Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Nach unten

Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von Pinselfreund am Mo 04 Sep 2017, 19:19

Nach mehreren "Übungen" (und mal wieder paar Tage Herzklinik) hier mal die Pauluskirche von Ulm im Maßstab 1:160.
Maße ca. 390 x 235 x 370 mm (BxTxH)
Geeignet für Modelleisenbahnen der Spur N.

Das Modell kann mit Beleuchtung gebaut werden.
Dazu müssen eben alle Fenster ausgeschnitten werden.
Die Fenster (Ornamente) können in diesem Fall auf durchsichtiges Papier gedruckt werden.
Die Ornamente liegen dem Download bei.
Ich mach das Modell ohne Beleuchtung.
Geplant sind später ein paar Modelle im Maßstab 1:87 für die Spur H0.

Los geht's...
Der Grundplan sind 2 DIN-A 4 Seiten.




Die Wände werden allesamt verstärkt. Die Teile sind auch recht groß.








Der Doppelturm besteht aus insgesamt 9 Ebenen (Etagen).
Jede Etage des Turms wird aus 2 verstärkten Wänden zusammengeklebt.








Im Innenraum wird ein Boden verklebt. Was für zusätzliche Steifigkeit des Modells dient.
Auch bringt die Altarwand zusätzlich Versteifung.
Sichtbar ist das bei meinem Modell später nicht.
Bei beleuchteten Modellen sieht man aber teilweise den Innenraum durch die Fenster.






Den Dachboden habe ich zusätzlich wegen der Größe mit starkem Pappkarton verstärkt.
Er überdeckt das gesamte Gebäude bis zum Doppelturm.





Das wars fürs Weekend...
avatar
Pinselfreund
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut drauf.

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von kaewwantha am Di 05 Sep 2017, 10:20

Hallo Thomas,
selbst in dem Maßstab wird das ein riesen Brummer.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von Pinselfreund am Di 05 Sep 2017, 11:55

Hallo, Helmut

Ja, ich weiß (die Bauteile strecken sich über 30 Seiten).
Die detaillierte Ausstattung des Modells macht das aber wieder interessant.
Der Maßstab passt später zwar nicht zur H0, aber für mich ist das Modell eine klasse Übung.
avatar
Pinselfreund
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut drauf.

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von harald60 am Di 05 Sep 2017, 13:18

Hallo Thomas

Wie Helmut vorhin schon meinte na klein ist die Pauluskirche auch nicht
klar das man jede Menge verstärken muss ging/geht mir beim Stephansdom ja auch nicht anders
Bin schon gespannt wie sie dann fertig aussehen wird
avatar
harald60
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gute

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von didl am Di 05 Sep 2017, 15:18

Tolles Modell Thomas  2 Daumen  und wie ich sehe gut gebaut.
Mehr gibt es hier
Code:
https://www.wediul.de/_modellbau/ulm-rathaus.htm
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von Pinselfreund am Mi 06 Sep 2017, 16:56

@ Dieter:
Dieter Welz hat auf seiner Seite einige klasse Modelle zum freien Download.
Sehr detailliert, und recht gut zu basteln.

@Harald:
Durch den Baubericht von deinem Stephansdom (Wiki, Kartonbau, usw.) kam ich ja irgendwie auf die Seite von Dieter Welz. Und da mir meine Frau zum Geburtstag diesen Monat was auf die H0-Spur zulegt, ist eigentlich klar, was mich in Zukunft beschäftigt, lach... Eisenbahn, Dioramen, und alles, was dazugehört.


So...
Da ja noch ne ganze Weile krank (Schrittmacher seit knapp 2 Wochen)
kann ich im Moment auch recht gut arbeiten.

Der Doppelturm der Pauluskirche ist bis zu den beiden Einzel-Rundtürmen gewachsen.
Die Konstruktion des Bogens gestaltete sich etwas schwierig, da es mehrere Teile sind.
Insgesamt fällt es etwas auf, dass ich den kompletten Doppelturm ein wenig anpassen musste, da die Klebestellen immer genau zwischen den Fenstern verlaufen.
Gewünscht hätte ich mir die Klebestellen der Teile auf der Rückseite.














Als nächstes dann die beiden Doppeltürme mit Dächern und das Mitteldach des Doppelturms...
avatar
Pinselfreund
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer gut drauf.

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von harald60 am Mi 06 Sep 2017, 20:50

Pinselfreund schrieb:
Insgesamt fällt es etwas auf, dass ich den kompletten Doppelturm ein wenig anpassen musste, da die Klebestellen immer genau zwischen den Fenstern verlaufen.
Gewünscht hätte ich mir die Klebestellen der Teile auf der Rückseite.

hallo Thomas
wenn ichs richtig interpretiere dann bist du mit dem Turm nicht so ganz zufrieden
hab mir den Bogen mal angesehen bei "wediul"
da wäre es wirklich gut gewesen die Originalklebelaschen wegschneiden
damit du einen guten stumpfen Anschluss machen kannst mir dem kleinen Mauerstück zwischen den Fenstern und selber Klebelaschen hinten anbringen
und beim verkleben zusätzlich noch Beschweren dann hast du einen super und fast unsichtbaren Übergang

Druck dir den Turm noch mal aus und Teste mal diese Möglichkeit
avatar
harald60
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gute

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von OldieAndi am Mi 06 Sep 2017, 23:13

Hallo Thomas,

Harald hat völlig recht, es wäre besser, die Kanten "auf Stoß" zu verkleben. Es macht zwar zunächst nochmals Arbeit, aber auf Dauer wirst Du mit dem Ergebnis zufriedener sein.

Ich wünsche Dir für den weiteren Bau gutes Gelingen und viel Spaß!

Schöne Grüße
Andreas
avatar
OldieAndi
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von Der Rentner am Do 07 Sep 2017, 12:14

Habe zwar keine Ahnung von Kartonmodellen,
aber das sieht doch sehr gruselig aus........... Embarassed
avatar
Der Rentner
Forenguru
Forenguru

Laune : Das Rentnerleben geniessen.....

Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von didibuch am So 10 Sep 2017, 08:34

Hallo Thomas,

schön, dass sich jemand an dieses interessanten Bauwerks annimmt.
Der Beginn ist schon vielversprechend, aber die Klebestellen zwischen den Fenstern sind tatsächlich auffällig.

Ich würde dem Rat von Harald folgen und mal probehalber ein Element erneut drucken und die Laschen hinterkleben. Dann liegen die Schnittkanten auf einer Ebene und sollten nicht so rausstechen. Wenn es wirklich besser aussieht, den Turm so aufbauen.
Das schöne an Downloadmodellen ist ja, man kann immer wieder experimentieren und neu drucken.

Wie auch immer du es machst, ich werde dir gerne weiter zuschauen.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Die Pauluskirche von Ulm/Donau

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten