Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Holzmodell der Bounty

Nach unten

Holzmodell der Bounty

Beitrag von Jörg Maslok am So 10 Dez 2017, 15:15

Hallo, ich bin zwar schon 58 Jahre alt oder jung, aber ich habe vor 2 Wochen mir einen "Traum" erfüllt, in dem ich ein Modellschiff aus Holz mal bauen wollte. Ich habe "früher" schon mal das ein oder andere Schiff aus Kunststoff zusammengebaut aber noch nie eines aus Holz. Also habe ich mir nun eines gekauft. Ich habe mich für den Maßstab 1:50 entschieden und nachdem ich den Bausatz geöffnet habe war mir eigentlich schon klar, dass das nicht "Arbeit" für 2 Wochen wird. Ist ja auch nun wirklich nicht schlimm, jedoch bin ich nun dabei die Planken zu kleben und eigentlich bin ich mit der Arbeit soweit zufrieden, jedoch als Endprodukt wäre es noch nicht ideal. Ist meine Denke verkehrt, wenn ich meine, das nach Fertigstellung der Planken etwas Spachtel und sauberes schmirgeln reichen wird um ein wirklich zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen? Bitte gebt mir Tips. Danke
avatar
Jörg Maslok
Mitglied
Mitglied

Laune : Könnte zur Zeit vieeel besser sein

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Seewolf am So 10 Dez 2017, 15:55

Hallo Jörg,
mach doch bitte einmal ein Bild vom IST-Zustand deine Schiffchens und setz es hier rein, schätze da können dir die Holzwürmer mit langjähriger Erfahrung weiterhelfen. Eines habe ich beim Rumpfbau gelernt Sauberkeit und Genauigkeit ersparen jede Menge nacharbeit.
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von bonapate am So 10 Dez 2017, 17:10

Hallo Jörg,

ein Holzmodell braucht seine Zeit. Ein paar Tipps vorweg, Du musst darauf achten, das das Spannten Gerüst gerade ist. Dann muss vernünftig die Spannten "gestrakt" werden. Dann Planken nicht nur an den Auflageflächen der Spannten, sondern auch mit einander verleimen. Mann sollte auch Nägel zur Befestigung nehmen. Zum Bug hin müssen die Planken verjüngt werden, und so genannte "Butt" Planken eingesetzt werden. Diese Lücken ( die automatisch entstehen ) werden dann zurecht geschnitten und ein gepasst . das gleiche gilt für das Heck.
Wenn Du öfter ein Schiff bauen möchtest, solltest Du Dir ein paar ( eines zu Anfang langt ) Fachbücher besorgen. Ganz oben in der Liste sind die Bücher von Wolfram zu Mondfeld ( Handbuch für Modellbauer, Schiffs Modelle ) oder auch von Orazio Curti ( Enzyklopädie des Schiffs Modellbau ). Weiter zum beplanken solltest Du linke und rechte Seite Gleich mäßig beplanken, damit sich Dein Rumpf nicht verzieht. Beim beplanken schaue auch immer von vorne, ob die Planken in gleicher Höhe und verlauf sind. Das gleiche beim Heck.
Lass Dir zeit... Rom ist auch nicht an einem tag erbaut worden. Ich z.B. habe auch eine Bonty gebaut, Bauzeit 2,5 Jahre. dabei war der Rumpf ein Kinder spiel !! Very Happy
Falls Du noch Fragen hast... immer her damit. Hier im Forum sind viel Segelschiff Bauer unterwegs, die nur dein bestes wollen, nämlich helfen !!
Bis denne Grüße Edmund
avatar
bonapate
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 10 Dez 2017, 17:41

Hallo Jörg,

erst einmal herzlich willkommen! Very Happy

Das Schöne an unserem Forum ist, dass man bei Problemen einfach mal bei den "Nachbarn" gucken kann.

Bei den Etappenbausätzen "Victory", "Black Pearl", "Hood", "Sovereign of the Seas"
sind einige schöne Dinge von unterschiedlichen Leuten beschrieben, wie man was machen kann.

https://www.der-lustige-modellbauer.com/f444-etappenbausatze-partworks-sammelserien

Ich schätze, die Nachbarn werden dich die nächsten Tage nicht mehr sehen... Pfeffer sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von rmo am So 10 Dez 2017, 19:22

Moin Jörg,
meine Bounty ist auch am werden.
Hier
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t28586-hms-bounty-146-delprado
kannst du dir ansehen wie weit ich bin. Z.Z mache ich eine schöpferische Pause aber demnächt geht es weiter. Für Fragen bin ich gerne da.
Zwei weiterführende Bücher kann ich dir empfehlen

Bounty von John McKay ISBN 3-7688-0865-3

Und Rigging Period Ship Models von Lennadth Petersson.
Bei Interesse nähere Infoes per PN
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Jörg Maslok am Mo 25 Dez 2017, 08:10

Hi Leute. So, wie ich befürchtet hatte, ist das Endprodukt der Planken nicht so wie es sein sollte. Denn jetzt wo ich den Rumpf fast fertig habe, weiß ich auch was man meinte mit "verjüngen". Ok, könnte ich mit Spachtel und viel schmirgeln mein Boot noch retten? Ich hatte mir, warum auch immer, schon am Anfang Spachtel gekauft (sollte eigentlich nur als Vorsichtsmaßnahme herhalten, ist jetzt aber wichtig geworden). Würde das Boot, selbst in dem Zustand fotografieren, aber ich und PC-Technik. Vielleicht könnt Ihr mir auch so noch helfen. Übrings: Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein gesundes stressfreies Neues Jahr.
avatar
Jörg Maslok
Mitglied
Mitglied

Laune : Könnte zur Zeit vieeel besser sein

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Frank Kelle am Mo 25 Dez 2017, 10:38

Hallo Jörg!
Nur Mut mit den Bildern, wir sind kein "Fotoforum". Ein Bild - auch vom Handy - kann manchmal mehr sagen als 1000 Worte.
Zum Einstellen der Bilder schau bitte mal HIER
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t27799-bilder-einstellen-bilder-hosten

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Schlappe Seppel am Di 26 Dez 2017, 10:41

Tach Jörg,
wenn die erste Reihe Planken nicht so wurde wie du wolltest, setz doch eine 2 Beplankung auf die untere.
Hab ich bei meiner Victory auch so gemacht. Hatte jetzt auch eine lange pause, fang aber wieder damit an.
Muss ja mal fertig werden, sonst gibt Frauchen mecker.
Schau mal hier:
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t20011-baubericht-hms-victory-von-constructo-in-1-98

Und denk daran: Jeder hat mal klein angefangen. Du kannst von Anfang an nicht alles Wissen. Aber hier im Forum bekommst Du die passende Hilfe. Es sind soviel nette und hilfsbereite Modellbauer hier, da wird dir einer schon den passenden Tip geben können.
Schöne Weihnachten noch allen.
Kommt gut ins Neue Jahr.
Harry
avatar
Schlappe Seppel
Mitglied
Mitglied

Laune : Frach misch nied !!!!!

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Jörg Maslok am Do 04 Jan 2018, 12:33

Hallo! Die 1.Beplankung hat zwar nicht so funktioniert wie gewollt, aber der Tip von Schlappe Seppel war hilfreich. Bin zwar noch nicht ganz soweit, aber beim blättern im Bauplan bin ich auf den "Bau" der Ruderanlage gestoßen. Glaube eigentlich, dass ich nicht ganz dämlich bin, aber so wirklich weiß ich noch nicht was die mir berichten wollen bzw. wie man das machen soll. Über jegliche Tips wäre ich sehr dankbar. Habe mir auch von rmo die Bilder angesehen, aber leider nichts über den Ruderbau gefunden. Danke im Voraus. Jörg
avatar
Jörg Maslok
Mitglied
Mitglied

Laune : Könnte zur Zeit vieeel besser sein

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Seewolf am Do 04 Jan 2018, 12:44

Frank Kelle schrieb:Hallo Jörg!
Nur Mut mit den Bildern, wir sind kein "Fotoforum". Ein Bild - auch vom Handy - kann manchmal mehr sagen als 1000 Worte.
Zum Einstellen der Bilder schau bitte mal HIER
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t27799-bilder-einstellen-bilder-hosten


Kann ich nur zustimmen, das hier ist nicht eines der typischen Foren wo ein Anfänger aus welchen Gründen auch immer niedergemacht wird um am Ende die Lust an einem schönen friedlichen Hobby ganz zu verrlieren, ganz im Gegenteil es wird mit Tipps und hervorragenden Erklärungen weitergeholfen, woraus Mann/Frau viel lernen kann.
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Jörg Maslok am Mi 28 Feb 2018, 12:49

Hallo, da ich leider einen Krankenschein habe, komme ich mit dem Bau der Bounty überraschend gut voran. Bin gerade dabei die Masten am bauen. Leider habe ich auf dem Weg dorthin den ein oder anderen Fehler (????) im Baukasten gefunden, so sind die Löcher in den winzigen Hölzern (wo die "Leinen" durch sollen) 0,75 mm dick, die dünnste Schnur allerdings 1 mm dick. OK, mit viel Glück kann man dann ein 1 mm Loch bohren.
Meine Frage heute ist: "Gibt es Modellfiguren für die Bounty (bitte keine Playmobil) im richtigen Maßstab. Meine Bounty ist 1:50.
avatar
Jörg Maslok
Mitglied
Mitglied

Laune : Könnte zur Zeit vieeel besser sein

Nach oben Nach unten

Re: Holzmodell der Bounty

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten