Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Feuerwehr am So 22 Nov 2020, 12:27

Genau so habe ich das verstanden
Sollte doch ausreichend fest mit dem Rumpf verbunden sein
Zusätzlich nochmals die Stirnseite befestigen ?????
Mfg Günther
Feuerwehr
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Plastikschiff am So 22 Nov 2020, 16:32

Ich melde sehr große Bedenken an wegen Stabilit Express, Wolle. Du kennst meine Meinung dazu. Wenn du es lassen willst? Deine Endscheidung, hoffendlich wirst du nicht endtäuscht.
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Feuerwehr am So 22 Nov 2020, 17:21

ich denke dieser Kleber wird sehr spröde
mfg günther
Feuerwehr
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am So 22 Nov 2020, 17:21

Moin Moin 

Ja Reinhard,  aber wie gesagt,  ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen damit 

gemacht.  Vor gut 20 Jahren habe ich da schon die Motorhalterung bei meiner 

Tön12  verleiht, und das hält wie am ersten Tag.  Ich hatte damals auch, ich weiß

 nicht mehr was, verkehrt angeklebt und wollte es wieder trennen.  Keine Chance,

mir ist das Werkstück kaputt gegangen,  der Kleber hielt. 

Jetzt lasse ich es so.

@Günther 

Ich werde es mir nochmal ansehen wenn ich die Halterung fertig habe. 

Dann werde ich entscheiden ob da noch ne Motorplatte in einem Stück 

vorkommt.
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Feuerwehr am So 22 Nov 2020, 17:26

Freundschaft Freundschaft Freundschaft
mfg günther
Feuerwehr
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am So 22 Nov 2020, 17:30

Das ist der beste Kleber für ABS in Verbindung mit anderen Materialien.

Hat bei meiner Marauder über 20 Jahre gehalten, keinerlei Schäden.
ALLE negativen Aussagen sind auf falsche Verarbeitung zurück zu führen.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Feuerwehr am So 22 Nov 2020, 18:24

Vermutlich
Mfg Günther
Feuerwehr
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am So 22 Nov 2020, 19:54

Moin Männers 

Ich hab keine Ahnung.  Grinsen

Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht und jetzt hab ich den Kram da drin

und ich denke das es halten wird.  Deswegen wollen wir uns ja nicht die Köpfe 

einrennen.   Freundschaft

Gehen wir wieder zu unser Lieblingsthema "MODELLBAU"

Wie gesagt,  ich werde mal sehen ob ich da noch ne Platte vor den beiden 

Motoren setzte,  in einem Stück.  Das gibt auch noch halt gegen verdrehen 

der Motoren. Schauen wir mal.  Massstab
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am So 22 Nov 2020, 22:58

In den Baukästen mit ABS Rumpf/Teilen war das neben "Uhu Plus Acrylit" DER empfohlene Kleber bei Graupner, Robbe usw..

Diese sogenannten Methacrylatkleber zeichnen sich neben einer hochfesten Verbindung durch ihre hohe Alterungs und
Temperaturbeständigkeit sowie ihre Unempfindlichkeit gegen UV- Strahlung und Oxydation aus.

Leider schmaddern viele damit unnötig rum (Du nicht wie man sieht) und das sieht nicht nur mies aus.
Auch wird oft das Mischungsverhältnis nicht genau eingehalten, was natürlich zu schlechteren Ergebnissen führt.

Ebenso müssen glatte Oberflächen leicht angeschliffen und entstaubt/entfettet werden.
Das Entfetten von ABS geht mit Isopropanol bestens und das Material wird nicht angegriffen.

Spröde ist der Kleber auch nicht, nur sehr hart. Eher wird das ABS im Laufe der Zeit brüchig.
Die fertigen Klebestellen mit Lack behandeln macht übrigens auch Sinn.

Nebenbei: Epoxi oder Uhu Plus Endfest (auch Epoxi) ist keine gute Wahl bei ABS.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am Mo 23 Nov 2020, 08:45

Moin Hermann 

Danke für die Info.
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am Mo 23 Nov 2020, 19:44

Freundschaft
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am Mi 25 Nov 2020, 18:22

Moin Moin 

Die Motorhalterung ist soweit fertig,  ob ich da noch was vor mache weiß ich noch nicht.  Zwischen Motorhalterung und Motor kommt noch ne Gummilage.

Ansonsten war ich noch beim Ruder bei. Ist aber alles noch provisorisch. 
Muss an die Ruderwelle eigentlich auch Fett ?????

Auf jeden Fall,  muss ich das Ruder und Abschnitte des Rumpfes neu, auf alt lackieren.  Ich will das alte aussehen,  auch des Lacks ja möglichst so lassen. 
Heißt auf alt trimmen. 

Könnt ihr mir da noch ein Tipp geben ?

Vor allen,  wie ich den Farbton für den Rumpf einigermaßen wieder hinbekomme.
Obwohl,  soll ja alt und "Geflickt" aussehen. 

Hier erstmal die Bilder. 

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 20201125

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 20201124

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 20201123

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 20201122

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 20201121
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am Mi 25 Nov 2020, 22:37

Der Boss schrieb:Muss an die Ruderwelle eigentlich auch Fett ?????
Ja, verhindert auch möglichen Wassereintritt.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am Do 26 Nov 2020, 09:58

Moin Hermann 

Danke,  dann werde ich da noch 1 Pfund reindrücken.  Cool
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Plastikschiff am Do 26 Nov 2020, 10:09

Moin Wolle,
ich habe früher immer Vaseline genommen. Vor 2-3 Jahren gab mir ein Kamerad im Forum den Tip mit dem Uhrmacher Fett. Das soll so sagt er, niemals verharzen. Ich habe es mir zugelegt und er hat recht behalten.
Und läuft nix weg wenn Sonne brennt.
Code:
https://www.uhrmacherwerkzeuge.com/epages/62662707.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/62662707/Products/4439.52&ViewAction=ViewProductViaPortal&gclid=Cj0KCQiAwf39BRCCARIsALXWETzNrIRYC5mgQPBClIKMFeO79gIzTcbHx2ch5qI354a3Up3GMpX7T7EaAgFoEALw_wcB
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am Do 26 Nov 2020, 10:28

Bitte IMMER an die Umweltverträglichkeit denken.

Ich bin kein Moralapostel, aber es gibt Wellenfett der Wassergefährdungsklasse 0, das bedeutet KEINE Gefährdung.

Ich möchte auf dem Teich keine schimmernde Spur hinterm Boot sehen.
Wir haben in unserem Hobby schon genug Einschränkungen die letzten Jahre bekommen.
Außerdem muss man den Lebensraum anderer Lebewesen nicht unnötig belasten.

Krick Wellenfett:

Code:
https://www.krickshop.de/Werkzeuge-Werkstoffe/Sonstiges/Oele-Reiniger/Wellenfett-GLS-80g.htm?a=article&ProdNr=ro5557&p=437

Fett ist nicht gleich Fett, jedes hat spezielle Eigenschaften, genau wie Öle.
Das gilt natürlich auch für das Schmiervemögen. Dieses hier ist optimiert für Wellenanlagen im Wasser.
Auch greift es Kunststoffe nicht an, was bei manchen Fetten durchaus der Fall sein kann.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Plastikschiff am Do 26 Nov 2020, 10:57

Jetzt hab ich mein Fett weg, tschüss!
Plastikschiff
Plastikschiff
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss am Do 26 Nov 2020, 11:18

Plastikschiff schrieb:Jetzt hab ich mein Fett weg, tschüss!

Du hast doch ein dickes Fell,  Reinhard. 

Habt ihr noch ein Tipp in Sachen lackieren,  was ich oben beschrieben habe  ?
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 am Do 26 Nov 2020, 13:42

Plastikschiff schrieb:Jetzt hab ich mein Fett weg, tschüss!
Was soll das denn jetzt?
Wer mit schimmernder Wasserfläche hinterm Modellboot erwischt wird, der wird sich wundern wie teuer das ist
Da ist man ganz schnell im 5-stelligen Bereich, die verstehen da keinen Spaß mehr! Darum gehts!
Man sollte auch bedenken, dass nur ein Tropfen Öl oder ungeeignetes Fett tausende Liter Wasser verseuchen kann.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von John-H. am Do 26 Nov 2020, 13:53

Meine Wellen werden seit Jahren mit weißem Vaselin geschmiert,
da zieht man keinen Regenbogen in der Heckwelle hinterher! Wink
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 Gestern um 05:49

Mensch Leute!

Nur mal so: Vaseline hat einen Schmelzpunkt von 35 bis 60 Grad Celsius und wird bei etwa 40-50 Grad flüssig wie Wasser!
Das bedeutet, dass Vaseline aus all den Stellen wegläuft, wo man sie aufgetragen hat!
Das von mir verlinkte Wellenfett hat dagegen eine gleichbleibende Konsistenz zw. -10°C bis +130°C

Will man eine dauerhafte Schichtdicke für Gleitlager erreichen, ist das mit Vaseline nicht möglich!
Man kann Vaseline als Korrosionsschutz nehmen, aber nicht für auf Druck belastete Lagerungen.
Für Gleitlager also VÖLLIG ungeeignet, für den A.... schon eher, denn es ist als kosmetisches Produkt entwickelt worden.

Wo liegt eigentlich das Problem, ein wirklich passendes Schmierfett zu verwenden?
Wir geben so viel Geld für unser Hobby aus, WARUM gerade da sparen?

Das ist wie Bugatti fahren und Baumarkt-Billigmotoröl verwenden.
Und bitte nicht mit "bei mir hat es immer funktioniert!" kommen, denn langfristig ist das eben nicht so!
Ich habe soviel hausgemachten Schrott auf der Werkbank gehabt, da könnte ich Romane schreiben!

Ich gehe damit normalerweise nicht hausieren und bin auch schon Rentier (besser Renntier),
aber ich habe nunmal mehr als mein halbes Leben im Spezialfahrzeubau gearbeitet.

Wir haben Motorräder für Behinderte gebaut, aber auch Renngespanne und spezielle Kundenwünsche erfüllt.
Dabei wurden nicht nur Motoren seziert, optimiert und wieder zusammengebaut, sondern sehr viel mehr.

Dementsprechend wurde auch sehr viel Wissen über passende Schmiertechnik abverlangt.
Und Vaseline gehört definitiv nicht dazu, Ausnahme Rotlichtviertel, bestimmte Klubs.  Frecher Smilie

Warum Jemand verschnupft reagiert, wenn ich mein Wissen weitergeben möchte, kann ich nicht beurteilen.

Aber vielleicht noch ein Bild aus "meiner Werkstatt":

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Unddiesossefliesstzps7mjev

Lecker Öl im Motor, kann man Würste mit braten oder so .................

Ich bin hier raus, denn ich möchte nicht unnötig stören. Winker 2
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss Gestern um 09:37

Moin Männers 

Wir wollen uns doch hier wegen Wellenfett nicht die Köpfe einrennen. 

Ich bin sicher Reinhard wollte dich nicht beleidigen. 

Hermann,  du mit deiner Erfahrung und Wissen bist hier auf jeden Fall Willkommen. 
Ich denke wenn man Vaseline an die Ruderstange macht, ist das nicht so ein Problem.  Die wird ja nicht heiß. Jedenfalls nicht bei mir. Anders sieht das am Stevenrohr aus.
Dazu kommt, das wir Modellbauer sind und wir viel improvisieren. 
Und nicht für jeden sind 5 € nur 5 €. 
Ich bin auch für Umweltschutz,  und auch Kleinvieh macht Mist.
Ich arbeite bei einer Spedition,  und da sind so oft Ölflecken oder Dieselflecken, da denke ich ein wenig Vaseline die vielleicht austreten kann, fällt da nicht ins Gewicht. 
Ich würde mich  auch in Zukunft über deine Kommentare,  ob im positiven oder im negativen,  sehr freuen.

Im diesem Sinne,  laßt uns an unseren Hobby Spaß haben. 

Freundschaft
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von BlackbirdXL1 Gestern um 10:09

Moin Wolle,

Vaseline ist eben NICHT druckbeständig, wenn etwas die Haut schmieren kann, bedeutet das noch lange nicht,
dass es auch radialen bzw. Druckbelastungen standhält. Das kann Vaseline definitiv eben nicht.
Und genau hier liegt der Fehler, denn kleine Bauteile wie im Modellbau haben nicht automatisch geringere punktuelle Belastungen.

Natürlich kann man das Zeugs verwenden, so ähnlich wie die Leute die früher sagten "ich kippe in meine Autobatterie nur abgekochtes Leitungswasser!" Die haben nicht verstanden was Destillation aus Leitungswasser macht, sie haben nur Bakterien abgetötet.

Oder wie Diejenigen, die steif und fest behaupten das ihre ABS Teile mit Epoxi verklebt über Jahre halten.
Das tun sie nämlich nicht, weil es eine adhäsive Verklebung ala Tesafilm wird.
Jede Vibrationsbelastung würde die Klebestelle lösen, dazu reicht ein Dildo.

Es gibt so viele Dinge die immer wieder falsch eingesetzt oder interpretiert werden, das muss man doch auch sagen dürfen?
Seltsamerweise leben genau die falschen Dinge länger als alles Andere, über Jahrzehnte hinweg.

Wozu gibt es ein Forum? In erster Linie wohl zur Hilfestellung und um Tipps und Erfahrung weiterzugeben.
Zumindest ist das mein Verständnis eines Forums. Da muss man auch nicht beleidigt sein, wenn Jemand sich in der Materie gut auskennt.
BlackbirdXL1
BlackbirdXL1
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Der Boss Gestern um 13:33

BlackbirdXL1 schrieb:
 Da muss man auch nicht beleidigt sein, wenn Jemand sich in der Materie gut auskennt.

Moin Hermann 

Ich denke beleidigt war hier keiner.

Und ja, ich sehe es genauso,  jeder sollte hier seine Meinung haben und jeder sollte sein Wissen auch weitergeben können. Denn ich denke jeder kann hier was lernen. Ob und wie jeder es annimmt und umsetzt,  muss jeder für sich entscheiden.  

FAKT ist : Man kann nicht alles wissen !!! Man kann immer noch was dazu lernen. 

Ich würde es schade finden,  wenn du dich zurück ziehst.
Der Boss
Der Boss
Teilefinder
Teilefinder


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Feuerwehr Gestern um 13:59

Hallo Hermann man kann durch dein fundiertes Fachwissen doch nur lernen
Man kann alt werden aber nicht alles Wissen
Dafür möchte ich mich bei dir bedanken
Dein Wissen ist lehrreich
Dankeschön
Mfg Günther
Feuerwehr
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50 - Seite 12 Empty Re: Restaurierungsbericht "Oceanic" 1:50

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten