Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Vorderes Schanzkleid

Beitrag von Darwins Beagle am Di 29 Jan 2019, 17:52

meninho schrieb:Moin Christian,

leider kann ich nichts erkennen .. mir blendet Beifall

Hoffentlich nicht vor Schreck Nix wie weg  Spaß beiseite. Das Echtgold glänzt wirklich extrem, verglichen mit allen anderen Goldfarben, welche ich bisher ausprobiert habe. Ein weiterer Vorteil: es wird nicht matt, sondern glänzt immer schön weiter vor sich hin.

Bei mir ist so langsam Halbzeit in der BAL angesagt. Die Seite 300 ist erreicht. Retrospektiv betrachtet ging es bisher schneller, als ich im April des letzten Jahres erwartet habe. Allerdings kommen ja die großen Brocken erst noch (Stichwort: Takelage!!!).

Bevor ich daran weitere Gedanken verschwende, ging es erstmal mit der Komplettierung der Schanzkleider weiter.

Sämtliche zu beizende Bauteile wurden bereits im Rahmen gebeizt. So macht man sich die Hände weniger schmutzig:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1605

Für die abzulängenden Relingstützen, habe ich wieder eine Lehre gebaut, um die gleiche Länge zu gewährleisten.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1624

Anschließend wurden alle Teile laut Anleitung zusammengesetzt.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1602

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1603

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1604

Mit einer Kombination aus dem bewährten Smartphone und einer Wasserkaraffe, wurden die Teile eingebaut und beschwert:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1607

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1606

Zudem wurde der innenliegende Schanzkleidrahmen bugseitig festgeklebt. Während des Festklebens, hielt ich das vordere Schanzkleid mit den vier Öffnungen an, um einen bündigen Übergang zur darunterliegenden Bugwand zu gewährleisten:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1608

Danach verklebte ich die Leisten um die Rundungen zu imitieren. Ich habe sie etwas länger abgeschnitten, verklebt, über Nacht trocknen gelassen und dann mit einer elektrischen Schleifmaschine auf die gleiche Höhe des vorderen Schanzkleides runtergeschliffen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1609

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1610

Danach wurde alles schön verspachtelt. Dabei wurden auch die seitlichen Schanzkleidübergänge nicht vergessen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1612

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1614

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1613

Um überschüssige Spachtelmasse schnell entfernen zu können und um glatte Übergänge zu modellieren, verwendete ich einen feuchten Schwamm. Auch ein angefeuchteter Finger tat seinen Dienst:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1616

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1615

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1617

Nachdem alles getrocknet war, schliff ich sämtliche Rundungen und Übergänge mit 240er Schleifpapier. Danach erfolgte der Anstrich. Hierbei schützte ich die Innenseite mit Maskingtape:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1619

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1620

Anschließend montierte ich die oberen Handläufe. Hier noch ein Hinweis: die Handläufe verlaufen etwas diagonal abfallend zur gerundeten Backdeckwand. Hier musste ich die kleinen Relingstützen entsprechend anpassen, damit die Handläufe bündig auflagen und verklebt werden konnten:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1618

Nach einer erneuten Trocknungszeit sah das Ergebnis dann folgendermaßen aus:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1623

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1622

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1621

Bis bald!!!
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von meninho am Di 29 Jan 2019, 19:01

Moin Christian,

ich hätte ja muffen gehabt, mir meine goldigen Mädels "einzusauen".

Sieht aber prima aus deine Back 2 Daumen
Jetzt können die Goldigen zum Tanz auf die Empore gebeten werden sunny
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Komplettierung des Schanzkleids Lieferung 19

Beitrag von Darwins Beagle am Di 05 Feb 2019, 18:10

meninho schrieb:Moin Christian,

ich hätte ja muffen gehabt, mir meine goldigen Mädels "einzusauen".

Sieht aber prima aus deine Back 2 Daumen
Jetzt können die Goldigen zum Tanz auf die Empore gebeten werden sunny

Servus Andreas,

auf jeden Fall hatte ich SCHISS meine goldenen Prunkstücke einzusauen. Da man mit Frauen gefühlvoll umgehen sollte, bin ich getreu diesem Motto an die Aufgabe herangetreten. Auf den Bildern wirkt es zwar sehr grob, doch mit ein wenig Augenmaß, Gefühl und Geduld hat es letztendlich gut funktioniert. Umständlich ist es trotzdem. Ich rate jedem, diesen Montageschritt VOR der Montage der Skulpturen durchzuführen. Was den goldigen Tanz angeht, so wird es sicherlich noch eine Weile dauern. Getanzt wird nämlich erst nach Indienststellung. Und die dauert bekanntlich noch eine gaaaaanze Weile.

Nun komme ich zu den Endarbeiten an den Schanzkleidern. Hierfür kamen bereits die Messingscheiben für die Innenverkleidung aus der Lieferung 28 zum Einsatz. Warum, erkläre ich nachfolgend. Hier wurden sie mit einem Seitenschneider passend zugeschnitten (ich würde gerne mal wissen, wie das mit einem Cutter - laut BAL- funktionieren soll).

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1627

Danach wurden sie verklebt:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1626

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1625

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1630

Ich habe mich bewusst gegen das Vergolden der Teile entschieden, da sie sowieso schon glänzen und später kaum auffallen.

Die hinteren Schanzkleider wurden VOR der Montage mit den Messingumrandungen versehen, da es NACH der Montage ein extremes Anpassungsunterfangen gewesen wäre, die Teile exakt auf den Millimeter zuzuschneiden:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1628

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1629

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1633

Die äußeren Schusspfortenumrandungen müssen laut BAL auf ca. 1,5mm Breite runtergeschliffen werden. Das klingt leicht, ist aber verdammt SCH...... tongue

Ich habe ein wenig rumgetüftelt, bevor ich eine einigermaßen befriedigende Technik entwickelt hatte. Mit einem 1,5er Forstnerbohrer schuf ich eine rund 1,5-2mm Vertiefung in einem Stück Massivholz. In der Mitte versenkte ich eine Schraube und lies den Kopf ein wenig hervorstehen (allerdings tiefer, als die Oberfläche vom Holz). Die Schraube diente zur Fixierung der runden Stückpfortenumrandungen.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1632

Danach wurden die Teile mit einem kleinen Schleifgerät einigermaßen gerade abgeschliffen. Dies gelang leider nicht in allen Fällen zufriedenstellend.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1631

Die Breite der Teile betrug zwar mehr als die geforderten 1,5mm, doch mit diesem Kompromiss konnte ich leben.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1636

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1635

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1634

Hier ein Vergleich vorher/nachher:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1637

Und hier der Schleifprozess:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1638

Anschließend wurde wieder alles vergoldet (zweite Packung Blattgold bereits leer)...

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1639

...die Innenseiten der Stückpforten goldfarben gestrichen....

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1641

....und abschließend die Umrandungen verklebt:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1640

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1642

So liebe Freunde des gepflegten Schiffsmodellbaus. Das war´s erstmal wieder. Nun geht es weiter mit den Zierleisten. Bis in Bälde.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von meninho am Di 05 Feb 2019, 18:35

Moin Christian,

saubere Lösung mit deinem Holzklotz, gefällt mir.

Auch das Ergebnis ... Super Zehn
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Anbringen der Zierleisten (Lieferung 19-23)

Beitrag von Darwins Beagle am Di 19 Feb 2019, 19:26

Danke dir Andreas Freundschaft Freundschaft ,

das Abschleifen hat aber wirklich nicht zu meinen Lieblingsarbeiten gehört. Ich war froh, ales es vorbei war.

Bei mir ist ein wenig Zeit vergangen. Wie das immer so ist, kommt man mal mehr, mal weniger zum Bauen. Zudem bin ich mir überhaupt nicht sicher, ob ich das Ergebnis so lassen, oder ob ich die Lage von manchen Zierleisten noch korrigieren sollte. Zu dieser frage kehre ich später noch zurück.

Zunächst wurden die hellen breiteren Lindenholzleisten als Zierleistenangebracht. Hierbei war es recht unkompliziert, da man sich einfach an dem schwarzen Farbübergang orientieren musste. Statt mit Holzleim, befestigte ich die langen Zierleisten mit Sekundenkleber.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1648

Um den angegebenen Abstand zu der unteren Zierleiste zu gewährleisten, baute ich mir aus Restleisten kleine Abstandhalter, welche mit Maskierband befestigt wurden:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1649

So war das Anbringen quasi ein Kinderspiel:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1650

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1652

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1651

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1654

Für die anderen Abstände der goldenen Leisten baute ich ebenfalls Abstandhalter.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1653

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1656

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1658

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1657

Zunächst hatte ich vor, die Leisten erst in Goldfarbe zu grundieren, anschließend am Modell zu montieren und danach noch mit Blattgold zu überziehen. Da aber der Unterschied zwischen dem Blattgold und der geringen Oberfläche der Zierleisten kaum ins Gewicht fällt, belasse ich es nun bei der Goldfarbe.

Manche Leisten wurden mittels Bleistift und Klammer festgedrückt:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1659

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1660

Überquellender Holzleim wird direkt mittels Zahnstocher und/oder Wattestäbchen entfernt:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1661

Damit beim Einfärben der Relingkanten mit Goldfarbe nichts auf die Oberseiten gelangen konnte, klebte ich vorher alles mit Maskierband ab, um eine sauber Kante zu gewährleisten:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1664

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1662

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1663


Die Zierleisten am Gallion wurden ebenfalls mit Klammern und Restholzleisten fixiert:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1667

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1666

Auch eine Feile leistete Unterstützung:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1670

Jede einzelne vertikale Zierleiste wurde einzeln an- und eingepasst, wenn nötig abgeschliffen, damit es einen sauberen Abschluss bei den Übergängen gab:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1669

Und nun zu meiner Frage vom Anfang. Zwar passt alles von der Symmetrie her, doch irgendwie wirken die letzten drei "Zierleistenquadrate" zu der Heckgalerie gegenläufig. Nun überlege ich mir, diese nochmal zu entfernen, doch andererseits wirkt sich dies wieder auf die Parallelität zu den vorhergehenden Zierleistenverläufen aus. Ich bin gerade etwas überfordert.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1675

Diese Stelle wird später noch durch die Rüsten bzw. Rüsteisen etc. abgedeckt, somit dürfte sie ästhetisch und optisch sowieso weniger ins Gewicht fallen. Trotzdem könnte ich jetzt noch was dran ändern, wenn ich nur wüsste, ob ich es überhaupt sollte  Question  Question  scratch

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1668

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1674


Hier noch ein paar Aufnahmen bugwärts:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1671

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1672

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1673

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1668

So. Das war´s erstmal wieder von meiner Seite. Es fehlen noch die 2mm kurzen Zierleistenabschlüsse. Zudem gilt es noch, die komplette Backbordseite zu verzieren. Das könnte noch einige Tage dauern. Bis bald.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von meninho am Di 19 März 2019, 20:13

Darwins Beagle schrieb:Eine Sache wundert mich dann doch. In der Bauanleitung sind deutlich vier Abschlussverkleidungen (Teile PL6 und PL7), die nach vorne zeigen, an beiden längeren Balkonen (Steuer/Backbord) zu sehen. Im Bausatz und der Bauanleitung werden allerdings nur die beiden oberen, also zwei statt vier nach vorne zeigende Teile, montiert. Hat man diese unter den Tisch fallen lassen oder einfach nur vergessen? Eigentlich macht es Sinn, sämtliche Balkonreihen damit auszustatten

Moin Christian,

ich hab sie gefunden.

Da ich momentan alle Metallteile bearbeite bin ich drüber gestolpert, in Lieferung 129 sind die fehlenden Abschlussverkleidungen Roofl
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Jörg am Di 19 März 2019, 21:11

Hallo Christian,

weil Du gerade das Problem dieser unsymmetrischen Zierleisten ansprichst ... Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Verleg10

Mir ist in diesem Zusammenhang schon beim Anbau der 'schrägen' Schanzkleider
(die mit den runden Öffnungen für die Kanonen) aufgefallen, daß da etwas nicht stimmt!
Hatte deshalb extra mal die entspr. Bauanleitungen runtergeladen, ob das so richtig ist!?  shocked

Lt. Bauanleitung 'JA' ... aber Optik und Bauchgefühl signalisieren, 'DAS kann's eigentlich nicht sein!'  Suspect

Diese Verkleidungen und die willkürlich anzubringenden Zierleisten
'zerschießen' regelrecht die eigentlich anzustrebende harmonische Linienführung ... Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Spider10

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde hier anscheinend
der ursprüngliche Modellentwurf nachträglich abgeändert ... leider nicht zum Vorteil!

Vergleicht das mal mit einem der Produktbilder auf der DeAgostini-Webseite ...
Code:
https://www.model-space.com/media/catalog/product/cache/3/thumbnail/1280x/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/h/m/hms_sovereign_11_2.png

- völlig andere, harmonische (!) Linienführung der Zierleisten, keine abgeschrägten Schanzkleider, usw.
- auch die seitlichen Heckgalerien (Balkone) fügen sich in die Linien ein ... Cool

Wenn Ihr hier noch was ändern könnt und wollt, solltet Ihr eventuell versuchen,
die Zierleisten unter Einbeziehung aller relevanten Fixpunkte (Balkone, Deckslinien, Stückpforten, usw.)
schon ab dem Hauptdeck weitgehend neu zu konzipieren,
damit sich am Modell ein stimmiges Gesamtbild mit harmonischen Linien ergibt? Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Gruebe10

Gruß - Jörg -  Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von meninho am Di 19 März 2019, 22:03

Jörg schrieb:
Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde hier anscheinend
der ursprüngliche Modellentwurf nachträglich abgeändert ... leider nicht zum Vorteil!

Vergleicht das mal mit einem der Produktbilder auf der DeAgostini-Webseite ...

Moin Jörg,

leider kann man die Produktbilder auf der MS Seite nicht als Vergleich heranziehen.
Das dort abgebildete Modell ist ein ganz anderes als das, was wir geliefert bekommen haben.
Veränderungen am Bauplan stehe ich auch immer offen entgegen. Problematisch ist dies allerdings, da die gelieferten Zierelemente vorgegebene Plätze einzunehmen haben.
Die können nicht einfach so in ihren Maßen geändert werden , ohne die Zierteile, dann auch in Eigenproduktion, abzuändern.
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Jörg am Mi 20 März 2019, 00:29

Das ist richtig, Andreas ... ich meinte das vor allem im Hinblick auf die willkürlich
'rauf und runter' verlaufenden horizontalen Zierleisten ... man erkennt das hier gut ... shocked

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1674

Vielleicht genügt es ja schon, die Leisten jeweils direkt ober- und unterhalb des Schanzkleides
mit den drei runden Öffnungen behutsam so zu vermitteln, daß hier von vorn bis hinten
einigermassen durchgehende Linien entstehen?
Also eventuell auch nicht 'stückeln', sondern gleich durchgehende Leisten verwenden?
Die Zierteile sollten normalerweise trotzdem passen. Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Gruebe10

Aber laßt Euch mal nicht verunsichern;
Christian schreibt ja, daß er gedanklich auch schon mit diesem 'Problem' ringt ... Wink

Ansonsten ... sehr schön und sauber gebaut ... Viel Erfolg weiterhin! Cool


Gruß - Jörg - Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Darwins Beagle am Do 21 März 2019, 19:18

meninho schrieb:

ich hab sie gefunden.

Da ich momentan alle Metallteile bearbeite bin ich drüber gestolpert, in Lieferung 129 sind die fehlenden Abschlussverkleidungen Roofl

Freundschaft Grinsen

Das freut mich aber. Bei so vielen Teilen hätte es mich nicht gewundert, wenn diese während des Planungs- und Produktionsprozesses vergessen worden wären. Glücklicherweise scheint es aber nicht der Fall zu sein.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Darwins Beagle am Do 21 März 2019, 19:36

Jörg schrieb:
Vielleicht genügt es ja schon, die Leisten jeweils direkt ober- und unterhalb des Schanzkleides
mit den drei runden Öffnungen behutsam so zu vermitteln, daß hier von vorn bis hinten
einigermassen durchgehende Linien entstehen?
Also eventuell auch nicht 'stückeln', sondern gleich durchgehende Leisten verwenden?
Die Zierteile sollten normalerweise trotzdem passen.

Hallo Jörg,

herzlichen Dank für deine Hinweise. Du triffst genau den Nagel auf den Kopf und bechreibst mein "ästhetisches Problem". Allerdings sind jetzt alle Leisten verbaut. Nach einem Telefonat mit Andreas, werde ich eine Leiste nochmals lösen und neu positionieren. Doch sehe ich mich rein geduldsmäßig einfach nicht im Stande dazu, alles zu demontieren und neu zu verkleben.

Jörg schrieb: Aber laßt Euch mal nicht verunsichern;
Christian schreibt ja, daß er gedanklich auch schon mit diesem 'Problem' ringt ... Wink

Ich schätze deine Hinweise und finde sie sehr bereichernd. Bauberichte leben ja gerade davon, dass andere Mitleser und Mitbauer Fehler vermeiden, wenn sie noch nicht so weit im Bauprozess fortgeschritten sind. Verunsichern lasse ich mich dadurch nicht. Man kann immer nur dazulernen.

Jörg schrieb:Ansonsten ... sehr schön und sauber gebaut ... Viel Erfolg weiterhin! Cool

Freundschaft Danke dir  Embarassed

Lange ist es her, seitdem ich euch meine Fortschritten präsentiert habe. und was soll ich sagen: es gibt kaum welche  Klopfkopf  Sleep 2

In der letzten Zeit gab es andere Prioritäten und so musste der Modellbau etwas hinten anstehen. So Situationen kennt sicherlich jeder und wenn jetzt die Natur erwacht, werde ich nachvollziehbarerweise erneut etwas träger werden, was aber nicht bedeutet, dass es hier nicht weitergeht. Nur das Tempo verlangsamt sich dadurch etwas  Alter Mann

Für die 2mm kurzen Zierleistenstücke musste ich mir wieder eine Technik ausdenken, um zu gewährleisten, dass sämtliche Endstücke einigermaßen die gleiche Länge aufwiesen. Hierfür baute ich wieder eine Lehre aus einem Stück Restholz.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1682

Die zweite Leiste diente als Führung für die Klinge, damit die Schnittkanten einigermaßen gerade wurden.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1683

Alle Stücke wurden wie immer in einer Schüssel gesammelt und anschließend montiert:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1678

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1679

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1680

Das Steuerbordgallion wurde ebenfalls schon mit Zierleisten ausgestattet. Bei der Montage der Leisten helfen die Maßangaben in der BAL nur bedingt. Ich habe zwar die Abstände eingehalten, mich aber beim Verkleben eher an den Abbildungen orientiert.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1681

Nun werde ich noch die andere Seite beenden und anschließend mit den fehlenden Kleinteilen beginnen. Bis demnächst. Ich wünsche euch allen einen wundervollen Frühlingsbeginn.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von bonapate am Do 21 März 2019, 23:46

hallo Christian,
Du baust da schon ein tolles Modell. ich weiß, wie schlecht manchmal die Anleitungen und Material ist. Aber Du machst das beste daraus.
Wenn ich jetzt eine bauen würde, würde ich auch einiges anders machen. ich will Euch beiden nicht den Mut nehmen, aber das schlimmste steht euch beiden noch bevor,die Takelage. da sind mal wieder einige Belegnägel doppelt und dreifach belegt, an Geländern soll Tampen ran usw.... Ich habe so weit wie ich erkennen konnte, breitere Nagelbänke gefertigt um mehr Nägel setzten zu können.Man sollte vielleicht auch noch vor den geländern Nagelbänke setzten, aber ich weiß nicht, ob das so früher war. Ich habe sie deswegen auch an die Geländer getakelt.
Möchte Euch keine Angst machen... aber es ist Heikel und ich habe mir eine Pinzette zu gelegt, die eine Länge von 15cm hat. Die brauchte ich ziemlich oft !!
Mast und Schotbruch und immer ein ruhiges Händchen.... Grüße Edmund
bonapate
bonapate
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Goldene Zeiten der Muse - Graue Zeiten des Nichtstuns

Beitrag von Darwins Beagle am Do 30 Jan 2020, 17:51

Hallo Edmund und hallo an alle Menschen der gepflegten Modellbaukunst,

wahre und liebe Worte, Edmund. Das Takeln ist eine Wissenschaft für sich, doch bis ich dorthin gelange, dauert es ja noch eine Weile. Respekt habe ich aber auf jeden Fall davor.  Lange ist´s her, dass ich meinen Baubericht aktualisiert habe. Wie das Leben so spielt, gibt es zwischenzeitlich immer andere Prioritäten. Umso mehr freut es mich, dass währenddessen auch noch neue Bauberichte hinzugekommen sind. Gerade Peter hat ja ordentliche Fortschritte zu verzeichnen.

Ich habe mich durch die vorangegengenen Problematiken nicht entmutigen lassen und werde das Schiff auf jeden Fall zu Ende bauen.

Die Idee von Andreas habe ich aufgegriffen und werde dementsprechend sämtliche Ornamente und Verzierungsteile auf einmal anbauen. Da ich ja alles mit Blattgold vergolde, ist dies allerdings ein wesentlich größerer Aufwand, als zunächst vermutet. Zunächst mussten sämtliche Teile entgratet werden.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1684

Anschließend bekamen alle Teile ein Bad im Spülwasser, um Ölrückstände u.ä. zu entfernen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1685

Um nicht den Überblick zu verlieren, sortierte ich die Teile in eine Kleinteilebox ein:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1686

Und nun zum Vergolden. Da manche Teile ja noch einen Anstrich erhalten, sortierte ich diese erstmal aus. Ebenso müssen die Galionsfigur und andere Statuen noch montiert werden.
Zudem habe ich noch keinerlei Erfahrungen gesammelt, inwieweit Acrylfarbe auf Blattgold haftet. Und genau hier liegt mein großes Problem. Sollte ich nun erst sämtliche Teile vergolden und anschließend bemalen? Man stelle sich vor, die Farbe haftet nicht, dann müsste ich alle filigranen Stellen wieder freikratzen. Deshalb starte ich später erst einige Versuche, um zu gewährleisten, dass mir keine böse Überraschung blüht.

Alle Teile wurden auf eine kleine Kunststoffplatte mit doppelseitigem Klebeband fixiert:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1687

Anschließend wurden die Seepferdchen und Robben (jeps, es sind tatsächlich Robben und keine Delfine) vergoldet. Materialaufwand ca. 10 Blattgoldbogen.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1689

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1688

Wie das Vergolden funktioniert, habe ich ja bereits an anderer Stelle erkärt. Anlegemilch auftragen, trocknen lassen, Blattgold aufpinseln, fertich.

So ihr Lieben, das war´s erstmal wieder. Sobald es weitere Fortschritte zu verzeichnen gibt, melde ich mich wieder.

Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Vergolden der Kleinteile und Start Komplettierung Heckgalerie

Beitrag von Darwins Beagle am Do 06 Feb 2020, 17:01

Hallo liebe MitleserInnen,

es ging ein wenig voran und mittlerweile wurden ca. 50 % aller Kleinteile vergoldet. Dies ist wirklich eine diffizile Arbeit, auf deren Probleme ich nachfolgend näher eingehen werde.

Zunächst einmal einige Eindrücke:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1690

Die Farbe haftete nach dem ersten Anstrich sehr gut auf der vergoldeten Oberfläche:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1691

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1692

Trotzdem entschied ich mich dazu, die restlichen Teile erst zu grundieren. Hierfür verwendete ich den Metal-Primer von Tamiya:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1695

Zudem suchte ich mir einige Farben aus meinem Sortiment zusammen. Bei den Vallejo-Farben orientierte ich mich an Andreas Angaben:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1694

Zum Vergolden verwende ich folgende Anlegemilch:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1693

Diese wird zunächst auf die Teile aufgetragen. Danach lasse ich das Ganze ungefähr 15 Minuten rocknen, bevor ich anschließend das Blattgold auftrage. Hierfür "reisse" ich mit einem Pinsel kleine Stücke aus dem Blattgoldbogen (die Stücke sollten schon so groß wie das zu vergoldende Teil sein) und bringe sie direkt auf dem Teil auf.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1698

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1701

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1697

Und nun zum Problem. Gerade an den Kanten, Übergängen oder Seiten, bleibt das Blattgold oftmals nicht gut haften. Dies kann man bei folgender Blitzlichtaufnahme sehr gut erkennen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1696

Die Lösung des Problems wäre folgende. Entweder, man lackiert sämtliche Teile erst goldfarben und vergoldet sie dann, oder man überpinselt die nicht vergoldeten Stellen mit Goldfarbe, oder man bestreicht die freien Stellen erneut mit Anlegemilch und vergoldet den Rest. Ich wende vor allem die beiden letzten Verfahren an.

Bei größeren Teilen nehme ich einen kompletten Blattgoldbogen, lege ihn über das Teil und pinsel in ganz vorsichtig fest:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1700

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1699

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1702

Und nun zur Heckgalerie. ich hatte sehr großen Respekt vor der Montage der großen Figuren. Gerade die Maße der Bauanleitung sind doch etwas verwirrend, aber trotzdem hilfreich, da man sich an den Fixpunkten orientieren kann. Ich habe mir vorher zwei Fixpunkte mit einem Bleistift eingezeichnet und danach sämtliche Figurinen und Kleinteile mit einer Mischung aus Augenmaß und Gefühl befestigt. Bevor ich den Kleber auftrug, machte ich natürlich erstmal eine trockene Anpassungsprobe:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1703

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1705

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1704

Jetzt macht die Lady langsam "bling bling" und ich freue mich immer mehr darauf, sämtliche Ornamente zu befestigen. Doch bis dahin ist es noch ein Vergoldungs- und Bemalungsmarathon.

Wenn es soweit ist, melde ich mich wieder.









Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von klaus.kl am Do 06 Feb 2020, 19:20

Hallo Christian,
lol! Zehn Zehn lol!
Das mit dem Blattgold hat was, sieht einfach nur edel aus.
Schade das Lokomotiven einfach nur schwarz und ein wenig rot sind. Grinsen
Viel Spaß weiterhin beim bauen, lese gerne bei deinem Baubericht mit.

Gruß Klaus
klaus.kl
klaus.kl
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Der Rentner am Fr 07 Feb 2020, 11:49

Was für eine Maloche..... affraid
Aber gut Aussehn tut es..... Cool
Der Rentner
Der Rentner
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Darwins Beagle am Fr 07 Feb 2020, 16:59

Servus Klaus und Reinhard,

vielen Dank für eure Rückmeldungen. Es freut mich Klaus, dass du gerne in meinem Baubericht mitliest, obwohl du eigentlich ein Lokomitivbauer bist. Wie wäre es mit einer goldenen Lok? Pfeffer

Und Reinhard, Maloche ist es weniger, da es ja Spaß macht und körperlich wenig anstrengend ist. Außerdem habe ich mir ja diese Herausforderung selber ausgesucht. Trotzdem bin ich froh, wenn es vorbei ist. Vergleichbar mit dem Wanten knüpfen, Kanonen takeln oder anderen sich wiederholenden Arbeiten beim Schiffsmodellbau.

Bis bald, Männers.
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Komplettierung der Heckgalerie - Start Bemalung Ornamente

Beitrag von Darwins Beagle am Di 18 Feb 2020, 11:19

Hallo liebe Mitleser,

nachdem nun fast alle Kleinteile vollständig vergoldet und ausgebessert wurden (es fehlen noch die seitlichen Laternen und die Gallionsfigur), machte ich mich an die Bemalung der Kleinteile. Ich begann mit der Farbe schwarz. Hierfür wurde ein extrem kleiner Modellbaupinsel verwendet:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1716

Da die Vertiefungen teilweise extremst klein sind, verwendete ich eine 3,5fache Vergrößerungsbrille bei guter Beleuchtung.

Hier und da fehlt noch ein wenig Blattgold, was ebenfalls nachgebessert werden muss:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1707

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1709

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1710

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1712

Zudem habe ich innerhalb von nur zwei Stunden sämtliche Kleinteile an der Heckgalerie befestigt. Die Anpassungen gingen leichter als erwartet. Hilfreiche Werkzeuge waren eine spitze Pinzette, um die Teile festzuhalten, ein Zahnstocher, um Sekundenkleber auf die Rückseite der Teile aufzutragen und ein weiterer Zahnstocher, um die Teile anzudrücken und ggf. auszurichten und zu verschieben.

Ich frage mich nur eins. Auf der oberen Kante der Heckgalerie sollen Steuer- und Backbord zwei Figurinen mit einem schwarzen Schild befestigt werden. Allerdings soll eine Figur einige Millimeter weiter nach innen versetzt werden, während die andere Figur bündig abschließt. Kann mir jemand mal erläutern, weshalb das so geplant wurde? Ich finde dazu keinerlei Infos.

Hier nun das Ergebnis ohne und mit Blitz:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1711

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1713

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1714

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1715

Nun geht es an die Farbgebung der restlichen Kleinteile und die Bestückung der Backbord- und Steuerbordseite mit den DELFINEN u.a. Verzierungen (ich habe in einem älteren Beitrag geschrieben, dass es sich um Robben handeln würde. Das war falsch. Deshalb hier die Korrektur).
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Detailierung Farbgebung Ornamente und Kleinteile

Beitrag von Darwins Beagle am Di 25 Feb 2020, 17:20

Hallo liebe Leute,

es gibt mal wieder kleine Fortschritte zu verkünden. In diesem Fall sind sie von sehr kleiner, fast winziger Natur. Die diffizile Bemalung der Kleinteile verlangt von einem tatsächlich einiges an Geduld und ein ruhiges Händchen ab. Kleiner tipp vorweg: keinen starken Kaffee trinken Kaffeetrinker 2

Neben den körperlichen Voraussetzungen, spielt natürlich die Werkzeugauswahl eine entscheidende Rolle. Ich bin überhaupt nicht gut in der Bemalung von Kleinteilen und deshalb habe ich sehr schnell festgestellt, dass der bisher verwendete Pinsel zu groß war und ein kleinerer her musste.

deshalb habe ich mir einen Rotmarder-Pinsel gekauft.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1718

Zudem gab es bei dem Soleil Royal Abo ein nettes Giveaway, welches tatsächlich sehr nützlich ist: eine Vergrößerungsbrille. Ich wählte die max. Vergrößerung von 3,5:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1717

Hier und da müssen noch einige Details hinzugefügt werden. Zudem halte ich es ja sehr mit der künstlerischen Freiheit und interpretierte manche Farbgebung auf meine Weise. Zudem fehlen noch einige Ätzteile, welche auf die schwarzen Flächen in manchen Verzierungen geklebt werden müssen.

Hier nun die Ergebnisse, die zwar nicht überragend aussehen, mit denen ich aber leben kann:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1719


Da es anscheinend gerade Probleme mit dem Host-Server und dem Bilderupload gibt, werde ich es die kommenden Tage mal nachholen.



Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Darwins Beagle am Mi 26 Feb 2020, 17:31

Hallo,

ich habe euch ja versprochen noch einige Bilder nachzureichen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1722

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1720

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1721

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1723

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1725

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1724
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Ende Bemalung Ornamente und Bau der Galionsfigur

Beitrag von Darwins Beagle am So 22 März 2020, 10:24

Liebe Mitleser*innen,

in fast surrealen Zeiten wie diesen, wo man dazu gezwungen ist zuhause zu bleiben, ist es doch eine super Beschäftigung, weiter an seinem Modell zu bauen. Die Bemalung der Ornamente neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Gerade die letzte Etappe war nochmal sehr monoton, da sämtliche Kronen eingefärbt wurden. Das Schwierige bei der Geschichte war, die Erhebungen nicht mit Farbe zu benetzen. Dies gelang mir mal besser und mal schlechter. Da die Steuerbordeseite die "Schokoladenseite" meines Schiffes werden soll, werde dich die schlechter bemalten Teile auf der Backbordseite verbauen.

Hier jetzt mal Eindrücke von den fertigen Krönchen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1727

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1726

Zudem bgann ich mit dem Zusammenbau der Figurinen für die Galionsfigur. Gerade bei den Köpfen habe ich immer wieder Passproben vorgenommen, da sich teilweise die Dicke der Befestigungsnippel unterschieden haben. Bei der niedergetrampelten, fast liegenden Figur, fehlte die Bohrung für die Beine. Diese wurde mittels meiner Proxxon gebohrt und die Beine entsprechend eingeklebt.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1728

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1729

Vom Bau meiner Bismarck und U 96 hatte ich noch einiges an Spezialspachtelmasse und Filler übrig. Ich verwendete vor allem die flüssige Spachtelmasse dafür, die Übergänge der angeklebten Arme zu kaschieren, was relativ gut funktionierte. Hier die verwendeten Spachtelmassen:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1733

Die Naht bei dem Pferd wurde gespachtelt und nach dem Trocknen abgeschliffen. Auf den Bilder erkennt man noch gut die getrocknete Spachtelmasse bei den Nüstern, vor dem Schleifen (letztes Bild):

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1730

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1731

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1732

Als Nächstes werden alle Figuren vergoldet und die Gallionsplattform gebaut.

Bleibt gesund und bis bald
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Komplettierung der Galionsfigur

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 23 März 2020, 13:48

Ein lautes "Hallo"!!!! aus der Isolation in die runtergefahrene Gesellschaft,

irgendwie bin ich gerade im Baufieber. Also habe ich es mir nicht nehmen lassen, die Galionsfigur(en) fertigzustellen. Zunächst wurde die Plattform laut Bauanleitung gebaut, bemalt und lackiert. Beim Vergolden klebte ich alle Bereiche ab, die schwarz bleiben sollten:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1734

Das Endergebnis sah dann so aus:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1735

Bei mir haben die Bohrungen auf der Plattform nicht ganz gepasst. Die vordere Bohrung musste etwas nach hinten verlegt werden, damit ich das Pferd einkleben konnte. Ansonsten wurde alles so montiert, wie in der BA beschrieben. Hier und da muss noch etwas Blattgold nachgebessert werden. Das mache ich aber erst, nachdem ich alles an dem Schiff moniert habe.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1736

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1737

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1738

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Img_2010

Als Nächstes erfolgt dann die Bestückung des Schiffes mit Kleinteilen, sowie das Setzen der Rüsten. Bleibt gesund!!!

Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von ManuelW am Mo 23 März 2020, 14:18

Stark!!!!!! Cool Cool Cool
sieht saumäßig gut aus ...

viele Grüße
ManuelW
ManuelW
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Montage Galerieknie

Beitrag von Darwins Beagle am Di 24 März 2020, 19:19

Hi Manuel,

vielen Dank für dein Kompliment. Da stoße ich doch gerne mal an Prost

Heute habe ich ein kleineres Projekt umgesetzt: die Knie unter der Heckgalerie.

Zunächst wurden alle Teile gebeizt, lackiert und anschließend vergoldet.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1739

Die Holzreste nahm ich dann als Kleberaufnahme

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1740

Der herausquillende Holzleim wurde mittels eines Zahnstochers abgekratzt, damit man eine sauber Kante erhält.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1741

Und so sieht das Endergebnis aus:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1743

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1742

Bleibt gesund und bis die Tage
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Bestückung der Backbordseite mit Zierteilen

Beitrag von Darwins Beagle am Mo 30 März 2020, 18:08

Moinsen ihr Mitleser,

endlich, endlich, endlich habe ich mit der Montage der Zierteile begonnen. Massstab  sunny

Zunächst wurde die Sovereign auf ein Kissen gebettet, welches achtern etwas unterstützt wurde, damit das Schiff keinen Überschlag macht und mit einem lauten Knall auf dem Boden landet:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1745

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1744

Die etwas größeren Zierteile wurden auf der Rückseite etwas angekratzt, damit der Sekundenkleber besser hält:

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1746

Die Backbordseite ist quasi meine "Übungsseite", da ich dort wesentlich mehr Detailfehler eingebaut habe. Weil aber die Steuerbordseite später sichtbar sein wird, konnte ich somit schonmal ein wenig Üben.

Beim Anpassen der Teile half das Augenmaß und notfalls eine Metallfeile. Hier und dort waren die vorgesehen Flächen tatsächlich sehr knapp bemessen, obwohl ich die Maße aus der BA eigentlich eingehalten habe. Beim Balkon musste ich etwas Quetschen.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1747

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1748

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1749

Generell befestigte ich erst die äußeren Delfine und Seepferdchen, bevor abschließend das mittlere Zierteil gesetzt wurde. Da die BA sehr wirr ist, was die Reihenfolge der Montage aller Zierteile angeht, habe ich im Vorfeld sämtliche Abbildungen und Detailaufnahmen der BA herausgesucht, um mich bei den jeweiligen Abschnitten daran orientieren zu können. Das Aufkleben der Zierteile erfolgte von achtern nach vorne.

Generell ist es einfach eine sehr schöne Arbeit, da das Schiff sukzessive schöner und geschmückter aussieht.

Zur Montage verwende ich eine spitze Pinzette, in welcher ich das Zierteil festklemme. Zunächst wird eine Passprobe vorgenommen und das Teil ggf. angepasst war nur in sehr wenigen Fällen nötig). Anschließend bestreiche ich die Rückseite mit Sekundenkleber, der mittels eines Zahnstochers aufgetragen wird, und setze das Teil an seinen Platz. Ich verwende Sekundenkleber Gel, da man das Teil dann noch kurz ausrichten kann und der Klebstoff nicht tropft.

Und hier nochmal drei Bilder von achtern nach vorne. Es fehlen noch einige Verzierungen und die kleinen Äzteile.

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1750

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1751

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Dsc_1752

So ihr Lieben. Das war´s soweit von meiner Seite. Bleibt gesund, bleibt zuhause und baut schön an euren Modellen!  study
Darwins Beagle
Darwins Beagle
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Darwins Beagle's Sovereign of the Seas - Seite 4 Empty Re: Darwins Beagle's Sovereign of the Seas

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten