Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+31
Dirk Kohl
Gravedigger77
Glufamichel
Steffen70619
Classic
Babbedeckel-Tommy
Rudolf
maxl
Straßenbahner
raily
Tobe-in-style
OldieAndi
klaus.kl
didibuch
Peter2018
Schlossherr
aviavi59
Bastlerfuzzy
folkwang
Horatio Hornblower
steef derosas
didl
Helmut_Z
Ferrari
v8maschine
gronauer
Spur 1
lok1414
Frank Kelle
eydumpfbacke
Der Rentner
35 verfasser

Seite 18 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Do 16 Dez 2021, 22:56

Hallo Michael,

ja an diesem Scheideweg steht jeder MoBahner mal... Eine Oberleitung ist-wie ich meine- das i-Tüpfelchen jeder Modellbahn. Gerade die älteren E-Loks haben, nicht wegzudiskutierende, Reize. Eines meiner einschneidenden Erlebnisse war da die Mitfahrt in einem Museumszug, der von einer E 44 gezogen wurde. Ein unvergeßliches Erlebnis.

Das Problem auf der Platte ist dann die Umsetzung, eine Oberleitung ist aufwändig im Aufbau und erschwert auch die Wartung/Instandhaltung der Anlage. Ich habe mich bei meinen H0 Modellen bewußt gegen die E-Loks entschieden. Ich kenne etliche, die die Loks im Repertoire haben, aber - aus Vereinfachungsgründen- auf das Anbringen der Oberleitung verzichten. Das ist für mich ein NoGo! evil or very mad  Ohne Oberleitung keine E-Loks. Man muß halt dann Abstriche machen Grinsen

Bei Deinem Projekt im Analogbereich muß man sicher nochmals abwägen Rolling eyes  eine Oberleitung eröffnet natürlich einen weiteren Stromkreis und damit das Betreiben eines weiteren Zuges!

Nur Du selbst kannst da entscheiden, was Dir wichtig ist Wink

Liebe Grüße
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 17 Dez 2021, 15:14

Herzlichen Dank für deine Zeilen, Stephan! Ich werde die "Problematik" mit einer Oberleitung ganz in Ruhe angehen. E-Loks ohne Oberleitung zu betreiben, wäre auch für mich allenfalls eine Not- bzw. Zwischenlösung.
Eigentlich ist es ja schön, wie viele Schritte noch vor mir liegen. Denn eine fertige Modellbahnanlage ist zwar das Ziel, aber der Aufbau hat doch immer noch die meisten Reize. Denkbar wäre auch eine Teil-Elektrifizierung der Anlage. Ich gehe einfach einen Schritt nach dem nächsten.
Klassische TRIX-Elektrolokomotiven sind aktuell gar nicht so leicht zu bekommen. Entweder deutlich zu teuer (für mein Empfinden) oder doch sehr ramponiert. Die Aufarbeitung wäre ja nicht ganz so einfach wie bei den Dampfloks. Du siehst aber: Meine Gedanken kreisen schon wieder...

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Fr 17 Dez 2021, 16:56

diese hier ist doch klassisch schön und garnicht teuer Michael

"trix international Elektrolok 2431 OVP sehr guter Zustand" denke HO ?

Code:
https://www.ebay.de/itm/403351603172?hash=item5de9a107e4:g:M~oAAOSwJJZhti0q


noch ne knappe Stunde......zum Überlegen Very Happy

Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 17 Dez 2021, 17:37

Vielen Dank, Namensvetter, dass du so an mich (und für mich!) denkst! Ich habe mich natürlich gleich in das Angebot vertieft. Eine wunderschöne Lokomotive!
Leider funktioniert TRIX-International nicht auf den TRIX-EXPRESS-Gleisen. Ein Umbau wäre sehr aufwendig und würde vermutlich auch meine Möglichkeiten übersteigen. Zu guter Letzt: Diese Lok kam erst sehr viel später ins Programm. Sie stellt also eine sehr alte Lok dar, ist als Modell aber vergleichsweise jung.
Ich habe mir ja nun in den Kopf gesetzt, nur altes Material zu sammeln, also Lokomotiven, die spätestens bis 1964 von TRIX herausgebracht wurden, wobei etliche Modelle dann ja sehr lange im Programm blieben.
Auch da gibt es viele Schätze - z.B. hat es mir die BLS-Lokomotive aus völlig unerfindlichen Gründen angetan. Oder die E 10, die E 50 oder das "Deutsche Krokodil", die E 94.
Da finde ich z.Zt. nur sehr abgewrackte oder sehr teure Exemplare... Aber ich kann auch nicht behaupten, dass ich schon besonders intensiv suche!
Trotzdem: Danke für den Tipp. Gerne mehr!

Beste Grüße
Michael


Zuletzt von maxl am Fr 17 Dez 2021, 17:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Fr 17 Dez 2021, 17:46

Hallo Michael (Maxl)

Maxl schrieb:Leider funktioniert TRIX-International nicht auf den TRIX-EXPRESS-Gleisen

Natürlich weiß ich als Trix-Laie diese Unterschiede nicht zu erkennen. Aber dieses "spätestens bis 1964" leuchtet mir ein. Naja, wenn mir ein Krokodil (das sagt sogar mir etwas!) über den Weg kriechen sollte, benachrichtige ich Dich, bevor es im Unterholz verschwindet...... Very Happy


Zuletzt von Schlossherr am Fr 17 Dez 2021, 17:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 17 Dez 2021, 17:50

Vielen Dank, Michael!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 18 Dez 2021, 18:06

Schon wieder: zwei Neuzugänge! Während ich den Langholzwagen komplett neu lackieren musste, entpuppt sich der Tiefladewagen als ein besonderes Schätzchen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Img_5952

Zum Tiefladewagen gibt's mal wieder etwas Firmengeschichte. Das Fahrzeug war von 1953 bis 1961 im Katalog. Der Tieflader ist also mindestens 60 Jahre alt. Produziert wurde er in England. Dort hatte TRIX schon vor dem Kriege ein Tochterunternehmen namens TTR (Trix-Twin-Railway). Und weil TRIX zu der Zeit keinen eigenen Tieflader im Programm hatte, übernahm man kurzerhand das TTR-Modell und bot es mit mehreren Ladevarianten in Deutschland an. Rein äußerlich ist die englische Herkunft an den metallisch blanken Puffern zu erkennen, die ja eigentlich nicht ins Bild passen, aber die Rarität schön hervorheben.

Auch wenn das Foto nicht so viel hergibt: Der Wagen ist in praktisch makellosem Zustand. Nur auf dem roten Kessel klebte der abgerissene Rest eines Preisschildes. Wahrscheinlich war das der Grund, dass ich das Modell deutlich günstiger erwerben konnte, als es eigentlich taxiert wird. Das Risiko der Preisschild-Entfernung nahm ich auf mich und bekam das Problem dann mit viel Geduld, Fettcreme, Äthanol und Polieren in den Griff. Puh! Sechzig Jahre alte Klebereste eines Preisschildes! Es war riskant.
Umso mehr freue ich mich über das gute Ergebnis.

Beste Grüße
Michael


Zuletzt von maxl am Sa 18 Dez 2021, 18:51 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, didl, Glufamichel, didibuch, klaus.kl, Lupo60, Steffen70619 und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 18 Dez 2021, 18:09


Michael aus welchem Hut zauberst Du diese Schätze immer Very Happy

Wieder 2 sehr interessante Schmuckstücke!! Cool

LG
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 18 Dez 2021, 18:49

Stephan - der Hut heißt eBay und manchmal hat man eben Glück! Durch einen Telefonanruf unterbrochen, konnte ich meinen Text erst später vervollständigen.
Da hast du noch ein paar Informationen. Dein Interesse tut mir immer wieder gut!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


laiva-ukko mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 18 Dez 2021, 18:54



Du weißt ja, dass mich alte Analogbahnen inzwischen eigentlich weniger interessieren, ich finde Deine Idee dahinter aber spannend und interessant. Deshalb bin ich da bei Deinem Bericht immer dabei. Finde das Klasse und auch das, was Du bislang zusammentragen konntest. Ich drücke feste die Daumen, dass Du das selbstgesteckte Ziel erreichen wirst Very Happy Cool Winker 2
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von didibuch So 19 Dez 2021, 10:08

Hallo Michael,

du baust dir da eine beeindruckende Sammlung auf.
Bleibt da noch etwas Zeit für ein weiteres großes Modell?

Viele Grüße und einen schönen vierten Advent
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl So 19 Dez 2021, 11:35

Herzlichen Dank für dein Kompliment, Dieter! Neben der neu erwachten Sammelleidenschaft, die wegen der Restaurierung auch einige Zeit in Anspruch nimmt, wäre ich schon froh, wenn ich mit der Villa Braun vorankäme und (endlich!) die Grundplatte für die projektierte Anlage angeschafft und aufgebaut bekäme...
Für ein neues Lokmodell im Großmaßstab (die KÖF II würde mich sehr reizen) wird so bald wohl keine Zeit sein. Mehrere parallele Baustellen sind nicht so meins!

Der Tiefladewagen hat noch zwei bessere Ansichten verdient:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Img_5953

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Img_5954

Um die Klebespuren eines Preisschildes am Kessel zu entfernen, musste ich den Kessel abnehmen. Er wird nur durch die Drähte gehalten und hat leider keine klar definierten Auflagepunkte zur unverrückbaren Justierung auf der Ladefläche. An einer solchen OP war ein Vorbesitzer offenbar gescheitert. Es war auch sehr kniffelig, zumal die nur eingesteckten Stirnseiten des Kessels sich wegen sehr schlechter Passgenauigkeit ständig verdrehten und herausfielen. Das hatte TRIX bei den Kesselwagen besser im Griff!  
Egal - ich hab es geschafft und bin mit diesem Glücksgriff sehr froh!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, Straßenbahner, ullie46, didibuch, klaus.kl und Lupo60 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mi 05 Jan 2022, 09:51

Diesmal ist Lieblingsschwabe Uwe (Glufamichel) schuld! Er wies mich auf eine eBay-Auktion der TRIX E 50 hin. Herzlichen Dank dafür! Die Lok ist ein Klassiker und war von 1959 bis 1977 im Programm, ist also mindestens 45 Jahre alt. Der Einstiegspreis war 50,- Euro, also sehr verlockend. Der Zustand wurde als 100-prozentig beschrieben, was immer das heißen soll... Es entstand kein großes Bietergefecht und am Ende hatte ich das Teil für 77,- Euro (inkl. Porto), was für eine neuwertige Lok ein "Schnäppchen" wäre. Hier zwei Fotos auf die Schnelle:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Img_6012

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Img_6013

Der "hundertprozentige Zustand" erwies sich als in Teilbereichen doch fragwürdig. Ein Stromabnehmer hat durch jahrzehntelange falsch eingeklemmte Lagerung deutlich an Symmetrie eingebüßt und muss evt. ersetzt werden. Der Dachbereich war nicht so makellos, wie die Auktionsfotos erscheinen ließen. Speziell die Bereiche unter den Stromabnehmern waren total verölt (warum nur - da gibt's nix zu ölen!) und hatten den Dachlack angegriffen. Ansonsten aber erfreut die Lok durch einen guten Erhaltungszustand. Die Motoren (ja, es sind zwei!) laufen.

Das Dach habe ich "gestrippt", gereinigt und mit einem feinen Grauschleier auf neu getrimmt. Das war ich mir schuldig... Falsche Behandlung ist für mich keine Patina. Nun "glänzt" das gute Stück wieder. Da es eine TRIX-International-Lokomotive ist, muss ich noch einiges in einen Umbau investieren. Mit Bordmitteln habe ich zunächst zwei Schleifer auf Mittelleiterkontakt umgeschraubt und die klassischen TRIX-Kupplungen angesetzt. Das Problem sind die Räder: Auf freier Strecke laufen sie einwandfrei, in Weichen geraten sie aber gerne aus der Spur. Sie haben halt nicht die TRIX-EXPRESS-Radgeometrie. Ein entsprechender Radsatz wäre zu haben. Aber das hat Zeit. Ich traue mich da nur ungern heran und werde noch experimentieren.

Die E 50 war die ihrerzeit schwerste Elektro-Lokomotive der DB und sowohl beim Vorbild als auch bei TRIX ein Paradepferd. Die Trix-typisch ausschwenkenden Pufferbohlen stören an diesem Modell weit weniger als bei der V 200. In der Vitrine ist das Teil ein neuer Hingucker!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, doc_raven1000, Glufamichel, ullie46, didibuch, raily, klaus.kl und mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Schlossherr Mi 05 Jan 2022, 11:57

Meine Gratulation zum neuen Zugang Michael. Danke für die ausführlichen Erläuterungen dazu.
Schlossherr
Schlossherr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Mi 05 Jan 2022, 14:39


Hallo Michael (maxl), schließe mich da voll meinem Vorredner an Very Happy

Eine schöne E-Lok hast Du da an Land gezogen. Macht sich gut auf Schiene und in der Vitrine !!!

Winker Hello

LG
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Mi 05 Jan 2022, 16:32

Auch ich gratuliere zu diesem Fang, Michael! Mein Bruder und ich haben ganze Nachmittage am Bahnübergang zugebracht und immer gespitzt, ob da nicht ein Zug mit einer E50 vorbeikommt. Manchmal war uns das Glück hold, und wir waren überglücklich, wenn sie sich auf einem Gleisstoß vor dem Übergang mit unverkennbarem da-da-dam! - da-da-dam! ankündigte.

Nostalgie pur. Von der beeindruckenden Zweimotorigkeit mal ganz zu schweigen Very Happy

Viel Freude damit!

Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Mi 05 Jan 2022, 21:57

Hallo Michael,

Petri Heil zum erfolgreichen Beutefang! Cool Spätestens jetzt ist zumindest auf der Hauptstrecke der immer dringlicher werdenden Anlage eine Oberleitung Pflicht. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 06 Jan 2022, 10:04

Vielen Dank euch vieren, Michael, Stephan, Wolfgang und Andreas, für eure Rückmeldungen und eure Mitfreude! Und natürlich allen, die "Gefällt mir" angeklickt haben. Es tut doch immer wieder gut!

Herzlichen Dank auch für eure Geduld, die ihr in Erwartung des eigentlichen Anlagenbaus aufbringt... Da soll in diesem neuen Jahr definitiv etwas geschehen.
Aber auch die Vorfreude und Sammelleidenschaft füllen mich gut aus.

Die Lok ist natürlich nicht annähernd so detailliert oder fein beschriftet wie ihre modernen Verwandten. Dafür bekanntermaßen sehr robust und richtig schwer -
750 g etwa.

Wolfgangs "da-da-dam, da-da-dam" klingt mir geradezu im Ohr. Solche Erinnerungen teile ich leider nicht. Mein Vorbildbezug und -erleben waren in meiner Kindheit und Jugend eher "unterbelichtet". Bei der Vorbildtreue verließ ich mich auf den Hersteller, wobei mir ohnehin keine Wahl blieb. Insgesamt war ich dem Spielbahnbetrieb doch sehr nahe und lenkte mein Augenmerk auf die technische Funktionsfähigkeit der Anlage. Das wird - was den Bahnbetrieb angeht - wohl auch in Zukunft so sein, auch wenn mich das Vorbild heute deutlich mehr interessiert als damals.

Die Oberleitung wird wohl kommen, Andreas, wenn auch - wie bei der frühen DB - nur auf Teilstrecken. Eine E-Lok ohne Oberleitung werde ich sicher nur vorübergehend tolerieren können!

Beste Grüße an alle Mitleser und -denker!
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


ullie46, didibuch, raily, klaus.kl und laiva-ukko mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Do 06 Jan 2022, 10:18


Gute Entscheidung Michael. E- Lokbetrieb ohne Oberleitung sieht immer irgendwie nur halbfertig aus 😉😉

LG
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Do 06 Jan 2022, 15:51

Da bin ich ganz deiner Meinung, Stephan! Freundschaft

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von raily So 09 Jan 2022, 23:58

Hallo Michael,

meinen GLÜCKWUNSCH zur E 50!

Die Lok ist natürlich nicht annähernd so detailliert oder fein beschriftet wie ihre modernen Verwandten.
Das kann sie ja auch gar nicht, bedenke mal die Zeit als das Modell gebaut wurde, selbst die Rocomaschine,
denen man ja schon damals hohe Detailfreude nachsagte, sieht für heutige Betrachter auch etwas eigen aus:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Rimg0074.81du8i


Bzgl. der Spurkränze:
Meines Wissens gibt es dafür Aufsprengringe, die über Ton Jongen beziehbar sind.
Schau mal hier
Code:
https://trixstadt.de/trix-express-wiki/ratgeber-wechselstrombetrieb/ersatzteile-und-werkzeuge/
Viele Grüße,
Dieter.


Zuletzt von Glufamichel am Mo 10 Jan 2022, 00:01 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Direktlink codiert)
raily
raily
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 10 Jan 2022, 09:13

Herzlichen Dank, Dieter, für deine bebilderte Rückmeldung! Ich freue mich. Die ROCO-Lok sieht super aus und ist im Vergleich zur TRIX-Lok bereits eine andere Hausnummer, wenn auch ihrerseits noch am Anfang der Entwicklung zu den heutigen Modellen.

Ja, ich mag das Spezielle dieser alten TRIX-Lokomotiven (was ja auch für die Loks anderer Hersteller der fünfziger/sechziger Jahre gilt): Sie bilden nicht nur eine vergangene Epoche ab, sondern stammen als Modell selbst aus einer vergangenen Epoche... Der Mangel an Detailreichtum oder die ausschwenkenden Pufferbohlen stören mich überhaupt nicht; die Gesamtwirkung stimmt und es sind schwere Teile mit scheinbar unverwüstlicher analoger Elektrik und Mechanik. Es ist immer wieder ein Genuss, sie in die Hand zu nehmen oder auf dem Gleis fahren zu lassen!

Bezüglich der Umrüstung auf TE ist bereits eine Bestellung an Ton herausgegangen. Ton bearbeitet eingehende Anfragen und Bestellungen ruck-zuck. Ein Genuss!
Es reicht, die Räder des 1., 3., 4. und 6. Radsatzes zu tauschen. Dann kommt die Lok ohne Entgleisungen über die Weichen. Auf freier Strecke hat eine TRIX-International-Lok auf TRIX EXPRESS-Gleisen ja sowieso keine Probleme.

In Zukunft werde ich - der Umbauarbeiten wegen - aber wohl doch wieder die Finger von TRIX-International lassen. Hmm, es sei denn... man soll nie "nie" sagen!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


steef derosas und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Mo 10 Jan 2022, 18:38

Hallo Michael ,

die Frage ist vielleicht blöd (bitte um Verzeihung- bin weder Märklinist noch bei Trix bewandert): was sind denn da für gravierende Unterschiede zwischen Trix Express und Trix International Embarassed
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 10 Jan 2022, 19:58

Das ist überhaupt keine blöde Frage, Stephan!

Ursprünglich war TRIX EXPRESS eben TRIX EXPRESS - das bekannte Dreileiter-Gleichstromsystem, wobei der Mittelleiter der Rückleiter war und den bekannten Zweizugbetrieb auf ein und demselben Gleis ermöglichte (und sogar echten Dreizugbetrieb mit Oberleitung). Dass auch TRIX ursprünglich ein Wechselstromsystem auf den Markt gebracht hatte, klammere ich hier einfach mal aus. Auf den TRIX-Gleisen konnten also nur TRIX-Lokomotiven fahren; Gleiches galt weitgehend für Fleischmann und Märklin. Etwa ab 1964 bemühte man sich um mehr Kompatibilität. Und so wurde TRIX International eingeführt: Die bekannten TRIX-Fahrzeuge wurden zwar weiterhin als TRIX-EXPRESS verkauft, es gab sie nun aber auch umgerüstet auf das inzwischen international genormte Zweileiter-Gleichstrom-System - eben als TRIX-International.

Wäre das der einzige Unterschied, wäre das Problem durch Wechsel der entsprechenden Schleifer und Einbau anderer Kupplungen schnell behoben. Eine andere Schwierigkeit ist gravierender: Die International-Räder sind weniger breit und haben kleinere Spurkränze. Auf freier Strecke kein Problem, aber auf den TRIX EXPRESS-Weichen entgleisen TRIX-International-Lokomotiven und Waggons mit schöner Regelmäßigkeit, um nicht zu sagen: immer, weil sie von der Weichenkonstruktion nicht richtig geführt werden; sie haben einfach zu viel Spiel. Also ist "Reifenwechsel" angesagt. Bei Rädern ohne Gestänge machbar, wenn auch mit Kosten verbunden; bei Lokomotiven mit Gestänge (speziell Dampflokomotiven) aber schon eine feinmechanische Herausforderung...

Selbst wenn ich den Radwechsel sauber hinbekomme (ich probiere es zum ersten Mal), erhöht sich der Preis meiner E 50 um ca. 25 Euro. Das muss man beim Kauf mit einpreisen.

Hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt!

Beste Grüße
Michael
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, doc_raven1000, didibuch, raily und Schlossherr mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Mo 10 Jan 2022, 22:58

Danke für Deine ausführlichen und interessanten Ausführungen. Das hatte ich so nicht auf dem Schirm. In meiner Jugend besaß ich ja eine Piko-Bahn und habe mich deshalb auch überwiegend mit Zweileiter-Gleichstrom beschäftigt (Fleischmann, Roco...)  Heute erzählt mein MoBa-Händler immer nur Trix ist der Zweileiter-Ableger von Märklin, damit die Märklin-Neuheiten auch für Zweileiter-Systeme verfügbar sind Grinsen Ein Schelm wer Böses dabei denkt, mein Händler ist sehr Märklin-lastig Twisted Evil

Du hast ein bißchen Licht ins "Trix-dunkel" für mich gebracht. Ganz viel Freude weiterhin mit Deiner Trix-Sammlung Winker 2
laiva-ukko
laiva-ukko
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 18 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 18 von 19 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten