Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mi 27 Nov 2019, 17:40

Hallo Michael,

vom Occre-Bausatz wird bei der Lok wahrscheinlich nur der Grundkörper des Kessels übrig bleiben.

Eventuell aber auch der Tender - vorerst wenigstens. Bisher habe ich noch keine Zeichnungen des bay 2' 2' T26 (so heißt er glaub ich) gefunden.

Und mit einfach zu erreichenden Vorbildern sieht's auch mau aus: In Neuenmarkt/Wirsberg fehlt der Tender und das im Deutschen Museum an die S 3/6 gekuppelte Exemplar ist ja auf eine Art ausgestellt, dass man eher von "öffentlich versteckt" reden kann. evil or very mad

Also wird da der Occre-Tender vielleicht als Notbehelf dienen. Obwohl ich mir vorstellen kann, dass dann optisch nicht mehr passt. Ist wahrscheinlich ähnlich, wie mit einem Kärcher nur mal schnell eine Ecke saubermachen wollen. Da heißt's ja auch alles oder nix.

LG,
Wolfgang


Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mo 02 Dez 2019, 16:36

Hallo zusammen,

mal ein kleines bisschen weiter im virtuellen Baubericht:

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 19-12-11

Der Kampf mit diesen alten Zeichnungen ist doch immer wieder recht erhebend. Man sieht zum Beispiel, dass ich die Kontur des Längsträgers des Drehgestells über den Achsen abgeflacht konstruiert habe. Das stimmt nicht mit der eingheblendeten Übersichtszeichnung überein. Das Drehgestell habe ich nämlich nach einer Einzelteilzeichnung konstruiert. Also bleibt das jetzt so.

Etwas doofer ist, dass meine Drehgestellzeichnung eine merkwürdige Bremsanordnung zeigt, die gar nicht mit der Realität übereinstimmt. Ist sogar in der Zeichnung vermerkt. Toll. Also werde ich hier mal etwas improvisieren dürfen.

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 19-12-10

Schön ist es natürlich, wenn das Werk Räumlichkeit gewinnt, und immerhin ist das Drehgestell jetzt so weit, dass ich's schon mal an die Lok anpassen kann. Und hier fällt dann schon auf, dass das Teufelchen im Detail sitzt. So kollidiert das linke Ende der hinteren Blattfeder mit dem Zylinderblock. Und die Anschläge am Rahmen müssen noch S-förmig nach hinten gebogen werden, damit sie hinter die Rahmenwangen zu liegen kommen.

Macht mir Spaß, sowas. Wenn dann nachher in 3D und real genauso wird, bin ich zufrieden.

LG,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Mo 02 Dez 2019, 18:09

Ich bin beeindruckt, wie du konstruktiv in die Tiefe dringst, Wolfgang! Wenn ich meine Teile fertige, geht das im Zweifel nach Augenmaß und was nicht passt, wird passend gemacht. Du überlässt nichts dem Zufall! Übrigens: Das Drehgestell benötigt in der Praxis ja weniger Spiel als man denkt... Modellbahner sind bekanntlich auf viel zu engen Kurvenradien unterwegs - spielt das vielleicht mit eine Rolle bei deiner Einschätzung?
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Mo 02 Dez 2019, 18:55

Das Lokmodell soll ja nur auf einem geraden Gleisstück rollfähig sein, da bräuchte es eigentlich gar keine Kurvengängigkeit.

Ne, aber hier ist tatsächlich der Fall, dass es überhaupt nicht passen würde. Einerseits habe ich ein wenig künstlerische Freiheit bei der Gestaltung der Federenden spielen lassen: sie sind ein kleines bisschen ausgeprägter als es maßstäblich richtig wäre. Und ich habe nirgends in den Zeichnungen eine Information gefunden, wie die untere Hinterkante des Zylinderblocks denn nun tatsächlich gestaltet ist. Also habe ich es erstmal gerade gelassen und kann es jetzt gezielt anpassen. Und beides zusammen führt jetzt dazu, dass sich da etwas auf Durchdringung beansprucht Very Happy .

Dieses Problemchen hatte aber bei der Konstruktion eine echte Kettenreaktion zur Folge gehabt. Ich wollte erst dieses geklärt haben, bevor ich die Rückseite des Zylinderblocks mit seinen Deckeln usw detailliere. Und bevor die nicht steht, kann ich nicht an den Antrieb mit all seinen Gleitbahnen usw, herangehen. Aber so lange es die nicht gibt, macht es keinen Sinn die erste Querverbindung im Hauptrahmen zu konstruieren. Ohne diese allerdings bleiben die Bremszylinder frei in der Luft hängen. Und so lange die Bremsanlage für die Treib- und Kuppelräder nicht steht, kann ich den Rahmen nicht fertig konstruieren. Also - das 3D Bild mit der Feder bedeutet eigentlich, dass jetzt ein Knoten geplatzt ist.

Kleines Federende, große Wirkung ... man kriegt richtig Respekt vor denen, die das Original konstruiert haben. Die konnten wirklich was!

LG,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von maxl am Di 03 Dez 2019, 09:37

Solche konstruktiven "Kettenreaktionen" kenne ich sehr gut, Wolfgang! Ich weiß genau, warum sich an meinen Modellen außer den Türen nichts bewegt... Embarassed Dir weiter guten Erfolg! Es sieht alles sehr professionell aus! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von ODBB am Di 03 Dez 2019, 10:30

Hallo Wolfgang,

diese Art ein Modell zu konstruieren würdigt mir höchsten Respekt ab! Ich beneide Dich um diese Möglichkeit/Fähigkeit. Ich werde es mir aber nicht mehr "draufschaffen", denn bei meinen Holzloks würde es ja nur als Bauplan dienen - 3D-Holzschnitzerei wurde ja noch nicht erfunden!

Gruß
Uwe
ODBB
ODBB
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von Lupo60 am Di 03 Dez 2019, 13:13

Hallo Uwe,

dankeschön, Gentleman

Zu was so eine Mittagspause nicht alles gut ist:

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 19-12-12

Soderle. Freiheit für das Federende und die Seitenanschläge am Rahmen passend gebogen. Und so geht's weiter, schrittchenweise ...

LG,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6 - Seite 6 Empty Re: Wolfgangs Baubericht - Bayerische S 3/6

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten