Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Havhingsten fra Glendalough

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Glufamichel am Do 03 Okt 2019, 14:04

Würde nur noch fehlen, dass Du uns das Segeln mit der Havingsten beibringen könntest Very Happy ich würde bei diesem Schiffszimmermann sofort an bord gehen  Cool

Falco 2014 schrieb:Nach dem Trocknen wird der Eindruck noch durch ein Abreiben von schwarzem Möbelwachs verstärkt.

Auftrag mit dem Lappen, oder wie bei trockenbürsten mit dem Pinsel, Kurt?
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Mr. Pett am Do 03 Okt 2019, 15:15

Wow Einen Daumen Einen Daumen Einen Daumen
Mr. Pett
Mr. Pett
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Do 03 Okt 2019, 18:35

Würde bestimmt einen Riesenspaß machen, mit einer Mannschaft aus "Lustigen Modellbauern" einen Törn zu unternehmen, Uwe. Könnte man sogar organisieren.
Das Wachs gibt es in ca. 5cm langen "Stiften", natürlich auch in unterschiedlichen Farben, je nach Holzart, die man korrigieren möchte. Ich reibe mehrmals mit dem ganzen Stück über die entsprechenden Stellen der zu "teerenden" Teile, wobei immer ein wenig haften bleibt. Danach mit Küchenkrepp nochmals poliert. Sieht "echtem" Teer sehr ähnlich. Das gleiche Prinzip wende ich auch beim "Teeren" der Seile an. dann mit unterschiedlichen Farbtönen, um unterschiedliche Prozesse der Alterung zu imitieren.

Danke Matthias, freut mich, dass es dir gefällt. Auf dein Urteil lege ich sehr viel Wert.

LG
Kurt.
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mo 07 Okt 2019, 12:46

Habe inzwischen weiter am Segel gewerkelt.
Die Blöcke für die Gordingleinen wurden mit einem Fakespleiß befestigt, um sie an der Rah anschlagen zu können.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03010

Dann begonnen, das Segel an der Rah anzuschlagen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03011

Die Seile wurden jeweils mit einem Kreuzknoten zusammen gebunden. Danach die Gordingblöcke an der Rah befestigt. Durch zigmaliges Anschauen unterschiedlicher Videos ist inzwischen auch klar, wofür die "Erhöhungen" auf der Oberseite der Rah dienen: her werden die Blöcke für die Gordingleinen durchgeführt, so dass sie nicht verrutschen können.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03012

Die Seile wurden durch das Auge des Fakespleißes gezogen und mit zwei halben Schlägen gesichert.

Schließlich waren alle sechs befestigt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03013

Dann noch die drei scheibenlosen Blöcke für die Handreffs eingebunden. Befestigung mit einem Palsteg, den die Wikinger nachweislich auch schon kannten.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03014

Bevor das Segel bzw die Rah am Mast befestigt wird, bekommt der noch einen "Gürtel" aus Leder, in den kurze Tampen eingenäht sind, mit denen unterschiedliche Seile (Handreff, Mittelschot) aufgeschossen befestigt werden, um ein Wuling zu verhindern.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03015

Bei der Original-Havhingsten besteht der aus dunklem Leder, ich habe helleres Leder genommen, um den Kontrast zum dunklen Mast zu betonen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Dsc03016

Der "Gürtel" bekommt jetzt noch eine Schnalle, mit der er geschlossen werden kann.

Soweit fürs erste.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Lützower am Mo 07 Okt 2019, 16:13

Hallo Kurt,

Respekt! Großer Meister  Das wird ja immer komplizierter. Auahahn Man gut, dass ich kein Wikinger bin. sunny
Lützower
Lützower
Forenurgestein
Forenurgestein


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mo 07 Okt 2019, 17:40

Danke Hans-Werner,

wenn ich ehrlich bin, bin ich auch froh, dass ich kein Wikinger bin. Zumindest auf den Schiffen war es auf Dauer wahrscheinlich ziemlich unbequem. scratch

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Elixyr am Di 08 Okt 2019, 16:43

Hallo Kurt,

War jetzt länger nicht mehr hier im Forum, aber was ich da sehe ist für mich einfach nur  2 Daumen
Freu mich auf nächste Bilder und wie es weiter geht Very Happy

LG
Guido
Elixyr
Elixyr
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Di 08 Okt 2019, 21:59

Danke Guido, hier das nächste Foto.

Am Segel ist einiges zu machen, bevor es schließlich an der Rah und dann am Mast angeschlagen wird.
Heute wurden die Blöcke der Schoten am Schothorn befestigt, die Mittelschot erstellt und angeschlagen, der erste Block des Niederholers am Bügelrack befestigt und die Reffbändsel in Richtung gebracht.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2423

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Gravedigger77 am Mi 09 Okt 2019, 06:31

Was soll ich sagen Kurt.
Neidvoll sehe ich dir bei deiner Arbeit zu.
2 Daumen 2 Daumen
Gravedigger77
Gravedigger77
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mi 09 Okt 2019, 20:37

Vielen Dank Timo, freue mich immer über jeden Kommentar.

Da ich für den Weiterbau des Segels noch ca.7m 0,8mm Tau für die Gordingleinen benötige, die ich aber erst noch besorgen muss, habe ich heute mit einem Baum des Beitiass begonnen.
Material Buche, Metallring aus Blei.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2424

Detail:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2425

Dann noch zwei Langlöcher an Deck gebohrt, um die Tampen zur Befestigung der Rackleine anzubringen. Schlaufe mit Pasteg.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2426

Unten jetzt ein Foto von einem Teil des Rackleinensystems. Werde noch eine genaue Zeichnung nachreichen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2427

LG

Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mi 09 Okt 2019, 22:43

War einmal am Werkeln, also gleich noch weiter gemacht, Wetter ist sowieso schlecht.

Den Baum gebeizt und mit Leinöl ein wenig aufgepeppt. Muss allerdings noch durchtrocknen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2428

Im Detail:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2429

Wo ich schon einmal dabei war, gleich noch einen zweiten, längeren angefangen.
Die Klampen angenagelt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2430

Das fertige Ende:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2431

Danach gebeizt, diesmal zuerst mit einer helleren Beize, um einen Kontrast zwischen beiden zu erzielen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2432

Die werden allerdings beide noch ein wenig gealtert.
Das jedoch später.

LG
Kurt

Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Fr 11 Okt 2019, 20:54

Solange ich noch auf mein Takelgarn warte, habe ich schon mal mit dem Schiffsständer begonnen.
Ich habe schon seit einiger Zeit immer wieder darüber nachgedacht, wie ich den Ständer bauen soll. Eine Idee war, ihn aus Plexiglas zu bauen. Das würde das Schiff voll in den Vordergrund stellen und sozusagen "schwebend" darstellen.
Habe die Idee aber wieder verworfen und werde einen Ständer in Form eines Drachen ( Drakkar) bauen. Dabei soll der Drache nicht nur Dekoration sein, sondern das ganze Schiff halten.
Also den derzeitigen "Übergangsständer" als Vorlage genommen, da das Schiff darauf ideal steht.
Dann unterschiedliche Drachen aufgemalt und mich schließlich für diesen entschieden

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2433

Ausgeschnitten und als Schablone auf ein 2cm starkes Buchenbrett übertragen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2434

Das natürlich doppelt, der Kiel wird dann zwischen den beiden "Ohren" oder "Hörnern" stehen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2435

Dann war ich mir unsicher, ob ich den Drachen erst herausarbeiten (Meißeln, Schnitzen, Schleifen etc.) soll oder erst aussägen. Habe dann probeweise erst einmal eine Hälfte mit Stichsäge und Dekupiersäge ausgesägt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2436

Dann begonnen, die Strukturen heraus zu arbeiten.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2437

Zwischendurch immer mal wieder ein wenig schleifen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2438

Wird noch ein paar Tage dauern, bis alle beiden Teile, d.h. vier Drachen, beidseitig fertig sind.

Bis dahin

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Glufamichel am Fr 11 Okt 2019, 23:09

Schaut aber jetzt schon seeehr beeindruckend aus Kurt Beifall
Glufamichel
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von John-H. am Sa 12 Okt 2019, 00:59

Der Anfang sieht schon imposant aus Kurt. Bravo
Ich hoffe nur, dass die Drachenohren den Kahn auch halten! scratch
John-H.
John-H.
Co - Admin
Co - Admin


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am So 13 Okt 2019, 20:08

Danke euch beiden Uwe und John,
John, ich denke, das wird mit dem Buchenholz kein Problem. Habe ich inzwischen auch schon ausgetestet, hält!
Hatte ja schon angedeutet, dass der Ständer ein paar Tage in Anspruch nehmen wird.
Heute also weiter gemacht, die Rückseite bearbeitet ( leider kein Foto ) und dann die Gegenseite ausgesägt. Ich wollte diesmal die Dekupiersäge verwenden, weil die feinere Schnitte macht als die Stichsäge.
Allerdings war mir vorher nicht klar, ob die Säge ein 2cm starkes Buchenbrett auch sägt, bzw. wie oft das Sägeblatt zerreißt.
Daher für die Wendepunkte schon einmal vorsichtshalber Löcher gebohrt, um das Sägeblatt drehen zu können (bzw. das Buchenbrett bei Richtungsänderungen).

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2439

Ging dann doch ganz gut, ohne dass das Blatt zersprang.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2440

Jetzt muss die Seite noch ausgearbeitet werden.
Davon später.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Der Bastler am So 13 Okt 2019, 20:28

Hallo Kurt,   Winker 2

ich finde Deinen Schiffsständer mit den Drachen sehr gut.   Cool
Das passt einfach super.   2 Daumen     Zehn      Beifall

Gruß Horst  Winker 3
Der Bastler
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 am Mi 16 Okt 2019, 18:16

Vielen Dank Horst, freut mich, dass er dir gefällt. Wird aber noch dauern, bis er dann mal fertig ist.
Ich habe mich inzwischen wieder der Takelage gewidmet, da ich nun das nötige Takelgarn habe.

Zuerst hatte ich überlegt, das Segel soweit fertig zu stellen (Gordingleinen, Handreffs), dass ich es nur noch hissen müsste. Das hatte sich aber nach dem ersten Versuch erledigt, da es ein unglaubliches Durcheinander gab. Also erst einmal die Reffbändsel begradigt und nach unten gebogen, so gut das ging. Dann das Bügelrack eingebunden und das Segel zum ersten Mal gehisst.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2441

Das mehr oder weniger nackte Segel schließlich hochgezogen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2442

Nun begann die eigentliche Arbeit mit der Takelage. Ich habe - in Anlehnung an das echte Schiff - unterschiedliche Farben für die benötigten Seile gewählt. An Bord gibt es halt alte und neue, geteerte und nicht geteerte Seile, die unterschiedliche Farben bis hin zu schwarz haben.
Manches Takelgarn habe ich daher gefärbt, anderes mit Wachs eingerieben.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2443

Hier ein Garn, was heller bleiben soll. Ein paar Mal durch einen Block Bienenwachs gezogen und dann mit Leder abgezogen. Dadurch erhitzt sich das Wachs und dringt gut in das Garn ein. Insgesamt wird das Garn dadurch geschmeidiger und "fällt" besser.
Das gleiche bei dunkleren Tönen dann mit unterschiedlichen Möbelwachsen.

Als das Segel dann hochgezogen war, konnten die weiteren Teile eingebaut werden. Zuerst habe ich das Rackleinensystem gebaut, was sich aber später als Fehler erwies, da die Leinen beim Einbau der Gordingleinen im Weg standen und alles nur noch viel kniffliger gemacht haben.
Mal ein Blick auf das Schiff in Höhe des Mastes:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2444

Am "Mastgurt" sind schon die Gordingleinen und eine Leine des Handreffs angeknüpft.
Da alles noch wild in alle Richtungen absteht, werden die Leinen zum Schluß mit verdünntem Weißleim und/oder Zaponlack der Erdanziehungskraft entsprechend ausgerichtet. Ebenso natürlich die Reffbändsel, Rahleinen, Taljen....

Nach und nach entstanden die anderen Takelageteile wie Brassen, Schoten, Bulin etc.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2445

Knebel für die Bulin mit Webeleinsteg angeschlagen, danach gesichert.

Schoten und Bulin angeschlagen.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2446


Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2447

Dann probeweise mal das Segel mit dem Beitiass-Baum ausgerichtet.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2448

Blick von vorn.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2449

wird so genau allerdings nicht bleiben. Ich muss da noch ein wenig experimentieren.

Schließlich noch ein Blick vom Masttop:

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2450

Soweit für heute.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Falco 2014 Heute um 11:15

kleines Update.
Die Schoten und Brassen wurden gesetzt und aufgeschossen. Damit das einigermaßen realistisch aussieht, wurden die Seile mit Zapponlack getränkt und mit einer Pinzette in der richtigen "Haltung" fixiert.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2452

das Gleiche geschieht mit der Beitiass- Stange.
dort wurde die Leine lediglich über einen Decksbalken gelegt.

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Img_2451

So oder ähnlich wird es in den nächsten Tagen mit allen Leinen bzw. Enden gemacht.

LG
Kurt
Falco 2014
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Havhingsten fra Glendalough - Seite 13 Empty Re: Havhingsten fra Glendalough

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 13 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten