Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Meine alte TRIX-Anlage

+30
Gravedigger77
Glufamichel
Steffen70619
Classic
Babbedeckel-Tommy
Rudolf
maxl
Straßenbahner
raily
Tobe-in-style
OldieAndi
klaus.kl
didibuch
Peter2018
Schlossherr
aviavi59
Bastlerfuzzy
folkwang
Horatio Hornblower
steef derosas
didl
Helmut_Z
Ferrari
v8maschine
gronauer
Spur 1
lok1414
Frank Kelle
eydumpfbacke
Der Rentner
34 posters

Seite 14 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von OldieAndi Do 23 Sep 2021, 20:44

Hallo Michael,

auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Beutezug! Cool Deine Gefühle, nach so vielen Jahren doch noch die Träume von damals sich erfüllen zu können - wie schön. Die Loks eines Tages in bewegt zu sehen, wäre natürlich auch was Feines. Kommt aber bestimmt... Wink

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Lupo60 Do 23 Sep 2021, 21:12

Hallo Michael,

da hast Du aber ein schönes Betätigungsfeld gefunden. Macht Spaß zu sehen, wie viel Freude Du daran hast!

Diese alten Dampflokmodelle haben irgendwie ihren speziellen Reiz. Pizzaschneiderräder, die Detaillierung wäre nach heutigen Maßstäben auch für ein Spur N Modell dürftig, und haben sie irgendwie das eingefangen, was Eisenbahn eigentlich ausmacht.

Ich vermute, dass das Modell durch die Beschränkung auf das wirklich Wesentliche viel leichter optisch zu erfassen und auch einprägsamer ist. Wenn man mal ehrlich ist, viel mehr als dargestellt, bleibt im Gedächtnis vom Original auch nicht haften. Aber dieses wird und dann durch das Modell direkt angesprochen. Man erkennt es auf den ersten Blick. Ob irgendwelche Details nicht stimmen, muss man messen und anhand von Fotos oder Zeichnungen gezielt prüfen. Das hat man eben nicht so intuitiv im Gedächtnis wie diesen ersten Eindruck.

Aber gut, genug philosophiert - schön, dass die Dampfloks jetzt komplett sind. Hast Du denn auch schon die E 51 mit zwei Fahrmotoren? Von der hat mein Bruder immer geschwärmt...

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


OldieAndi, maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von raily Do 23 Sep 2021, 22:01

Hallo Michael,

auch meinen Glückwunsch zu dem sehr schön erhaltenen Stück!

Und im Grunde genommen ist es gar nicht wichtig, ob man ein bereits vorhandenes Fahrwerk genommen hat
oder ein neues produzierte,
denn damals reichte es so vollkommen aus, denn die Modelle aller Hersteller waren mehr oder weniger weit
dem Vorbild angenähert.

Erst der neumodische Detaillierungswahn hat uns teure und äußerst filigrane Modelle beschert
und ob das das Non plus Ultra ist, wage ich mal zu bezweifeln.

Viele Grüße,
Dieter.
raily
raily
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


OldieAndi und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 24 Sep 2021, 08:59

Herzlichen Dank allen "Likern" und Andreas, Wolfgang und Dieter für eure Statements!

Ja, Andreas, du warst ja telefonischer Zeuge des Auktionsendes... Und die Lok hat sich ja schon bewegt, wenn auch nur eine kurze Strecke. An der eigentlichen Anlage beiße ich mir gedanklich immer noch die Zähne aus. Aber irgendetwas wird geschehen!

Wolfgang und Dieter - jeden einzelnen eurer Sätze kann ich nur vollständig unterstreichen. Ich mag "MoBa-Philosophie"! Vielen Dank nochmal. Übrigens: Elektrolokomotiven sind noch ganz außen vor. Aber natürlich - auch das kann sich noch ändern...

Ich kann jetzt das Spiel spielen, ganze TRIX-Katalogseiten nachzustellen und will euch kommentarlos daran teilhaben lassen:

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Img_5874

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Img_5873

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Img_5875

Bei der BR 01 habe ich etwas geschummelt - sie ist ein etwas neueres Modell, das aber eine ältere Lokomotive darstellt und entspricht somit nicht exakt der Katalog-Abbildung.

Hat man ein eingegrenztes Sammelgebiet, ist man schnell "am Ziel". Mit den Diesellokomotiven könnte ich das Spiel fortsetzen... Nur bei den Anhängern gibt es noch viele - und gar nicht so leicht zu schließende - Lücken.

Andreas (OldieAndi) an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die mir geschenkten Originalkataloge!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Glufamichel, didibuch, raily und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Fr 24 Sep 2021, 09:51

Hallo Michael,

natürlich auch meine Gratulation zu der erfolgreichen Neuerwerbung. Mit den Katalogbildern ist sie, zusammen mit Deinen anderen Schätzen, sehr gut in Szene gesetzt.
Und es freut mich, dass es die S 3/6 nun auch zu Dir geschafft hat und jetzt in allerbesten Händen ist.
Bedenkt man die Zeit, in der die S 3/6 entstand, ist es gar nicht so abwegig und durchaus sinnvoll gewesen, ein vorhandenes Fahrzeug zu nutzen. Man hat sich bei Trix die Mühe gemacht, die Innenzylinder anzudeuten und einen passenden Tender zu konstruieren.
Gut, der Achsstand der 01 ist einen guten Meter länger, aber ich finde, dass das Trix-Modell trotzdem sofort als S 3/6 zu erkennen ist und stimmig wirkt. Dabei muß man natürlich immer den Stand der Entwicklungszeit zugrunde legen, und dazu paßte die Lok gut in die Welt.

Schön, dass Du eine höchst interessante und thematisch nun runde Dampfloksammlung zu Trix Express aus den sechzigern hast. Ein sehr wichtiges Stück lebendige Zeit- und Industriegeschichte auf dem Weg von der Spielzeug- zur Modelleisenbahn. Und die DB-01 aus dem Katalog wird Dir sicher noch über den Weg laufen Very Happy
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 24 Sep 2021, 10:43

Herzlichen Dank, Steffen, für deinen Beitrag! Wie bei den anderen gilt: Ich könnte jeden Satz doppelt unterstreichen. In Sachen MoBa bin ich ja - wie mit vielem anderen - ein wenig naiv. Mein Horizont endet exakt dort, wo ich seinerzeit (so um 1965/66 herum) meine TRIX-Anlage zusammenräumte und für mehr als fünf Jahrzehnte in Kisten verstaute. Dass ihr mit eurer viel größeren Bandbreite und Modellbahnkenntnissen dennoch meine Impulse so gut versteht, genau diesen vergangenen und verloren geglaubten Zeitabschnitt wieder aufleben zu lassen, freut mich sehr!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 08 Okt 2021, 11:50

Dass Nostalgie ein besonders gesundes Gefühl sein soll, das einem hilft, Halt und Mitte zu finden, habe ich irgendwie geahnt, nun aber in einer Fernsehdokumentation zum Thema auch noch wissenschaftlich belegt bekommen.

Natürlich war früher nicht alles besser. Die Erinnerung vergoldet. Auch das ist bekannt. Aber es gab ohne Zweifel diese Glücksmomente der Kindheit, die wieder wachzurufen auch heute noch heilsam ist...

Dass ich bei eBay wieder einmal zugeschlagen habe, ist allerdings nicht auf diese neue (alte) Erkenntnis zurückzuführen. Das Gebot für einen Güterwagen OOt 50 hatte ich vorher schon abgegeben.

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Img_5911

An die Umstände, wie der (leider dann verschollene) Güterwagen damals in meinen Besitz kam, erinnere ich mich noch genau: Ich bekam diesen Wunsch anlässlich eines Besuches bei meinen Großeltern in Berlin erfüllt. Den Preis (8,-DM) kannte ich über sechzig Jahre später noch auswendig und fand ihn in einem der Kataloge, die Andreas (OldieAndi) mir geschenkt hat, auch bestätigt. Für so "zwischendurch" damals ein großzügiges Geschenk!

Auch an eine Enttäuschung erinnere ich mich gut: Die Zeichnung oberhalb des Güterwagens suggerierte eine funktionsfähige Entlademöglichkeit. Zwar sagte der beschreibende Katalog-Text nichts darüber und das hätte mich stutzig machen müssen. Egal - der Anhänger war auch so ein Schatz!

Meines Wissens zum ersten Mal ging TRIX mit der teilweise aufgedruckten Beschriftung neue Wege. Zuvor (von den Blechmodellen abgesehen) war die Beschriftung der Fahrzeuge ja erhaben ausgeführt und dann vermutlich per Hand (je nach Tagesform besser oder schlechter) weiß abgesetzt worden, was jedes Fahrzeug so gesehen zu einem Unikat machte...

Die Verpackung verrät, dass der Güterwagen einer späteren Serie entstammt. Da er aber praktisch unverändert weiterproduziert wurde, kann mir das egal sein. Ich habe ihn gleich mit Aquarienkies lose beladen - Spielkind eben!

Nun gut, eigentlich müsste es nun ein ganzer Erzzug sein, so um die zwölf gleichartigen Anhänger mindestens, wenn eine entsprechende Wirkung eintreten soll. Das aber erscheint mir aktuell noch wenig realistisch!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


OldieAndi, Glufamichel, didibuch und Steffen70619 mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Fr 08 Okt 2021, 12:28

Hallo Michael,

bin eben erst hier in Deinem Bericht gelandet. Das ist ja Nostalgie pur; einfach gelebte Kindheitserinnerungen. So oder ähnlich wurde man damals mit dem Thema MoBa vertraut. Ich hatte seinerzeit Verwandschaft in der DDR. Von Kleinauf fuhren wir deshalb zum Besuch in die Ostrepublik und jedesmal ging es mit Vattern dort zum MoBa Einkauf. Da man für Ostmark eh nichts gescheites dort kaufen konnte, wurde alles in Piko-Modellbahn investiert. Deshalb war meine erste Bahn dann überwiegend "Made in GDR" wie es überall draufgedruckt stand, später mit Fleischmann-Zubehör ergänzt.
Deine Fotos hier erinnern mich an die Ausführung der damaligen Modelle, für damals war das alles schon toll!
Ich habe mich allerdings inzwischen von all den MoBa-Oldies getrennt und bin dann mittlerweile doch digital eingestiegen, aber schön ist diese Nostalgie allemal.. Cool Cool

Liebe Grüße
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 08 Okt 2021, 12:39

Ja, Stephan - du hast den MoBa-Gedanken halt weiterentwickelt; ich bin mit meinem Ausstieg aus diesem Hobby so um 1965 mental stehengeblieben, habe, was danach kam, schlicht verpasst, und möchte nun dort wieder anknüpfen, wo ich vor über fünfzig Jahren aufgehört habe... Das bedeutet übrigens nicht, dass mich digitale Modellbahn nicht interessieren könnte, ganz im Gegenteil! Für mich selbst werde ich aber wohl im analogen Segment bleiben.
Herzlichen Dank für dein Interesse!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von lok1414 Fr 08 Okt 2021, 13:38

@Michael
Ein 4.000t Erz-Ganzzug, genannt "Langer Heinrich", wie sie beispielsweise in den 70er auf der Emslandstrecke fuhren, bestand aus 25 Wagen der Gattung OOt50 (Erz III). Bespannt waren sie stets mit zwei 44er (früher Kohle, später Öl), leichtere Erz-GGd, mit 3.000t, wurden in Kombination 44-Öl und 41-Öl gefahren, selten mit zwei 41-Öl.

Die Ausfahrt aus Emden-Erzhafen Bf war immer ein Erlebnis, weil die Ausfahrt in einer Steigung lag ...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=UiDVRHYvbUs

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=qCXIzjNQFkk
lok1414
lok1414
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


OldieAndi und maxl mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 08 Okt 2021, 15:42

Herzlichen Dank, Wolfgang, für die Links zu den beeindruckenden Filmen. Ja, das waren die endlos langen Güterzüge, die ich auch aus dem Wohnzimmerfenster meiner Großeltern in Berlin sehen konnte. Die wohnten nämlich in Berlin-Charlottenburg dem Funkturm und Messegelände gegenüber. Die Wohnung war sehr bescheiden (Hinterhaus), hatte aber diesen einmaligen Ausblick: Hauptverkehrsachsen (u.a.Messedamm), Messegelände, S-Bahn und Fernbahngleise, später noch Stadtautobahn und Kongresszentrum. Als ich noch ganz klein war, konnte man von dort sogar die Nordkurve der Avus sehen.
Da saß ich dann mit meinem kleinen Erz IIId-Modell am Fenster und träumte von den langen, den "richtigen" Zügen... Aber die MoBa blieb klein und bot in Sachen Güterwagen nie mehr als ein bescheidenes, aber buntes Durcheinander.

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Rudolf Fr 08 Okt 2021, 17:32

Hallo Michael,

dieser Wagen (3487/33487) ist laut mikado ab 1959 produziert worden. Allein der mikado (1988/89) gibt schon acht verschiedene Versionen an. Bedenkt man aber, seit wann es Trix-Express nicht mehr gibt, gehört auch dieser Wagen zur "guten alten MoBa-Zeit" Ich kann Dich daher zum Kauf nur beglückwünschen. Ebenso finde ich Deine Entscheidung zum analogen Betrieb gut und für Trix express richtig. Mit dem System ist ja durchaus ein Zweizug-Betrieb systembedingt möglich.
Ein richtiger "Langer Heinrich" auf der MoBa ist schon eine Augenweide. Ich habe das Glück einen solchen und noch andere Ganzzüge bei einem Freund auf einer Märklin MoBa bewundern zu können. Die Größe einer solchen MoBa sollte dann aber auch entsprechend sein. Ich finde, es ist doch recht merkwürdig, wenn sich der Ganzzug auf der Anlage in den "Schwanz beißt".
Als Kind habe ich einen solchen "Mamut-Zug" natürlich mit allen vorhandenen Wagen aufgestellt und versucht in Bewegung zu setzten. Das war aber eine große Pleite, da in der Kurve die Zugkraft in Kippmoment gewandelt wurde.
Ich glaube, ich muss doch mal wieder meine Trix express Sammlung in Augenschein nehmen.

Beste Grüße

Rudolf
avatar
Rudolf
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Fr 08 Okt 2021, 17:50

Ja, Rudolf - das stimmt: Der Erzwagen taucht 1959 erstmalig im (auf dem Foto abgebildeten) Katalog auf und wird auch ausdrücklich als Neuheit vorgestellt. Ich hatte vergessen, das zu erwähnen.

Vielen Dank für deinen Beitrag. Wieder einmal könnte ich jeden Satz unterstreichen!

Ein "langer Heinrich" würde aktuell schon am Angebot scheitern. So reichlich werden die Erzwagen nicht angeboten. Und auch preislich würde es sich läppern...

Aber was soll's - es macht Spaß, vor allem auch der Austausch mit Gleichgesinnten.
Aus meiner Perspektive solltest du dringend deine TRIX-Sammlung inspizieren und die Ergebnisse hier einstellen!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Steffen70619 Fr 08 Okt 2021, 22:18

Hallo Michael,

auch von mir meinen Glückwunsch zur Neuerwerbung. Bin mir sicher, dass da noch der eine oder andere OOt 50 dazukommen wird. Das Modell hinterläßt einen guten Eindruck und scheint bereits maßstäblich ausgeführt zu sein. Für 1959 noch nicht immer selbstverständlich. Ein Ganzzug mit der 42 an der Spitze wäre da schon eine feine Sache. Immerhin kamen 1957 von den Saar-Eisenbahnen noch 42-er zur DB.

Ich sehe schon, dass sich so nach und nach der Katalog 1965 (mein Geburtsjahr) bei Dir im Modell versammelt Very Happy
Jedenfalls ein schönes Thema und eine Art Zeitkapsel.
Steffen70619
Steffen70619
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 09 Okt 2021, 09:58

Ja, Steffen - der 65er oder 64er-Katalog komplett im Modell, das wäre schon eine Hausnummer! Eigentlich ein reizvolles, weil eben auch überschaubares Sammelziel. Die Dampfloks habe ich ja zusammen und bei den Dieselloks bin ich dicht davor... Bei den Anhängern aber wird's schon schwierig. Manche Typen gibt's wie Sand am Meer, andere sind praktisch nicht zu bekommen. Aber das macht die Sache ja umso interessanter.

Ich freue mich immer wieder über dein Interesse an meiner alten TRIX-Bahn. In der Tat sind die 60er ja auch modellbahnhistorisch interessant, wurde in dieser Zeit doch das Tor zur "richtigen" Modellbahn weit aufgestoßen. Jetzt ist die Marktlage so bunt und unübersichtlich, dass ich gar nicht mehr durchblicke. Aber dafür haben wir ja Leute wie dich!

Beste Grüße
Michael (maxl)

P.S.: Deine Vermutung, dass der OOt 50 maßstäblich ausgeführt wurde, dürfte stimmen. Spätestens seit 1960 wurden die Neukonstruktionen bei TRIX in 1:87 gehalten, wobei ich den Unterschied zu 1:90 bis heute nicht wahrnehmen kann...
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Bastlerfuzzy Sa 09 Okt 2021, 11:44

Hallo Michael,

es ist einfach schön, was Du hier zeigst, echte Nostalgie. Das sind noch heute schöne Modelle, die bei Trix angeboten wurden. Die BR 18 (S3/6) war das einzige Modell,
daß lange Zeit mit den großen bayerischen Tender angeboten wurde. Von den Maßen her, könnte man sie zu den Hochhaxigen zählen, also 2m Treibraddurchmesser.
Ich finde ,daß Angebot von einen Katalog in Modellen nachzustellen, ist eine interessante Sache. Viel Glück damit.
Noch heute bin ich ein Anhänger von Fleischmann und hier waren ähnliche Modelle zu haben. Leider bekommt man nichts mehr in Spur HO.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 09 Okt 2021, 12:09

Herzlichen Dank für deinen Beitrag, Dietmar, über den ich mich sehr freue!

Übrigens: Schon bei deinen Tender-Spezialkenntnissen bin ich raus... Immerhin kann ich mit dem Begriff "Hochhaxige" etwas anfangen. Da sind also Hopfen und Malz noch nicht ganz verloren!

Im Rückblick auf meine Modellbahnerzeiten von vor weit über fünfzig Jahren muss ich allerdings feststellen, dass mich auch damals Spezialkenntnisse zum Vorbild eher wenig interessiert haben. Eigentlich schade. Ich war wohl viel zu sehr damit beschäftigt, die MoBa zum Laufen zu bringen und am Laufen zu halten. Dass das rollende Material dem Vorbild irgendwie entsprach, stellte ich nicht in Frage. Modellkompromisse waren - wenn überhaupt - ein Problem des Herstellers. Mir genügte, wenn das Modell (ohne großen Vorbildvergleich) in sich stimmig wirkte und funktionierte. Auch war es nie mein Ehrgeiz, reale Betriebsabläufe nachzuvollziehen.
Ich bin eben doch ein "Spiel-Bahner" gewesen und geblieben und bitte um Nachsicht!

Ich staune etwas, wenn du feststellst, dass Fleischmann-Modelle aus den Sechzigern nicht mehr zu haben sind. Von TRIX gibt es eigentlich alles und ständig tauchen bei eBay neue Angebote auf.

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 09 Okt 2021, 15:27

Alte analog-Sachen müßte man schon noch von Fleischmann bekommen, ob natürlich Modelle aus den 60ern noch greifbar sind???? Ich habe etliche aus den 80ern günstig gekauft und nachträglich digitalisieren lassen. Leider ist Fleischmann ja bei H0 jetzt ganz ausgestiegen...
Ich fand jedenfalls immer- selbst in den 60er und 70er Jahren- dass Fleischmann einen besseren Detaillierungsgrad hatte, als manche Mitbewerber. Aber das ist ja immer Ansichtssache Pfeffer

LG
Stephan
laiva-ukko
laiva-ukko
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 09 Okt 2021, 17:11

Oh ja - Stephan: Die berühmten Streitgespräche auf dem Schulhof! Zu "meiner Zeit" ging es besonders hoch her - jeder war ja mit seiner Marke "verheiratet", kompatibel war nichts. Und natürlich gab es die Märklin-, die Fleischmann- und die Trix-Fraktion, alle mit Unfehlbarkeits- und Alleinvertretungsanspruch, versteht sich. Der pure Zufall der (günstigsten) geschenkten Startpackung hatte das entschieden... (Ich stelle jetzt keine weiteren Analogien zu anderen Glaubensbekenntnissen und Weltanschauungen auf.)
Es gab sogar einen DM-Test (die Test-Zeitschrift DM war Vorläufer der Stiftung Warentest). Und - Fleischmann war der Testsieger! Das stützt auf jeden Fall deinen Eindruck!

Ich bin weiterhin mit TRIX glücklich (verheiratet sowieso), vor allem, weil so viel Material aus dieser Zeit erhältlich und sogar die Ersatzteilversorgung gesichert ist!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Bastlerfuzzy Sa 09 Okt 2021, 18:24

Hallo Michael,

bei den Fleischmann Modellen habe ich mich etwas unklar ausgedrückt. Man bekommt auch heute noch ältere Modelle (EBAY). Fleischmann wurde so ca. 2018
aus den HO Programm ausgeschlossen, daher meine Bemerkung, daß man heute keine neuen Modelle in HO bekommt.
Zu den "Hochhaxigen", eine letzte Maschine ist ja im Deutschen Museum zu bewundern.

Gruß Dietmar
Bastlerfuzzy
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von laiva-ukko Sa 09 Okt 2021, 18:57

Das dachte ich schon Dietmar. Ja leider ist Fleischmann raus in H0 Embarassed
Ich habe immer noch eine Fleischmann BR94 und 78 in meinem Fuhrpark. Denen konnte m.E. lange kein anderes Modell das Wasser reichen. Für Märklin/Trix spricht dagegen die Unverwüstlichkeit, sprich die massive Metallausführung! Jede Marke hat etwas für sich sunny
laiva-ukko
laiva-ukko
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


maxl und raily mögen diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Sa 09 Okt 2021, 21:22

Alles klar, Dietmar, da habe ich dich missverstanden!
Und Stephan: Die Unverwüstlichkeit der TRIX-Lokomotiven kann ich bestätigen. Auch sehr schlecht behandelte oder gelagerte Modelle lassen sich mit etwas Mühe wieder zum Leben erwecken - nach fünfzig und mehr Jahren! Gleiches gilt nach meinen Beobachtungen für Märklin-Loks. Z.Zt. kenne ich niemanden, der Fleischmann aus den Sechzigern wieder auferstehen lässt. Das fände ich richtig spannend...

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


raily mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Fraenkyzuma Mo 11 Okt 2021, 11:21

Moin Michael,

freue mich sehr hier auf Deinen Trix-Anlagenbericht gestossen zu sein. Ich hab jetzt großen Nachholbedarf und werde mir den in aller Ruhe dann Stück für Stück anschauen !

Vergangenheitsreise, auch für Märklin-Bahner !!

Ich hab mal 4 Jahre lang von '75 - '79 professionell Märklin Loks in Oldenburg repariert, noch zu analogen Zeiten. Und für die galt tatsächlich, dass die unglaublich langlebig und robust waren. Das einzige, was ich mal hatte, waren auftauchende bröselige Zinkdruckgussräder, die vereinzelt aus den Nachkriegsjahren/ frühen 50ern stammten ... sonst bekam ich alles wieder ins Laufen.

Beste Grüße von Frank
Fraenkyzuma
Fraenkyzuma
Mitglied
Mitglied


maxl mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von maxl Mo 11 Okt 2021, 14:16

Hallo Frank - da freue ich mich aber ganz besonders, dich hier bei den "Lustigen" begrüßen zu können!
Es ehrt mich, dass du gleich auf meinen "Trööt" gestoßen bist. Dass du sogar professionell Märklin-Lokomotiven repariert hast, dürfte nicht wenige hier auf dem Forum sehr interessieren! Märklin-Bahner sind mir ohnehin sehr sympathisch, denn so sehr auch in meiner Kindheit und Jugend die Glaubenskriege auf dem Schulhof ausgetragen wurden um die "wahre und beste" Modellbahn, so hatten eben doch die meisten meiner Schulfreunde Märklin, und wenn ich die besuchte, dann spielten wir natürlich damit!
Wie es mit meinem TRIX-Projekt weitergeht, steht immer noch in den Sternen. Wie man sieht, sammle ich eifrig, und das rollende Material z.B. des 64er-TRIX-Kataloges mehr oder weniger vollständig zu besitzen wäre schon ein sehr spät erfüllter Jugendtraum, den ich damals ja nie zu träumen gewagt hätte...

Auf einen guten Austausch! Ich bin schon sehr gespannt, was du uns hier zeigen wirst. Die Resonanz dürfte groß sein!

Beste Grüße
Michael (maxl)
maxl
maxl
Allesleser
Allesleser


Fraenkyzuma mag diesen Beitrag

Nach oben Nach unten

Meine alte TRIX-Anlage - Seite 14 Empty Re: Meine alte TRIX-Anlage

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 14 von 14 Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten