Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 12 Okt 2017, 17:31

so, dann wäre ich mit meinem "Problem" Speichenräder mal weitergekommen.

Danke Michael - das Aufbohren war der Tip  ... aber knifflig.

Die Speichen haben einen Dicke von 0,75 mm und passten gerade so in die Bohruungen. Diese hab ich dann mit einem 0,8 mm Bohrer aufgebohrt und mit einer Kegelfräse leicht angesenkt.
Aber ACHTUNG!  Vorsichtig ansenken, denn sonst flutscht der Speichenkopf durch - ist mir bei der letzten Speiche fast passiert.

Wie man sehen kann, liegen die Speichenköpfe schon besser an...


Das "Einfädeln" der Außenspeichen hatte anfangs ähnliche Problematik, ging dann aber auch recht zügig vonstatten.









Den Reifen aufziehen war, dank 10min einlegen in heißem Wasser, butterweich.

avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 12 Okt 2017, 17:33

Fortsetzung folgt ...
avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von maxl am Do 12 Okt 2017, 21:58

Das Rad ist ein absoluter Hingucker, Tom! Essen 2 Gratulation! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Mo 13 Nov 2017, 17:04

Danke Michael.

Und jetzt geht's wieder ein wenig weiter:

Hier die Lieferung 3:

avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Mo 13 Nov 2017, 17:09

War das Rad  noch Bastelarbeit, so ist der Fahrersitz eine reine 2minuten-Geschichte, also keine Herausforderung...



...Lehne in die Schale setzen, Sitz in die Schale drücken und des war's.  Gentleman
avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Mo 13 Nov 2017, 17:33

Bei der rechten Autotür ist in diesem Bauabschnitt die Innenverkleidung einzusetzen.



Dieser Einbau ist ebenfalls kein Hexenwerk ....


....lediglich ist darauf zu achten, dass diese Kante ebenmäßig abschließt.

avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Mo 13 Nov 2017, 17:47

Jetzt bin ich dann erstmal an der Vergaserbaugruppe ...  study
avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Urob am Sa 18 Nov 2017, 19:07

Hallo,
Dein Speichenproblem ist folgendes, alle Speichen der unteren Reihe müssen 2 Rasten nach rechts.
Die Oberen müssen dann auch neu eingesetzt werden.

Gruß Uli.
avatar
Urob
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Sa 18 Nov 2017, 22:16

Hallo Uli,

danke für deinen Tip.
Das Ersatzrad habe ich bereits soweit fertig. Mit dem minimalen Aufbohren und leichten Ansenken haben die Speichen jetzt gepasst.
Ich hab vor, mir ein zweites Ersatzrad zusammenzubauen - da werde ich deinen Vorschlag nochmal durchprobieren. Am fertigen Rad lässt sich jetzt nix mehr ändern, zumindest will ich's grade nicht, bin froh wie es gerade aussieht und passt.  sunny

Viele Grüße
Tom
avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Urob am Sa 18 Nov 2017, 22:59

Hallo Tom,

Dieses Problem hatten mehrere Im Internet, daher habe ich auch diese Lösung.
Ich bin erst bei der ersten Bauetappe. Freue mich auf das Speichenrad, habe schon 1:1 Räder eingespeicht.
Die Jaguar Speichenräder haben mich schon immer begeistert.

Gruß Uli.
avatar
Urob
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Blaasi am So 19 Nov 2017, 17:56

Hallo Tom.

Bisher ein absoluter Hingucker. Bei manchen Teilen bin ich froh, daß im Hintergrund die Schneidmatte zu sehen ist - ich hätte z.B. das Rad sonst für ein Originalteil gehalten.
Ich freue mich schon auf die nächsten Bilder
avatar
Blaasi
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : Tagesformabhängig - meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 23 Nov 2017, 19:09

Hallo,
da bin ich wieder ... es freut mich, dass euch das wenige, was bisher hier gezeigt wurde, gefällt.

Jetzt geht es weiter mit der Vergaserbaugruppe.  Hier bin ich erstmal in die Recherche gegangen, da ich mich an einen Originalmotor soweit wie möglich halten möchte, d.h. ggf. hier und da farblich die Baugruppen aufpeppen.


Hier die mir vorliegenden Bauteile der dritten Lieferung



Ich bin fasziniert, was die Deutlichkeit auf dem Typenschild des Luftfilters angeht...



avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 23 Nov 2017, 19:19

Warum der dünne Metallstab des Gasgestänges zuerst eingesetzt werden soll, erschloss sich mir dem ganzen Bauabschnitt nicht wirklich ....

Nun denn...

...weiter geht's mit dem Befestigen des Gasgestänges an den Lufteinlass.
Ein wenig musste ich die Feile nehmen, denn sonst wäre der Abstand der Befestigungsflanschen nicht plan aufgelegen.


avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 23 Nov 2017, 19:55

Nachdem die Hälften des Lufteinlasses zusammengesetzt und -geschraubt wurden, kamen die drei Vergaser noch an ihren Platz und die Kraftstoffleitung wurde ebenfalls aufgesteckt.





...und als Abschluß dann den Luftfilter anstecken.




Bei der Kraftstoffleitung will ich noch recherieren, ob dieser ggf. schwarz angemalt werden müsste.
 
Tjo .... und jetzt heisst es mal wieder warten auf Lieferung 4  - da wird der Motor zusammengebaut.
Bin seeeeehr gespannt darauf  Haben wollen

Bis dann
Tom
avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Tomtometot am Do 23 Nov 2017, 22:14

Kurze Rückmeldung bezüglich der Kraftstoffleitung:

Habe jetzt einige schöne Motoren vom Jaguar e-Type im Netz finden können und bei fast allen ist die Kraftstoffleitung silbern ... heißt im Klartext: die Leitung bleibt auch bei mir silbern.

avatar
Tomtometot
Mitglied
Mitglied

Laune : heiter bis wolkig

Nach oben Nach unten

Re: Der Jagiuar E-Typ von DeAgostini in 1:8

Beitrag von bulle am Sa 25 Nov 2017, 11:24

Hallo Tom

Die Baugruppe sieht sehr gut aus.
Prima Bilder!

Viele Grüße

Alfred

bulle
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Der Jaguar E-Type von DeAgostini in 1:8

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten