Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

noch eine SOTS (DeAgostini)

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 17 Jun 2020, 17:11

Weiter gehts, Peter! Die Nachlieferungen von Deago funktionieren eigentlich immer ganz gut. Respekt für deinen Rückbau. Ich hätte wirklich Schweißperlen auf der Stirn gehabt, die komplette Reling durchzusägen. Allerdings ist es schon verwunderlich, weshalb die Deckshöhen nicht unbedingt mit dem Zierleistenverlauf übereinstimmen. Die Ungereimtheiten hatte ich bei mir auch. scratch
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mi 17 Jun 2020, 23:36

Hallo Christian,
von meinem Gemütszustand in dieser Phase habe ich ja wohlweislich nichts erzählt. Natürlich hatte ich Muffe, aber nachdem für mich klar war, dass ich die Reling praktisch neu aufbauen muss, ging es etwas "leichter". Aber so habe ich wenigsten den oberen Handlauf leichter ab bekommen und konnte dann besser den unteren Teil ablösen. Vielleicht bin auch nur zu blauäugig an die Sache ran gegangen.
Aber ich bin jetzt froh, dass ich es gemacht habe.
Gruß
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 18 Jun 2020, 18:06

So der Kampf mit den Längsleisten ist vorbei!  Kaffeetrinker 2
Die Handläufe vom 3. Batteriedeck sind auch wieder dran und die Kanten alle golden gestrichen.
Apropos Gold. Es ist zum verrückt werden, jedes Mal sieht es anders, es scheinen Flecken zu sein, die aber entweder Reflexionen oder Lichttäuschungen sind. So richtig glücklich bin da nicht, aber ich bekomme es nicht besser hin.  scratch
Was die Linienführung angeht.
Wie schon mal gesagt, ich bin froh, dass ich einigermaßen die Maße jetzt für die Zierteile habe. Spielraum für Optik hatte ich so gut wie keine. Vielleicht fällt es am Ende nicht ganz so krass auf.

Das ist der jetzige Baustand. Ich finde auch immer wieder noch Stellen zum Ausbessern, aber es wird.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-150

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-154

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-152

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-153

Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von meninho am Sa 20 Jun 2020, 07:18

Moin Peter,
super, eine gute Grundlage für die weitere Gestaltung der Boardwände.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Sa 20 Jun 2020, 11:54

Moin Andreas,
danke, das tut gut und beruhigt  Freundschaft , dann hat sich ja der Aufwand gelohnt.
Allerdings (ich hab immer irgendwelche "Probleme" ....) wird es  interessant mit den senkrechten Einteilungen. Schon bei dem Ausschneiden der Pforten war für mich die Frage, die Öffnungen parallel zur Decksform oder konsequent waagerecht zu machen. Bei der einen oder anderen Pforte werde ich nicht genau dem Verlauf der Drempel folgen (können).
Mal sehen.

Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von meninho am Sa 20 Jun 2020, 13:50

Eigentlich entlang der Pforte. Aber wenn es wirklich nicht geht, einfach so anpassen, dass es harmonisiert.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Di 07 Jul 2020, 16:50

Liebe Leser,
nach langer Zeit kann ich mal wieder etwas Fortschritt zeigen. Das heißt aber nicht, dass ich in dieser Zeit nicht weiter gemacht habe. Aber wenn man das eine oder andere doppelt macht (machen muss ) so wie ich ….

Mit den senkrechten Leisten fingen auch die Mehrarbeiten an. Denn erst als alle Leisten dran waren, hatte ich den Eindruck, dass es irgendwie nicht passt.  Rolling eyes   Andreas (meninho) hat mir dann aber freundlicherweise mit Geduld geholfen die Schlampereien und Ungenauigkeiten raus zu holen.   Telefon   Großer Meister
Einer der Hauptfehler war, dass die untere Leiste des Handlaufes vom Unterdeck, nach oben gekrümmt verläuft. Ursache war, dass ich bei der 1. Korrektur des Schanzkleides / Handlaufes zwar die Enden rechts und links abgesenkt hatte, aber den restlichen Verlauf des Schanzkleides nicht gut genug angepasst hatte. Das war mir vorher gar nicht aufgefallen. Ich habe hier versucht es mit der weißen Linie darzustellen:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-010

Also die Reling wieder abbauen, diesmal aber als Ganzes! Das ging erstaunlich gut. Und dann gab es noch einiges zu feilen, bis es passte.
Irgendwann habe ich dann aber nicht mehr die optischen Täuschungen oder Knicks bei den Leisten gesehen. Da haben dann Fotos und Andreas geholfen. Jetzt sollte es passen. An kritischen Stellen habe ich mit den Zierteilen probiert, ob es passt   Massstab
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-194

Für die 2mm-Endstücke habe ich mir auch eine Hilfe gebaut, aber bewusst mit einem dicken Hölzchen, damit ich auch eine Führung habe, wenn ich dem Cuttermesser (nicht Skalpell) abgelängt habe. Ging aber trotzdem nicht so zufrieden stellend wie ich dachte. Letztlich habe ich dann im angeklebten Zustand mit einer passenden Holzleiste und dem Skalpell noch auf die richtige Länge vorsichtig angepasst.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-195
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-196

Die Schilder habe ich zwischenzeitlich auch angebracht und natürlich Lehrgeld bei den Abziehbildchen (wie ich früher dazu sagen würde) gezahlt.   Auahahn  Bei dem linken habe ich beim Ausrichten des Bildchens eine Kerbe rein gebracht. Angebracht habe ich die Schilder, indem ich, wie andere auch im Forum, kleine Zahnstocherstücke mit Weißleim angeklebt hatte (natürlich mit viel zu viel Leim). Daher auch, rechts, hatte ich nicht die Geduld oder das Holzstückchen war zu schwer, auf jeden Fall ist ein Teil des Wappens mit abgegangen. Das wieder dran zubringen war mir nicht möglich. Mist, aber wenn der geneigte Betrachter nicht zu genau schaut, fällt es nicht so sehr auf.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-011

Die kleinen Verzierungen am Heck habe ich schon angebracht, weil ich dazu das Schiff auf den Kopf stellen wollte. Angeklebt habe ich die Teile mit 2K-Kleber mit langer Verarbeitungszeit, damit ich alle anbringen konnte und auch noch Zeit zum Ausrichten hatte.
Die größeren Figuren kommen, wenn ich mit den Leisten wirklich fertig bin.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-197

Die 8mm-Endstücke der Galerien haben mich auch fertig gemacht. Ich werde nie ein großer „Schaber“ werden. Außerdem hat man hier immer eine Verzehrung, weil ein Sprung in der Ebene ist. Ich habe versucht das zu kompensieren, indem ich sowohl von oben als auch von „unten“ peilend ausgerichtet habe.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-199

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-198

Die Fender sind auch schon dran, mit der Treppe, da hadre ich noch (Stichwort „schaben“).
Das ist der jetzige Stand
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-202
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-201
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-200

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-203
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-206

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-205

Nun kämpfe ich noch mit der Linienführung der Galion ….
Also, ich bin immer noch offen für Hinweise, wo ich was noch weiter verbessern könnte.
Das war es erst mal für heute, eine schöne Woche und viele Grüße   Winker 2
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Di 21 Jul 2020, 09:55

Liebe Leser,
ein Update. Die Galerien sind jetzt verziert. Der SOTS-Bauer wird aber erkennen, dass noch die Krone auf dem oberen Balkon fehlt. Da habe ich noch kein Konzept bzw. Methode gefunden, wie ich die am besten bemale.
Zur Vorbereitung habe ich alle Verzierungen einer Seite mit doppelseitigen Klebeband zum Lackieren gleich in der richtigen Reihenfolge aufgeklebt. So konnte ich dann leichter die Teile auf das Schiff kleben.
Angeklebt habe ich die Elemente mit 2K-Kleber mit einer langen Abbindezeit, damit ich noch in Ruhe ausrichten kann und mehrere Verzierungen hintereinader anbringen kann. Der Nachteil ist aber, dass ich die SOTS immer so legen musste, dass die Teilchen waagrecht liegen und nicht „wegrutschen“. Beim Heck bedeutete das z.B., dass ich das Modell auf den Kopf gestellt hatte.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-215

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-218
Sorry, ein paar Gegenlichtflecken auf dem Foto.  Embarassed

Apropos Heck.
Nachdem ich mich schwer getan habe, die beiden Reiter oben nach den Maßen der BA auszurichten, habe ich mit den beiden Girlanden begonnen und habe die beiden Reiter nur zum Abstützen während des Trocknens benutzt. Anschließend die beiden Reiterfiguren nach den Fotos der BA auch unter die Girlanden positioniert und festgeklebt.
Die 2 Figuren in der Mitte habe ich noch weggelassen, weil ich mir sicher bin, ich würde sie beim weiteren Hantieren mehrfach immer wieder rausbrechen. Also kommen die erst sehr weit gegen Ende rein.
Umgekehrt habe ich den Heckspiegel mit seinen runden Fenstern schon fertig gestellt (Heft #12, ab Seite 610) solange ich noch die Möglichkeit habe, die SOTS auf den Kopf zu stellen.
Für die Gitter in den Rundöffnungen habe ich Abdeckband vorsichtig aufgeklebt und dann innen den Kreis angezeichnet. Anschließend passend schneiden und feilen. Direkt auf dem Messinggitter anzuzeichnen, hat bei mir nicht funktioniert!
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-216

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-217



Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von meninho am Mo 27 Jul 2020, 08:30

Moin Peter,

sieht gut aus, weiter so Cool
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mo 27 Jul 2020, 12:46

Hallo Andreas,
es freut mich, dass Du weiterhin meine Berichte liest und vielen Dank für die Rückmeldung. Ich werde mich bemühen weiter so zu machen, aber die seitlichen Verzierungen sind z.T. schon eine Herausforderung.
Herzliche Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am So 09 Aug 2020, 23:29

Liebe Leser,
mal wieder ein paar Bilder, nichts spektakuläres, habe halt ein bisschen „Kleinkram“ gemacht.
- Das „Fenster“ und die Reling an dem Achterdeck.
Die Reling habe ich noch nicht eingebaut, die würde ich mit Sicherheit noch mehrmals abbrechen. Beim Fenster gibt es vielleicht nur zu sagen, dass das Messinggitter genau in den äußeren Rahmen passt, die Querstreben habe ich erst danach aufgeklebt. Dadurch liegt jetzt der Rahmen direkt an der Wand und das Gitter trägt nicht auf.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-219
(Das Geländer ist nur für das Foto hingestellt)

- Die Klampen und Belegnägel gesetzt. Die Klampen habe ich auch mit einem kleinen Stück Draht versehen, damit sie besser halten. Und ich habe „gelernt“, dass die Klampen auch durch eine Mastöffnung in den Bauch des Schiffs fallen können.   Auahahn
Ich hatte die schon geistig abgehakt und nach einer Alternative gesucht. Aber das Glück war mir hold und es ist durch x-maliges schütteln doch wieder raus gefallen.  Hüpfeding   Und, die SOTS-Bauer werden es gleich merken, die Ausrichtung der Klampen auf dem Achterdeck ist falsch. Nicht sorgfältig in der Anleitung nachgeschaut.  Massstab    Pfeffer   Allerdings sind die jetzt so fest, dass ich das lasse. Der Flurschaden stände in keinem Verhältnis.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-231

- Auch die 3 Betinge sind mit einem Stück Draht verstärkt worden.
- Außerdem wollte ich bei dieser Gelegenheit auch gleich die weiteren Belegnägel und Ösen anbringen, die noch später beim Takeln in der BL beschrieben werden. Hier hat mir Meninho mit seinem sehr ausführlichen Baubericht sehr geholfen. Am PC das raus zu finden ist schon nervig. Komischerweise habe ich aber im Moment noch 6 Belegnägel übrig. Was mich auch verwundert hat, am Anfang sind ganz präzise Angeben gemacht, wo was hin kommt, dann später aber nur „so in etwa“-Angaben.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-227

Ach ja, die Kugelracks auf dem Hauptdeck sind jetzt auch da:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-228

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-229


- Den Bugspriet habe ich auch (fast) fertig. Die Abdeckung oben habe ich auf einem Brettchen mit Nägeln und wässern soweit in Form vorgebogen.  Den letzten Rest habe ich bekommen durch festklemmen während die Leiste noch feucht war und dann trocknen lassen.
- Ebenso habe ich meine abgebrochene Bugsprietspitze jetzt wieder angeleimt und verspachtelt. Damit es besser hält habe ich auch 2 Drähte, 1mm Durchmesser in beide Teile als Verbindung gebohrt und mit eingeleimt.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-222

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-223

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-221

Die Öffnungen für die Ankertaue habe ich auch schon gesetzt. Dabei habe ich auch entsprechende Bohrungen in die Bordwand gemacht. Ich finde es blöd, wenn die Taue nur aus der Ringverstärkung heraus kommen. Allerdings ist mit beim Bearbeiten der linke Ring BB-seitig, etwas kaputt gegangen. Hätte ich vorher auch in Weißleim wässern sollen. So 100% habe ich es nicht mehr hinbekommen, aber nachfertigen bekomme ich so nicht hin und später hoffe ich, dass diese Stelle durch das Tau verdeckt ist.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-224
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-225

Auf den Fotos kann man auch noch gut die Stellen sehen, wo ich noch nachpinseln muss.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-226

Jetzt geht es an die Verzierung der Seitenwände. Die will ich seitenweise komplett vorbereiten. Das ist jetzt Aufwand, das aus den ganzen Anleitungen herauszuholen. Insofern wird es etwas dauern mit den nächsten Bildern.
Bis dahin schöne Sommertage
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am So 30 Aug 2020, 23:37

Liebe Mitleser,
die ersten Erfahrungen mit den Zierteilen ….
Da ich die Grundierung, die schwarze „Vorfarbe“ und dann das Gold mit der Sprühdose mache, wollte ich gleich seitenweise die Teile zusammen spritzen.
Um die Teile in den verschiedenen Päckchen zu finden, habe ich mir eine Skizze von jeder Seite mit den „Feldern“ gemacht und dort eingetragen, in welchem Tütchen welches Teil ist. Außerdem eine Tabelle zusammengestellt, in der für jedes Zierteil die entsprechende Seite in der Bauanleitung zugeordnet wurde, wo das Teil bemalt und verbaut wird.
Soweit die Theorie. Das hat lange genug gedauert und ich weiß nicht, wie oft ich die Anleitungen am PC durchgescrollt habe und trotzdem doch mal Backbord- und Steuerbord-Zierteil „verwechselt“ habe. Ist zwar nicht schlimm, aber es irritiert.
Das Lackieren mit der Sprühdose ging ganz gut und die Teile, die nicht weiter bemalt wurden habe ich dann doch gleich auf beiden Seiten entsprechend angebracht.
Hier als Beispiel die Bugsprietelemente, schon von dem Lackier-Brettchen gelöst, damit sich da kein fester Rand zwischen Teil und Brett bildet:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-232
Oben BB, unten SB

Zuerst kamen, wie in der BL, die Delphine und Seepferdchen dran. Bei den Delphinen hatte ich beim 2. Feld von vorne etwas Platzprobleme, so dass die beiden doch etwas schräg im Vergleich zu den andern gesetzt werden mussten. Abfeilen wollte ich sie nicht und wenn man nicht gezielt darauf achtet, fällt es vielleicht auch nicht so störend auf.  Pfeffer
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-233

Die beiden Laternen (?) an den Seiten habe ich mit etwas Leuchtpapier hintergeklebt, die leeren Öffnungen haben mir nicht so gefallen.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-234

Zuvor sind natürlich alle Öffnungen abgeklebt bzw. verstopft worden, damit mir auch ja kein Teilchen im Schiffsbauch verschwindet.   sunny   Die großen Teile habe ich mit 2K-Kleber festgeklebt. Weil ich den langsam-abbindenden-2K-Kleber nehme, musste das Schiff bis zur Austrocknung immer auf der Seite liegen, sonst währen die Teile verrutscht.
Mit den weiter bemalten Teilen kämpfe ich noch und ich bemale jetzt SB- und BB-Teile zusammen. Ich weiß aber jetzt schon, dass ich kein Fan von Kronenbemalung (PD21) werde. Das will mir einfach nicht mal annähernd gelingen.   Embarassed
PD25 mit seinen Zierteilen Z1-6 dagegen habe ich schon gemacht und an BB angeklebt. Dabei ist mir ein blöder Lapsus passiert: Damit die z-Teile nicht wieder ab- und verloren gehen habe ich die Teile nach dem Aufkleben mit Lack übermalt. Dummerweise war bei einem der Sekundenkleber noch nicht trocken, was ich nicht bemerkt hatte. Mit dem Lack ist dann das ganz milchig geworden, Mist!  Auahahn
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-235

Die schmalen Zeilerteile AR1-10 sind auch dran. Vorher die Mitte des Feldes markiert, dann ausgerichtet, mit Zahnstocher festgehalten und mit Sekundekleber fixiert.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-236

Auch hier mit Lernkurve: ich habe mich zunächst eher an den Enden orientiert, ob nach oben oder unten gebogen (siehe gelbes Rechteck), d. h. ich dachte die sind immer gleich, bis mir bewusst wurde, dass die nicht einheitlich sind und ich mich nur nach dem Zapfen von dem Mittelteil orientieren darf (grünes Oval). Zum Glück konnte ich die 2 falschen noch rechtzeitig wieder abmachen.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-237

Das soll es mal für heute gewesen sein.  
Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mi 09 Sep 2020, 10:33

Liebe Leser,
für mich war es ein wichtiger Abschnitt: ich habe mich entschlossen, die farbig bemalten Zierelemente einzubauen.  Rolling eyes
Aber der Reihe nach.
Hier ist noch die Skizze, die ich im vorherigen bericht erwähnt habe. Damit habe ich für jede Seite zusammengefasst, in welchem Pack welches Zierelement ist.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-238

Die nur-Gold-Verzierungen waren schnell seitenweise gesprüht und angebracht. Um die farbigen Elemente habe ich mich so lange wie möglich gedrückt.
Ich hab sehr schnell gemerkt, dass es mehr Sinn macht, BB und SB gleichzeitig zu bemalen.
Also habe ich mich rangetastet.
Meine Lackierbasis:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-239

Mein Arbeitsplatz mit Lupe. Dabei habe ich sowieso schon eine Lesehilfebrille mit großer Verstärkung immer genommen:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-240

Und hier ein paar Details.
Benutzt habe ich Aqua-Color-Farben von Revell  und 0er-Pinsel. Eine Herausforderung war auch immer die richtige Konsistenz der Farbe zu haben, nicht zu dick aber auch nicht zu flüssig.
So 100% bin ich damit nicht zufrieden, wenn man so die Beispiele im Forum sieht. Aber letztlich musste ich eingestehen, besser bekomme ich es trotz div. Korrekturen /Nachbesserungen nicht hin.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-242
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-241
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-243

Bei den „CR“-Buchstaben hatte ich versucht, gold zu grundieren, dann die „Punktlöcher“ mit schwarzer Farbe (Acryl) zu füllen und das Überschüssige nach dem Trocknen wieder wegzuwischen. Das hat überhaupt nicht gut funktioniert, das Gold wurde stumpf und dunkel. Also gold grundiert und dann Punkt für Punkt mit recht flüssiger Farbe einen schw. Punkt gesetzt. Nachdem trocknen sah es dann ganz brauchbar aus.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-244
Auf dem Bild sind die unteren 2 noch bevor ich sie noch mal neu gemacht habe.

Als letztes sind die Kronen dran gekommen. Ich habe probiert gold und rot separat zu pinseln, oder rot zu grundieren und die golden Linien nachzuziehen. Letztlich hat sich für mich bewährt, die Kronen erst gold zu grundieren und dann die roten Teile vorsichtig zu bemalen. Und trotzdem verzittert immer irgendwas …
Beim Einbau habe ich auch verschiedene Möglichkeiten benutzt. Zunächst die Mitten markiert, damit ich einen Anhaltspunkt habe.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-245

Die Rosetten in der oberen Reihe (PD25) habe ich mit Gel geklebt, da gab es eh nicht viel Möglichkeiten, es anzupassen.
Bei den unteren Zierelementen habe ich Weißleim genutzt, damit ich ggf. wieder ablösen kann, aber vor allem, dass ich noch in Ruhe justieren kann,
Die Krönchen und die großen Elemente am Bug habe ich wieder mit Gel angebracht.
Alle Elemente wurden zum Schluss mit matten Lack fixiert. Ich hoffe, das hält.
Die Frauen am Bug sind auch jetzt angebracht, mit 2K-Kleber, der aber eine lange Abbindezeit hat. Deswegen musste das Schiff so hochkannt gestellt werden, dass die Frauen waagrecht lagen, bis es getrocknet war.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-246

Der aktuelle Stand (nur eine Seite)
Die selber die SOTS bauen, werden merken, die Krönchen an der Seitengalerie fehlen noch. Die habe ich so gut aufgehoben, als ich die Seitengalerien bestückt hatte, dass ich sie im Moment nicht mehr finde, Außerdem male ich noch an den weiß-roten Elementen (PD50) in der Mitte vom Schiff ….
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-249

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-248

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-247
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-254
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-255

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-252
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-250
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-251

Und so nebenbei versuche ich mich als Verpackungskünstler a la Christo (damit sie nicht so einstaubt)
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-253


Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Mi 23 Sep 2020, 11:25

Liebe Leser,
eine kleine Aktualisierung des Bauberichtes.
Ich habe zunächst einen neuen (Arbeits-)Ständer aus Resten gebaut. Beim bisherigen Bauständer zeigte sich, dass das Schiff inzwischen sehr hecklastig geworden ist und bei diesem Ständer zu instabil ist.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-256

Außerdem schwebt mir letztlich ein Ständer vor, bei dem Schiff auf dem Kiel steht und nur seitlich leicht gestützt wird. Für die weiteren Arbeiten habe ich deswegen dieses Konstrukt mal in etwa ausprobiert. Jetzt sitzt es recht stabil und vor allem es kippt nicht mehr, wenn ich irgendwann mal am Heck an der Takelage arbeite.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-257
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-258

Am Schiff selber sind jetzt die Eingangspforten mit Treppen und das letzte Zierelement eingebaut.
Auch bei mir war auf beiden Seiten oben vom Türbogen rechts und links noch ein „Loch“ zu sehen. Deswegen ein Stückchen Baubusleiste eingeklebt und darauf die Sapelli-Leiste. Vorsichtig auf Niveau geschliffen und lackiert. Jetzt fällt es fast nicht mehr auf.
Bei der Tür selbst habe das Schloss weggelassen (aber aufgehoben, falls ich das noch ändern will), weil es mir an dieser Stelle als überdimensioniert erschien. So finde ich es schöner. Die Rückseite der Holztür musste ich etwas abschleifen, damit der Rahmen besser an den Rumpf passt.
Die Stufen geschabt, aber hauptsächlich mit einer kleinen Nadelrundfeile nachgearbeitet.
Für 2 lange Treppen unter der Tür war auch bei mir kein Platz. Gemäß BA habe ich mit einer Stufe im „roten Bereich“ aufgehört. Aber dafür habe ich auch 1 Stufe weniger gebraucht. Was ich da falsch bei den Decks gemessen habe ist mir unklar!   Question    scratch
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-260

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-259

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-261

Der Abstand der Treppen ist an sich gleich, verzerrt aber durch das Bargholz und das Foto. Allerdings ist eine  Stufe zu kurz (trotz Lehre), die muss ich noch austauschen.

Und eine Gesamtansicht mit dem jetzigen Ständer:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-262

Das war es schon für heute.
Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Darwins Beagle am Do 08 Okt 2020, 11:20

Servus Peter,

das sind aber wunderschöne Fortschritte. Deine Mühe zahlt sich aus. Das Schiff nimmt Formen an und deine Vorgehensweise ist super beschrieben. Tolles Ergebnis bisher. Cool
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 08 Okt 2020, 15:03

Hallo Christian,
danke für Dein Lob!
Es freut mich, wenn meine Berichte interessieren und gefallen. Ich hoffe, ich kann den Ansprüchen auch weiterhin so halbwegs gerecht werden. Das Forum mit seinen Rückmeldungen ist aber auch ein guter Ansporn.
Herzliche Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von rmo am Do 08 Okt 2020, 15:37

Moin Moin,

Wenn ich mir diesen Baubericht ansehe und meine von der Bounty, Cutty Sark und Victory
dann ist dieses Modell vom Meister und meine sind vom Azubi erstes Lehrjahr.
Ich bin auch schon ein paar Jahre dabei.
Da kann man mal sehen was man doch aus einen Sammelbausatz heraus holen kann.

Eigentlich sollte ich das Hobby Modellbau aufgeben und bei meinen Palettenmöbel bleiben.
Ich tu es aber nicht.

Ich ziehe den Hut   Gentleman  Bravo  2 Daumen
rmo
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 08 Okt 2020, 23:52

Hallo Rainer,
Du machst mich richtig verlegen!    Grinsen
Es freut mich von Euch "alten Hasen" hier ein Kompliment zu bekommen. Aber ich bin wirklich kein "Meister", wenn ich mir hier die verschiedenen Berichte ansehe, da bin ich eher der Lehrling.   scratch  
Und Deine Arbeiten (soweit ich sie verfolge bzw. gefunden habe, die Bounty z.B. finde ich nicht!   study  Question ) sind mindestens gleichwertig. Du bist nur zu kritisch mit Dir selbst.
Aber noch mal vielen Dank, das hat mich schon überrascht und gefreut.   Freundschaft  Hüpfeding
Ich werde versuchen, das Niveau zu halten.

Herzliche Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von rmo am Fr 09 Okt 2020, 09:18

Peter2018 schrieb:H................die Bounty z.B. finde ich nicht!   .............

https://www.der-lustige-modellbauer.com/t28586-hms-bounty-146-delprado
rmo
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Fr 09 Okt 2020, 10:03

Moin Rainer,
danke für den Link.
Ich habe gleich mal ganz kurz reingeschaut. Klasse!   Gentleman   2 Daumen  
Ich werde mir den Bericht noch in Ruhe anschauen.
Also, meine SOTS wird nicht besser, wahrscheinlich wirkt es nur so wegen den vielen Zierteilen. Wie hattest Du Dich da bezeichnet: als "Amateur". Dazu zähle ich mich auch.

Herzliche Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von rmo am Fr 09 Okt 2020, 10:21

Hallo Peter,

Mit den Zierteilen magst du wohl Recht haben.
Aber Farbe ist nicht meins. Darum sind meine Modelle alle in Holzoptik.
Zur Vic gehören noch ca. 60 2cm große Figuren die angemalt (angezogen) werden müssen.
Das habe ich über FB bei einer netten Modellbauerin in Auftrag gegeben.
Die macht das perfekt. Die Figuren von meiner Bounty hat sie auch schon "angezogen"
rmo
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am So 11 Okt 2020, 18:25

Hallo werte Leser,
inzwischen ist nichts besonderes passiert, ich bin zu einer Serienfertigung übergegangen und bereite die SOTS so langsam für ihre eigentliche „Aufgabe“ vor.   sunny
Ich habe mit der Fertigung der Lafetten begonnen!   Massstab
Zuerst mit den 2-achsigen. Dabei wurden in die Seitenteile zunächst die Achsen provisorisch eingesetzt und dann der „Boden“ eingeklebt, damit ich die Achsenlöcher nicht aus Versehen mit dem Boden verdecke.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-263

Mit Legosteinen wurde die Rechtwinkligkeit der Seitenbacken überprüft.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-264
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-265
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-266
Analog bin ich bei den 1-achsigen Lafetten vorgegangen.

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-267

Dann die Lafetten streichen. An der einen oder anderen Stelle habe ich noch die Linien an den Seiten mit einem Bleistift wieder etwas hervorheben müssen.

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-268
Hier das Fließband  Abrollender Smilie  für die 1-achsigen Lafetten.

Zum Bohren der Löcher für die seitlichen Ösen habe ich mir aus Pappe eine Schablone für die beiden Typen gemacht. Damit ging das Bohren (mit dem Handbohrer) doch recht schnelle.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-270

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-269

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-271
Im Hintergrund die Räder auf einer Leiste zum Anmalen.

Die Räder habe ich schwarz gestrichen und mit Mattklarlack geschützt.
Als letztes wurden die Achsen wieder eingeschoben, die Räder mit einem Tropfen Weißleim festgeklebt und nach dem Durchtrocknen die Achsen abgeknipst.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-272

Eine Probe der 2-achsigen Kanonen am Modell zeigte, dass die Rohre zu tief werden. Ich werden wohl die Keile fast ganz abschleifen müssen. Mal sehen.  Kaffeetrinker 2    Auf jeden Fall werde ich die Lafetten erst mal ohne die Rohre takeln.
Komischerweise sind wohl 2 Stck einachsige Kanonen zu viel im Baussatz, bisher konnte ich noch keine Verwendung dafür finden.   study

Parallel dazu habe ich auch angefangen die Pfortendeckel zu fertigen, aber das wird ein separater Beitrag.
Viele Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Peter2018 am Do 15 Okt 2020, 21:12

Weiter geht es mit den Pfortendeckel
Ausschneiden und eine Seite anmalen ist ja „Standard“. Zur weiteren Bearbeitung habe ich mir 2 Hilfskonstruktionen gebaut. Aus eigener Erfahrung: Bis auf 2 Klappen (die ganz achtern, die geschlossen dargestellt werden), sind alle gleich. Blöd nur, wenn man diese 2 größeren Deckel nicht separat legt und dummerweise ausgerechnet als Master für die Schablonen nimmt.   Auahahn   Auahahn

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-273

In diesen Rahmen passt ein Deckel. Rechts habe ich eine kleine Leiste mit 1mm Abstand nach außen als Anschlag angeklebt. Die Sapeli-Leisten sind alle etwas größer abgeschnitten, weil ich weiß, dass ich doch 2 Leisten 100% winklig und genau 13mm breit nicht hinbekomme. Also etwas länger und rechts am Anschlag anstoßend festgeklebt. Somit hatte ich an der Bezugsseite genau 1mm Überstand und gegenüber etwas mehr. Unten war für mich die Seite mit den 0mm Überstand (Anschlag = Pinzette)
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-274
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-275

Das war dann das Ergebnis:
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-276

Jetzt ging es mit der 2. Hilfskonstruktion weiter. Die Idee dahinter: Der Deckel wird bündig an eine 1mm starke Leiste geschoben und der Überstand an der Leiste abgeschnitten  (Verständlich? Nee, was? Ich versuch es mit den Bildern):
So sieht es von oben aus, links.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-277

Mit der Sapeli-Leiste nach unten, wird der Deckel rein geschoben, das „dicke“ Teil wird geführt. Damit die überstehende Sapelileisten nicht stören, hab ich quasi eine Nut mit Leisten gebildet.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-110

Ganz durchgeschoben kommt oben der zu lange Teil der Sapelileiste an der 1mm-Leiste vor und kann entlang dieser Leiste abgeschnitten werden. Und so können die restlichen 2 Seiten auf 1 mm passend geschnitten werden.
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-278

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-279

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-280

Obwohl ich die Leisten vor dem Schneiden versucht habe mit Mattlack zu stabilisieren, sind mir doch beim Schneiden in Längsrichtung der Maserung bei einigen Deckel die Leiste an der Maserung gebrochen und nicht da, wo mit der Klinge geschnitten werden sollte. Also mussten die Leiste wieder abgelöst werden, neu eingeleimt und wieder vorsichtig schneiden,
Bei quer zur Maserung ist das Problem natürlich nicht aufgetreten.

Für das Bohren der Augenbolzen habe ich dritte Hilfskonstruktion gebaut:   Grinsen
noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 2020-281

Mit Leisten eine Form, in der das dicke Teil gehalten wird und die Sapeli-Überstände aufliegen können.
Oben und an der Seite Begrenzer für ein Leiste als Lehre. (die rote Markierung stellt sicher, dass die Leiste immer gleich aufgelegt wird. Der Handbohrer wird dann an der Leiste bei dem Bleistiftstrich angesetzt. Das ging recht gut.

Das soll es für heute gewesen sein.  Winker 3
Herzliche Grüße
Peter
Peter2018
Peter2018
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

noch eine SOTS (DeAgostini) - Seite 7 Empty Re: noch eine SOTS (DeAgostini)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten