Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Seite 18 von 37 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 27 ... 37  Weiter

Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von OldieAndi am Sa 14 März 2020, 22:08

Hallo Michael,

die Größenunterschiede sind wirklich enorm. Und überhaupt übernehme ich einfach alle vorherigen Komplimente. Cool

Vielleicht sollte man im Zusammenhang mit Hermine auch nicht von "Alterung" sprechen. Gut, "Betriebs-" oder "Gebrauchsspuren" klingt auch nicht freundlicher. Dann doch eher von "gelungener Kosmetik, die diesen Typ besonders vorteilahft betont" oder so in der Art... Grinsen

Ich freue mich schon sehr auf die Köf, weil mich gerade mit diesem Lökchen einiges verbindet. Very Happy

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 14 März 2020, 22:59

Ach, Andreas - auf die Köf wirst du noch warten müssen... Dabei liegt der Kartonbaubogen längst bereit. Und die H0-Lok ist einfach nur süß und verlockend! Aber du weißt ja, dass ich zwei Baustellen gleichzeitig "mental" nicht verkrafte - oder so ähnlich. Hoffentlich lässt das Corona-Virus es zu, dass du mir deine Verbindungen zur Köf bei einem Bier oder Kaffee näher erläutern kannst. Im Augenblick schaut's ja eher so aus, dass (nicht nur) mein Camping-Sommer ins Wasser fällt, was mich doch sehr treffen würde.
Vielen Dank für deine Wortmeldung. Ich werde nochmal mit Hermine in aller Offenheit darüber sprechen, wie meine Bemühungen, sie alt aussehen zu lassen, wirklich bei ihr ankommen. Vielleicht bin ich diesbezüglich doch noch nicht sensibel genug.
Ein trotz allem entspanntes Wochenende wünscht Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 26 März 2020, 12:28

Die - längst nutzlos gewordenen, aber sehr markanten - Klappen zur Befüllung der Sandkästen sind fertig:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 12410

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 12610

Zur Erinnerung: In der ursprünglichen Bauausführung befanden sich die Sandkästen innerhalb der Maschinenräume und wurden durch diese Klappen befüllt. Mit dem großen Umbau erhielt Hermine die neuen Standardsandkästen außen.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 12710

Jetzt kann ich das Führerhaus in Angriff nehmen. Ich freu mich schon drauf...
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Lützower am Do 26 März 2020, 13:03

Moin Michael,

schön, wenn die Fertigstellung schon so in die Nähe rückt. Viel Spass mit dem Endspurt. Da steht dann bald wieder ein weiteres Schmuckstück in deiner Sammlung.
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 26 März 2020, 13:10

Naja, Hans-Werner - der Endspurt ist noch lange nicht in Sicht, selbst wenn das Führerhaus als nächstes "hochgezogen" wird. Was dann noch fehlt, ist die komplette Innenausstattung und der Stromabnehmer, von hundert anderen "Kleinigkeiten" drumherum gar nicht zu reden... Aber das Gesamtbild der Lokomotive wird doch recht bald erscheinen! Vielen Dank für deine Wortmeldung!
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von klaus.kl am Do 26 März 2020, 13:19

Hallo Michael,
Die Klappen zum Sand befüllen sind dir aber sehr fein gelungen.  Zehn Mit der Lackierung in schwaz und rot wird dass mal ein feines Teil.
So detailliert mit Verschluss und Scharnier, dass man sogar die Situation zum Befüllen nachstellen könnte.  sunny Bitte mal offen fotografieren.  Roofl

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von doc_raven1000 am Do 26 März 2020, 16:16

Wieder einige Spitzenteile mehr an deiner Hermine, freue mich schon die mal wieder in Natura zu bewundern 2 Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 26 März 2020, 16:21

Herzlichen Dank für die Komplimente, Klaus und Dietmar!
Klaus: Selbstverständlich werde ich die Klappen für dich im geöffneten Zustand fotografieren... auauau sunny So um den St. Nimmerleinstag herum, vielleicht auch eine Woche später. Aber dass es so aussieht, "als ob", gefällt mir auch. Richtig wirkungsvoll wird die Lackierung erst mit dem Zierstreifen in "Hellelfenbein" im Sockelbereich. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Elbe hinunter. Ich werkele jetzt am Führerhäusle.
Dietmar: Ja, ein Treffen! Ich giere danach...
Beste Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Glufamichel am Fr 27 März 2020, 20:00

maxl schrieb:Naja, Hans-Werner - der Endspurt ist noch lange nicht in Sicht, selbst wenn das Führerhaus als nächstes "hochgezogen" wird.

Egal wie lange Du noch brauchst Michael, hier wird keiner von den Zuschauern die Segel streichen sunny 2 Daumen
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Fr 27 März 2020, 20:04

Danke, Uwe! Mein derzeitiges "entschleunigtes" Modellbautempo hochgerechnet bleibt locker noch ein Jahr. Vielleicht gibt es eine Corona-Beschleunigung wegen ausfallender Camping-Trips... Schaun wir mal! Liebe Grüße Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Straßenbahner am Sa 28 März 2020, 01:39

Hallo Michael,
jetzt wo wir nicht so frei herumstreunen können hast Du doch mehr Zeit zum Basteln.
Ja ich weis bei mir ist auch eine Entschleunigung vorhanden, also machen wir das beste aus dieser Situation.
Na dann viel Erfolg beim Bau der Fahrerkabine.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Sa 28 März 2020, 09:24

Herzlichen Dank für deine guten Wünsche, Helmut! Sie gehen an dich zurück! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Lupo60 am Sa 28 März 2020, 10:48

Hallo Michael,

ich freue mich auch schon drauf, die Hermine in lückenloser Schönheit bewundern zu können. Mir ist in den letzten Tagen auch schon mehrfach durch den Kopf gegangen, dass wir doch das ideale Hobby für Zeiten wie diese haben. Da kann man im wahrsten Sinne des Wortes das Beste draus machen.

In diesem Sinne wünsche ich ein gutes Gelingen im nächsten Bauabschnitt.

Viele Grüße,
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Mi 01 Apr 2020, 10:54

Vielen Dank für dein Lob und deine guten Wünsche, Wolfgang! Ich muss zugeben, dass mir der Modellbau neben der Gartenarbeit und den Reparaturen im Haus immer wieder Momente des Abschaltens beschert, was wirklich gut tut.

Für mich sind die großen Bauteile beim Scratchbau offensichtlich die schwierigsten. Bei den Kleinteilen kann man schummeln... Hier der Herstellungsprozess der ersten Führerhauswände.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 12811

Die entsprechende Zeichnung des Teils wird bearbeitet, um die Mittelpunkte der Radien der Fenster"ecken" zu bestimmen. Die Lochschablone ist sehr hilfreich. Dann werden drei Bretter übereinandergeklebt und die Löcher mit der Standbohrmaschine gebohrt.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 12910

Jetzt ist die Dekupiersäge an der Reihe. Bequemes Arbeiten, aber keine hohe Schnittgenauigkeit. Allerdings: Per Hand bekäme ich es auch nicht besser hin... Also feilen, feilen, feilen, bis die Sache halbwegs stimmt.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 13010

Nun hat man zwei große "Bleche" mit den Fensterausschnitten, die man wegwerfen darf, weil die Maße nicht stimmen. Das hätte man natürlich gleich wissen können, wenn man's denn kontrolliert hätte. Die Teile waren in der Breite 5mm zu knapp ausgefallen. Das lässt sich auch bei meiner Bauweise nicht kaschieren... Also noch mal von vorn mit entsprechend bearbeiteter Vorlage und diesmal: Kontrolle! Der Vorteil des Scratchbaus: Man muss sich nicht über den Hersteller ärgern sondern nur über sich selbst.

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 13110

Nun aber: Stellprobe mit den neugefertigten Teilen. Das erste Mal steht so etwas wie die Silhouette der kompletten Maschine vor mir. Ein bisschen schräg, weil wirklich nur provisorisch hingestellt, aber: Ein für den Modellbauer befriedigender Anblick: Ja - so könnte es gehen!

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 13210

Bevor ich irgendwann einmal alles zusammenbauen und lackieren kann, steht die Frage: Wie detailliert arbeite ich vor dem Lackieren? Da gibt es viel zu bedenken. Die äußere Ansicht der Fenster mit Außenrahmen und Blendschutz will ich auf jeden Fall vor dem Lackieren ausführen. Im Innenbereich werde ich wohl erst später an die Feinheiten gehen, die dann natürlich als Einzelteile lackiert werden müssen. Fürs erste liebe Grüße an alle! Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von doc_raven1000 am Mi 01 Apr 2020, 11:07

Die Wände sehen wieder gut aus, Maxl.
Was das Lackierung angeht, versuche möglichst alles was eine Farbe hat und wo es keine Probleme geben dürfte (die kommen später noch) auf einmal zu lackieren Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Mi 01 Apr 2020, 11:13

Im Prinzip hast du vollkommen recht, Dietmar. Es gibt nur ein Problem: Führe ich Details innen und außen vor dem Lackieren aus, kann ich die Teile zum Lackieren nicht mehr plan hinlegen. Und dann hat man die Sprühnebel der Außenfarbe eben auch innen, was man natürlich nicht will, es sei denn, man klebt sehr umständlich ab.... Das Problem liegt darin, wie du ja auch sagst, dass innen und außen verschiedene (bis zu drei) Farben zum Einsatz kommen. Das ist halt kniffelig! Vielen Dank dafür, dass du mitdenkst!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Glufamichel am Mi 01 Apr 2020, 22:38

maxl schrieb:Das hätte man natürlich gleich wissen können, wenn man's denn kontrolliert hätte.
maxl schrieb:Der Vorteil des Scratchbaus: Man muss sich nicht über den Hersteller ärgern sondern nur über sich selbst.

Da bin ich ganz bei dir Michael.... 2 Daumen Shit happens, oder no risk, no fun sunny
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Straßenbahner am Mi 01 Apr 2020, 23:06

Hallo Michael,
baue erstmal alle Gehäuseteile und das Dach, die Türchen müssen auch noch angefertigt werden, also alle Scharniere und Befestigungen am Gehäuse anbringen.
Der jetzt schon vorhandene Anstrich bekommt noch etliche Blessuren. Jeder Lackierer kann Dir bestätigen, dass ordentliches Abkleben (maskieren) einen super Anstrich ergibt.
Abkleben braucht meist mehr Zeit als das Lackieren selbst, wenn es schön werden soll. Na dann viel Erfolg beim weitern Ausbau.

Gruß Helmut Winker 2
Straßenbahner
Straßenbahner
Alleskleber
Alleskleber


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von v8maschine am Do 02 Apr 2020, 08:44

ah ein schönes Gefühl wenn das geistige Auge entlastet wird und sie fast fertig vor einem steht. Cool
welche Lok planst du als nächstes Very Happy
mit dem Lacken ist so eine Sache. Bei sowas lackier ich außen mit dem Luftpinsel und innen mit dem Handpinsel und einer ruhigen likörgestärkten Hand
v8maschine
v8maschine
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Lupo60 am Do 02 Apr 2020, 10:28

maxl schrieb:Nun hat man zwei große "Bleche" mit den Fensterausschnitten, die man wegwerfen darf, weil die Maße nicht stimmen.

Das scheint irgendwie eine Eigengesetzlichkeit der Bastelmaterie zu sein. Murphy findet immer seinen Weg, den leidgeprüften Modellbauer zu piesacken.

Aber Du hast Dich von ihm ja nicht ausbremsen lassen und Hermine bekommt so langsam vertraute Proportionen. Wirklich toll.

2 Daumen

Weiter gutes Gelingen wünscht
Wolfgang
Lupo60
Lupo60
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 02 Apr 2020, 13:06

Ein herzliches Dankeschön euch allen, Uwe, Helmut, Ingo und Wolfgang! Euer Lob spornt mich an und eure Vorschläge werde ich - wie immer - sehr beherzigen.

Im Gegensatz zu den Fensterausschnitten - bei denen es nicht so ganz darauf ankommt - muss ich bei den letztlich sichtbaren Fensterrahmen mehr Sorgfalt walten lassen. Dabei habe ich für mich folgendes Verfahren gefunden:

1. Ich muss nur die vier für die Fensterausschnitte bereits bestimmten Punkte der "Eck"radien auf ein Stück Sperrholz durchstechen:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5314

2. Ich leime vier etwa gleich große Brettchen übereinander, aber nur im Zentrum. So erhalte ich in einem Arbeitsgang vier identische Rahmen - zwei für außen und zwei für innen:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5315

3. Ich bohre die Löcher, aber statt mit 10mm wie bei den Ausschnitten mit nur 8mm. Die Rahmen sollen ja nach innen etwas kleiner sein. Dann zeichne ich den Rahmen auf:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5316

4. Ich säge das Rahmenäußere grob zu und schleife es auf dem Bandschleifer auf die genaue Größe ab:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5317

5. Nun säge ich grob das Innere aus. Mit der Dekupiersäge kann ich nicht präzise genug arbeiten; also bleibe ich in achtungsvoller Entfernung zum Bleistiftstrich... Den Rest richte ich mit der Feile bei eingespanntem Werkstück. So kann nichts zerbrechen. Außerdem kann ich den Rahmen exakt so einspannen, dass nicht zu viel abgefeilt wird:

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5318

6. Jetzt sage ich mir: Besser geht für mich nicht und klebe den Rahmen fest. Da von innen auch ein Rahmen eingesetzt wird, kann ich die Scheiben später ohne Klebstoff einsetzen - zum Glück. Scheiben sauber zu kleben, ist einfach mein Angstgegner...

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Img_5320

Nun bin ich also fürs Erste wieder beschäftigt. Es tut aber gut, ein für mich narrensicheres Arbeitsverfahren gefunden zu haben.

Beste Grüße in die Runde! Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von doc_raven1000 am Do 02 Apr 2020, 13:11

Die Rahmen hast du klasse hinbekommen, Michael und dazu das Problem mit dem befestigen der Scheiben gleich mit erschlagen.. Einen Daumen
doc_raven1000
doc_raven1000
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von klaus.kl am Do 02 Apr 2020, 14:51

Hallo Michael,

wieder mal ein feines Stück weitergekommen. 
Es wird und wird, wenn auch noch ein schöner und weiter Bastelweg vor dir liegt. Freue mich schon auf den nächsten Baubericht.  sunny

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von maxl am Do 02 Apr 2020, 20:47

Vielen Dank, euch beiden, Dietmar und Klaus! Ich freue mich! Ja, Klaus - der Weg ist noch weit... Immerhin geht es aber wieder etwas besser voran. Mit deinem Tempo kann ich allerdings nicht konkurrieren! Während ich eine Lok baue, haust du vier heraus. Das neide ich dir aber nicht etwa, sondern freue mich immer wieder über deine tollen Baufortschritte!
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von OldieAndi am Do 02 Apr 2020, 22:12

Hallo Michael,

die anschauliche Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte finde ich nach wie vor höchst interessant. Bitte weiter so! So kann man zum Einen eine Menge lernen, zum anderen wird deutllich, welche Arbeitsleistung doch dahinter steckt. Im Zeitalter von Laser-Cut und 3D-Druck ist das äußerst wohltuende Modellbaukunst alter Schule. Cool

Schöne Grüße
Andreas
OldieAndi
OldieAndi
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Projekt "Hermine" - die BR E69 03 - Seite 18 Empty Re: Projekt "Hermine" - die BR E69 03

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 18 von 37 Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19 ... 27 ... 37  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten