Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho So 24 März 2019, 20:24

Moin Modellbaufreunde,

weiter ging es auf der Lackierstraße

Alles bisher Gold lackierte erhielt eine Schicht glänzenden Klarlack.

Anschließend wurden alle farblich abzusetzenden Bauteile mit dem Pinsel bemalt

Verwendet wurden hierzu von Vallejo Model Air die Farbtöne
Rot 71.102
Reifenschwarz 71.315
Articblau 71.071
Silber 71.063
Weiss 71.001

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190356

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190357

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190358

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190360

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190361

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190365

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190362

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190363

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190364

Lackiert wurden ebenso drei Ätzteilplättchen aus der Lieferung 114, 117 und 118.
In den Plättchen aus L. 117 und 118 befanden sich die Ornamente, welche auf die 12 Bauteile PD25 aufgeklebt werden
sollen

Problem hierbei, die Bauteile PD25 befinden sich dann schon auf dem Bootskörper und hinter der bereits
aufgezogenen Takelage.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190368

Ich finde es sinnvoll, wenn man die Ornamente aufklebt, wenn PD25 noch nicht auf dem Rumpf befestigt ist.

Hier ein Bauteil PD25, gem Bauanleitung mit schwarzen und weissen Applikationen

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190366

Ich habe die kleinen Ornamente mit einem in Holzleim getauchten Zahnstocher aufgenommen, auf die Rückseite
Sekundenklebergel aufgetragen und mittig auf die schwarzen Flächen geklebt.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190369

Anschließend wurde der schwarze Bereich samt Ornamente mit einem Film mattem Klarlack überzogen.
Dies soll verhindern, dass die kleinen Bauteile später (Monate, Jahre) verloren gehen.
abschließend wurden die Ornamente nochmal mit glänzendem Klarlack lackiert.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Jörg So 24 März 2019, 23:13

Oha ... was für eine Flut an Winzigkeiten! shocked  shocked  shocked

Die Bemalung der unzähligen Details ist über jeden Zweifel erhaben! Bravo


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Mo 25 März 2019, 16:39

Danke Jörg,

mal wieder etwas, was Spass bereitete

Auch wenn da unsere Figurenmaler nur lächelnd wegschauen würden Grinsen

...

Kleines Update

Bevor die Leisten auf den Bootskörper gebracht werden können, möchten gerne noch ein paar Löcher gebohrt und je Rumpfseite 21 Ringbolzen und Ringe angebracht werden.

Das zumindest beschreibt die Bauphase 70 der Bauanleitung (BA)
Ringe und Bolzen findet man in der Lieferung 70 und 63.
Vorab müssen diese noch brüniert werden. Hierzu kam wieder mein Brüniermittel aus dem Waffenhandel zur Verwendung

Die Messingteile wurden zur Behandlung in Holzstiele gesteckt, die Ringe in eine Metallschale gelegt und beides mit einem
Pinsel bestrichen

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190370

Die Positionen für die vorgeschriebenen 0,5mm Löcher sind in der Höhe bei 6mm unterhalb des Stückpfortensturzes sowie
in der Waagerechten zwischen den Stückpforten zu ermitteln.

Hierzu habe ich, wie in der Bauanleitung vorgeschlagen, die Höhen an den Pforten angeschlagen und diese mit einem
Klebebandstreifen verbunden.
Auf Maskierband habe ich dabei aus Kostengründen verzichtet und Malerkrepp in Streifen geschnitten.

Im Bereich des Heck dient hierbei die Unterseite des Kreppbandes als Anhalt. Dies so angeklebt, um der Fummelei an
den Bergehölzern entgegenzuwirken.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190371

Gebohrt habe ich mit 0,43mm Bohrer. Dadurch sitzen die Ringbolzen fest, ohne sie unbedingt ankleben zu müssen.
Ich musste sie nur mit der Flachzange vorsichtig ins Holz drücken.

Vor die erste Pforte am Bug und zwischen Eingangs- und Stückpforte wurden gem BA keine Ringbolzen versenkt ...

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190372

Die hinteren drei Ringbolzen würden nach Maßgabe der BA auf den Bergehölzern liegen. Ich habe meine Bolzen hier 0,6mm
oberhalb der Bergehölzer angebracht. Das Maß wurde desshalb gewählt, damit die Ringe nicht auf der Oberkante des
Bergeholz aufliegen und noch leicht nach unten abklappen können.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190373
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Elixyr Mo 25 März 2019, 17:31

Hallo Andreas
Ich kann nur sagen WOW (nicht das Spiel jetzt Very Happy ) alleine die Bemalung Großer Meister

LG
Guido
Elixyr
Elixyr
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Mo 25 März 2019, 18:27

Danke Guido Freundschaft
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Gravedigger77 Mo 25 März 2019, 19:17

Ich bin einfach platt.
Wow mehr kann ich auch nicht sagen
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Peter2018 Mo 25 März 2019, 23:29

Echt große Klasse!!   Großer Meister  Großer Meister  Großer Meister
Mit Deinen ausführlichen Beschreibungen kämpfe ich mich so langsam bei meiner vorwärts. Ob ich allerdings (irgendwann mal) mit meinen Tatterich-Händen das so präzise hinbekommen werde, wage ich sehr zu bezweifeln ...

Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Di 26 März 2019, 12:23

Gravedigger77 schrieb:Ich bin einfach platt.
Wow mehr kann ich auch nicht sagen

Danke Timo für`s Vorbeischauen und den lieben Zuspruch


Peter2018 schrieb:Echt große Klasse!!   Großer Meister  Großer Meister  Großer Meister
Mit Deinen ausführlichen Beschreibungen kämpfe ich mich so langsam bei meiner vorwärts.

Auch dir meinen Dank ...

Peter2018 schrieb:
Ob ich allerdings (irgendwann mal) mit meinen Tatterich-Händen das so präzise hinbekommen werde, wage ich sehr zu bezweifeln ...

Das wird schon Peter,
einfach die keinen Teile einzeln mit Doppelklebeband auf eine Resteleiste kleben, gute Brille aufsetzten (ich nehm da eine 2.4 dioptrien aus dem Einzelhandel anstelle einer Lupe) und einen kleinen! Pinsel (ich nutzte hier einen 10/0er), dünne Farbe und sich Zeit dabei nehmen.
Wird schon  Einen Daumen
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Der Rentner Di 26 März 2019, 13:05

Klasse Detailarbeiten Andreas Cool
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Di 26 März 2019, 13:53

Der Rentner schrieb:Klasse Detailarbeiten Andreas Cool

Danke Reinhard Gentleman
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Sa 30 März 2019, 07:30

Moin Modellbaufreunde,

wieder ein kleines Update ...Anbringen der Leisten.

Teil I

Entgegen der Bauanleitung (BA) komme ich von oben.
Verarbeitet werden gold lackierte 1,5x1,5mm Leisten.
Diese sollten lt. BA vor dem Lackieren geschliffen werden. Da sie bis auf wenige sehr sauber geschnitten waren, habe
ich nur diejenigen mit feinem Schleifpapier (320er) behandelt, die es unbedingt nötig hatten. Schnell ist man ansonsten
dabei aus 1,5mm, 1,3mm zu generieren. Den Überlauf in eine nachkommende Leiste sieht man dann auf alle Fälle.
Auch bei nur 0,2mm Unterschied.


meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190374

Auch wird in der BA in den jeweiligen Bauphasen die Steuer- und Backbordseite abgehandelt.
Ich bewege mich zuerst nur auf der Steuerbordseite
Zuerst wurden nun die Dächer angebracht, an deren Höhe sich die erste Leiste ausrichtet.

Anhand Seite 364 wurden darüber die zwei Laternen provisorisch, bezugnehmend zur Leistenbreite,  mit doppelten
Klebeband angebracht.
Aus Lieferung 105/106 kamen die nächsten Zierteile (ZT) (PD38/36/37), die zwischen die Laternen angebracht wurden.
PD36/37 liegen hierbei links neben dem 38er. Die Reihenfolge der Bauteilnummern ist hierbei dringend einzuhalten!
Ist zwar gegenläufig der BA, aber naja …
BT 36 ist breiter als das 37er und dieses richtet sich dann an dem 36er aus Wink



Nun springen wir auf Seite 439. Hier werden aus Lieferung 109 die ZT PD40/39 rechst vom ZT PD38 angebracht.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190376


Zwei kurze, senkrechte 1,5x1,5mm Leisten bilden nun rechts daneben ein Quadrat, in dem das ZT PD42 mittig eingelegt
wird. Der Bereicht links und rechts bleibt dabei frei … die oberste „Lage“ wäre damit abgeschlossen. Alles passt und die
Leiste hat einen guten Verlauf zur Decksplatte des Kampagnedecks.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190377


Die zweite Zierleiste verläuft vom Dachsims der Seitengalerie zur Decksplatte des Quarterdecks

Die Detailierung beginnt auf Seite 410 der BA.
Unterhalb der zuerst gesetzten Zierleiste wird am weiteren Verlauf der Senkrechten Leiste, welche den äußeren
Abschluss der Schottwand zum Achterdeck bildet, BT PD23 eingesetzt. Bei mir nur provisorisch, da es sich hierbei
um das Vierfachfenster handelt, das ich mit Holz darstellen möchte.



Unterhalb der zweiten Leiste kommt ZT PD22, nahe der Seitengalerie, an die Innenwand des oberen Balkons.
Die nächsten Zierteile (PD24/26/25) richten sich nach den senkrechten 1,5x1,5m Leisten aus.
Die dritte der hier anzubringenden Leiste wird mittig der runden Stückpfortenöffnung des Schanzkleides vom
Kampagnedeck ausgerichtet. (1)
Achtern daneben die zweite Senkrechte, die ein Quadrat bilden soll, in dem Zierteil PD24 oberhalb der waagerechten
Zierleiste und PD26 unterhalb dieser mittig eingesetzt wird.
PD25 wird hierbei unter der Waagerechten, zwischen erster und zweiter Seknrechten platziert.
Hierbei handelt es sich um den Zierteilträger für Ätzteil Z1, zu erkennen auf Seite 493.
Dort sind die Anordnungen dieser kompletten Zierteile in der BA abgebildet.
Rechts und links von PD25 platzieren sich die Zierteile PD 31/32.  Seite 414 der BA. Im Grunde geben diese drei
die Größe des Rechtecks wieder, welches durch die Senkrechten Leisten enstehen soll

Bugseitig, neben PD26, folgen wieder PD31/32 an den Seiten des entstandenen Rechtecks, dessen bugseitige
Senkrechte sich an der letzten Stückpforte des oberen Batteriedecks ausrichtet. Sie verläuft an der achteren
Stückpfortenrahmenseite senkrecht nach oben.
Das hier mittig einzusetzende Zierteil PD25 trägt dabei das Ätzteil Z2.
Leider, aber daran kann man nichts ändern, ist der vorgegebene Platz für beide Zierteilanordnungen sehr
unterschiedlich. Vergleiche A und B.

Das Schiff ist einfach zu kurz Roofl

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190378

In dieser Linie folgen bis zum Absatz des oberen Batteriedecks die Zierteile PD26, Lieferung 115, im Wechsel mit den
Anordnungen PD31/25/32, Lieferung 101/115. Die PD25er tragen hierbei die Ätzteile Z3-5, in deren Nummerierung folgend.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190379

Die Senkrechten Leisten sind hier wiederum durch die Position der Stückpforten vorgegeben. Diese werden wie gehabt
links und rechts angebracht. Zu beachten ist hierbei, dass die Leisten parallel verlaufen und einen Abstand von 13mm
(Stückpfortendeckel) aufweisen.

Die dritte Leiste von oben beginnt unter dem Handlauf des kleinen Balkon und folgt bei mir einen leichten Bogen richtung
Bug und endet an der Decksbodenplatte des oberen Batteriedecks.
Die vierte und letzte goldene Waagerechte Leiste (Materieal entstammt der Lieferung 76) soll 14mm unterhalb der
vorherigen liegen und den Zierteilen PD29/30 Platz bieten. Diese haben eine Höhe von 12,90mm, somit hätte man
hier auch noch etwas Luft, falls der optische Verlauf nicht dem Gesamteindruck entsprechen sollte.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190380

Diese Leiste soll 4mm oberhalb der, gemäß BA, ersten, anzubringende Leiste liegen. Dieses Maß ist auch dringend
einzuhalten, da die in diesem 4mm Streifen einzusetztenden Ätzteile aus der Lieferung 114 dort Platz finden sollen.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190381

Daher springe ich zurück zu Bauabschnitt 76, in dem die unteren, naturbelassenen Leisten angebracht wird.
Die erste Leiste liegt am Übergang zw schwarz lackiertem Bereich und der Salpelileisten (Zweitbeplankung).
Diesem folgend, wird die 1,5x1,5mm Leiste von Höhe Handlauf großer Balkon bis zur Galionsverkleidung, in einem leicht
gebogenem Verlauf, durchgezogen. Am Balkon muss nun noch ein Stück achtern an gleicher Referenzlinie angeklebt werden.
Die folgenden zwei 1,5x2mm Leisten werden gem BA, Seite 305 (gestrichelte Linie, Bild 15),  jeweils unterhalb der soeben
verlegten Leiste, mit einem Abstand von 17 bzw 23mm angebracht.
Die obere der beiden beginnt achtern an der Seitengalerie (A) und endet zum Bug am Knick (Verbindungsstelle der
Bauteile 80-2a und 80-1a) der Galionsverkleidung (B).
Um auf der gesamten Länge die Abstände einhalten zu können, habe ich entsprechend breite Klebestreifen angebracht.
Von achtern gesehen, muss die oberste der beiden Leisten zwischen den ersten fünf Stück- und der Einganspforte
gestückelt werden. An der sechsten Stückpforte ragt die Leiste über den Pfortenrahmen, sodass sie hier eingeschliffen
werden muss.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190382

Hinzu kommt, dass zwischen der ersten und zweiten sowie zweiten und dritten Stückpforte ein Schlitz in die Leiste
einzuarbeitet ist, da hier jeweils einer der vielen Ringbolzen sitzt, der im vorherigen Update angebracht wurden.
Ich hab diese Schlitze mit der Laubsäge in die Leisten gesägt.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190383

Die unterste Leiste hat dann mit einem Abstand von 4mm zur vorherigen den vorgegebenen Abstand von 23mm zur
ersten Naturleiste.
Hier muss nur an der ersten Stückpforte gestückelt werden. An der zweiten ragt sie über den Rahmen und muss wieder
eingeschliffen werden. Im Bereich der Eingangspforte ragt sie etwa zur Hälfte in die Öffnung. Dies ist gewollt und wird,
wie in Bauabschnitt 120, Seite 506, Bild 19-21 zu sehen ist, korrigiert, in dem die Leiste auf Bodenhöhe des Eingangs
heruntergeschliffen wird.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190386

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190385

Jetzt konnte die Arbeit an der vorher ausgelassenen Leiste abgeschlossen werden.
Diese wird, wie beschrieben, 4mm oberhalb der ersten naturbelassenen angebracht.
Sie verläuft wieder von der Seitengalerie bis zur Galionsverkleidung. Unterbrochen ist sie, von achtern, an den
Stückpforten 1-3 und ragt an Pforte 4-8 in den Rahmen, wodurch sie hier  wieder eingeschliffen werden muss.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190384


Abschließend werden nun noch zwei kurze Gold lackierte Leiten unterhalb des Schanzkleides der Back angebracht.

Die erste soll 14mm oberhalb der soeben beschriebenen Leiste angebracht werden. Anhalt ist die untere Kante des
unteren Handlaufs des oberen Batteriedecks. Enden soll sie am Bug, an der Kante  der Bordwand.
Um sie optisch gleich lang zu halten wie die oberste dieser beiden Leisten, habe ich hier eine kleine Änderung zum
Bauplan vorgenommen, den ich gleich beschreiben werde.

Die letzte Leiste, goldfarbend lackiert, hat einen Abstand von 9mm achtern und 12mm am Bug, zur Vorgängerleiste.
Anhalt achtern ist hier wieder das obere Batteriedeck. Hier der obere Handlauf der Railing. Die Leiste liegt im gedachten
Verlauf auf diesem auf, beginnt aber real an der Kante des Schanzkleides. Am Bug endet sie wie die Vorgängerleiste.
Bei ihrem geraden Verlauf ragt sie, gem BA, Seite 337, Bild 16 so gewollt, leicht über die runden Öffnungen der beiden
Pforten.
Da hier die Metallgussteile noch nicht eingearbeitet sind, kann die Leiste drüber hinweg verlegt werden und die
Öffnungen mit einer abgerundeten Feile herausgearbeitet werden.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190387

Nun zu meiner kleinen Abänderung.
In Bauphase 83 enden beide soeben angebrachten Leisten direkt an der Bordwandkante. Die obere Leiste soll gem
Seite 338, Bild 20, einen Verlauf um die Ecke erhalten. Die zweite Leiste nicht!
Das macht die erste zum Einen länger und sieht (für mich) zum Anderen auch bescheiden aus, da der Verlauf der Leiste
kurz vor Ende unterbrochen wird und ich die Kopfseite der, um die Ecke gehenden, kurzen Leiste sehe.
Entsprechend wurde zuerst diese kleine Teilleiste vorne angebracht. Und zwar an beiden Leisten.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190388

Dann wurden beide langen erst abgelängt, angeklebt und haben optisch die selbe Länge.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190389
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Sa 30 März 2019, 07:30

Teil II

Was mir bis hier überhaupt nicht gefallen hat, war der Übergang der goldenen Leiste, verlaufend vom kleinen Balkon zum
Bug, zum unteren Handlauf des oberen Batteriedecks.
Lange habe ich darüber nachgedacht, wie ich diesen bautechnischen Fehler kaschieren könnte.
Ergebnis war der komplette Abriss der Reling und nachschleifen der Schanzkleidehöhe. Jetzt passt es auch in meinen
Augen Wink

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190390

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190391


Weiter ging es mit Bauphase 84. Hier wurden die kurzen, senkrechten Leisten zugeschnitten und angebracht.

Beginnend am Bug, wurden die Stückpforten des oberen Batteriedecksverkleidet. Die Leisten wurden, angrenzend an
den Stückpfortenrahmen, auf die Bordwand geklebt.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190392

Diese Montage wird bis zur achteren Stückpforte fortgeführt, wobei bei den letzten drei die Leisten fortlaufend in die
nächste Etage verlängert wird (A). Zudem wird eine Leiste an die Ecke des Schanzkleides vom Quarterdeck geklebt. (1)
Weiter geht es unterhalb des Kampagnedecks. Hier wird, wie zuvor beim Quarterdeck, an die Schanzkleidecke eine
Leiste angebracht (2) Fortlaufend von der letzten Stückpforte folgt die nächste Leiste. An dieser Senkrechten richten
sich nun die weiteren leisten aus. Im Abstand von 28mm und 13mm sollen jeweils die nächsten drei Leisten angebracht werden (B).
Die vierte Senkrechte richtet sich nach der Ecke des Schanzkleides des Achterdecks aus (C).

Die letzte Leiste folgt nun nach 51mm (D).

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190393

Nachdem in der Bauanleitung leider nicht genau beschrieben steht, von wo aus die Abstände gemessen werden sollen
und die Bilder mit gestrichelten Linien auf den Leisten dargestellt sind, habe ich die Maße mittig der Leisten abgenommen.

Abschließend müssen in diesem Bereich noch 20 auf 2mm abgelängte 1,5x1,5mm goldlackierte Leistenstücke zugeschnitten
werden, die in der Verlängerung der Stückpfortenbegrenzungen unterhalb dieser im 4mm Freiraum angeklebt werden.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190394

Auch bei mir gab es dafür eine Lehre, die aus einem Stück restholz bestand, in das ein 2mm Schlitz gesägt wurde, in
den die Leiste eingeführt und mit dem Cuttermesser abgeschnitten wurde.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190395

Somit ist dieser Teilbereich der Bauphase 84 abgeschlossen.

Folgt noch die Bestückung der Galionsverkleidung.

Zuerst werden die zwei langen Leisten angebracht. Die untere verläuft auf der gesamten Länge des unteren Randes
des Bauteils 80-1, die obere folgt dem Knick an der Verbindung der Bauteile 80-1 und 80-2. Hier allerdings auf dem
Bauteil 80-1, so dass sie am vorderen Teil auf dem selben Niveu liegt, wie die Oberkante von 80-1. Das entspricht
dann dem vorgeschriebenen Abstand von 23mm, wie in Bild 8 der Seite 340 dargestellt.
Bild und Wirklichkeit weichen aber leider voneinander ab!

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190398

Die untere Leiste hat, so wie oben der Anbau beschrieben, eine gekrümte Form. Sie soll aber gerade verlaufen.
Die Zierteile für die Galionsverkleideung habe ich aus Lieferung 121 entnommen, und probehalber aufgelegt. Wie man im
Bild erkennen kann, ist am Bauteil 80-2, nach Auflegen der Leiste, unten ein Überstand. Die so entstehende Fläche ist
mir zu „bauchig“.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190397

Das gefiel mir überhaupt nicht.
Hier habe ich eine Rundsäge auf den Dremel gespannt, diesen abgeschnitten und die Kante mit der Feile geglättet.
Anschließend wurde die Leiste wie beschrieben angeklebt.
In Bauphase 43, in der die Verkleidung angebaut wird, ist dieser Schritt nicht beschrieben. Dennoch habe ich ihn
nachträglich durchgeführt, da mir die Galionsverkleidung so wesentlich besser gefällt.


Den weiteren Aufbau zeigt dann Bild 9 der selben Seite, wobei die Abstände der senkrechten Leisten hier genau mit
Maßen von Leistenkante bis Leistenkante angegeben sind.
Ebenso sollte man auch, wie in Abschnitt 9 auf Seite 340 beschrieben, mit den äußeren Leisten beginnen, die
Verkleidung zu belegen. Allerdings musste ich bei meinem Modell mit den unteren Leisten von vorn beginnend fortfahren,
da das Maß von angegebenen 25mm von der achteren Leiste zur nächsten nicht stimmte. Das lag bei mir unter 23mm.
Ähnliches galt für das angegebene Maß von 22mm zwischen den vorderen Leisten auf Bauteil 80-1. Hier liegt der Abstand
oben bei 22,3 und unten bei 25,6mm. Allerdings trifft die vordere Abschlussleiste so wie gewollt auf die darunterliegende
Leiste auf Bauteil 80-2.
Allerdings passen die Zierteile trotz Veränderung an ihre Positionen.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190399

Damit ist die Steuerbordseite mit Leisten belegt, folgt nun die Backbordseite, in der Hoffnung, dass es etwas fixer geht Wink

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190400
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von bonapate Sa 30 März 2019, 10:45

Das sieht doch Klasse aus Cool Alles schöööön gerade
Grüße Edmund
bonapate
bonapate
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Der Bastler Sa 30 März 2019, 11:03

Hallo meninho,   Winker 2

da kann ich bonapate nur recht geben.   Cool
Optisch und Bautechnisch sieht das alles bestens aus.    Zehn  Zehn   Zehn
Sehr sauber gearbeitet gefällt mir sehr gut.    Bravo    Beifall
Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.    Very Happy

Gruß Horst   Winker 3
Der Bastler
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Sa 30 März 2019, 16:37

bonapate schrieb:Das sieht doch Klasse aus  Cool   Alles schöööön gerade
Grüße Edmund

Danke Eddy, eine Woche dran hingebogen  Grinsen



Der Bastler schrieb:Hallo meninho,   Winker 2

da kann ich bonapate nur recht geben.   Cool
Optisch und Bautechnisch sieht das alles bestens aus.    Zehn  Zehn   Zehn
Sehr sauber gearbeitet gefällt mir sehr gut.    Bravo    Beifall
Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.    Very Happy

Moin Horst,

vielen Dank für das dicke Lob Freundschaft

Der Bastler schrieb:
Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder.    Very Happy

Gruß Horst   Winker 3

kommen bald, versprochen Hüpfeding
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Di 02 Apr 2019, 16:28

Moin Modellbaufreunde,

mein Abschluss zur Bauphase Zierleisten Bordwand

Die Backbordseite ist auch fertig.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190410

Jetzt geht es an der Seiten- und Heckgalerie weiter ...

nachdem ich meinen Messfehler auf der Steuerbordseite begradigt habe Embarassed
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Der Bastler Di 02 Apr 2019, 17:20

Sehr schön.  Cool   Zehn    Zehn     Zehn

Sehr harmonisch........sieht sehr gut aus.  Beifall  2 Daumen

Gruß Horst  Winker 3
Der Bastler
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Di 02 Apr 2019, 17:36

Moin Horst,

vielen Dank für dein Lob Gentleman
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Mo 08 Apr 2019, 19:29

Moin Modellbaufreunde,

wieder ein kleines Update zu meiner SotS.

Teil I ...

Beginnen möchte ich mit einer Ausbesserung. Wie schon angesprochen, musste ich die unteren beiden Zierleisten
korrigieren. Hier lief der Abstand zur nächst höheren zum Ende hin von 17 auf 16mm zu. Da habe ich wohl etwas schludrig
gearbeitet Embarassed
Aufgefallen ist mir das erst, als ich die Backbordseite bestückt habe und der Bereich anders aussah.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190411

.

Dann drehte sich vorerst alles um die runden Stückpfortenverkleidungen.
16 der gelieferten Ringe sollten, gemäß Bauanleitung, Bauphase 76, Seite 306, in ihrer Materialstärke von 3,2 auf 1,5mm
verringert werden. Optional hätte man auch, bis auf einen Ring von 1mm, das Bauteil außen schwarz lackieren können.
Ein Abschleifen ist in meinen Augen schon schöner, da dann die Pforten nicht so klobig aussehen.

Um die Ringe zu bearbeiten benötigte ich meinen Dremel mit Schleifring, eine gröbere Schlüsselfeile und eine
Unterlegscheibe in entsprechender Dicke.

Die Scheibe habe ich auf ein Brett geklebt und diente mir so als Lehre. Der Materialüberstand des Bauteils  wurde bis
auf Höhe Unterlegscheibe mit dem Dremel abgetragen und mit der Feile verfeinert.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190412

Anschließend wurden alle runden Pforten aus dem Bausatz, grundiert und lackiert und sind zur Verarbeitung vorbereitet.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190413

Die kleinen Robben auf dem Lackierbrettchen sind eine Nachform der Bauteile PD31/32 und kommen erst später zum Tragen.

Da die Lackierstraße bereits geöffnet war, wurde auch der Königsreiter bearbeitet. Hierzu musste der Sattel extrem
nachgebessert werden.
Ich habe hier mit dem Dremel und einem Gravuraufsatz etwas von der materialdicke abgenommen. Zudem musste eine
breite Fuge zwischen Sattel und Pferd geschlossen werden. Auch habe ich mit vielen Kopfschmerzen das Schwert noch
etwas begradigt bekommen. Zum Glück ist es nicht abgebrochen.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190417


Auch erhielt meine Dame, Bauteil PA45a, S341, eine neue Hand. Diese habe ich mit der TESA-Knete nachgeformt, mit
Sekundenkleberbefestigt, grundiert, lackiert und mit Klarlack überzogen. Ich hoffe das hält  scratch

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190418
.

Nächster Arbeitsgang war das Anbringen der kleinen Laternen auf der Steuer- und Backbordseite. Da diese beleuchtet
sein sollen, wurde hier die Bordwand geöffnet und die Öffnungen der Laternen mit gelber Folie geschlossen. Anschließend
alle vier Bauteile am Rumpf angebracht.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190414
.

Bauphasen 73/74, Seite 291ff, standen als nächstes auf der Agenda. Hier wurden die Zierleisten an der Seiten- und
Heckgalerie vervollständigt.
Die Bauteile PL13 wurden hierzu in der Flucht der vorherigen senkrecht angebrachten kurzen Zierleisten angeklebt.
Gleiches galt für die Bauteile PL13/14/15 und PL16, die in der Flucht zu den Bauteilen PA1 und22 der Heckgalerie angeklebt
wurden.

Lieferung 73 beinhaltete ein Schabwerkzeug, mit dem zwei 2x3x300mm Birkenholzleisten zu bearbeiten waren. Diese sind,
Gold lackiert, als unterste, waagerechte Abschlussleiste anzubringen.

Ich habe diesen Zierleistengang durchlaufend dargestellt. bedeutete aber auch, dass die Ecken ebenfalls eine Aussparung
erhalten mussten.
Die Zierleiste an der Balkonvorderseite war eine Mikroarbeit  Wink

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190416
.

Vom Heck ging es zum Bug.
Bauphase 63 wurde angegangen. Das Vorschiff wurde detailliert

Wie in der Bauanleitung beschrieben, wurden die Türblätter hergestellt.
Zur besseren Orientierung habe ich einen TESA-Streifen in die Mitte geklebt und die Ätzteile daran ausgerichtet.
Später dient mir dieser Streifen, um die Türe mittig auf den Vorbau zu kleben.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190419

Dann wurden die Maße für die Säulen aus Lieferung 47 mittels TESA-Streifen auf den Vorbau übertragen.
Hier zuerst die Waagerechten ...

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190420

dann die Senkrechten, wobei ich hier die Säulen provisorisch mit doppelseitigem Klebeband befestigt habe.
Damit die Bauteile beim Ankleben nicht verrutschen, habe ich sie mit Restleisten unterfüttert. Hier konnte ich die Säulen
dann aufsetzen und fest an die Bordwand drücken.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190421

Anschließend kamen die Damen auf ihren Sockel.
In der Bauanleitung sind sie graphisch spiegelverkehrt dargestellt und sollen auch so angebracht werden.
Nur sind die Damenpaare aber gleich. Eine spiegelbildliche Darstellung ist so nicht möglich Empört

Angeklebt wurden sie mit 2K Kleber. Dabei musste ich die Rückenpartie unterfüttern, weil die Auflagefläche, bedingt durch
das extreme Hohlkreuz der Damen sehr gering war.
Hierzu habe ich einen Tropfen 2K-Kleber auf den Rücken gegeben, ihn anziehen lassen und kurz vor dem Aushärten auf der
flachen Arbeitsfläche eingeebnet. Da mein Klebstoff (UHU Plus Schnellfest, 2-K-Epoxidkleber) durchsichtig aushärtet, fällt
das nicht weiter auf.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190422

Weiter ging es hier mit der Treppe.

Gemäß Bauanleitung Seite 247 wurden die Elemente aus einer 1x5x250mm Lindenholzleiste gefertigt.
Um den gleichen Abstand zu den Trittbrettern einzuhalten, habe ich den Verschnitt der Wangen zwischen die Stufen gelegt
und sie dann an selbige geklebt.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190427

Bei mir reichten allerdings die vier vorgegebenen Stufen nicht aus, um optisch einen sauberen Abgang zu zimmern.
Ich habe eine weitere Leiste angebracht.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190426

Galt es nun noch in dem Bereich die Klampen anzubringen. Auch hier wurden wieder alle aus dem Bausatz zusammengetragen,
mit Haftgrund grundiert, Hellbraun vor- und Walnußbraun endlackiert. Dieses dann mit Walnuss- und Mahagonibeize bestrichen
und abschließend mit Klarlack überzogen.
Jetzt sind sie alle unterschiedlich scheckig, was aber Zweck der Bearbeitung war.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190428

Nun wurden sie gemäß Belegungsplan Seite 248 auf die Galionsgräting geklebt.
Da sie einer höheren Belastung durch Taue und Schnüre ausgesetzt werden, habe ich sie mit dem 2-K-Kleber angebracht.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Mo 08 Apr 2019, 19:29

Teil II

Ich hangel mich weiter in der Reihenfolge der Bauphasen, um die komplett abgearbeiteten
Baupläne dann auch mal beiseitelegen zu können. Auch wenn Ruder und einige Zierteile
am Heck vorerst noch warten müssen, damit sie mir nicht dummerweise Abbrechen ....

Komme ich zur Bauphase 72
Seite 285/86 beschreibt die Verarbeitung der Decals für die Wappen der Seitengalerie (Backbord).
Steuerbord wird in Bauphase 75, Seite 297, behandelt und wurde gleich mit abgearbeitet.

Die Ätzteilgrundplatten für die Wappen sind bei mir einseitig mit Klarlack oder irgendeiner Gummierung vorbehandelt.
Ist ganz nett, spart man sich doch die eigene Vorarbeit mit Klarlack.

Allerdings sind die Decalflächen ... nicht die eigentlichen Bilder ... größer als die Wappenschilder.
Handelt man nach Bauanleitung, stehen diese durchsichtigen Decalflächen später unschön über den Rand.
Jeder der schon einmal Decal verarbeitet hat weiß, wie schwer man sich tut, diesen Rand zu entfernen, ohne das
eigentliche Bild zu beschädigen. Naja, zumindest ging mir das früher so Grinsen

Daher mein Rat, die Decals vor dem Tauchbad zuschneiden und nicht den gesamten Decalträger ins Wasser legen.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190429

Auch nehme ich das Decal nicht mit einer Klingenspitze auf, sondern bediene mich hierbei eines kleinen Pinsels.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190430

Hat für mich den Vorteil, dass ich Feuchtigkeit zum Verschieben mitführe. Liegt es auf der richtigen Position, streiche ich
es noch mit einem DecalSofter ein und achte auf eine blasenfreie Auflage.

Nachdem alles getrocknet ist, kommt noch eine Schicht Klarlack über das Wappenschild.
Da man die Form schlecht mit einer Pinzette aufnehmen und an gewünschte Position kleben kann, klebe ich diese kleinen
Zierteile mit wasserlöslichen Holzleim an einen abgefasten Zahnstocher, gebe auf die Rückseite Sekundenkleber und klebe
es so an die Bordwand.
Durch vorsichtiges hin- und herwenden des Zahnstochers löse ich in wieder a. Im Normalfall löst sich der Holzleim mit ab.
Wenn nicht hilft ein Tropfen Wasser, der den Leimrest leicht entfernen lässt.
.

Die gleiche Bauphase, Seite 287/88 beschreibt die Herstellung der Niedergänge vom Kampagne- zum Achterdeck.
In der Bauanleitung steht zwar, dass diese Niedergänge das Quarter- mit dem Kampagnedeck verbinden sollen.
Vergleicht man die Bilder mit seinem Modell, stellt man aber fest, dass diese Angabe einfach nur Falsch ist.

Sei es drum ... geliefertes Material ... mal wieder zum Kotzen 2

Weiches Holz, das sich mit Behandlung von Flüssigkeiten (hier der Beize) verbiegt.
Die behandelten Schnittflächen werden deutlich dunkler als der Rest. Abhilfe schafft hier ein leichtes Überschleifen nach dem
Trocknen der Beize.
Die Schlitze für die Treppenstufen sind asymmetrisch ...

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190431

Die Tiefen der Schlitze sind unterschiedlich ausgeführt ...

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190432

Die Asymmetrie lässt sich durch Verschieben der Wangen ausgleichen. Die unterschiedliche Schlitztiefe durch Anpassen der
Stufenlängen.
.

Wieder selbe Bauphase, Seite 289/90. Hier wird die Herstellung der Stückpfortendeckel unterhalb der Heckgalerie beschrieben.
Material, welches zur Verfügung gestellt wird, eine 0,6x4x300mm Sapelileiste.
Gefertigt sollen werden vier Stückpfortendeckel. An den Rumpfseiten haben diese Pforten ein Maß von 13x12mm
Am Heck weichen sie in der Breite um 1mm davon ab. Hier sind sie nur 12x12mm groß.
Zur Darstellung der Scharniere wird eine ätzteilplatte geliefert. Ich hätte sie gerne brüniert. Da sie aber ebenso wie die
Wappenschilder zuvor, mit irgendwas behandelt wurden, kommt das Brüniermittel nicht ans Metall.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190433

Vielleicht muss noch weiteres Material grundiert werden. Daher Zurückstellung dieser Bauphase.
.

Allerdings findet sich in dieser Bauphase auf Seite 290, Bilder 20/21, der Hinweis, dass Unterhalb der Heckgalerie eine
Stelle bislang noch keine Zweitbeplankung erhalten hat. Diese soll nun mit einer 0,6x5x300mm Sapelileiste nachgeholt
werden.
Ok, ich hatte es bis hier schwarz lackiert. Grinsen
.

Schlussakkord für heute ...

Verzierung der Seiten- und Heckgalerie
Beginnend mit Bauphase 76 Für die Back- und Bauphase 77 für die Steuerbordseite, erstreckt sich das verarbeiten
der kleinen Zierteile über die Bauphasen 81, 84, 85, 86, 87, 91, 93, 100, 101, 124, 127 bis 128.
In Bauphase 76 findet sich in Bild 2 eine graphische Darstellung, welche die Positionierung von Bauteil PD2 (Blume)
zeigt.
Hierbei zeigt eine der Blätter nach unten. Dies habe ich zum Anhalt genommen, die anderen, gleichen, wenn auch
kleineren Zierteile dieser Art ebenso auszurichten. In den Bildern der Bauanleitung ist es anders dargestellt.

Die Zierteile fanden hierbei alle, wie schon zuvor die Wappenschilder, ihren Weg auf die Bordwand über einen Zahnstocher,
der als Träger dienen musste.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190437

In Bauphase 85, Seite 344, Bild 5, wird für die Heckgalerie der Aufbau der Statuetten PA44/45 und 46 anhand einer
Graphik verdeutlicht.
Ich habe mir das Abmessen gespart und die Bauteile in Verbindung der Teile PA48/49 und PA50 (Bauphase 87,
Seite 349, Bild 50) wieder provisorisch angebracht.

Grund hierfür waren die Führungsfugen auf der Rückseite der Bauteile PA49/50. Ich hatte hier bedenken, dass durch
unterschiedliche Ausrichtung der Heckgalerie zwischen meinem Modell und der Bauanleitung nachher diese nicht
über die Statuetten passen könnte.
Hierzu die Girlanden mit doppeltem Klebeband an gewünschte Position geheftet. Die Form der Statuetten auf deinen
TESA-Streifen übertragen, ausgeschnitten und die Bauteile an die Galerie gehalten. Dann das ausgeschnittene
Kreppband angeklebt. Bauteile entfernt und die Statuetten angeklebt. Anschließend wurden die Girlanden befestigt.

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190434

Gesamtansicht Heckgalerie, noch nicht vollständig, aber erstmal soweit fertig

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190435

Seitengalerie Steuerbordseite

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 20190436

Die Stückpforten hatte ich prophylaktisch zugeklebt, damit mir im Falle dessen, keins von den kleinen Teilen hineinfällt
konnte Wink
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Der Boss Mo 08 Apr 2019, 21:16

Moin Andreas

Wie geil Ist das denn : Cool Cool Cool sunny
Der Boss
Der Boss
Forenguru
Forenguru


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Der Bastler Di 09 Apr 2019, 17:43

Winker Hello    meninho,

Bug und Heck sehen super aus.   Top  Cool

Zehn    Zehn    Zehn     Beifall    Bravo

Gruß Horst Winker 3
Der Bastler
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Elixyr Di 09 Apr 2019, 17:56

Ich bin Sprachlos shocked einfach nur ...  shocked  hab ich schon gesagt das ich Sprachlos bin?

Hammer was Du da machst, das sieht Super aus 2 Daumen

LG
Guido
Elixyr
Elixyr
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Jörg Di 09 Apr 2019, 22:57

Sehr schön, Andreas! Bravo


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von meninho Mi 10 Apr 2019, 06:54

Hallo Modellbaufreunde ...

Wolle ... Horst ... Guido ... Jörg

Vielen lieben Dank für eure Lob!!
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638 - Seite 7 Empty Re: meninho's Sovereign of the Seas, Indienststellung 1638

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten