Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Kronkorken am Fr 18 Jan 2019, 21:37

Hallo zusammen,

wie ihr meinem Vorstellungsthread ja schon entnehmen konntet, habe ich null Erfahrung in Sachen Holzmodellbau und jetzt nicht ganz freiwillig eine Hachette Titanic auf dem Tisch stehen.
Das Modell wird eine familiäre Gemeinschaftsproduktion werden, mit Beteiligung meiner Frau (Für die ganz fiesen Teile, bei denen mir der Geduldsfaden reissen wird), unserem Junior (Für ihn ist das Ding ja schließlich) und mir.

Unsere Zielsetzung ist dabei zunächt einmal, das gute Stück überhaupt fertig zu bekommen. Es soll weder das schönste, noch das originalgetreuste oder detailverliebteste Modell werden. Aber wir wollen es im Rahmen unserer Möglichkeiten und Fertigkeiten, handwerklich sauber umsetzen.

Ich möchte euch in diesem Thread an unserem Erstlingswerk teilhaben lassen und hoffe, dass ihr etwas Spass dran habt, das Ganze zu verfolgen.
Haltet euch nicht mit Kritik und Verbesserungsvorschlägen zurück - wir können jede Hilfe gebrauchen Cool

Damit soll es auch genug Vorgeplänkel gewesen sein - Los gehts...

Wie ihr hier sehen könnt, haben wir schon vor ein paar Tagen - bevor ich angefangen hatte mich einzulesen - einfach mal drauflos gebaut. Wenig gründlich und einfach mal probiert.

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Img_2010
Keine Panik, alles nur gesteckt, nicht geklebt. Dass die Spanten nicht richtig sitzen, ist bekannt.

Die Passgenauigkeit, speziell bei den Teilen der Ausgabe 1, war nicht berauschend und wir mussten die Aussparungen ziemlich weit auffeilen, bis die Spanten gepasst haben.
Besonders schön, da die Aktion offenbar komplett für die Füße war, wie ich jetzt weis, da man das Vorschiff ja scheinbar am Besten komplett neu baut.
Keine Ahnung, ob ich das hinbekomme, aber ich würds zumindest gern versuchen, da das im "Normalzustand" doch schon sehr offensichtlich daneben liegt.

Da hätten wir auch gleich die erste Frage:
Ich habe hier im Forum zwei, drei mal einen Link gefunden, der auf einen Thread verwiesen soll, in dem es mehr Details (und vielleicht sogar die Vorlagen) zu dem Neubau gibt. Leider konnte ich die Links nicht öffnen, das Thema läge in einem Bereich, zu dem man nur mit speziellen Berechtugungen Zugriff hat.
Hat jemand zufällig diese Vorlagen oder weis, wo ich sie herbekommen kann? :-)

Mit weiteren Fotos kann ich erstmal nicht dienen. Nachdem ich mich durch diverse Webseiten und Forenbeiträge gekämpft habe, musste ich erstmal noch ein paar Vorarbeiten angehen:
Zunächst wurde der "Bauplatz" ein bisschen hergerichtet und mit besserer Beleuchtung versorgt, Kisten für Reste und noch nicht verbaute Teile mussten besorgt werden, Werkzeug gesucht, gesäubert und bereitgelegt werden und so weiter.
Danach habe ich noch die ersten ~ 15 Heftchen zerpflückt, Anleitungsseiten studiert, Teile beschriftet, aus den Trägern befreit und halbwegs abgeschliffen um sie nachher wieder fein säuberlich wegzusortieren, damit nichts verloren geht.

Morgen werde ich dann noch beim Schreiner ums Eck nach Teilen für eine "Helling" fragen - Das erscheint mir jedenfalls durchaus Sinnvoll, nachdem ich die "krumme Banane" hier im Forum gesehen habe.

Wie gehts sonst weiter?
Der Plan ist, zunächst einmal die Helling zu bauen und dann direkt am Anfang todesmutig von der Anleitung abzuweichen - nämlich um zunäst den kompletten Kiel (Hoffentlich mit korrigierten Teilen) schnurgerade zu bekommen und dann die Spanten einzupassen.

So, das solls dann für heute auch schon gewesen sein.
Das nächste Update wird vermutlich ein wenig auf sich warten lassen. Wir haben nämlich neben "Projekt TITANIC" auch noch die letzten Züge von "Projekt EIGENHEIM" am laufen - und das hat natürlich eine deutlich höhere Priorität.
Kronkorken
Kronkorken
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Diri am So 20 Jan 2019, 14:58

Hallo Kronkorken,
herzliches Willkommen. Schön dass noch jemand zeitgleich mit mir mit einem Hachette-Bausatz beginnt. Da wünsche ich euch jetzt schon mal viel Spaß und Geduld für die nächste Zeit. Ich werde deinen Baubericht sicher ganz interessiert weiter verfolgen. Vielleicht können wir uns ja gelegentlich mal austauschen wenn die ersten Probleme auftauchen (meine hab ich schon bei der Spantenkorrektur, wird schon werden, bin ja auch Anfänger auf dem Gebiet). Traurig 1
Dann bis bald und einen schönen Sonntag noch.
Diri
Diri
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Kronkorken am So 20 Jan 2019, 19:56

Diri schrieb:Ich werde deinen Baubericht sicher ganz interessiert weiter verfolgen. Vielleicht können wir uns ja gelegentlich mal austauschen wenn die ersten Probleme auftauchen (meine hab ich schon bei der Spantenkorrektur, wird schon werden, bin ja auch Anfänger auf dem Gebiet).

Aber sicher das! Habe deinen Thread direkt abboniert, wird sicher spannend!
Kronkorken
Kronkorken
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von bonapate am Mo 21 Jan 2019, 08:48

Moin,
Spannten Korrektur wurde schon angesprochen, die ist wirklich wichtig um zu setzten, da sonst der schööne gleitende Rumpf einen hässlichen Knick im ersten 1/4 aufweißt. Ein schönes Schiff was Du da baust... ( habe mehrere davon schon in meiner Werft gehabt).
Grüße Edmund
bonapate
bonapate
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Kronkorken am So 27 Jan 2019, 22:27

N'Abend zusammen,

heute war endlich ein bisschen Zeit, die Helling zu bauen und den Kiel probehalber einzusetzen.
Da wird einem erstmal klar, wie groß das Modell am Ende tatsächlich wird.



Der Kiel selbst scheint mir ausreichend gerade, aber speziell vorne sind die Spanten alles andere als im rechten Winkel
- macht aber an der Stelle nichts, denn die ersten beiden Segmente möchte ich ja mit korrigierten Spanten komplett neu machen.



.

Bevor ich die neuen Kielteile und Spanten anfangen kann, muss ich aber nochmal zum Holzhändler.
Das Stück dass ich mir hab mitbringen lassen taugt leider allerhöchstens als Grundplatte für eine Hügellandschaft in H0...

Wie gehts weiter?
Je nach Zeit und Material werde ich die weiteren Spanten einpassen,
bzw. die zweiteiligen verleimen und mich an dem neuen Bug versuchen.

Frage an der Stelle: Die schwarzen Kanten vom Lasern - muss das weg oder reicht glätten da aus?


Zuletzt von Jörg am Mo 28 Jan 2019, 10:08 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Bilder auf die forenübliche Größe eingestellt!!!)
Kronkorken
Kronkorken
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von meninho am So 27 Jan 2019, 23:41

Kronkorken schrieb:
Frage an der Stelle: Die schwarzen Kanten vom Lasern - muss das weg oder reicht glätten da aus?

Moin Kronkorken,

die Spanten wirst du eh straken müssen, dem Arbeitsgang fällt dann auch der Ruß zum Opfer.
Stellen, an denen weitere Bauteile angeklebt werden, würde ich ebenso versäubern

Es gibt den Einen oder Anderen, die den Ruß dran lassen.
Ich plädiere dafür, ihn zu entfernen, da dadurch der Leim,Spachtel oder Farbe später einen sauberen Untergrund vorfinden
und besser kleben/haften.
Aber immer mit Bedacht, nicht zuviel wegnehmen. Wenn du mit einer feinen Feile oder Schleifpapier arbeitest, reicht es,
wenn die Laserstellen hell werden.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Jörg am Mo 28 Jan 2019, 00:04

Das sind nur relativ leichte Brandspuren (bei meinen Hachette-Bauteilen sind sie noch schwächer). Very Happy

Auf den Decks und an den Wandanschlüssen sollte es genügen,
wenn Du mal mit einem Schleifklötzchen drüberfährst.

Beim Glätten der Decks aber bitte darauf achten, daß die Balkenbucht (eine leichte Wölbung!) erhalten bleibt!
Im Bereich der Vorschiff- und Heckspanten verschwinden die Brandspuren beim Straken automatisch mit ... Cool


Gruß - Jörg - Wink

Edit ... Andreas war schneller ... Very Happy
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Diri am Mo 28 Jan 2019, 18:04

Da wünsche ich dir jetzt schon viel Spaß mit den Spanten. Ich bin jetzt schon Wochen dahinter, aufleimen, wieder abschleifen usw., naja, die Moral dazu ist auch schon ziemlich am Boden, Traurig 1 , gefällt mir einfach nicht, aber da muss ich einfach durch.
Diri
Diri
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Kronkorken am Sa 02 Feb 2019, 21:29

N'Abend zusammen,

diese Woche leider wieder wenig Fortschritt - nur die noch fehlenden Spanten wurden verleimt und testweise eingesetzt:

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Img_2017

Wie ihr seht ist es immernoch der alte Bug...
Da der Laden am Ort leider kein halbwegs planes Plättchen da hatte (Man möchte es nicht glauben...), hab ich mir 4mm Multiplex per Post kommen lassen.
Und was soll ich sagen - auch das war ein Griff ins Klo Roofl

Ich versuchs jetzt nochmal mit anfeuchten und zwischen zwei Glasplatten trocknen lassen, aber ich bin da wenig Optimistisch.

Montag nach der Arbeit werd ich mal mein Glück im Baumarkt versuchen - irgendwo wird ja gerades Holz aufzutreiben sein.
Kronkorken
Kronkorken
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Al.Schuch am Sa 02 Feb 2019, 22:01

Hallo Kronkorken.
Erstmal herzlich willkommen.

Wenn ich keine gerade Holzplatte finde, schleif ich das Stück plan.
Dazu nutze ich ne glatte Oberfläche, z.B. ein Stück Presspanplatte und beklebe die mit Sandpapier, gleich ganze Bögen.
Nachdem die zwischen zwei Brettern eingepresst getrocknet und dadurch glatt sind, kann ich mit dem Planschleifen beginnen.
Ich gehe mal davon aus, das die Verkrümmungen nicht zu heftig sind, oder?

Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Jörg am So 03 Feb 2019, 18:28

Kronkorken schrieb:... hab ich mir 4mm Multiplex per Post kommen lassen.
Das ist ganz normales Sperrholz ... erst bei mehr als 12mm Dicke
und mindestens fünf Lagen Furnier spricht man von Multiplex-Platten.

Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Glufamichel am So 03 Feb 2019, 18:42

Kronkorken schrieb:Ich versuchs jetzt nochmal mit anfeuchten und zwischen zwei Glasplatten trocknen lassen, aber ich bin da wenig Optimistisch.

Unterleg die Spanten aussen mit Holzstreifen von mindestens 4 mm, und "überspanne" diese zur Gegenseite. Nur eben aufspannen bringt nichts.
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Kronkorken am So 18 Aug 2019, 19:46

Hallo allerseits,

kaum einer wird noch dran geglaubt haben, aber es geht mit unserem Bausatz weiter :-)

Wir hatten einige Schwierigkeiten mit anderen Projekten, weshalb die Titanic komplett auf Eis gelegt werden musste. Seit diesem Wochenende ist die Werkstatt aber wieder frei, das Material wurde vom Dachboden geholt und Werkzeug bereit gelegt.

Wir haben auch gleich das Regenwetter heute Nachmittag genutzt um die Schnittmuster für die "neuen" Bugspanten auf (tatsächlich gerades) Sperrholz zu übertragen. Die nächsten Tage wird ausgesägt, geschliffen und Co. - dann gibts auch wieder Fotos...
Kronkorken
Kronkorken
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Titanic Baubericht, der Sechzehnte Empty Re: Titanic Baubericht, der Sechzehnte

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten