Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Mi 14 Feb 2018, 19:26

Moin moin Bastelgemeinde,

die Sammelserie zur U 96 ist ja nun schon eine geraume Zeit abgeschlossen und ich komm jetzt endlich dazu, mich diesem Modell zu stellen.
Vielleicht mag mir der ein oder andere hierbei über die Schulter schauen.

Also geh ich`s mal an ... Wink
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Mi 14 Feb 2018, 20:25

Vorab zuvor meine Werkzeuge und Materialien, die ich für diesen Bausatz benötige





- Holzleim, schnellklebend
- Sekundenkleber, gel
- Platikkleber, extra dünn
- Feinsäge
- Handsäge
- Metallsäge
- Laubsäge
- Gehrungslage
- elektr. Plankenbieger
- kleine Zangen in verschiedenen Ausfertigungen
- Klammern in verschiedenen Größen und Federstärken
- Handbohrer
- Bohrer ab 0,3mm Durchmesser
- Schleifpapier 80`- 1000`er Körnung
- Cuttermesser
- Bleistift
- Pinzetten
- Feilen (Flach-, Rund-, Oval-, Vierkant-)
- Messlehre
- Hammer und Nägel
- Geodreieck
- Winkel und Winkelmesser
- Schraubenzieher
- Maulschlüssel
- Nähnadeln
- Stoßnadeln
- Dremel mit Bohr-, Schleif- und Gravuraufsätzen
- Lötkolben
- Lötzinn
- Clou Holzpaste, wasserverdünnbar (Eiche dunkel)
- Metallspachtel und Härter
- Platikspachtel
- Kompressor und Airbrushpistole
- Pinsel in verschiedenen Borstenstärke
- Acryllack
- Acrylgrundierung
- Pinsel
- Dicalaufweicher
- eine Helling


und ganz wichtig .... viel Kaffee Grinsen

avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Rentner am Mi 14 Feb 2018, 21:25

Natürlich schau ich dir zu.... Winker 3

Meine steht schon eine geraume Zeit in meinem Zimmer,
muss nur noch die Antennenfäden spannen, Sch.....ss arbeit... Embarassed
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am Mi 14 Feb 2018, 21:33

Moin Moin Andreas
Ich wünsche Dir viel Spaß beim Bau von U 96.
Da bin ich hier doch dabei. Cool Cool Cool
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Mi 14 Feb 2018, 21:37

Der Rentner schrieb:Natürlich schau ich dir zu.... Winker 3
Der Boss schrieb:
Da bin ich hier doch dabei. Cool Cool Cool

Freut mich Reinhard und Wolle  Freundschaft

Der Rentner schrieb:
muss nur noch die Antennenfäden spannen, Sch.....ss arbeit... Embarassed

Ich glaub ich werd dafür diesmal feinen Schmuckdraht nehmen.
Wenn mir das zu kniffelig wird mit den Isolatoren, werd ich mal versuchen auf Schnurstopper aus dem Angelbedarf zurückzugreifen.
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von lok1414 am Do 15 Feb 2018, 08:35

... und im Hintergrund läuft:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=dkgtA30tZn8

oder

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=YEt41bYQBgE

... viel Spaß.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Do 15 Feb 2018, 15:53

Bauabschnitte 1-19 beinhaltet, mit Ausnahme zweier Ätzteilplatten und der Decals, Holzbauteile zur Fertigung des Spantengerüstes für den Rumpf.
Zudem erfolgten zu Lieferung 16 und 17 zwei Sätze Schrauben und Muttern, zur Stabilisierung der Konstruktion.

Ätzteile und Decals werden vorerst ein mal beiseite gelegt.

Ebenso liegen in Lieferung 14-16 sechs Bauteile bei (78-83), die erst in Bauabschnitt 33 zur Verwendeung kommen.
Auch diese werde ich vorarbeiten und anschließend der entsprechenden Lieferung beilegen.
.

Die Holzteile, Haupt- und Querspanten, werden zuvor alle mit einem Cuttermesser aus dem Rahmen getrennt und an den Schnittstellen, mit feinen Feilen, leicht geschliffen.

Da die Holzelemente mittels Laser aus den Holzbrettchen geschnitten wurden, sehe ich es als sinnvoll an, die verbrannten Holzfasern zu entfernen, um dem Holzleim die Gelegenheit zu geben, sich mit dem Holz zu verbinden.

Ausgabe 1


Ausgabe 2


Ausgabe 3


Ausgabe 4


Ausgabe 5


Ausgabe 6


Ausgabe 7


Ausgabe 8


Ausgabe 9


Ausgabe 10


Ausgabe 11


Ausgabe 12


Ausgabe 13


Ausgabe 14


Ausgabe 15


Ausgabe 16


Ausgabe 17


Ausgabe 18


Ausgabe 19


Also ran, bisserl Dreck produzieren ... wenn es ans Zusammenfügen geht, meld ich mich wieder Nix wie weg
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von JesusBelzheim am Do 15 Feb 2018, 18:01

Viel Spaß beim schleifen Andreas Wink
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am Do 15 Feb 2018, 20:06

Moin Moin
Ne Menge Holz Staunender Smilie Staunender Smilie Staunender Smilie
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Rentner am Do 15 Feb 2018, 22:13

Mach dir nur eine vernünftige Heling.
Bei der Länge hast du sehr schnell ne Banane...... Pfeffer
Am besten gehst du so vor, wie es die BA Vorsieht....... Foreenmusketier
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Fr 16 Feb 2018, 09:24

JesusBelzheim schrieb:Viel Spaß beim schleifen Andreas Wink

Moin Peter,

der verging einem, je länger es dauerte  Kotzen 2

Der Boss schrieb:Moin Moin
Ne Menge Holz Staunender Smilie Staunender Smilie Staunender Smilie

Moin Wolle,

so wohl als auch ...  sunny

Bin aber schon durch mit schleifen.
Wenn es auch vorerst mal wüst ausschaut, gesammelt im Karton. Großes Suchen nach den Bauteilen fällt dennoch weg,
da ich die Bauteile mit entsprechenden BT-Nummern und Hinweis auf Bauabschnittzugehörigkeit versehen habe.




Der Rentner schrieb:Mach dir nur eine vernünftige Heling.
Bei der Länge hast du sehr schnell ne Banane...... Pfeffer
Am besten gehst du so vor, wie es die BA Vorsieht....... Foreenmusketier

Moin Reinhard,

ja, die Helling werd ich wohl drei Mal umbauen müssen.

Beginnen werde ich mit einem einfachem Brett, auf das ich eine Aluschiene geschraubt habe. An dieser wird die obere
Kante der Hauptspannten angelegt. So möchte ich erreichen, dass der Rumpf erstmal waagerecht aufgebaut werden soll.
Das Brett sollte dann gleichzeitig verhindern, dass er sich nach links oder rechts neigt.

avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am Fr 16 Feb 2018, 11:19

Moin Andreas

Das mit dem Nummerieren ist schon ne hilfreiche Sache. Habe ich bei dem Bau meiner Zwarte Zee auch gemacht. Vorbereitung ist eben die halbe Miete.  Bravo Bravo Bravo
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Sa 17 Feb 2018, 13:04

Der Boss schrieb:Moin Andreas

Das mit dem Nummerieren ist schon ne hilfreiche Sache. Habe ich bei dem Bau meiner Zwarte Zee auch gemacht. Vorbereitung ist eben die halbe Miete.  Bravo Bravo Bravo

Die Faulheit zum Suchen siegt halt Roofl


avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am Sa 17 Feb 2018, 13:25

Stimmt so hab ich das noch gar nicht gesehen. Pfeffer  Dann bin ich ja noch fauler als ich dachte. sunny
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Sa 17 Feb 2018, 14:08

Die Idee mit der geraden Schiene, um die Bauteile dort anzulegen mag ja ganz gut gewesen sein.
Da der Rumpf aber, bedingt seiner Bauteile, schon eine gewisse innere Krümmung aufweist,
kann ich diese Vorgehensweise vergessen. Wäre ja auch zu einfach gewesen Empört
.

Aber beginnen wir mit den ersten Bauphasen ...

Abschnitt 1

Der Längsspant wird auf eine ebene Fläche gelegt und der Querspant an den Anlageflächen mit Holzleim versehen ...



in die vorgesehene Position gebracht gesteckt ...



am Querspannt ausgerichtet ...



und mit dem Winkelmesser auf Senkrechte eingestellt. Den ausquillenden Restleim habe ich bei jedem Bauteil entfernt.



Fertige Bauabschnittsphase ...



Gleiche Vorgehensweise für die Abschnitte 2 - 5





Gem. Bauanleitung sollten die Längsspannte allerdings direkt miteinander verklebt werden.
Um hier nicht an einem in der länge anwachsenden Objekt arbeiten zu müssen, habe ich mich vorerst am Aufbau der einzelnen
Bauabschnitten begeben.
Die Bauabschnitte 1,2,3 und Bauteil 4 der Phase 4 können später auch alle bündig zusammengesetzt werden.

Ebenso die Bauteile 39, 40 aus Abschnitt 4 und BT 41 vom Abschnitt 5



Die Verbindung von BT 4 und 39 des Abschnitts 4 birgt aber eine Unebenheit mit sich.
Hier stellt sich nun die Frage der Ausrichtung. Mittig, so dass das BT oben und unten etwas übersteht?



Oder richtet man sich nach der oberen bzw unteren Längsspantenflucht aus?

Richte ich mich an den Spalten für die Deckskonstruktion auf der Oberseite der Längsspanten, was zum Ergebnis hat, dass
die obere Seite in Flucht ist ...



sind die Querspannten, die aus Bauphase 5 am Längsspannten BT 4 und 39 angebracht werden, nicht so ausgerichtet wie
ich mir das vorstelle. Die Bilder hierzu in der Bauanleitung sind für mich auch nicht sehr aufschlussreich ...



Beachte ich nun, dass der Querspannt 30 aus BA 6 mit dem Längsspannt 39 an der Unterseite bündig angebracht werden sollte ...



liegen die Querspannte 26, 27 aus BA 5 mit diesem so wie es nach meinem Verständnis richtig wäre ...



und die Längsspannte sind im oberen Bereich nicht bündig ...



Vorausschauend auf die Bauphasen 20-30, bei denen die Plastikteile am Kiel und den Seitenwänden angebracht werden,
müsste es so wohl richtig sein. Dennoch entscheide ich mich hier vorerst dazu, die Bauteile 4 und 39 noch nicht miteinander
zu verkleben.
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Rentner am Sa 17 Feb 2018, 15:43

So war das damals bei mir auch,
Nimm eine Seite als Richlinie und dann sollte das gehn.
Unstimmigkeiten wirsd du aber Trotzdem Haben..... Pfeffer
Ist halt nicht so genau das Rumpfskelett Wink
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am So 18 Feb 2018, 09:19

Der Rentner schrieb:So war das damals bei mir auch,
Nimm eine Seite als Richlinie und dann sollte das gehn.

Ja, hatte es in deinem BB gelesen seiner Zeit.
Ich habe mich im Zuge des BA 8 für die obere Seite entschieden.  Freundschaft


Der Rentner schrieb:
Unstimmigkeiten wirsd du aber Trotzdem Haben..... Pfeffer
Ist halt nicht so genau das Rumpfskelett Wink

solange sich die "Museeumsqualität" dann auch bei mir in der Endphase zeigt ist alles ok Grinsen
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am So 18 Feb 2018, 10:52

Bauabschnitt 6

Weitere Querspanten mussten auf die Längsspanten 41,40 und 39 gesetzt werden.



Bauteil 41 war leicht verzogen (1)
Zum verkleben der Spanten habe ich BT 41 auf der Arbeitsfläche fixiert, damit es flach aufleigen konnte.
Die Bauteile 37 und 36 waren hingegen etwas zu lang. Auf der Unterseite waren sie bündig mit BT 41, oben ragten sie
leicht darüber hinaus. (2)




.

Bauabschnitt 7

Fortschreiten der Querspantenmontage. Hier auf Längsspante 41, 40, 39 und 2


.

Bauabschnitt 8

Anbringen von Längsträgern.

Die Bauteile 84-89 mussten in die vorbereiteten Schlitze der Querspanten eingesetzt werden.
Hierzu war es nötig, alle Einzelbauabschnittsphasen fest miteinander zu verbinden.

Meine mir zuvor gestellte Frage, an welcher Seite ich die Längsspanten  ausrichte, wurde für mich hier beantwortet.

Da die Längsträger bei Ausrichtung an der Unterseite einen leichten Bogen beschrieben, habe ich die Längsspanten
an der Oberseite ausgerichtet, damit die LT sauber gerade durch die Schlitze der Querspanten geführt werden konnten.

Bauteil 89 ist hingegen etwas zu kurz. Die Enden reichen nicht an beiden Seiten an die Querspanten heran, ...



gleiches gilt für LT 84



Beide BTe passten nur in dieser Ausrichtung in die Schlitze

BT 88 konnte in beiden Ausrichtungen an die Spannten gesetzt werden. Allerdings war bei einem Ansatz der Spalt auf
der Heckseite etwas geringer.




Das lange Element aus BT 85-A+B sowie BT 86 habe ich vorweg extern zusammengefügt ...



und dann an die Spanten gebracht.



Abschließend wurde BT 87 der Konstruktion zugeführt, womit die Erstellung der steuerboardseitigen Rumpfspanten
abgeschlossen war



Wichtig: alle bis hier anzubringenden Verstärkungsstücke BT 128 und 42 wurden bislang nicht verarbeitet, da sie mir für
die weiteren Arbeitsschritte auf meiner nächsten Helling im Wege gewesen wären.


Zuletzt von meninho am So 18 Feb 2018, 11:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am So 18 Feb 2018, 11:08

Helling Teil 2

Da die Bauphasen 9-19 auf der Rückseite des bis hierhin aufgebauten Spantenkonstrukts erledigt werden müssen, habe
ich mir die Arbeitsfläche höher gesetzt, damit diese weiterhin eben zu bearbeiten ist.

Hierzu hab ich eine 20 cm breite Holzlatte in 18 cm Stücke gesägt, mit 5 cm Winkeleisen bestückt und auf das schon
vorhandene Holzbrett mit der Anlegeleiste geschraubt.

Die Ausrichtung und Höhe der so entstandenen acht Trägern richtete sich nach den Positionen der Querspanten, Löchern
der Schrauben, Längsträgern sowie der Möglichkeit, den Winkelmesser in den Berichen der offenen Sektionen von unten
auf das Brett anlegen zu können.



avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am So 18 Feb 2018, 12:08

Bauabschnitt 9

Bestehend aus drei Teilen, 1 Längs- und zwei Querspannte.

Die Querspannten sollen auf den zum steuerboardseitigen, baugleichen Längsspant 1L geklebt werden.



Ausgerichtet wurden sie an der Oberseite des LS. Am Pfeil kann man noch einen Eisstils erkennen, den ich in
die Schlitze gesteckt habe, um eine geraden Verlauf feststellen zu können.

Am Bug sollte das BT ebenso bündig mit dem Steuerboardteil sein. Hierzu habe ich dort ein Holzplättchen angeklemmt ...



und wollte die die drei Teile, gemäß Bauanleitung, nun so an die Rumpfkonstruktion kleben.

Wollte, denn leider gab es hier einen Versatz bei den Schlitzen, wodurch die Querspannte nicht an den selben Positionen
angebracht werden konnten, wie sie auf der Steuerboardseite zu finden sind.

Der erste Querspannt ist noch passend, die Folgenden passen dann schon nicht mehr  Embarassed



Die Unterkante ist ebenso wenig bündig wie das vorgebohrte Loch für die Schraube und die Folgeschlitze.
Der Doppelspant ist hier zur Kontrolle nur eingesetzt.



Erster Gedanke ... nun muss wohl jeder Längsspant an den Schlitzen nachgeschliffen werden.

Zur Kontrolle habe ich die entsprechenden Bauteile auf das Rumpfsequenz gelegt, um festzustellen, in wie weit dieser
Fehler voranschreitet.
Auf dem ersten Blick, angelegt am ersten Längsspant .. alle ... Traurig 1

Auf dem zweiten Blick, beginnend am Längsspant 51L, an der Heckseite (Bauphase 15!)... keins, bis auf das BT 1L am Bug.





Kontrolle der Spanten an der offenen Sektion ... alles im Lot  Very Happy



Also zäumen wir den Gaul von hinten auf und müssen dann "nur" das BT 1L anpassen.

Zuvor den Holzleim an den Verbindungsstellen der Spannten mit einem wasserbenetzten Pinsel bestrichen, nach etwa 10 Minuten
Einweichzeit "aufgebrochen", die Bauteile wieder voneinander getrennt und über Nacht liegen gelassen, damit sie
restlos trocknen konnten.



Fragt man sich an diesem Punkt nur, welches Bauteil ist nun Fehlerhaft. BT 1 oder BT 1L?????

Fahren wir dennoch erst Mal mit Bauphase 15 fort und arbeiten uns zurück zum Abschnitt 9.

bis dahin ...
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am So 18 Feb 2018, 18:54

Moin Andreas
Es geht voran. Sieht gut aus Cool Cool Cool
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am So 18 Feb 2018, 22:22

Danke Wolle ...

Bauabschnitt 19 ist erreicht.
Die Längsspannten wurden diesmal direkt auf die Steuerboardrumpfseite geklebt. Wie zuvor beschrieben vom Heck beginnend,
während die Querspannten dann in den entsprechenden Schlitze ausgerichtet wurden.
Am BT 1L wurde etwas an den Schlitzen zurechtgeschliffen, Längsträger entsprechend der anderen Seite verklebt und fertig

bisheriger Stand der Dinge ...

Komplettansicht Steuerboardseits:



Richtung Heck ...



Richtung Bug ...



Ansicht von Oben ...

Heckbereich



Mittelsektion



Bugbereich

avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Rentner am Mo 19 Feb 2018, 12:22

Cool
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von meninho am Mi 21 Feb 2018, 00:56

Danke Reinhard Wink

Mit Bauabschnitt 20 beginnend, sind die, mit den Ausgaben 20-23, 26 und 30, gelieftern Plastikteile
am Kiel zu befestigen.
Diese habe ich, ohne sie gleich zu verkleben, mit einem Seitenschneider aus den doch recht kräftigen Gießästen geschnitten,
entgratet  und vorerst nur auf Passgenauigkeit geprüft.
Die Querspannte 5 und 43, welche die BTe 62 und 63 aufnehmen sollen, müssen aber noch gestrakt werden, damit
die Plastikteile sauber anliegen. In der Bauanleitung wird hierzu allerdings Stillschweigen gewahrt.
Hierzu aber erst später Bilder, weil die Bauteile 62, 63 und 80 bei meinem Modell an den Flutschlitzen geöffnet dargestellt
werden sollen.

Das war dann auch die Beschäftgung der vergangenen zwei Tage. Schlitze aufkratzen Wink

Hierzu habe ich die BT auf der Rückseite im Bereich der Schlitze mit dem Dremel abgeschliffen
und mit 400`er Schleifpapier geglättet.

Dabei wurden natürlich auch die Auflageflächen im Bereich der Spannten entfernt





Anschließend wurden die Schlitze mit einer flachen Feile ausgeschliffen/gekratzt und an den Enden mit einer Rundfeile
bearbeitet





An einer Stelle am BT 80 sind mir gleich zu Beginn der rückwärtigen Bearbeitung zwei Längsverbindungen der Schlitze
weggebrochen, die ich mit Plastzikspachtel nachmodeliert habe.



So stellen sich die drei BT nun nach der Bearbeitung dar.







Irgendwo hängen da immer irgendwelche Plastikspähne in den Schlitzen, da kann ich putzen und wischen wie ich will.
Solle die BT wohl mal fluten und mit der Nagelbürste drübergehen.
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Der Boss am Mi 21 Feb 2018, 05:26

Moin Andrea

Was für eine Arbeit, Massstab  aber auch die ist irgendwann erledigt. Hüpfeding Hüpfeding Hüpfeding

Und das Endprodukt kann sich sehen lassen.    Bravo
avatar
Der Boss
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Immer für einen Spass zu haben !

Nach oben Nach unten

Re: meninho`s U 96, Typ VII C der DKM, von AMATI 1:48

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten