Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wolfgangs Bayerische S 3/6

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Di 12 Mai 2020, 17:38

Da drück ich mal die Daumen das der Stehkessel wirklich nicht noch mal gedruckt werden muss...
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Di 12 Mai 2020, 22:33

Dankeschön, Dietmar!

Der Drucker meldet noch 14 Stunden. Bisher sieht es gut aus. Das Teil was da heranwächst, ist tatsächlich der größte Brocken, den ich bisher gedruckt habe.

Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mi 13 Mai 2020, 18:50

Hallo Dietmar,

vielen Dank für das Daumendrücken - es hat sehr geholfen! Hier ist das Prachtstück:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_151

Das Programm (Cura) meint es eben sehr gut, wenn es eine Stützstruktur mit dem wasserlöslichen PVA anlegen soll. Jetzt muss das Zeug eben noch weg, und dazu wird es eben aufgelöst. Was bei der großen Menge an Material eine ziemlich Schweinerei ist. Im Moment liegt der Stehkessel in seinem Wasserbottich - dauert noch eine Weile, bis das PVA ganz weg ist.

Aber so weit ich sehe ist das Teil - wenn auch nicht perfekt - recht gut geworden. Mal sehen, wenn es gebrauchsfertig ist.

Liebe Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Mi 13 Mai 2020, 19:19

schön das da keine größeren Fehler aufgetreten sind, Wolfgang und dann freue ich mich auf den befreiten Stehkessel Very Happy
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mi 13 Mai 2020, 23:25

Schön Prost Freundschaft … und da isser:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_154

ist jetzt erste Stellprobe ohne viel anpassen und der Kessel hängt noch ein bisschen durch, weil er nur lose zusammen gesteckt ist.

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_156

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_155

Schade, dass beim ersten Bild der Hintergrund etwas ungünstig ist. Aber ich finde, dass die S 3/6 jetzt wirklich unverkennbar geworden ist. Beim zweiten Bild sieht man, dass der Druck zwei Riefen aufweist, die mit zwei Bohrungen weiter oben zu korrelieren scheinen. Da der Drucker das bei den Bohrungen der (ohne Stützmaterial gedruckten) anderen Kesselschüsse nicht gemacht hat, gehe ich davon aus, dass es an diesem Stützmaterial liegt. Egal, dann ist eben mal spachteln und schleifen angesagt. Dafür ist man ja Modellbauer.

Tja. Wie geht es jetzt weiter? Wie ich die Vorbildphotos interpretiere, ist seinerzeit nur der Kessel selbst grün gestrichen worden und die auf ihm laufenden Leitungen sind in ihrer jeweiligen Naturfarbe verblieben. Das würde heißen, dass ich jetzt erstmal die einzelnen Kesselbauteile per Airbrush lackiere und dann erst die Kesselausrüstung mache. Ja, doch. Anders herum macht keinen Sinn. Dann wird der Stehkessel witzig aussehen - im Führerhaus ist er ja schwarz.

Eigentlich verdankt der Kessel seine frühe Existenz ja nur dem Corona-Lockdown. Nachdem jetzt am Wochenende die Campingsaison wieder losgehen kann, wird es wahrscheinlich nicht mehr ganz so zügig vorwärts gehen.

Viele Grüße
Wolfgang


Zuletzt von Lupo60 am Mi 13 Mai 2020, 23:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxhelene am Mi 13 Mai 2020, 23:28

Servus Wolfgang,

ich muß sagen, deine S 3/6 wird immer schöner und schöner. Da gelingt dir wirklich der große Wurf. Cool Cool
maxhelene
maxhelene
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von klaus.kl am Do 14 Mai 2020, 07:49

Hallo Wolfgang,
kann mich Robert nur anschließen. Die neuen Bilder zum aktuellen Bauzustand lassen mich nur staunen. Wie geil Zehn
Was für eine Konstruktionsleistung. Wenn ich 3D-Daten verarbeiten könnte, würde ich den Kniefall machen.  sunny

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Do 14 Mai 2020, 08:42

Hurra: Kessel komplett! Gratulation, Wolfgang! Alle (Um)Bauversuche, die ich so verfolgen konnte (einschließlich meiner S 3/6), hatten genau hier ihren größten Schwachpunkt. Es gab keinen Stehkessel, sondern attrappenhaftes Stückwerk. Umso schöner, den Kessel endlich einmal komplett am Modell zu sehen. Ich bin begeistert!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Do 14 Mai 2020, 09:21

Schließe mich da den Vorrednern an, Wolfgang, einfach nur schön, kein Vergleich zu dieser Sammelserie. Dazu noch selber konstruiert, vielleicht legst du die ja mal als Kleinserie auf. 2 Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mi 20 Mai 2020, 22:22

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Blumen, es freut mich, dass das Modell so viel Zuspruch erhält.

Ich war jetzt in der Zwischenzeit nicht ganz faul, aber auch nicht so richtig fleißig. Und dann war da noch ein Wohnwagen betriebsbereit zu machen …

Naja. Zwischenzeitlich hat also der Schronstein seinen rechteckigen Fuß erhalten und der Kessel hat jetzt seine erste Airbrushorgie hinter sich. Statt Quietschgrün jetzt ein recht dunkles Grün, das bei Vallejo "sick green" heißt. So sick schaut es aber gar nicht aus.

Äh, im Moment sieht es noch ein wenig "sick" aus, weil es noch ein wenig scheckig ist. Muss noch eine Lage drüber. Ich befürchte, die Airbrush und ich werden nie so richtig Freunde. Oder es muss noch einiges an Farbe durchlaufen, bis das passiert.

Könnte das sein, dass man bei Vallejo-Farben besser nicht die feinen Düsen nimmt?

Und dann muss ich mir noch etwas überlegen, wie ich an geschicktesten die gelben Zierlinien aufbringe. Wenn diese Hürde geschafft ist, dann kann es auch munter weite gehen mit der Kesselausrüstung.

Viele Grüße und viel Erfolg bei Euren Projekten!
Wolfgang

Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxhelene am Mi 20 Mai 2020, 22:25

Lupo60 schrieb:Ich befürchte, die Airbrush und ich werden nie so richtig Freunde.

Willkommen im Club. Very Happy
maxhelene
maxhelene
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Do 21 Mai 2020, 09:53

Airbrush habe ich noch nicht einmal versucht, Wolfgang, also kann ich über "sich entwickelnde Freundschaften" nicht einmal Vermutungen anstellen. Das Lackieren jedenfalls ist irgendwie immer mein Angstgegner und irgendwie geht's dann doch immer gut aus (von den Teilen abgesehen, die in der Tonne gelandet sind)...
Die Zierlinien sind ja Zierringe beim Vorbild. Ich würde dünne Kartonstreifen herstellen, lackieren und aufkleben. Braucht auch eine ruhige Hand, erscheint mir aber machbar.
Weiter guten Bauerfolg wünscht Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Glufamichel am Do 21 Mai 2020, 12:35

Lupo60 schrieb:vielen Dank für die vielen Blumen, es freut mich, dass das Modell so viel Zuspruch erhält.

Immer Wolfgang, auch wenn man sich mit dem Lob nur wiederholen kann Beifall


Lupo60 schrieb:Könnte das sein, dass man bei Vallejo-Farben besser nicht die feinen Düsen nimmt?

Du kannst den Mengenfluss und den Luftdurchlass des Luftgriffels regulieren. Dort würde ich an deiner Stelle beginnen mit dem experimentieren. Einfach ein Stück Karton zum studieren einsauen. Ich habe bisher nur Revell-Aqua verarbeitet, kann dir zu den Vallejo speziell nicht viel sagen.
Und die saubersten Linien würde es geben, wenn du zuerst komplett Gelb lackierst, dann deine Zierstreifen "abklebst", und mit Grün überlackierst. Abziehen, verdisch  sunny  Hört sich zwar heftig an, ist aber ein Gedanke wert, oder? Wink
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Fr 22 Mai 2020, 21:56

Hallo Michael und Uwe,

vielen Dank für die Tipps mit den Zierstreifen! Ich bin gerade auf dem Zeltplatz, weit weg vom Modell und werd‘s mir mal gründlich durch den Kopf gehen lassen.

Gründlich gegrübelt habe ich natürlich auch über die Vellejo-Farben. Luft- und Farbmenge scheint zu stimmen und richtig sauber gemacht ist die Airbrush schon. Und der Farbe ist eher zu viel als zu wenig Flussverbesserer zugesetzt. Zumindest anfangs geht es prächtig, aber dann wird der Farbfluss und damit der Sprühnebel sehr unregelmäßig. Sehr unangenehm zu arbeiten, weil man einfach keinen gleichmäßigen Farbauftrag hinbekommt.

Anscheinend setzt sich die Airbrush mit der Farbe zu. Ich habe den Eindruck, als würde sie in der Pistole im Luftstrom schon anfangen eine Haut zu bilden, die dann alles verstopft. Aber gut: Bei einer der Airbrushes war noch eine zweite Nadel/Düse/Kopfstückeinheit dabei, die zumindest mit Reiniger im Gegenlicht einen gigantischen Sprühnebel erzeugt. Die kommt jetzt am Sonnatg Abend zum Einsatz.

Ich werde Bericht erstatten!

Viele Grüße vom Zeltplatz - frohes Gelingen bei Euren Projekten!
Wolfgang




Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Sa 23 Mai 2020, 19:03

Dumme Frage, Wolfgang, entleerst du regelmäßig den Wasserabscheider des Kompressors, ich hatte das mal vergessen und die Folgen erinnern mich an den von dir beschriebenen Sachverhalt..
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Sa 23 Mai 2020, 20:02

Ouh ... guter Tipp, dankeschön, Dietmar!

Nö. Hab ich natürlich nicht ... aber werd ich, bevor es wieder los geht, gleich mal checken!

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mo 25 Mai 2020, 14:35

Hallo allerseits,

sunny

das laaange Wochenende fernab der Bastelbude war mal gar nicht schlecht, um den Geist auszulüften und ein paar Ideen zu entwickeln.

Also: Der Wasserabscheider am Kompressor war "leider" f...ztrocken. Daran kann es also nicht gelegen haben, aber die gröbere Düse macht ihre Sache gut. Jedenfalls sind jetzt die Kesselschüsse ordentlich grün.

Hinsichtlich der gelben Zierringe hat mir die Dame meines Herzens unabsichtlich den richtigen Input gegeben, als sie sich meinen alten Zirkelkasten ausgeliehen hatte. Das Ding ist richtig alt und hat als ehrwürdiges Reißzeug noch eine richtig gute, ordentliche Ziehfeder. Und die Airbrushfarbe von Vallejo ist ja auch einigermaßen dünnflüssig, also müsste/dürfte/könnte doch ...

Nach ein paar Vorversuchen auf einer alten Scheckkarte kam dann das heraus:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_157

Da sich beim runden Kessel kein Lineal anlegen lässt, habe ich den Kesselschuss auf eine Glasplatte gestellt, die Ziehfeder an der Glasplatte angelegt und bin damit dann gemütlich um den Kessel herum gefahren. Die Glasplatte hat zwar keine Tuschekante, aber wenn die Ziehfeder deswegen mal ausläuft, verteilt sich die Farbe auf der Platte und macht kein Malheur am Kessel. Also eigentlich narrrensicher ... wie für mich gemacht.

Vielen Dank für Eure Tipps und viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Mo 25 Mai 2020, 16:14

Schön das es mit den gelben Zierringen so gut funktioniert hat, Wolfgang, auf die Idee mit der Ziehfeder ist abgespeichert 2 Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Mo 25 Mai 2020, 17:50

Tja, Wolfgang, mit der Ziehfeder habe ich ja meinen Glaskasten bearbeitet. Auf die Idee hat mich damals ein Modellbauerkollege gebracht. Ich hätte also mal so richtig bei dir punkten können... Für deine Zwecke schien mir das Verfahren aber ungeeignet, wegen der Breite der Zierringe und dem freihändigen Bemalen. Deshalb hielt ich mich mit dem Vorschlag zurück. Nun kannst du richtig stolz sein, dass du allein drauf gekommen bist - meine Gratulation! Wenn alle Zierringe am jeweiligen Ende der Kesselabschnitte liegen, kannst du die Sache wunderbar so durchziehen (ziehen wie Ziehfeder, haha!).

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 09412

Wie ich so in mein Archiv schaue, habe ich tatsächlich die Kesselringe aus Karton gefertigt, mit Zierstreifen versehen und aufgeklebt. Ich vermute mal, dass das dem Vorbild näher käme und dem Kessel mehr Struktur verleiht. Aber egal: Mir gefallen deine Lösungen so oder so! Weiter guten Erfolg!
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mo 25 Mai 2020, 19:02

Hallo Michael,

Respekt vor Deinen Ziehfederkünsten! Sieht klasse aus, damit punktest Du auf jeden Fall!  Zehn

tja, wenn das mit der Ziehfeder nicht geklappt hätte, hätte ich wahrscheinlich auf Deinen Vorschlag mit dem eingefärbten Kartonring zurückgegriffen.

Mit dem Abkleben von Farbtrennungen habe ich es nicht ganz so. Entweder läuft die Farbe unter das Abdeckband und/oder die Farbschicht unter dem Band löst sich beim Abziehen gleich mit. Wenn ich nicht sowieso schon von vornherein schief oder wellig klebe.  Embarassed

Was die Lage des gelben Zierstrichs angeht, hab ich hier folgendes Bild von der S 3/6 aus dem Deutschen Museum:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 P1010410

… oha! Auch mal wieder ein Highlight zeitgenössischer Fotokunst … aber der Zierstreifen liegt bei dieser Lok also tatsächlich neben dem "Kesselring" mit pi/Nase etwa 1/3 der Kesselringbreite. Und da letzterer bei mit ein separates Teil ist, müsste es so passen. Na, dann werde ich jetzt mal meine weiteren Kreise ziehen …

Viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Mo 25 Mai 2020, 21:45

Falls du doch auf das Abkleben (das automatische Korrekturprogramm setzt gerade ungefragt "Ableben" ein; man muss höllisch aufpassen!) zurückkommen musst in dem einen oder anderen Fall, bitte nichts in der groben Richtung Baumarkt-Malerkrepp versuchen. Ich verwende z.B. Tamiya Masking Tape speziell für den Modellbau. Damit hast du die von dir geschilderten Probleme exakt nicht!
Beim Blick auf meine S 3/6 fällt mir auf, dass dem Bausatz die Zierstreifen beiliegen. Ob die allerdings deinen Anforderungen genügen, bezweifle ich.
Gutes Gelingen deiner Lackierabenteuer wünscht
Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mo 25 Mai 2020, 22:27

Dankeschön! Hatte ich … das heißt, drei Streifen müssen noch gemacht werden.

An die Bausatz-Klebestreifen habe ich auch gedacht, aber die konnte/kann ich nicht nehmen, da die ja für einen glatten Kessel gedacht sind. Bei mir stehen allerdings die Kesselringe um 0,5 mm vor, da wäre dann wieder schnippeln angesagt gewesen.

Das Tamiya Masking Tape habe ich mittlerweile auch und damit bisher auch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Aber die Aversion gegen das Abkleben (aha, ich habe keine makabre Rechtschreibprüfung) hat mich offensichtlich recht tief geprägt. Die stammt noch aus Zeiten, als es genau zwei Hersteller von Plastikbausätzen gab: Revell und Airfix (später kam noch Heller dazu).

Damals hatte ich alles, was es an großen Kriegsschiffen so gab, zusammen gebaut, und es gab zum Abkleben nur entweder Tesafilm oder Tesakrepp. Nun ja - damals hatte ich dann gelernt, den Wasserpass mit ruhiger Hand zu malen. War ja auch meistens dünn vorgraviert. Aber an einer unmarkierten 0,5er Linie würde ich dann doch eher sang- und klanglos scheitern.

Schönen Abend noch
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Di 26 Mai 2020, 10:19

Die "Aversion gegen das Ableben" wäre immerhin eine interessante Variante gewesen, Wolfgang... Vielleicht hilft dir Tamiya dabei. Ich bin mit dem Zeugs geradezu "glücklich", obwohl ich durchaus auch meine unguten Kreppband-Abenteuer im Hinterkopf habe.
Mir wird erst jetzt klar, dass die Zierringe in deinem Modell bereits in erhabener Form vorhanden sind. Da sollte doch mit ruhiger Hand und Ziehfeder etwas zu machen sein?
Meine Rechtschreib-Korrekturprogramm-Fehler wollte ich eigentlich sammeln. Spitzenleistung bislang: In einem Forum mit Like-Option wollte ich "allen Likern" danken und heraus kam: "Ein herzliches Dankeschön allen Likören". Ungefragte Korrektur, wie gesagt. Ich hatte es zum Glück noch rechtzeitig bemerkt.
Weiter guten Erfolg bei der Lackierung des Kessels! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Do 04 Jun 2020, 19:20

Ein herzliches "Hallo" in die Runde,

saisonal bedingt geht es zwar etwas langsamer, aber immerhin doch halbwegs kontinuierlich weiter. Allerdings war es jetzt erstmal nicht wirklich fotogen, weil da nach dem Lackieren etwas mein starkes Missfallen erregt hat:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_158

Also ... das war dem Lackieren nicht so heftig und konnte so nun beim besten Willen nicht bleiben. Am Drucker dürfte das nicht liegen - ich vermute mal, dass der 3D File einen Knacks weg hatte. Aber jetzt ins Blaue hinein nochmal neu konstruieren und dann 45 Stunden drucken wäre jetzt auch nicht so der Brüller.

Was bleibt? Spachteln, schleifen, spachteln, schleifen. Und dann nochmal neu lackieren. Und - aha! - so sieht das jetzt aus:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_159

Nicht 1000% perfekt und vollkommen glatt - dass sind die anderen Flächen nämlich auch nicht - aber nicht mehr ins Auge fallend. Nochmal aus zwei anderen Blickwinkeln:

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_162

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 K800_160

Im großen und Ganzen bin ich zufrieden damit. Wenn die Lok in diesem Zustand auf ihrem Stellplatz steht, ist sie selbst für mich noch ein Hingucker, obwohl ich sie ja nun schon durchaus kenne. Etwas ärgerlich ist, dass der Blödmannsgehilfe wieder zugeschlagen und den 5. Kesselschuss verkehrt herum montiert hat. Ist nicht weiter tragisch, weil die oben angeordneten Sicherheitsventile ja mittig darauf sitzen und in die richtige Richtung zeigen. Aber jetzt stimmen natürlich die diversen kleinen Bohrungen nicht mehr und das darf ich jetzt von Hand korrigieren. Klasse. Klopfkopf

Das gibt also nochmal Nachsitzen und dann ist eine etwas queere Hochzeit mit drei Teilnehmern angesagt: Fahrwerk + Aschkasten + Kessel. Das wird dann sowas wie die Stunde der Wahrheit. Lose zusammengestellt, passt es ja recht gut, aber ob sich das Brauttrio auch problemlos ewig binden lässt, muss sich noch zeigen.

So weit so gut. Wie war das mit dem Eichhörnchen?

Euch auch ein weiterhin frohes Gelingen mit Euren Projekten und viele Grüße
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von doc_raven1000 am Do 04 Jun 2020, 19:54

Sieht doch Klasse aus, Wolfgang, nur auf der linken Kesselseite sieht man zumindest auf dem Foto doch noch 2-3 Rillen.
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Bayerische S 3/6 - Seite 11 Empty Re: Wolfgangs Bayerische S 3/6

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten