Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

LED-Schaltung

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

LED-Schaltung - Seite 2 Empty Gützolds Wunderlampe

Beitrag von aviavi59 am Mi 29 Jan 2020, 21:15

Winker Hello

hier die Schaltung der Gützold Platine

LED-Schaltung - Seite 2 Bild110

Die farbigen Punkte sind die Schnittstellen zu den Frontplatinen in den Farben der Anschlussdrähte
Beschaltung für die BR 119 wo das dritte Spitzenlicht unten mit auf der Frontplatine liegt
Bei der BR 118 ist die dritte LED oben auf der Hauptplatine verlötet
R X ist beim Original nicht vorhanden, ist nötig bei Ersatz durch moderne warmweiße LED
Auch hier ist der Vorwiderstand R V für die roten LED zwingend nötig

Platine in Aktion

LED-Schaltung - Seite 2 Img_3023

hier noch mit den alten gelben LED
schön zu sehen wie die Kaltleiterlampe durch ihr Glühen die Spannung an den LED reduziert
Bei dieser Schaltung liegen an den LED etwa 0,7 Volt in Sperrrichtung an !


Eine Erweiterung mit KSQ (Einpolig) und 4 Schottky Dioden
(macht nur Sinn bei Verwendung der originalen Platinen)

LED-Schaltung - Seite 2 Img_3024

(ohne Motor gezeichnet)
Diese Version ist so beschaltet daß die original Frontplatinen weiter verwendet werden können
bei denen die Anodenseite der LED nicht getrennt werden kann, deswegen sind die KSQ über
Kreuz verbunden, dadurch liegt die Sperrspannung bei 12 Fahrspannung etwa bei 1,9 Volt
das ist aber noch zu vertreten
Die farbigen Punkte wieder die Trennstelle (Anschlussdrähte) zu den Frontplatinen

R X wieder 470 - 680 Ohm
R V 100 - 330 Ohm, ja nach verwendeter LED, bzw gewünschter Helligkeit
(die warmweißen LED mit dem einzelnen Vorwiderstand sind auf der Hauptplatine verlötet
und nur zeichnerisch mit in der Gruppe)

Selbstverständlich sind alle Schaltungen getestet

Für Anregungen, Verbesserungen, Hinweise auf Fehler, wäre ich sehr dankbar

...wie schön daß man mit Decoder diese Probleme nicht hat...


bis denne
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

LED-Schaltung - Seite 2 Empty Re: LED-Schaltung

Beitrag von frank_II am Do 30 Jan 2020, 09:38

Nochmals: Hut Ab !!!!
Andreas, Du hast Dir eine Mühe gemacht - das verdient Respekt.
Die Schaltungen sind super aufbereitet und in dem Bereich, den Du als Sperrspannung sogar ermittelt hast, sind langfristig wohl keine Probleme zu erwarten.
Ich habe ein richtig schlechtes Gewissen, dass ich lediglich den Finger in die Wunde gelegt habe und statt meiner, Andreas die ganze Arbeit übernommen hat.
Man sieht aber eben auch, dass es - je nach Einsatz - nicht immer nur mit einer LED und einem Vorwiderstand getan ist und Gützold und Co. sich nicht umsonst Gedanken gemacht haben, um so viele Betriebsfälle, wie irgend möglich, mit relativ einfachen Mitteln abzudecken (siehe ursprüngliche Lösung mit Lampe).
Um auf das ursprüngliche Anliegen von Wolfgang zurückzukommen: Der Einsatz von Bi-Color-LED's mit gemeinsamer Anode ist nur mit der letzten Schaltung möglich. Dabei lassen sich für den Fall der gezeigten Gützold-Platinen, diese aber nicht verwenden. Aber davon hatte Wolfgang ja auch nichts geschrieben. Wenn es eh um die Entwicklung einer eigenen Leiterplatte geht, dann sei angemerkt, dass eine Konstantstromquelle, wie sie in Avis Schaltung Verwendung findet, lediglich aus einem Mosfet-Transistor besteht und idealerweise noch ein Widerstand verwendet wird, um den Strom und damit die Helligkeit zu justieren. Schaltung liefere ich gerne nach, findet man aber auch im www zu genüge.
Also Andreas, Du hast Dir Dein Bier redlich verdient und ich hoffe, Du brauchst wegen des Nierensteins kein warmes Bier mehr.

Prost

Gute Besserung und viele Grüße an Dich und an alle anderen im Forum
Frank
frank_II
frank_II
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

LED-Schaltung - Seite 2 Empty Zum Schluss

Beitrag von aviavi59 am Do 30 Jan 2020, 13:25

Winker Hello

Die Schaltung der originalen Gützold Platine (alte Version mit NEM 652)

Zum Abschluss habe ich diese Schaltung von Bild 1 aus #16 noch einmal "entknotet" und mit
der kompletten Decoder-Schnittstelle (NEM 652) gezeichnet
Die Kontakte die der Brückenstecker verbindet habe ich mit gelben Linien markiert
somit ist die Zeichnung noch besser zu verstehen

LED-Schaltung - Seite 2 Img_3026


Die gauen Widerstände Rx sind auf den originalen Frontplatinen nicht vorhanden
sollten aber bei wechsel auf moderne warmweiß LED zum Abstimmen der Helligkeit
eingesetzt werden (100 - 470 Ohm)
Die beiden oberen LED befinden sich auf der Hauptplatine (BR118) und bräuchten dann
einen separaten Vorwiderstand (Rx)

Rv für die roten LED bei dieser konfiguration 100 Ohm
D1 und D2 sind beliebige Schaltdioden für allgemeine Anwendungen
Ich ersetzte diese durch Schottky Dioden (BAT 48)
C1 hat hier den Wert von 220n, der Eibauort ist aber grenzwertig da so ein Enstörkondensator eigentlich direkt
an den Motor gehört, die langen Anschlussdrähte zum Motor können da schon als "Antenne" fungieren
Die "Entstördrossel" ist aufgedruckt, vermutlich ist diese Anordnung dennoch effektiv

Die Schnittstelle zu den Frontplatinen ist mit den Farben der Drähte markiert
L1 ist eine Glühlampe die hier als Kaltleiter fungiert

Konzipiert ist diese Platine für Analog (Brückenstecker) und Digital (Decoder)

Ich denke das sollte hier jetzt genügen

Wir lesen uns
aviavi59
aviavi59
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

LED-Schaltung - Seite 2 Empty Re: LED-Schaltung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten