Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Seite 23 von 27 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter

Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Steffen70619 am Do 28 Mai 2020, 00:05

Hallo Michael,

das ist aber Modellbau vom Allerfeinsten, den Du hier vorzeigst. Da werde ich neidisch, vor allem von Deiner akribischen Nachbildung auch der Details des Vorbildes. Klasse - bin gespannt!

Herzliche Grüße
Steffen

Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 28 Mai 2020, 10:11

Herzlichen Dank, Steffen, für dein Lob aus berufenem Mund! Neid ist unangebracht: Was du in H0 zeigst, ist ja wohl mindestens vom Allerfeinsten... 1:21 ermöglicht halt einen anderen Detaillierungsgrad. Es ist erstaunlich, was in der "Stück für Stück"-Technik in der Summe herauskommt, wenn man sich die Zeit lässt. Im Schnitt komme ich auf ein Modell in anderthalb Jahren... Da habe ich dann auch keine Platzprobleme beim Präsentieren!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Steffen70619 am Do 28 Mai 2020, 18:05

Hallo Michael,

das lohnt sich aber auch, was Du bei Deinem Modellbau machst. Gerade der Detallierungsgrad erfordert einen weitaus größeren Umfang an Vorbildrecherche, abgesehen davon, dass Du dann auch jedes Teil einzeln bauen mußt.
Da bin ich in H0 schneller mal dabei, über einige Ungereimtheiten hinwegzusehen. Außerdem muß ich nicht jedes Teil selbst bauen und kann mich an einem großen Fundus an Industrieteilen bedienen, im Gegensatz zu Dir.
Bin gespannt, wie es weitergeht.

Herzliche Grüße
Steffen
Steffen70619
Steffen70619
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 28 Mai 2020, 22:17

Vielen Dank nochmal, Steffen, für dein großes Lob! Freut mich, dass du dabeibist!
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Glufamichel am Sa 30 Mai 2020, 13:47

Auch wenn es "nur" ein Stromzähler mit Heimwerkercharme ist Michael, es ist ein kleiner zusätzlicher Hingucker im Fahrstand. Der fällt ja schon alleine durch seine Farbe ins Auge Very Happy Ich hoffe, den hat ein qualifizierter "Stromer" montiert.
Sonst bezahlt die Versicherung bei Schäden nicht... sunny
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am So 31 Mai 2020, 11:58

Na klar, Uwe - an der Hermine werkeln nur qualifizierte Fachleute! Dass auch denen mal etwas durch die Lappen geht, belegt ein Motorschaden vom 18. Januar 1977: Die Motorstromanzeige war falsch montiert worden und zeigte zu niedrige Werte, auf die sich die Lokführer natürlich verließen, was zu einer erheblichen Beschädigung eines Motors führte. Hermine sollte deshalb bereits ausgemustert werden, erhielt aber dann doch einen Ersatzmotor von der 69 04 "Johanna", die extra deshalb ausgemustert und ausgeschlachtet wurde. 1997 wurde Johanna als Denkmalslok in Murnau vor dem Bahnhof aufgestellt. Ob sie dort aktuell noch steht, weiß ich nicht.
Die allerbesten Pfingstgrüße! Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Keine E69 geht verloren....

Beitrag von Bernd Mühlstraßer am So 31 Mai 2020, 15:19

Hallo Maxl,

ob die "schiache" (bayrische Steigerung von "greislich" = nicht schön) E69 04 noch in Murnau steht?

Vielleicht mal, nachdem ich hier ja für die "off-topic-Vorbild-Meldungen" verantworlich bin, für alle, die sich mit der Familiengeschicht des Objekts der Begierde von Maxl nicht so ganz auskennen, ein kurzer Ausflug....

E69 01    Baujahr 1905      Abstellung 11.54    zunächst Denkmal Ausbesserungswerk Freimann, dann Deutsches Museum, München, jetzt
                                                                   Lokwelt Freilassing

E69 02     Baujahr 1909     Abstell.Museumslok 01.97   heute Verkehrsmuseum Nürnberg, technisch einsatzfähig

E69 03     Baujahr 1912     betriebsfähig!         DB-Museum Koblenz

E69 04     Baujahr 1901/1922/1934  Abstellung 4.77    Denkmal München, seit 1997 Denkmal Bhf. Murnau

E69 05     Baujahr 1930     betriebsfähig           Bayerischer Localbahn Verein, Standort Landshut

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 11470010
Hier sehen wir die Loks E69 03, E69 02 und 169 005, alle selbstfahrend, 2012 in Koblenz


Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Dscf0010
..und das wäre die von Maxl angesprochene E69 04 in Murnau.

Wer die Lok mal besuchen will, der kann sich gerne bei mir melden. Ich hab den Schlüssel......

Bernd
Bernd Mühlstraßer
Bernd Mühlstraßer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Frank Kelle am So 31 Mai 2020, 16:12

Danke für die Aufstellung Bernd! Ich habe leider jetzt erst gesehen, wen wir hier als Mitglied bezeichnen dürfen, Entschuldigung dafür. Die E69 04 habe ich ja 1986 noch in München fotografiert (Bericht ist ja hier im Forum). Du schreibst bei E69 02 "technisch einsatzfähig", ist da "nur" ein Fristablauf?
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am So 31 Mai 2020, 16:36

Und wieder einmal: Ganz, ganz herzlichen Dank, Bernd, für deine ganz speziellen Beiträge zu diesem BB! Mein Hintergrundwissen erweitert sich zusehends - nicht zu vergessen, dass ich meine bislang angelesenen Kenntnisse ohnehin fast ausschließlich deinen Publikationen zu verdanken habe...
Die Fotos sprechen für sich und sind wie immer eine Zierde!
Auf dein Angebot, zur Besichtigung der 04 bei dir den Schlüssel zu holen, käme ich liebend gern zurück und würde auf jeden Fall das Hermine-Modell dabeihaben. Leider hat sich die Wahrscheinlichkeit, dass ich auf einem meiner Campingtrips auch dem Ammertal (die automatische Rechtschreibkorrektur hat aus dem Ammertal gerade ungefragt ein Jammertal gemacht) einen Besuch abstatte, ist seit Corona nicht gerade größer geworden, vorsichtig ausgedrückt. Trotzdem ist es ja nicht völlig ausgeschlossen...
Abschließend geht mir noch eines durch den Kopf: Dass drei der Lokomotiven die (verweiblichten) Vornamen dreier Nazigrößen tragen, ist vermutlich reiner Zufall - oder? Rein zeitlich könnte man ja allenfalls bei der Adolfine eine "huldigende Absicht" vermuten... Ich nehme einfach mal an, dass diese Vornamen zu dieser Zeit schlicht sehr gebräuchlich waren. Weißt du Näheres?
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Die Namen sind überbewertet....

Beitrag von Bernd Mühlstraßer am So 31 Mai 2020, 16:56

Hallo Maxl,

die Sache mit den "Namen" für die Loks ist m.M. nach ziemlich überbewertet. Zumindest zu Bundesbahn-Zeiten gab es wirklich niemanden im Eisenbahndienst, der die Loks mit diesen Namen bezeichnet hätte. Man nahm einfach die "Zweier", kreuztze mit der "Dreier" oder war froh, nicht die "Vierer" oder "Fünfer" fahren zu müssen.

Nichts desto trotz, erhielten die Loks diese Namen zumindest halb-offiziell. Sowohl auf dem Übernahme-Bild von der 03, als auch bei der Inbetriebnahme der "neuen" Vierer sind größere Transparente mit den Namen zu sehen.

Es täte mir in der Seele weh, wenn es nur den Hauch einer Verbindung zu irgendwelchen Nazi-Weibern geben würde. Bei der "Adolfine" ist der Verdacht natürlich naheliegend. Doch sind die ersten vier Loks eigentlich durch den zeitlichen Faktor in den 00er, 10er und frühen 20ern eigentlich schon mal raus. Selbst die Adolfine mit Jahrgang 1930 sehe ich da eher im grünen Bereich. 1930 war die braune Brut eigentlich noch nicht so im Alltag verankert, das man hier gleich untertänig eine neue Lok danach benennen müsste.

Es gibt die Meinung, die Bezeichnung der Loks richtete sich nach den Namen der Ehefrauen des jeweiligen Werkstatt-Leiters. Das ist aber nicht "verbürgt". Und bei der 01 leitet sich der Name wohl in jedem Fall vom Herstellerwerk des mechanischen Teils ab.

Wer sie noch nicht kennt, hier die "Namen2 der Loks:

E69 01    Katharina
E69 02    Pauline
E69 03    Hermine
E69 04    Johanna
E69 05    Adolfine

Und noch für Frank Kelle: Ich freue mich hier dabei zu sein, und ab und zu mal was zu "klugscheißern" Very Happy

Bernd
Bernd Mühlstraßer
Bernd Mühlstraßer
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am So 31 Mai 2020, 17:58

Herzlichen Dank, Bernd, für die Erhellung in der Namensfrage! (die Rechtschreibkorrektur macht gerade aus der Namensfrage "Namenstage"... Ich bin aber schon ganz demütig und rege mich nicht mehr auf!) Ich denke eben auch, dass man höchstens bei der Adolfine ins Grübeln kommen könnte. Mehr aber auch nicht!
Wie schnell die Gedanken Achterbahn fahren, erhellt sich für mich daraus, dass ich fälschlicherweise auch eine "Josefine" in der Namensliste für mich abgespeichert hatte. "Erkenne dich selbst", würde Sokrates hierzu sagen.
Dass die Lokomotiven u.a. nach den Ehefrauen der jeweiligen Werkstattleiter benannt sein könnten, gefällt mir! Im Übrigen ist es ja auch schön, dass die
(Zweit-)Namensgebung im Dunkeln bleibt. Wieviel Deutungsversuche ich zum Spitznamen "Bubikopf" für die BR 64 schon gelesen habe! Für mich schlüssig war bis jetzt noch keiner...
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 12 Jun 2020, 15:50

Die Lochbleche sind gekommen! Ich habe sie von den Max-Helene-Werken in Wien bezogen. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Robert! Freundschaft Leider mussten wir feststellen, dass der Postversand sich mit zwölf Tagen Laufzeit irgendwie an dem Standard der Epoche Maria Theresias orientierte. Oder es gab beim Umladen der Postsäcke in Bayern auf die Thurn und Taxis'sche Postkutsche Probleme. Wer weiß das schon...
Mit dem gelaserten Material war die Darstellung des Heizkörpers dann aber ein Klacks:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 16510

Robert hätte mir auch noch feinere Lochungen lasern können, aber ich hatte Angst, dass sich diese Strukturen beim Lackieren zu schnell zusetzen könnten. So muss ich Loch- und Nietenzähler bitten, das Nachzählen zu unterlassen...
Ich bin sehr zufrieden und habe noch viel Lochblech übrig für weitere Anwendungen. Was will man mehr?

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Helmut_Z am Fr 12 Jun 2020, 16:46

moin Michael

toll gemacht Robert und Michael, denke nicht dass ich das so fein lasern kann mit meinem .......
Helmut_Z
Helmut_Z
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von doc_raven1000 am Fr 12 Jun 2020, 16:48

Die Max Helene Werke haben wirklich vorzügliches Material zur Verfügung gestellt das du ebenso gut verarbeitet hast Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxhelene am Fr 12 Jun 2020, 16:55

Servus Maxl,

wie ich immer sage, "Gut Ding braucht Weile". Die Umsetzung des Heizkörpers, einfach nur genial und zu 100% stimmig. Kleinere Löcher und Lochabstände wären meiner Meinung nach untergegangen.
maxhelene
maxhelene
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von dampf am Fr 12 Jun 2020, 17:26

Hallo Michael
Beeindruckend dieser Modellbau.
Dietmar
dampf
dampf
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von klaus.kl am Fr 12 Jun 2020, 17:55

Hallo Michael, Robert,
kann mich nur den Vorrednern anschließen, absolut stimmig und sehr fein umgesetzt.  Zehn

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Falco 2014 am Fr 12 Jun 2020, 19:08

Sieht einfach nur genial aus. Schon jetzt ist das Ganze nicht von einem Original zu unterscheiden, man glaubt, man schaue in die "echte" Lok. Wunderbar!

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 12 Jun 2020, 20:17

All das hier gespendete Lob, über das ich mich sehr freue, möchte ich "ungefiltert" an Robert (maxhelene) weiterleiten. Mein Anteil am letzten Bauteil war überschaubar...
Ich bin aber auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis und habe zudem noch reichlich Lochbleche für die nächsten Teile! Ein technisches Problem im Modellbau gelöst zu wissen erzeugt ein gutes Gefühl. Aber das kennt ihr ja...

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Der Rentner am Fr 12 Jun 2020, 22:08

Kinnlade ist wieder oben..... Staunender Smilie
Genial Maxl, was du uns hier zeigst.... Cool Cool
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 13 Jun 2020, 11:53

Herzlichen Dank fürs Kompliment, Reinhard! Hoffentlich können wir unsere Modelle und Baufortschritte bald mal wieder bei einem Treffen bestaunen. Bei dir hat sich ja auch einiges getan!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Glufamichel am So 14 Jun 2020, 09:27

Schaut einfach nur klasse aus was du da zauberst Michael Beifall  

maxl schrieb:So muss ich Loch- und Nietenzähler bitten, das Nachzählen zu unterlassen...
Habe ich hier noch keinen gesichtet Michael. Das gäbe  auauau

Aber sind die Leitungen rechts am Kästchen abgezählt? sunny Nix wie weg
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am So 14 Jun 2020, 11:06

Vielen Dank für das Lob des Lieblingsschwaben! Freut mich sehr!

Glufamichel schrieb:(Loch- und Nietenzähler:) Habe ich hier noch keinen gesichtet Michael. Das gäbe  auauau

Ich zum Glück auch noch nicht, Uwe! Das ist ja das Entspannte bei den "Lustigen". Von "sehr freier Vorbildinterpretation" bis 1:1 Modellbau ist hier alles vertreten - in friedlicher Koexistenz. Das tut gut!

Die von dir angesprochenen Leitungen sind tatsächlich abgezählt. Dafür nehmen sie aber in der Breite zu viel Platz ein, was ich (nach gehabter Mühe) nicht mehr zu korrigieren bereit war... Für mich habe ich längst erkannt, dass Detailfülle ("Detailtiefe" nannte das mal jemand) den wahren Reiz ausmacht. Ob jedes Detail dann auch noch in Durchbildung oder Abmessungen genau dem Vorbild entspricht, ist zweitrangig. Jedenfalls ist das meine Modellbauphilosophie geworden. Wer auch immer das Modell später anschaut, hat das Original ohnehin nicht vor Augen. Und im Innenraum der Hermine wurde sowieso erkennbar viel "herumgebastelt". Das schafft Freiräume (im Innenraum, haha).

Beste Sonntagsgrüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Lützower am Mo 15 Jun 2020, 16:43

Hallo Michael,

wieder ein sehr schönes Detail. Beifall Beifall Beifall
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Mo 15 Jun 2020, 20:10

Herzlichen Dank, Hans-Werner! Z.Zt. entsteht täglich ein neues Detail - macht richtig Spaß!

Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 23 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 23 von 27 Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten