Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Glufamichel am Do 22 Aug 2019, 20:01

dampf schrieb:Wenn ich den Stehkessel sehe könnte man sofort losfahren,auch das Fahrwerk ist der Hammer.

So sieht's aus... Beifall Beifall
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Mi 28 Aug 2019, 13:36

Hallo zusammen,

nachdem die Nieten für das Führerhaus noch etwas auf sich warten lassen, habe ich an den Aufstiegsleitern, Umläufen und noch fehlenden Wasser- und Heizungsrohren weitergemacht. Alles aus Pappe, Aludraht und Paketband für die Riffelbleche. Eigentlich nichts dramatisches, trotzdem sehr Zeitintensiv und das Handling wird der Lok wird immer schwieriger weil immer mehr Bauteile im Weg sind.
Aber jetzt sieht die Lok/Tender Verbindung schon ganz passabel aus.
Hier nun ein paar Bilder.

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000210

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000211

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000212

Von Dietmar mit seiner BR 52 5488, habe ich als Anregung das Fass und die Werkzeugkiste für den Tender übernommen. Natürlich habe ich im WWW gesucht und  tatsächlich 2 Bilder in dieser Ausführung im Original gefunden.

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000213

Als nächstes werde ich mich mal der Bremsanlage auf der Lokführerseite widmen. Da gibt's noch einiges an Ventilen zu montieren und Leitungen zu verlegen.

Allen noch eine schöne Woche

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am Mi 28 Aug 2019, 13:51

Ein ganz ganz großes Lob, Klaus! Sauberste Ausführung und die Funktionszusammenhänge der Bauteile sind klar erkennbar. Ich bin immer wieder begeistert! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Sa 31 Aug 2019, 18:55

Hallo Michael,

vielen Danke für dein Lob zur Bauausführung und Du hast Recht mit den Funktionszusammenhänge. Ich lerne auch mit jedem Bauteil einer Lok neues aus der Dampfloktechnik dazu. So konnte ich letzte Woche bei einem Werkstattfestle verstehen wieso der Lokführer der 97501 mit dem Injektor zur Wasserversorgung im Kessel Probleme hatte. Das Wasser im Tank war einfach zu warm und der Injektor mittlerweile einfach zu heiß.

Hallo zusammen,
die Nieten sind kurzfristig auch gekommen und so werde ich einige Bleche am Führerhaus und sonstige Verkleidungen "befestigen" können.
Angefangen mit dem Dach und weiter am Führerhaus. Ich denke für den Kessel werde ich auch noch ein paar Nieten und Schrauben übrig haben. Nach dem Lackieren sieht alles mit den Nieten wie beim Dach recht stimmig aus.
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000215

Auf der Suche im WWW ist mir zufällig ein gute Ansicht von einer Kesselrückwand über den Weg gelaufen. Somit hatte ich mit einem Fotoabzug auch gleich ein paar schöne Schilder.
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000214

Und die Pufferbohle vorn hat auch ihre Kargheit verloren. Leider jetzt auch die prima Griffmöglichkeit. Bin mal gespannt wie lange der Rangiergriff noch so gerade steht.
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000216

sodele, das wars auch schon wieder.
Allen ein schönes Wochenende und am Montag einen guten Wochenstart

Grüssle Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von dampf am Sa 31 Aug 2019, 22:21

Hallo Klaus
Bin einfach nur begeistert von diese 52,was mir auffällt im Führerstand die Sitze für das Personal,sind zu niedrig.So mein optischer Eindruck.Auch die beiden Strahlpumpen sind zu niedrig angeordnet
Gruß Dietmar
dampf
dampf
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am So 01 Sep 2019, 08:46

Hallo Dietmar,

vielen Dank für dein Lob und deinen konstruktiven Hinweisen. Deinem Eindruck kann ich leider nicht widersprechen.  Einen Daumen
Hab mal nachgemessen:
- die Strahlpumpe 1 (am Kessel) ist jetzt 55mm hoch an der Mittelachse, hätte aber bei 60mm liegen sollen Daumen runter
- die Strahlpumpe 2 liegt bei 42mm, hätte 45mm hoch sein können. Daumen runter
- die Sitzhöhe ist jetzt 3cm, das entspricht im Maßstab 1:1 48cm. Mein Arbeitsstuhl am Tisch hat 50cm. Leider habe ich hier keine Maßangabe in den Zeichnungen gefunden. Nach nochmaligen Abgleich von Fotos hätte der Sitz sicherlich noch 5mm vertragen und die Lehnenhöhe entsprechend auch. Daumen runter

Mal sehen, wenn ich noch eine Figur für den Heizer und Lokführer einsetzte, wie es dann Aussieht. Eventuell bekommen die Sitz noch eine Unterlage ( sind nur mit einem kleinem Punkt Kleber fixiert)

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am So 01 Sep 2019, 10:40

Wie gut, dass niemand mit dem Zollstock meine Modelle nachmisst! Abweichungen im Bereich von zwei, drei Millimetern, also 3 - 4 cm in der Wirklichkeit? Da wäre ich schon sehr froh, wenn das bei mir die Obergrenze wäre... Ich finde: Das ist bei händischer Arbeitsweise überhaupt kein Drama, sondern adelt das Modell.
Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am So 01 Sep 2019, 11:48

Hallo Michael,

vielen Dank für deine Nachsicht, bin vom Grundsatz her absolut deiner Meinung. Es sollte halt zum Schluss alles stimmig sein. Grobe Maßabweichungen dürfen deshalb nicht toleriert werden, dieses würde das Gesamtbild stören.

Ich gebe Dietmar dahin aber recht, das Maßabweichungen, die sehr leicht hätten vermieden werden können und einem Kenner der Materie natürlich auffallen, unbedingt vermieden werden sollten. Es wäre ein einfachstes Gewesen, nochmal neue Rohre abzuschneiden, so das die Strahlpumpe in der richtigen Höhe liegt.
Derzeit wird in einem Spur0 Forum darüber seitenweise bis zum "Erbrechen" (meine Einschätzung) diskutiert, wieso einem renommierten Hersteller wirklich einfach zu behebende Fehler in der Konstruktion und Herstellung einer Modelllok ebenfalls unterlaufen.

Dir und allen anderen einen schönen Sonntag noch
Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am So 01 Sep 2019, 12:12

Hallo Klaus - aus unserer Erfahrung mit dem Scratchbau wissen wir doch sehr gut, wie es zu Abweichungen und Ungereimtheiten kommt: Die uns vorliegenden Pläne und Fotos geben eine 100%ige Genauigkeit nicht her. Kann sein, dass bei den Einheitsloks das Argument nicht ganz zählt - für den BR64-Bubikopf hätte ich schon alle 500 oder mehr Zeichnungen aus dem Archiv bekommen können (soweit ich mich erinnere), mich dann aber doch mit ca. 20 Zeichnungen begnügt. Der volle Zeichnungssatz hätte mich umgehauen (von den Kosten ganz zu schweigen...). Bei Lokomotiven wie dem Glaskasten oder jetzt der Hermine existieren solche kompletten Zeichnungssätze des jetzigen Bauzustandes offenbar gar nicht. Und dann ist man auf die Interpretation der Fotoausbeute angewiesen, und die ist oft falsch. Und irgendwann muss man sich für die Ausführung eines bestimmten Bauteils intuitiv entscheiden, es sei denn, das Vorbild stünde nebenan im Schuppen und man könnte unmittelbar nachmessen. Ja - und dann zieht eine Ungenauigkeit die nächste nach sich und man muss improvisieren. Zum Glück bleiben uns hier auf dem Forum solche Klugschwätzer erspart, die alles besser wissen, was sie selbst nie auf die Reihe bekämen. Nietenzählen ist immer leichter als Nietensetzen! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von dampf am So 01 Sep 2019, 13:56

Hallo Klaus
Wie Du es darlegts das im Spur 0-Forum über die BR 94 von Lenz diskutiert wird.Wenn ich eine Lok erwerbe wie die 94 von Lenz und einen Preis von ca 1400 Euro bezahle,sollten die Details stimmen.Als Beispiel eine falsche Luftpumpe das geht einfach nicht, auch andere Hersteller unterlaufen solche Fehler.Um das auszuschließen,baue ich meine Modelle selbst.
Gruß Dietmar
dampf
dampf
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Glufamichel am So 01 Sep 2019, 16:51

Hallo Klaus,
das mittlere Bild bietet auch eine etwas undankbare Perspektive Wink Mit den Maßen der Pumpenhöhen hast Du bestimmt Recht. Aber wird man nachher bei einer Ausstellung das Führerhaus noch so gut einsehen? Bei abgenommenem Dach ist es perspektivisch eigentlich nur für Kenner "sichtbar".
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Fr 06 Sep 2019, 12:30

Hallo zusammen,

nach einem kleinen Ausflug in die Tiefen und Höhen des Modell- oder Scratchbaus ging es diese Woche ein bisschen weiter. Viele Kleinigkeiten sind es gewesen und in der Hauptsache die Komplettierung vom Führerhaus mit Handgriffen und Schrauben / Nieten.
Hier nun ein Foto mal mit Tender.

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000217
irgend wie meine Lieblingsperspektive Grinsen

Ein Nummernschild habe ich auch mal gemacht. Hat eigentlich ganz ordentlich geklappt. Wenn alles auf Schildern wäre mit der Grundfarbe schwarz, hätte ich mir den Beschriftungssatz fast sparen können. Wie schon geschrieben, sieht die Verkleidung der Feuerbüchse noch etwas nackt aus.
Bekommt aber noch ein paar Nähte geritzt und Nieten dazu.
Und dann gibt's da noch für die nächsten Wochen ein kleine Todo-Liste: Roofl
- Führerhaus innen komplettieren, Türgriffe innen, Tachometer, Ölkanne, Handschuhe, Kaffeekanne
- Fangeisen für Hauptpleuel
- Bremsleitung an Lokführer Seite
- Handläufe am Kessel
- Kessel Auftritte am Sanddom
- Ablasshähne an Luftkessel
- Öler vorn
- Schutzblech Vorlaufrad
- Rangiergriffe unter Puffer
- Abdeckblech Federung vorn
- Bremsschläuche Kupplungen vorn
- 3 Lampen mit Flexkabel, 1 Lampe für Tender
- Windleitbleche
- Ansteuerung der Schmierpumpe
- Kohleimitation im Tender
- Beschriftungssatz
- Lokführer, Heizer
- Alterung / Verölen von Antriebsstangen, Gelenken , Ölern...

für weitere Nettigkeiten, die ich noch nicht auf der Liste habe und dingend für den Dampfbetrieb notwendig wären, bitte gerne um Hinweise.  Wink

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am Fr 06 Sep 2019, 13:36

Diese "Endspurt-To-Do-Liste" kommt mir bekannt vor, Klaus... Jeder Außenstehende würde sagen: Aber die Lok ist doch fertig! Viel Erfolg bei der endgültigen Fertigstellung. Ein Schmuckstück und absoluter Hingucker! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von dampf am Fr 06 Sep 2019, 13:53

Hallo Klaus
Sogar am Umlauf hast Du die Schrauben nachgebildet was für eine Arbeit, kann man nur den Hut ziehen.
Gruß Dietmar
dampf
dampf
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Glufamichel am Fr 06 Sep 2019, 16:39

dampf schrieb:Hallo Klaus
Sogar am Umlauf hast Du die Schrauben nachgebildet was für eine Arbeit, kann man nur den Hut ziehen.
Gruß Dietmar

Bei dem Maßstab ja fast ein MUSS  Cool

Nimm bei den Verkleidungsblechen ein paar Hände voll Sechskantschrauben zur befestigung Klaus. Aber das mit den Beulen im Blech lass lieber mal  sunny

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Dsc_0310
Aufnahme: Uwe Freudenmann
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Bastelfix am Fr 06 Sep 2019, 19:34

Gratulation, Gratulation, sieht schon fast fertig aus. Gruß aus Reichenbach,Michael
Bastelfix
Bastelfix
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Fr 06 Sep 2019, 22:03

Hallo Michael, Dietmar, Uwe, Michael (Bastelfix)

lieben Dank für euer Lob und motivierenden Worte zur "Endspurt-To-Do-Liste". Da werden aus Erfahrung schon noch einige Bastelstunden dran glauben müssen. Bin aber noch voll motiviert und in guter Hoffnung die finale Fertigstellung bis zur nächsten Ausstellung im Januar zu schaffen.

Danke Uwe für das Bild. Ja sollte oder könnte die Feuerbüchsenverkleidung aussehen. Mal schauen wie es bei mir dann aussieht.
Auch die Alterung auf dem Bild ist sehr schön und authentisch geworden. sunny (so sollte man es können)

allen ein schönes Wochenende und bis demnächst zum weiteren Baubericht
Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Frank Kelle am Sa 07 Sep 2019, 10:25

Meine Güte.. ich hatte auf den ersten Blick (und auf dem zweiten auch) gedacht, es wäre eine Originallok..
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Mo 30 Sep 2019, 22:18

Hallo zusammen,

nach fast 3 Wochen ohne Basteln und fern der Heimat konnte ich nicht widerstehen schnell mal etwas Karton zu verarbeiten.
Nachdem heute in der Werkzeug- und Kartonschachtel Ordnung gemacht wurde, ging es zur Einstimmung an die Schutzbleche vom Vorlaufrad.

Hier das Ergebnis:
Der erste Versuch mit Karton 0,4 vorbiegen war leider nichts, der Karton hatte immer noch den Hang gerade werden zu wollen. Dann 0,15 Karton 3 mal um eine gerade Tasse gewickelt mit einer Schicht Kleber dazwischen brachte den gewünschten Erfolg. Sehr schön Formstabil. Anschließend noch die Befestigungsstreben geschraubt und genietet wie auf einem Foto gesehen, dann alles rot angestrichen und ein wenig Alterung aufgebracht.
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000218

und so sieht es nach der Montage aus.
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000219

Jetzt hoffe ich mal, dass der Elan so anhält, denn es gibt noch einiges an der Lok zu machen.

Allen eine schöne Bastelwoche und bis demnächst.

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am Di 01 Okt 2019, 08:37

Für mich immer wieder verblüffend, wie nahe lackierter Karton dem Stahlblech in seiner "Oberflächenanmutung" kommt. Auch die Alterungsspuren überzeugen! Weiter viel Erfolg beim Endspurt wünscht Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Glufamichel am Di 01 Okt 2019, 16:37

maxl schrieb:Für mich immer wieder verblüffend, wie nahe lackierter Karton dem Stahlblech in seiner "Oberflächenanmutung" kommt. Auch die Alterungsspuren überzeugen! Weiter viel Erfolg beim Endspurt wünscht Michael (maxl)

Da kann ich mich nur anschliessen Klaus 2 Daumen
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von didibuch am Di 01 Okt 2019, 18:38

Hallo Klaus,

wieder ein schönes Detail mehr, es sieht einfach gut aus.

Viele Grüße
Dieter
didibuch
didibuch
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Do 03 Okt 2019, 09:14

Hallo Michael, Uwe, Dieter,
Danke für euer Lob und den aufmunternden Worten zum Endspurt.
Karton mit einer Lackierung ist schon ein interessanter Werkstoff. Verblüfft mich auch immer wieder, wie er dem Original sehr nahe kommt. Auf Bildern von Loks im Plandienst könnte man zum Teil noch viel grober in der Oberflächenstruktur gehen.

Beispiel aus dem Netz, ich glaube aus dem Bildarchiv "eisenbahnstiftung.de"
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 197x-x10[/url
Hallo zusammen,

weiter ging es mit den unteren Lampen und einigen Elektroleitungen. Die 2 Spitzenlampen kommen noch später. Hier fehlt mir zur Zeit partout einfach noch eine gescheite Zeichnung mit ein paar Maßen dazu, wie Sie im Original ausgesehen hat. Vielleicht kann mir die geneigte Modellbau-Community mit einem guten Link hier weiterhelfen. Danke im Voraus.

ein paar Einzelteile
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000220

und hier im montiertem Zustand mit den Leitungen dazu
Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000221

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 P1000222

Allen einen schönen Feiertag und wer kann ein schönes langes Wochenende.

Gruß Klaus


Zuletzt von Glufamichel am Do 03 Okt 2019, 15:33 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Bilder wegen © codiert. Gruss Uwe)
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von maxl am Do 03 Okt 2019, 09:19

Hallo Klaus - woraus hast du die weißen Halbschalen (Reflektoren) der Lampen gemacht? Eine prima Detaillösung, die mich sehr interessiert! Gruß Michael (maxl)
maxl
maxl
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von klaus.kl am Do 03 Okt 2019, 11:01

Hallo Michael,

die Grundlage zu den Reflektorenschüsseln sind Kunststoff Tiefziehteile. Gibt es in diversen Größen. Halbwegs passende Durchmesser auswählen, mit der Höhe den Durchmesser anpassen, Lochzange für das Lampenloch und weiße Farbe von hinten aufgemalt.
Code:
https://www.architekturbedarf.de/modellbau-zubehoer/oberlichter/1

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16 - Seite 9 Empty Re: Baubericht Lok der Baureihe 52, M 1:16

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten