse Toleranzen und läuft trotzdem sauber. Ein letztes Bild soll euch die Problemzone auf einer TRIX-Weiche (Herzstück) zeigen, die das zierlichere International-Rad nicht schafft, wohl aber die hier gezeigten dickeren Express-Räder:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Img_6016

Ich denke, sogar auf dem Foto ist erkennbar, warum die International-Räder diese Hürde nicht nehmen können. Umbau geschafft; die E 50 nimmt jetzt jede Weiche aus jeder Richtung!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, didibuch, klaus.kl, Lupo60 und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Di 11 Jan 2022, 20:51

Hallo Michael,

ich finde es sehr interessant, die Trix-Spezialitäten so genau gezeigt zu bekommen. Schön sind die dicken Express-Räder sicher nicht. Man legte aber wohl Wert auf absolute Betriebssicherheit, und diesen Zweck haben sie gewiss sehr gut erfüllt.
Zum erfolgreichen Radsatztausch herzlichen Glückwunsch! Vor dieser Aktion hätte ich wohlziemlich Bammel gehabt. Aber um so erfreulicher, dass die E 50 nun souverän ihre Kreise ziehen kann. Cool

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 12 Jan 2022, 03:58

Vielen Dank, Andreas, für deinen Beitrag und deine Anerkennung! Tut wie immer gut!

Ja - ich hatte Bammel vor dem Radwechsel und auf der ersten bearbeiteten Achse läuft ein Rad etwas "eierig"... was man zum Glück nicht sieht und was die Laufeigenschaften nicht beeinträchtigt. Zur Ehrenrettung der TRIX-Räder muss ich sagen, dass es wirklich schwere und wertige Teile sind und dass man bei der E 50 ohnehin nicht viel von ihnen sieht. Rein optisch unterscheidet sich die umgebaute Lok nicht von der ursprünglichen International-Version.

Bei den freiliegenden Dampflokrädern nimmt man die massiven Spurkränze hingegen durchaus wahr - aber für den TRIX-Fan gehört das so... TRIX hatte bezüglich der Räder und der darauf abgestimmten Weichengeometrie sehr früh "die Weichen gestellt" und konnte das dann nicht mehr grundlegend ändern, ohne ihre langjährigen Kunden zu vergrätzen. Denen wäre es wirklich nicht zuzumuten gewesen, für eine Umstellung auf feinere Räder ihr gesamtes vorhandenes Material in die Tonne zu treten oder aufwendig umbauen zu müssen. So hieß die "Notlösung", TRIX schließlich in zwei unterschiedlichen Systemen anzubieten. Inwieweit das alles zum Niedergang der Marke beigetragen hat, bleibt wohl Spekulation!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von raily Sa 15 Jan 2022, 22:06

Hallo Michael,

mmh, "der Niedergang" ist so eine Sache,
hauptsächlich lag es wohl an der Grobheit der Modelle und daß Trix dann auf das internationale
2 Leiter Gleichtromsystem mit aufgesprungen ist, ergab sich aus der Not, dennoch blieben sie immer
am Rande des Endes und selbst heute ist Trix eher ein Nischenprodukt das funktioniert weil fertige
Märklinkonstruktionen einfach ins 2L System übernommen werden, so wie früher unter HAMO.

Es gibt heute noch, wie du auch weißt, eine recht große Fangemeinde für TE, aber wohl leider zu wenige,
um eine Modellherstellung wirtschaftlich werden zu lassen. Märklin hat ja anfangs noch Märklinmodelle ab
Werk umgebaut für TE angeboten, das ging wohl auch in die Hose.

Zitat von der Trix Homepage:
"Trix Express ist ein Sortiment, das wir nicht mehr aktiv anbieten. Einige wenige Artikel sind für Bestandskunden noch verfügbar."

Und das war's dann wohl seitens des Herstellers.


Viele Grüße,
Dieter.

Viele Grüße,
Dieter.
raily
raily
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 16 Jan 2022, 12:36

Ja, Dieter - über den Niedergang von TRIX (wie auch den anderer Modellbahnhersteller) kann man viele Überlegungen anstellen. Dass die Radgeometrie aus heutiger Sicht eine Sackgasse war (obwohl ich die massiven, schweren Räder unter nostalgischen Gesichtspunkten geradezu liebe...), war vermutlich ein Aspekt. Die nach wenigen Jahren beendete Zusammenarbeit mit Rivarossi verringerte das Typenangebot bei den Waggons schlagartig um fast ein Viertel und zur gleichen Zeit setzte TRIX ganz stark auf MINITRIX und vernachlässigte dabei die H0-Stammkundschaft. In Verbindung mit dem ohnehin stark nachlassenden Interesse an Modellbahnen allgemein war dann die Luft schnell raus...
Aber all das berührt mich kaum! Mein Interesse an TRIX zielt eindeutig auf die Zeit, "als die Welt noch in Ordnung war". Und ich freue mich natürlich, dass das eBay-Angebot dieser Epoche so (oder besser: viel zu) reichlich ist.

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko So 16 Jan 2022, 13:17



Das ist ja wieder interessantes modellbahngeschichtliches Wissen. Dass man bei Trix verstärkt den H0-Kunden den Rücken gekehrt hat ist mir neu. Als "Fleischmann-Bahner" Baugröße H0 mußte ich diese schmerzliche Erfahrung ja auch gerade machen. Fleischmann produziert seit letztem Jahr nur noch im N-Bereich. H0 gibt es nur noch über Roco. Traurige Entwicklungen, die es da immer wieder gibt...

LG
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 16 Jan 2022, 14:52

Hallo Stephan - Danke für deinen Einwurf! Ich muss immer wieder betonen, dass ich "neuere" Entwicklungen auf dem Modellbahnsektor (ab den 70ern) komplett verpennt habe. Da hatte ich ganz andere Interessen... Ich kann nur aus den 60ern berichten, und da setzte ab Mitte der Dekade TRIX tatsächlich einen Schwerpunkt auf die Spur N, MINITRIX also, und das ja durchaus erfolgreich, aber eben auf Kosten der Modellpflege in der Spur H0. Aber wie gesagt: Das war, wenn überhaupt, nur ein Baustein zum Niedergang. Die Bewertung der einzelnen Faktoren wird immer subjektiv bleiben; fest steht nur, dass es TRIX EXPRESS heute allenfalls noch dem Namen nach gibt... Inwieweit diese Entwicklungen traurig sind, muss natürlich auch wieder jeder subjektiv für sich entscheiden. Ich denke, das alles ist eben einfach so. Der Markt und die Käufer-Interessen haben sich verändert.
Wir aber bleiben unserem Hobby treu!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Frank Kelle und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 19 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 19 von 19 Zurück  1 ... 11 ... 17, 18, 19

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten