Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Hollandse molen 1:50

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Mi 04 Okt 2017, 11:52

Nachdem ich bei meinen "Traumprojekten" E69 003 oder dem Goggomobil aus verschiedenen Gründen (fehlende Unterlagen, ungelöste Probleme der technischen Durchführung) nicht weiterkomme, wird es statt eines Scratch-Baus nun mal ein Modell OOB: Eine Holländermühle von "Authentic Shipmodels Amsterdam" als "Lückenfüller"... Irgendeine (Modellbau)Beschäftigung braucht der Mensch!
Der Bausatz liegt bei mir seit ca. 40 Jahren (!) auf Halde. Ich erhielt ihn von einem (inzwischen verstorbenen) Freund geschenkt, der die Mühle eigentlich selbst bauen wollte, aber von komplett vorgefertigten Teilen ausgegangen war, die er nur zusammensetzen müsste. Ein Blick in die Packung zeigte: Da ist einiges mehr zu tun. Und so kam der Bausatz in meinen Besitz. Ein wenig habe ich daran herumgetüftelt, dann aber die Lust verloren und die Kiste in den Tiefen eines Schrankes verstaut.



Nun habe ich alles wieder hervorgeholt. Mein erster Eindruck: Ein wirres Teilelager; manches fehlt. Die Bauanleitung ist mit den Zeichnungen recht aufwendig und lässt trotzdem Fragen offen. Durchmesser von Bohrungen werden nicht angegeben, eine übersichtliche Stückliste fehlt - da ist z.B. die Rede von Leisten 0 und 00 und weit und breit keine Angabe, welche Leisten (von den vielen) genau gemeint sind. Nicht alle Maße sind den Zeichnungen exakt zu entnehmen.
Das Untergeschoss ist nur fürs Foto zusammengesetzt und noch längst nicht verleimt. So weit also war ich vor etwa vierzig Jahren gekommen... Nun will ich mich wieder an die Arbeit machen. Wer Lust hat, mir dabei zuzuschauen, ist herzlich eingeladen! Liebe Grüße an alle! Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Der Rentner am Mi 04 Okt 2017, 12:04

Na da schau ich doch gerne zu.
Wird bestimmt ein schönes Teil............... Very Happy
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Frank Kelle am Mi 04 Okt 2017, 12:30

Aber gern Very Happy
Das wird sicher ein interessantes Modell, scheint es doch ein typische Gallerie-Windmühle zu werden. Sowas könnte ich mir auch gut in Norddeutschland vorstellen..
Vor allem die Inneneinrichtung mit den Mühlsteinen hat was.. schreit schon fast nach einem Motorantrieb...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von rmo am Mi 04 Okt 2017, 12:50

Moin Michael,

Die Mühle bin ich auch einmal angefangen. Das muss anfang der 80ger gewesen sein. Ich habe damals aber nur den Plan gehabt und alle Teile selber gebaut. Später habe ich dann eine zusammengeschusterte Mühle für wenig Geld in der Bucht dazu gekauft. Seit dem liegt alles im Schuppen und staubt voll. Aber vielleicht bekomme ich ja durch deine Aktivität wieder Lust dazu.

@ Frank: in dem Socke unter meiner Mühle verbirgt sich ein Antrieb.

avatar
rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 04 Okt 2017, 14:05

Hallo Michael,

nach der langen Zeit sollten die Hölzer wenigstens durchgetrocknet sein Wink

Da gucke ich dir doch gern zu Winker 2
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Do 05 Okt 2017, 10:30

Vielen Dank für euer Interesse, Reinhard, Frank, Rainer und Tommy! Gemessen an den Unwägbarkeiten der Scratch-Bauweise habe ich hier ja "nur" mit den Unwägbarkeiten eines Bausatzes zu kämpfen. Und da alles aus Holz ist, sollte auch die Anfertigung von Ersatzteilen kein ernstes Problem darstellen.
Hut ab, Rainer, vor dem Versuch, diese Mühle nur nach den Plänen aufzubauen. Da sind schon etliche komplizierte Teile anzufertigen. Vor allem die Zahnräder stelle ich mir als Selbstbauteile kritisch vor! Ich würde mich sehr freuen, wenn du - durch meinen BB angeregt - dein Projekt wieder "ankurbeln" würdest!
Das Untergeschoss habe ich jetzt zusammengeleimt. Die saubere Ausrichtung war wegen der schrägstehenden Stützbalken trotz Schablone eine kleine Herausforderung:



Es hat dann aber geklappt:



Der Werkstoff Holz verzeiht ja zum Glück leichte Unregelmäßigkeiten. Aber wenn schon der Sockel des Modells schlecht ausgerichtet wäre, würden sich die Probleme nach oben vervielfachen... Eigentlich hätte ich das Holz gerne dunkler gebeizt; da aber Teile bereits lackiert waren, muss ich bei dieser Oberflächenbehandlung bleiben. Schaun wir mal, wie es weitergeht! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von gronauer am Do 05 Okt 2017, 11:13

Tach auch!

Ein schönes, aber auch sicherlich nicht so einfaches Projekt, aber Du "packst" das schon, da bin ich sicher.

Da ich im Besitz einiger Jahrgänge der NL Modellbauzeitschrift "de Modelbouwer" aus den 70/80 Jahren bin, kenne ich daraus einige Pläne solcher Mühlen und auch Bauberichte über solcher Schmuckstücke. Das die Einzelteile von Hand geschaffen werden mußten, war "normal".
In den Nl war/ist man auch auf dem Gebiet richtig aktiv.

Man kann immer noch Pläne bekommen, aber Vorsicht, es gibt dort große Unterschiede, was die Qualität angeht.
Das gesamte Sortiment findet man hier

Code:
http://www.modelbouwers.nl/modelbouwtekeningen/

Da geht es um Pläne für
Landwirtschaftliche Fahrzeuge bis runter zur Schiebkarre
Möbel
Schiffe
Zubeör wie Mühlen, Autos, Flugzeuge
div. mit Dampf betriebene Modelle
Eisenbahnen, Loks, auch Strab und Trambahnen in Regel und Schmalspur (auch Kastendampfloks  Grinsen )

Wenn man hier etwas runterscrollt, bekommt man diverse Mühlenpläne angezeigt

Code:
http://www.modelbouwers.nl/modelbouwtekeningen/catalogus%20scenery%20etc.pdf

Die Plan-Preise für "Nichtmitglieder"  (Prijs niet leden) sind allerdings leider nicht mehr so günstig! Traurig 1

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von gronauer am Do 05 Okt 2017, 12:24

Nachschlag:

Eine Übersicht über die diversen Mühlenbauarten bekommt man auf einer Schautafel  in der Wassermühle an der Oude Ijssel in Laag Keppel/NL in Form eines Frage/Antwort Diagramm  (natürlich in niederländisch, aber wer es genau wissen will, kann sich das ganze ja übersetzten (lassen)  Very Happy



Um Dimensionen besser abschätzen zu können,  hier mal ein paar Maße von 2 Mühlen im Freilichtmuseum Detmold, die mir die freundliche Museumsverwaltung auf Anfrage zugemailt hatte.

Maße der Bockwindmühle:



Oberkante Gelände bis Oberkante First: 13,75 m
Höhe Bock: 4,30 m
Durchmesser Bock (außenliegender Kreis): 6,80 m
Breite Mühlenhaus: 4,40 m
Länge eines Flügels: 9,60 m

Maße der Kappenwindmühle:



Höhe ohne Flügel ab Oberkante Gelände: 15 m
Durchmesser Sockel (außenliegender Kreis): 9,70 m
Durchmesser Kappe (außenliegender Kreis): 5,60 m
Höhe Kappe: 3 m
Durchmesser Obergeschoss (außenliegender Kreis): 9 m
Laufbreite Bühne: 2,70 m
Durchmesser Bühne (außenliegender Kreis): 14,80 m
Länge eines Flügels: 10,10 m


Im Museumsdorf Cloppenburg bekam/bekommt? man Kartonbaubögen (ohne Maßstabsangabe) von diversen Mühlen.



Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von rmo am Do 05 Okt 2017, 13:24

maxl schrieb:......diese Mühle nur nach den Plänen aufzubauen. Da sind schon etliche komplizierte Teile anzufertigen. Vor allem die Zahnräder stelle ich mir als Selbstbauteile kritisch vor! I......

Die Zahnräder waren dann auch der Grund warum ich aufgehört habe. Mit den Teilen der kaputten Mühle sollte es aber klappen. Mal sehen, wenn mein derzeitiges Projekt fertig ist, was dann kommt.
avatar
rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Do 05 Okt 2017, 13:37

Vielen Dank, Manfred, für die eingestellten Links! Im Katalog dort taucht ja auch das Mühlenmodell dieses BB's auf: Eine "Snuifmolen", eine Schnupftabaksmühle also. Zu diesem Mühlentyp können wir sicher noch nähere Informationen austauschen, wenn ich erst einmal weiter in der Materie drin bin.
Z.Zt. stört mich an dem Bausatz, dass man jetzt schon entscheidende Bohrungen für die Aufnahme von Achsen relativ "blind" setzen soll, ohne dass man dabei den Mechanismus zumindest probehalber zusammensetzen und auf Funktion prüfen könnte. Auch die Durchmesser der Achsen bzw. Mittelpunkte der Bohrungen werden nicht angegeben. Man kann sie aber nach den Zeichnungen in etwa ermitteln. Insgesamt muss man deutlich weiter vorausdenken als die Anleitung dies tut. Und wenn man etwas nicht richtig bedacht hat, dann hat man ein Problem... Ich bin gespannt, ob sich die hölzernen Zahnräder irgendwann einmal sauber ineinandergreifend drehen werden. Eine echte Herausforderung! Mir wird immer klarer, warum mein Freund seinerzeit dies Modell nicht weiterbauen wollte. Ich verbringe gerade deutlich mehr Zeit mit (hoffentlich zielführenden!) Überlegungen als mit handwerklicher Tätigkeit.
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Do 05 Okt 2017, 13:41

Hallo Rainer, danke für deine Rückmeldung - wie ich schon schrieb, bereiten auch mir die Zahnräder bzw. die richtig gesetzten Bohrungen zur Aufnahme der Achsen Probleme. Man will ja nichts falsch machen... Noch fällt es mir schwer zu glauben, dass sich das alles mal problemlos drehen soll! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Do 05 Okt 2017, 14:17

Hallo Rainer und Michael,

geht einfach ganz unbefangen an Selbstbauteile heran!
Macht euch einen Arbeitsplan, probiert es einfach!

Ich erwische mich auch immer wieder, dass man durch zu viele Vorüberlegungen zu viele Hürden aufbaut,
was für Risiken aus allen möglichen Gründen auftreten könnten - oh, da kann wahrlich am Ende VIEL schief gehen!!!
Dann hat man jene Blockaden errichtet, die sich schwer überwinden lassen, um den ersten Schritt zu tun.

Macht es wie die Teenies:
Fangt einfach an, denkt nicht über mögliche Fehler nach,
und schaut, was am Ende rauskommt!
Da ihr es eh selbst anfertigen müsst, wird's eben nochmal und besser gemacht! Cool

avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von rmo am Do 05 Okt 2017, 15:33

Babbedeckel-Tommy schrieb:geht einfach ganz unbefangen an Selbstbauteile heran!
Macht euch einen Arbeitsplan, probiert es einfach!

Es gibt ja kaum noch Selbstbauteile. Das war nur meine Anfangsidee vor 30 Jahren alles selber zu bauen. Inzwischen habe ich eine zweite Mühle als Teileträger und Michael hat einen fast kompletten Bausatz.
avatar
rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Straßenbahner am Do 05 Okt 2017, 18:42

Man kann auch da mal nachsehen wie solche Mühlenmodelle gebaut werden.

Code:
http://www.penterbak.nl/snuifmolen1.html

dazu die Bilder

Code:
https://myalbum.com/album/ddUUpPCBJEp7

oder auch von anderen Mühlen

Code:
http://www.penterbak.nl/modelbouw.html

Code:
http://www.penterbak.nl/onderwerpen.html

etwas von einer Sägemühle

Code:
http://www.penterbak.nl/deeenhoorn.html

Gruß Helmut Winker 2
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von gronauer am Do 05 Okt 2017, 22:07

Danke Helmut!

Eine Super Linksammlung! Die dürfte unseren Mühlenbauern auch eine große Hilfe sein.

Gruß
Manfred
avatar
gronauer
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von OldieAndi am Do 05 Okt 2017, 22:57

Hallo Michael,

mitunter lohnt es sich doch, Bausätze auch über längere Zeit zu verwahren. Jeder Modellbauer weiß, irgendwann kann man es doch noch mal brauchen. sunny
Wie üblich, bin ich Dir auch diesmal keine große bis überhaupt keine Hilfe bei Deinem aktuellen Projekt. Dennoch schaue ich sehr interessiert zu und drücke Dir die Daumen! Cool

Schöne Grüße
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Fr 06 Okt 2017, 11:13

Herzlichen Dank für eure Rückmeldungen, Tommy, Rainer, Helmut, Manfred und Andreas! Ich freue mich sehr über euer Interesse! Und ein besonderes Dankeschön für die Links an Helmut. Ich weiß nicht, wie ihr das macht: Da sind schon wieder so viele hilfreiche Links zu diesem Projekt eingetrudelt aus Quellen, die ich nie finden würde...
Andreas, die E69 003, die wir gemeinsam in Koblenz besucht haben (war ein schöner Tag!), ist aller Voraussicht nach nur aufgeschoben, aber die Materialsammlung steht noch nicht.
Tommy, du junger Kreativmodellbauer: Du hast natürlich recht, dass zu viele Überlegungen Blockaden auslösen können. Zu wenige Überlegungen können aber auch ganze Modelle ruinieren! Ich habe das anstehende Problem zur Abwechslung dann doch mit Überlegen gelöst:



Was ihr hier seht ist die Mechanik, mit der die Mahlwerke ein- bzw. ausgeklinkt werden. Die Teile hierzu sind selbst anzufertigen. Nach Bauanleitung sollte man die Mechanik ohne Abgleich mit den darunterliegenden Zahnrädern fest einbauen. Ein No-Go! Die Hebel und Achsen müssen exakt zu diesem Zeitpunkt mit den Zahnrädern sorgfältig koordiniert werden, um später den Hauch einer Chance zu haben, dass alles reibungslos läuft.



Die Zahnräder sind in diesem Baustadium aber nicht fest eingebaut sondern jederzeit demontierbar. Ich finde es schon beachtlich, dass solch aufwendige Teile wie die Zahnräder vorgefertigt sind! Natürlich müssen die Zähne angefeilt und verschliffen werden, aber das ist eine reine Geduldsfrage.



Nun weiß ich, dass das "Getriebe" (das man bei einer Mühle sicher anders nennt) dereinst funktionieren wird. Das macht mich optimistisch! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von didibuch am Sa 07 Okt 2017, 08:39

Hallo Michael,

bei diesem spannenden Bau schaue ich dir natürlich auch gerne über die Schulter.

Viel Spass und Erfolg beim Bau
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von maxl am Sa 07 Okt 2017, 09:36

Willkommen bei diesem BB, Dieter, und vielen Dank für die guten Wünsche! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von doblist am So 08 Okt 2017, 13:55

Sehr sauber gebaut.
Faszinierend finde ich vor allem die Zahnräder - das macht echt was her.
Wird das alles voll funktionsfähig ? Also drehen sich alle Zahnräder später wenn die Flügel der Windmühle bewegt werden ?

avatar
doblist
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Jörg am So 08 Okt 2017, 15:32

maxl schrieb:(...) Hebel und Achsen müssen exakt zu diesem Zeitpunkt mit den Zahnrädern sorgfältig koordiniert werden,
um später den Hauch einer Chance zu haben, dass alles reibungslos läuft.
... da stellt sich mir spontan die Frage, ob ein reibungsloser Betrieb von Mühlsteinen sinnvoll wäre ...  Question  

Spaß beiseite ... sunny  - ein lehrreiches und schönes Funktionsmodell,
wie zu erwarten bisher sehr sauber und präzise zusammengesetzt ... Cool

- da schaut man doch immer gerne zu ... Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Spur 1 am So 08 Okt 2017, 15:57

Hallo Michael,

jetzt wäre mir das Teil hier fast durch die berühmten Lappen gegangen!

Das wird wohl recht interessant. Fühle Dich ab jetzt beobachtet!

Übrigens - Schön Dich wieder zu lesen.

Schönen Restsonntag noch und liebe Grüße ans große Wasser

von Andy
avatar
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 08 Okt 2017, 21:56

Hallo zusammen,

bei diesen Holzgetrieben heißen die Zahnräder Kammräder.
Die einzelnen Kämme werden jede für sich geschnitzt
und sind nur in die Radreifen "eingesteckt".

So hat man's uns vor Jahren bei einer Mühlenführung mal erzählt. Winker 2
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Straßenbahner am Mo 09 Okt 2017, 00:40

Babbedeckel-Tommy schrieb:bei diesen Holzgetrieben heißen die Zahnräder Kammräder.

Das stimmt so nicht, denn es gibt da verschiedene Arten von Zahnrädern die in einer Mühle vorkommen, das sind:
Stockrad (auch Korbrad genannt), Stirnrad, Kammrad, Kronrad.
Das was beim Michael seinem Bild zu sehen ist sind 2 Stirnräder das von einem Korbrad angetrieben wird. Ein Video dazu.

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=bIxvDFtsxxY

Ein Übersichtsbeispiel von der Antriebstechnik einer Mühle.



Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCmbacher_Windm%C3%BChle_Clarissa#/media/File:M%C3%BChlenriss_heute.jpg

Wer mehr über die Zahnräder und Antriebstechnik von Mühlen wissen möchte, kann dazu im Internet sehr schöne Beispiele finden.

Gruß Helmut Winker 2
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Hollandse molen 1:50

Beitrag von Glufamichel am Mo 09 Okt 2017, 07:31

Eine interessante Baustelle Michael 2 Daumen Werde dir auch wieder über die Schulter schauen Winker 2
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten