Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Nach unten

Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Fr 27 Okt 2017, 17:45

Baubericht Golden Hind






Hallo Freunde des gepflegten Modellbaus....... Winker 2

Ich begrüße euch zu meinem Baubericht zur Golden Hind von Heller, den ich als Nebenprojekt laufen lassen werde. Mein Hauptaugenmerk gilt ja immer noch der Wasa von Airfix. Aber hin- und wieder muss ich auch mal Trocknungszeiten in Kauf nehmen oder...... ich habe mal keine Lust zum takeln. Dann wird halt an der Hind gewerkelt.

Mein Ziel ist jetzt nun nicht auf "Teufel komm raus" eine Historisch korrekte Hind zu bauen, denn wer weiß schon genau wie die ausgesehen hat. Mir geht es darum das ein- oder andere auszuprobieren. So zum Beispiel werde ich testen, wie sich Revell Enamel Farben mit Ölfarbe vertragen.... hatte das bis jetzt ja ausschließlich mit Humbrol Enamel Farben gemacht.
Farblich werde ich mich auch im großen und ganzen an den Heller Bauplan halten..... aber keine Angst..... die Ölfarbe wird schon für ein nicht zu schrilles Farbild sorgen. Einige kleine Umbauten und verbesserungen wird es natürlich auch geben. Sämtliche Fenster werden geöffnet, die Plaste-Jungfern werden ersetzt, Wanten und Segel werden selbst gemacht....usw. Lasst euch überraschen

Wer möchte kann sich im folgenden Lind den Bausatz noch mal ansehen.......:Bausatzvorstellung Golden Hind


Vorbereitung und Bemalung der Rumphälften....:


Als erstes fange ich mit den beiden Rumphälften an. Selbige müssen zuerst entgratet werden, Auswurfmarken müssen verschliffen bzw. gespachtelt werden. Danach beginne ich mit der Bemalung.... die sich mit Sicherheit über einen längeren Zeitraum erstrecken wird.
Viel hat sich bis jetzt natürlich noch nicht getan. Ich habe, wie geschrieben, erst mal Späne gemacht und entgratet. Das Unterwasserschiff hat seine ersten Farbaufträge erhalt und sieht zur Zeit noch recht "wüst" aus. Das wird sich natürlich noch ändern.......:



Baufortschritte wird es nur unregelmäßig geben, wie gesagt "Nebenprojekt". Aber vielleicht kann ich trotzdem euer Interesse wecken.
Bis zum nächsten Update......

Gruß, Dirk.Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von rmo am Fr 27 Okt 2017, 18:15

Moin,
Da ich auch die Golden Hind halb fertig habe sehe ich hier mal zu. Meine ist größten Teils aus Holz und viele Kleinigkeiten sind aus Plastik. Bei mir ist sie auch nur Nebenprojekt und schon seit den 1980gern in der Mache.
Wer da mal reinsehen möchte Bitte:
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t28204-golden-hind-175
avatar
rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Sa 18 Nov 2017, 16:22

Hallo Leute......Winker 2


An dieser Stelle nur ein kleiner Wasserstands Bericht..... Grinsen  Viel ist nicht passiert... ist ja ein Nebenprojekt. ein paar Farben sind dazugekommen. Sieht noch ein bisschen sehr unsauber aus..... aber das wird noch...... So siehts aus.....:





Als nächstes geht es an Dreiecke und Rauten ausmalen. Puuuuuh....das wird dauern.

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Mo 18 Dez 2017, 18:12

Hi Leute.......Winker 2


Es hat sich etwas bei der Hind getan. Da ich immer mal so nebenher was mache, geht es aber nur langsam voran. Die meisten Farben sind drauf, müssen aber noch hier- und da nachgearbeitet werden..... Das alles dann noch mal auf der anderen Seite  shocked  Sieht bis jetzt natürlich alles noch nach Plastik oder besser nach "Kindergeburtstagstorte" aus.Später, wenn erst mal Ölfarbe drauf kommt, wird das gaaaaaanz anders aussehen. Die Barkhölzer habe ich nicht extra bemalt, das werde ich auch später mit Umbra gebrannt machen bzw. abdunkeln.

So sieht die Golden Hind jetzt aus....:




Ach ja..... ich habe mich an den Heller Bemalungsvorschlag gehalten..... im großen und ganzen. Ob das nun Historisch korrekt ist,...... is ma Wurscht.  sunny  Wer weiß schon, wie das Schiff wirklich ausgesehen hat....Farblich gesehen.
Bis zum nächsten Update......

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von JesusBelzheim am Di 19 Dez 2017, 03:36

Mir gefällt deine Bemalung Dirk Bravo
avatar
JesusBelzheim
Moderator
Moderator

Laune : Gut

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Jörg am Di 19 Dez 2017, 11:46

Wie zu erwarten - erstklassige (Vor~) Arbeit, Dirk! Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Mo 08 Jan 2018, 13:49

Hallo Leute.......Winker 2

Erst mal.....ein frohes neues Jahr wünsche ich allen. Peter und Jörg...... Danke für euer Lob.Freundschaft
So, da nun Weihnachten und der Jahreswechsel vollzogen ist, wird meine kleine Werft auch wieder geöffnet. Ich bin vor, während und kurz nach den Feiertagen kaum zum Modellbau gekommen. Aber nun geht es weiter.... aber auch nur langsam.


Nachdem ich beide Rumpfhälften fertig bemalt hatte, habe ich selbige zusammen geklebt und trocknen lassen. Dann musste ich den Kiel spachteln, da trotz Abschleifen immer noch eine kleine Fuge blieb. Jetzt muss das Spachtelzeuges erst mal trocknen..... so sieht das aus......:





Während die Spachtelmasse am Rumpf vor sich hin trocknet, habe ich die Decks mit einer ersten Schicht Humbrol-Grau versehen. Ich denke so 2-3 Schichten Farbe brauchen die Decks, bevor die Farbe deckt. Guckst du.......:





Als nächstes mus dann der Kiel verschliffen werden.... wieder farbe drauf .... tja und dann kommt Ölfarbe ins Spiel.... auch bei den Decks. Das aber alles im nächstes Update.

Bis dahin......
Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Sa 13 Jan 2018, 16:34

Hallo Freunde der Kunst.........Winker 2

Es ging wieder etwas voran.
Ich habe die Golden Hind ja als Nebenprojekt Proklamiert...... aber nicht nur. Das Modell dient mir auch hauptsächlich zu Testzwecken...... wie verhält sich Revell Enamel Farben mit Ölfarbe im Vergleich zu Humbrol Enamel Farben mit Ölfarbe.

Und ich musste Feststellen, das es da doch heftige Unterschiede gibt. Das Revell Weiß saugt die Ölfarbe regelrecht auf und lässt sich kaum entfernen, wogegen das Revell Ocker die Ölfarbe nicht richtig annehmen möchte. Mit Dem Ergebnis....... ich weiß noch nicht, ob mir das gefällt. Empört  Das Unterwasserschiff sieht schon sehr......"dreckig" aus. shocked

Erst mal wurde der Rumpf satt mit Ölfarbe eingeschmiert.......:





....dann wieder abgetragen.... so sah das direkt danach aus......:





..... und so einen Tag später.......:

Jetzt gilt es zu warten, bis die Ölfarbe trocken ist. Dann gibt es eine Nachbearbeitung..... vor allem die Barkhölzer, die ich mit Umbra gebrannt Ölfarbe behandeln werde.

Außerdem habe ich die Decks fertig bemalt......:





.....und sie bekamen nach dem trockenen auch eine Ölfarben Behandlung.......:

Auch die Decks müssen jetzt erst mal trocknen. Was zur Zeit noch "Speckig" glänzt, wird mit dem trocknen noch matt.

Also.... solange ich das trocknen Abwarten muss widme ich mich den Heckteilen (Heckspiegel, Ruder) und den ersten Decksaufbauten und Beiboot. Diese Teile gilt es zu putzen und zu bemalen.


So das war es jetzt erst mal. Bis zum nächsten Update.......

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von doc_raven1000 am Sa 13 Jan 2018, 20:25

Hallo Dirk
klasse Holzeffekte, ich bin begeistert Einen Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Jörg am So 14 Jan 2018, 17:25

Mhhh ... beim momentan zu "dreckigen" Bleiweißanstrich des Unterwasserschiffs
geb' ich Dir Recht, Dirk - vielleicht nicht so extrem viel und dick Ölfarbe auftragen Question

aber ansonsten paßt das doch schon ... Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Mo 15 Jan 2018, 11:57

Hallo Dietmar, hallo Jörg...... Winker 2

Erst mal Danke für euer Lob.
Jörg....:
zu "dreckigen" Bleiweißanstrich des Unterwasserschiffs schrieb:

Das Habe so gemacht wie eigentlich immer. Ansonsten hat das ja auch immer gut geklappt.... nur eben mit Humbrol Weiß. Daher denke ich, das es wohl doch an dem Revell Weiß lag. Überlege immer noch, ob ich das aber doch noch Überarbeite.... sieht schon sehr "dreckig" aus.
Aber.... wie sah ein "Bleiweißes" Unterwasserschiff nach Monaten und Jahren im Wasser aus? Vielleicht doch eher sehr "dreckig" ???

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 15 Jan 2018, 13:57

Hallo Dirk,

Bleiweiß-Anstriche alterten über die Zeit durch chemische Reaktionen.

Das Dreckige Bleiweiß ist also doch vorbildgerecht. Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Jörg am Di 16 Jan 2018, 00:27

Diwo58 schrieb:... wie sah ein "Bleiweißes" Unterwasserschiff nach Monaten und Jahren im Wasser aus? Vielleicht doch eher sehr "dreckig" ???
Ja - keine Ahnung, Dirk - bin nicht dabei gewsen! sunny

Könnte schon sein, daß das an der unterschiedlichen Farbzusammensetzung (Pigmentierung?) Humbrol/Revell liegt ... scratch

Ließe sich das 'Bleiweiß' nach oben zu als schmaler Verlauf eventuell wieder etwas aufhellen?
Eine 'aufgehellte', deutlichere Abgrenzung zum 'Naturholz' würde ja schon genügen ...

Ob das mit weißer Ölfarbe, immer in Plankenrichtung aufgetragen (fast wie 'Trockenmalen'), machbar wäre???

Aber im Zweifelsfall lieber keine Experimente mit ungewissem Ausgang, Dirk! No


Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Diwo58 am Mi 07 Feb 2018, 17:18

Vom Wahnsinn befallen..........

Hallo Leute.....Winker 2
Da saß ich so an meiner "La Sirene" und takelte vor mich hin...... hin und wieder ein Blick zur Golden Hind.......noch ein Blick und.... noch ein Blick. Je mehr mir die Hind ansah, um so mehr Missfiel sie mir.....
Gedanken machten sich breit.......... nicht wirklich "Englische" Farbgebung......murmel...murmel....sieht aus wie alle anderen Heller Hinds.......murmel...murmel...... sieht immer noch nach Plastikschiffchen aus.......murmel...murmel......geht das besser? Und dann... der schlimmste Gedanke.... Entlacken, noch mal überarbeiten.
Dieser Gedanke lies mir keine Ruhe.......und dann in einem Anfall von Wahnsinn......griff ich zum Revell Paint Remover...und .........:

Jungfräuliches Plastik Staunender Smilie
Ich weiß nicht ob es euch auch schon mal so erging.... obwohl andere das geleistete für gut befunden, war man selbst anderer Ansicht. Ich konnte dem Drang nicht widerstehen. Aber........ werden sich jetzt andere Fragen.....: "Was hat der Mann vor?" shocked
Zuerst...... Plankenfugen einritzen, Nagelung darstellen, Holzmaserung mit Schmirgel einarbeiten, andere Farbgebung..... schlichtweg eine andere Darstellung der Golden Hind und hoffentlich eine Glaubhaftere. Ob mir das gelingt.... naja.... ihr könnt dabei sein.

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von doc_raven1000 am Mi 07 Feb 2018, 18:39

Da hast du dir ja was vorgenommen, Dirk, aber ich setze mich gerne in die erste Reihe und gucke dir bei deinem Vorhaben über die Schulter Einen Daumen
avatar
doc_raven1000
Allesleser
Allesleser

Laune : kommt drauf an, welches Modell ich baue

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von meninho am Mi 07 Feb 2018, 19:46

Diwo58 schrieb:Vom Wahnsinn befallen..........
... ihr könnt dabei sein.

auf alle Fälle ... sunny
avatar
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Verabschiede dich von deinen Zwängen und habe Spass. Nutze Haardünger und fühl dich sexy

Nach oben Nach unten

Re: Golden Hind, Heller (Revell), in 1/200? (wohl eher 1/95)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten