Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht "Canadian Boomboat"

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Cpt. Tom am So 08 Okt 2017, 23:47

Sehr interessantes Schiffchen....coooool Very HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Plastikschiff am Mo 09 Okt 2017, 09:58

Der Schaum arbeitet wie Montageschaum, und eine Sicherheit gibt er allemal.
Aber es war ja auch nur eine Idee, für den Fall das das Modellchen mal eine ungewolte Rolle macht.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von rc-radi am Mo 09 Okt 2017, 10:55

John-H. schrieb:..... wobei diese Aufschäumerei auch ungewollten Auftrieb erzeugen kann! Wink

Hm.....der Schaum kommt aber nicht außen dran ! Ergo : kommt der auch nicht mit dem Wasser in Berührung....also auch kein zusätzlicher Auftrieb.
Da ist ja immer noch die Bordwand dazwischen....

Wenn der "Bauschaumwürste" außen dran macht, dann ja -- aber so ------- evil or very mad
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Fr 13 Okt 2017, 22:52

.....da kann ich dem RADI nur zustimmen! Einen Daumen
So wird das nichts bringen.
Ich denke, Reinhard bezog sich auf "Unsinkbar". Dann hätte es, im Falle eines kentern des Bootes sehr wohl einen Sinn.
Von einer Kenterung gehe ich aber, aufgrund der besonderen Bauform des Bootes nicht aus.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von T-Rex 550 am Sa 14 Okt 2017, 00:38

In der Badewanne ausprobieren , wieweit sich der Pott neigen kann , ohne zu kentern und dann isses klar Wink
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Sa 14 Okt 2017, 10:25

T-Rex 550 schrieb:In der Badewanne ausprobieren , wieweit sich der Pott neigen kann , ohne zu kentern und dann isses klar Wink

Da brauche ich keinen Badewannentest.
Weiter oben hatte ich einen Link zum Bauplan eingestellt.
Schau dir mal die Rumpfform an und wo die CWL ist.
Der Schwerpunkt liegt so tiel, daß das Boot gar nicht kentern kann.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von rc-radi am Sa 14 Okt 2017, 10:51

waterspeed schrieb:........Von einer Kenterung gehe ich aber, aufgrund der besonderen Bauform des Bootes nicht aus.

Stimmt, aber mit einer Krängung von gut 60°+ kannst schon rechnen..... sunny ....macht nix, denn dafür hast ja den Süllrand.... Pfeffer ....und wenn der dicht is, null Problemo !!
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Sa 14 Okt 2017, 20:39

Herbert, so sehe das auch! Einen Daumen
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Plastikschiff am So 15 Okt 2017, 12:39

Moin zusammen,
ihr habt natürlich recht. Rein technisch gesehen kann das Modell nicht absaufen. Der Schaum sollte auch nur eine zusätzliche Sicherheit sein. Als solches ist er tatsachlich unschlagbar, wie viele schöne Modelle sind schon abgesoffen von denen die Eigner auch dachten........................
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Mo 16 Okt 2017, 20:45

Die „Flosse“  ist fertig und unter dem Boden angebracht. Der Schutzkorb für den Schottel  ist fertig.

(((Den Korb hat mir ein Modellbaukollege, der in der Nachbarschaft wohnt,  aus Messingteilen gelötet.
Was das Löten angeht, kann ich gerade mal zwei Kabel „zusammenbraten „ mehr aber auch nicht.
Danke an GÜNTER!))

Der Schutzkorb ist allerdings inzwischen schwarz lackiert, da ich mich entschlossen habe den ganzen Rumpf in schwarz zu halten.






avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Plastikschiff am Di 17 Okt 2017, 10:44

Moin Heinz-Werner
der Schutzkorb sieht richtig stabiel aus. Ist der Schutz vor Wasserpflanzen und ähnliches ?
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Di 17 Okt 2017, 18:58

Moin Reinhard,

genau so ist es.
Bei den Originalen war es aber wohl eher ein Schutz gegen größere Holzstücke.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am So 22 Okt 2017, 13:15

Momentan bin ich dabei die Scheuerleisten anzubringen.
Ich verwende Dreikantleisten aus Kunststoff.
Als Kleber hat sich nach einigen Tests,  Sekundenkleber als am besten geeignet erwiesen.
Ist zwar ein wenig  „Schmiererei“,  aber es klappt.



avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von rc-radi am So 22 Okt 2017, 13:29

Heinz-Werner ---
.... bekommt der Pott auch einen "Sägezahn" am Bug ?    Pfeffer



Code:
  http://www.railroad-line.com/forum/data/nicko/2008514155812_Boom%20Boat.jpg
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am So 22 Okt 2017, 14:03

Aber klar, Herbert.

Ist auch schon gefertigt.

avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von rc-radi am So 22 Okt 2017, 14:30

Geil...... Roofl

Ähm, ein altes Sägeblatt einer Holz-Bügelsäge hätt´s auch getan...... Embarassed Ablachender Ablachender

Nein --- Quatsch !  Passt einwandfrei ! Einen Daumen Bravo
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Do 26 Okt 2017, 20:08

Die „Klebeorgie“ ist beendet. Auch das Schanzkleid ist angebracht.  Muß noch etwas gespachtelt werden.





Als nächstens wurde ein vernünftiger Ständer gebaut.



avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von T-Rex 550 am Do 26 Okt 2017, 21:45

Oh , wir nähern uns der ersten Testfahrt Cool
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Do 26 Okt 2017, 22:10

Nee, nee, das ist noch lange nicht soweit! Das dauert noch.
Es ist noch viel zu tun. Die ganze Elektronik ist noch nicht drin.

Außerdem habe ich einen Fehler gemacht.
Will das mal erklären:

Ich habe bisher nur Modelle gebaut die einen Direktantrieb hatten (Vom Motor direkt auf die Welle.)
Übersehen habe ich dabei, daß der Schottel ja eine Untersetzung von 3:1 hat. Pfanne  Daumen runter
Ein Modellbaukollege, aus einem anderen Forum hat mich darauf aufmerksam gemacht.
Also muß ich wohl den Motor noch tauschen, denn der eingebaute Motor ist sicher zu schwach. Ich könnte mich selber Ohrfeigen.

Egal, da muß ich durch. Embarassed
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von T-Rex 550 am Fr 27 Okt 2017, 06:50

waterspeed schrieb:Nee, nee, das ist noch lange nicht soweit! Das dauert noch.
Es ist noch viel zu tun. Die ganze Elektronik ist noch nicht drin.

Außerdem habe ich einen Fehler gemacht.
Will das mal erklären:

Ich habe bisher nur Modelle gebaut die einen Direktantrieb hatten (Vom Motor direkt auf die Welle.)
Übersehen habe ich dabei, daß der Schottel ja eine Untersetzung von 3:1 hat. Pfanne  Daumen runter
Ein Modellbaukollege, aus einem anderen Forum hat mich darauf aufmerksam gemacht.
Also muß ich wohl den Motor noch tauschen, denn der eingebaute Motor ist sicher zu schwach. Ich könnte mich selber Ohrfeigen.

Egal, da muß ich durch. Embarassed

Würde es eher als Lerneffekt verbuchen Wink
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Plastikschiff am Fr 27 Okt 2017, 11:34

Moin Heinz-Werner,
schade die Sache mit dem Bühler.
Vieleicht habe ich da etwas missverstanden.
Denn dein Motor (Langsamläufer) hat ja Kraft genug und durch die Untersetzung kommt noch mehr Kraft auf die Schraube. Die Umdrehungszahl der Schraube ist dagegen schon echt wenig mit einer Lastdrehzahl von etwa 1000 nach der Untersetzung. Aber heißt geringe Drechzah auch zu wenig Vortrieb? Must du jetzt etwa einen Motor mit ~ 10.000 UpM verwenden, nach der Untersetzung wären das dann ~ 3000. Dann wär die grundsätzliche Endscheidung "Langsamläufer" ja falsch gewesen.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von v8maschine am Fr 27 Okt 2017, 16:00

Hallo Heinz-Werner,
ich würde es erstmal mit dem Motor versuchen, ändern kannst das dann immer noch. Modellboote sind meist übermotorosiert und viel zu schnell. Cool
avatar
v8maschine
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Fr 27 Okt 2017, 21:07

Hallo Reinhard, hallo Ingo,

ich denke, die Entscheidung Langsamläufer mit 3000 U/pM war grundsätzlich schon richtig.
Habe eben nur nicht an die Untersetzung gedacht.

Ich werde es natürlich erstmal mit dem Motor versuchen.
Dann evtl. einen anderen Motor einbauen.

Eine andere Möglichkeit gibt es allerdings auch noch.
Ich kann das große Zahnrad rausnehmen und den Motor senkrecht, direkt auf die Welle setzen.
So würde ich die Untersetzung umgehen und hätte so meine 3000 U/pM wieder. Very Happy
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von waterspeed am Fr 27 Okt 2017, 21:09

Nachtrag: Wieviel U/pM hält der Schottel eigentlich aus.
Weiß das jemand? Ich finde da leider keinerlei Angaben.
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von v8maschine am Fr 27 Okt 2017, 22:33

wieviel die vertragen kann ich nicht sagen aber je höher die drehen um so schneller verschleißen sie...
Langsamläufer haben Kraft und Schnellläufer haben keine Kraft...wenn du den Langsamläufer untersetzt 3:1 hast du 1000u/min ohne Last aber mit Kraft und wenn du den Schnellläufer untersetzt 3:1 hast du 3000u/min ohne Last und ohne Kraft...ich denke mal so grob überschlagen ist es egal...die verfügbare Kraft an der Schraube/Propeller wird die selbe sein Alter Mann
avatar
v8maschine
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht "Canadian Boomboat"

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten