Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Nach unten

Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Al.Schuch am Do 15 Feb 2018, 01:11

Hallo zusammen.
Ich möchte euch das 1973 erschienene Buch“PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825“ vorstellen.

Es zeigt auf sehr interessante Weise die hohe Kunst des Schiffsmodellbaus von meist französischen Kriegsgefangenen während der Napoleonischen Kriege.
Mit eigentlich nur ihren Essensabfällen wie Tierknochen und Bruchholz das sie auflasen,stellten sie absolut hochwertige Schiffsmodelle her, die auch deshalb historisch wertvoll sind, da die Erbauer erstens Fachleute für die Handhabung von diesen Schiffen waren und daher vor allem die Takelage stimmig anbrachten und zweitens selbst auf diesen Schiffen gefahren waren und sich daher dort genau auskannten.
Dieses Wissen ist mit ihnen gestorben.

Aber dieses Buch stellt die Verbindung zu ihnen soweit möglich wieder her.
Es war ja nicht nur das Modell, auch die Werkzeuge mussten ja erst mal  aus denselben Materialien wie es hergestellt werden.
Es ist kaum anzunehmen, das ihnen ein Wärter mal eben ein Messer dafür lieh.
Es war auch sicher ein Mittel gegen die jahrelange Einsamkeit,die sie hatten,trotz der Arbeiten, die sie,mit Ausnahme der Offiziere, täglich zu erledigen hatten.

Ein kleiner Tip noch zum Buch. wer es sich zulegen möchte, ist im Netz bei ZVAB ( Zentralverzeichniss alter Bücher) einer Antiquariatsseite,gut aufgehoben

So, genug der Worte, Bilder:









Die Modelle :






















15 Bilder, ich unterbreche hier.
Gleich gehts weiter.


Zuletzt von Al.Schuch am Do 15 Feb 2018, 01:34 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Al.Schuch am Do 15 Feb 2018, 01:19

Und weiter gehts:













Eine hochinteressante Möglichkeit, eine Breitseite durch Federdruck Ein-und Ausfahren zu lassen.



















Die 15er Grenze ist erreicht, gleich gehts weiter.

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Al.Schuch am Do 15 Feb 2018, 01:28

Und weiter.










.

Bei diesem wundervollen Miniaturmodell hab ich auch mal den Text beigefügt.








Und zum Schluß auch mal einer der Erbauer.



Das wars mal soweit.
Sorry wegen der teilweise etwas schlechten Aufnahmen.
Ich hoffe aber,die Bilder inspirieren jemanden, vor allem die kunstvolle Art, die Modelle zu präsentieren.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von lok1414 am Do 15 Feb 2018, 08:23

... und wir jammern, wenn in einem lasercut Bausatz mal ein kleines Bauteil fehlt ....!
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Frank Kelle am Do 15 Feb 2018, 08:38

Das Buch hat echt was...wenn man(n) dann noch an die Hintergründe zur Entstehung des Schiffes denkt..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Mr. Pett am Do 15 Feb 2018, 14:13

Danke für die Buchbesprechung Alex.

Ergänzend ist vielleicht noch zu sagen, daß viele Prisoner of War Modelle als Auftragsarbeiten entstanden. Die handwerklich geschicktesten Gefangenen nahmen die Aufträge zum Beispiel von englischen Adeligen an und haben dann zusammen mit ihren Kameraden diese Modelle gefertigt. Einer hat Knochen zugeschnitten, der nächste hat Modelltauwerk woraus auch immer gedreht, der dritte hat Spieren vorbereitet usw. Bezahlt wurden die kriegsgefangenen Modellbauer nicht mit Geld (ausser in Ausnahmefällen) sondern in Naturalien, nämlich Lebensmitteln und Bekleidung.

Hier mal Bilder aus der Schatzkammer des Internationalen Maritimen Museums in Hamburg:























Zuletzt von Mr. Pett am Do 15 Feb 2018, 14:17 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Mr. Pett am Do 15 Feb 2018, 14:14

Und mehr:
















avatar
Mr. Pett
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von meninho am Do 15 Feb 2018, 14:56

Interessantes Buch,

danke für die Bilder und Informationen hierzu ...
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Al.Schuch am Do 15 Feb 2018, 15:45

Danke euch für die freundlichen Worte. Gentleman
Matthias....
Danke speziell dir für die hochinteressante Ergänzung. Willkommen
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von kaewwantha am Do 15 Feb 2018, 21:25

Hallo Alex,
vielen Dank für die Ausführliche Buchvorstellung.

Hallo Matthias,
vielen Dank für die tollen Bilder.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von DickerThomas am Fr 16 Feb 2018, 08:23

Hallöle Alex, vielen Dank für die Buchvorstellung Gentleman Gentleman .. Wink Grinsen
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Buchvorstellung

Beitrag von ModellOPA am Mo 19 Feb 2018, 09:12

Guten Tag Alex
Sehr interessant, danke für die Buchvorstellung.
Unglaublich filigran die Dinger.
Danke, Gruss von Eddy
avatar
ModellOPA

Laune : Stehaufmännchen, meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Al.Schuch am Mo 19 Feb 2018, 13:20

Hallo Eddy.
Stimmt, wenn man bedenkt, unter welchen Bedingungen und mit welchen Werkzeugen die hergestellt wurden,ist das grandios. shocked
Die Bohrer z.B.waren Nägel, die sie fanden und zurechtschliffen.
Die "Bretter" für die Modelle wurden auf den Steinböden zurechtgeschliffen, auch die Werkzeuge entstanden so. Staunender Smilie
Und das alles noch, nachdem sie von der sicherlich nicht leichten Zwangsarbeit zurückkamen. Suspect
Hut ab, vor diesen Jungs. Gentleman  Zehn
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Aus meiner Büchersammlung: PRISONER OF WAR SHIP MODELS 1775-1825

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten