Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von T-Rex 550 am Do 06 Jul 2017, 19:42

Nice Nice , bin ich mal gespannt , wie das auf dem Wasser aussieht Cool
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Feuerwehr am Fr 07 Jul 2017, 10:05

Wahnsinnig tolle Ausführung der Arbeiten
Ich sehe das Modell schon über den Dutzendteich fliegen
Mfg Günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Fr 07 Jul 2017, 12:37

T-Rex 550 schrieb:Nice Nice , bin ich mal gespannt , wie das auf dem Wasser aussieht Cool
Ich auch, Basti...  Staunender Smilie  
Aber solange es AUF dem Wasser bleibt isses ja in Ordnung; nur im bzw. UNTER Wasser wär's irgendwie blöd.... Ablachender
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von T-Rex 550 am Fr 07 Jul 2017, 12:38

Bacardi-Joe schrieb:
T-Rex 550 schrieb:Nice Nice , bin ich mal gespannt , wie das auf dem Wasser aussieht Cool
Ich auch, Basti...  Staunender Smilie  
Aber solange es AUF dem Wasser bleibt isses ja in Ordnung; nur im bzw. UNTER Wasser wär's irgendwie blöd.... Ablachender

Äääähm ja Cool
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Fr 07 Jul 2017, 12:48

Feuerwehr schrieb:Wahnsinnig tolle Ausführung der Arbeiten
Ich sehe das Modell schon über den Dutzendteich fliegen
Mfg Günther
Danke Dir, Günther Freundschaft
Auf gut fränkisch geantwortet:
Neer nedd iiberdreim. Es bassd, waggld und houd Lufdd! Woss willmer denn mehr ... sunny
(Freie Übersetzung: Es tut was es soll.)

...Und somit steht die Erstwasserung kurz bevor!
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von John-H. am Fr 07 Jul 2017, 13:57

Bacardi-Joe schrieb:
(Freie Übersetzung: Es tut was es soll.)

Hast du da je dran gezweifelt Question

Ich jedenfalls nicht! sunny
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Feuerwehr am Fr 07 Jul 2017, 15:55

Richtig heißt das
Passt hat Luft und wackelt stramm
Für unter Wasser ist das Modell einfach zu schnell nur nicht stehen bleiben da kann es evt auf Tiefe gehen
Aber sehr unwahrscheinlich
Ich habe die Bauweise und Ausführung schon Live sehen können
Da kannst nicht meckern
Mfg Günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Di 11 Jul 2017, 00:28

John-H. schrieb:
Bacardi-Joe schrieb:
(Freie Übersetzung: Es tut was es soll.)

Hast du da je dran gezweifelt Question

Ich jedenfalls nicht! sunny

Ja, ich zweifle immer solange an allem bis es dann doch irgendwie funzt... Grinsen
Das nennt sich auch Zweckpessimismus oder so ähnlich. Rolling eyes

Aber gut John, daß Du mir mehr zutraust als ich mir selbst.... das gibt Auftrieb! sunny
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Sa 15 Jul 2017, 23:02

Naamd alle zusammen! Winker 2

Schnell ein kleines Schlepper-Update:

Nachdem alle herausgefundenen Löcher gestopft waren, Motoren und Servo ihren Trocken-Testlauf hinter sich hatten
und ein nicht ganz voll geladener 3S Lipo als Test-Energiezelle herhalten mußte, ging's wirklich nach draußen
und ab ins Wasserbecken ---- Gespannte Erwartung und dann....
....DICHT.... alles dicht, na sowas! Hab' ich's also doch geschafft den Kahn wasserundurchlässig zu bekommen.
DAS dachte ich jedenfalls zu diesem Zeitpunkt... Pfeffer

Sender ein, Empfänger ein, Quittungssignal vom Regler abgewartet und dann das erste mal den Knüppel nach vorne....
...und der Kahn nimmt tatsächlich Fahrt auf; naja, was man in einem 2,2 Meter langen Becken so Fahrt aufnehmen nennen kann. Grinsen
Die Kortdüsen lassen sich einwandfrei schwenken, die Props laufen gut und die Motoren mit den Riemenantrieben
sind erstaunlich leise im Wasser. Im Trockendock hörte sich das noch ganz anders an.
Aber: Auch mit insgesamt fast 3,3 kg Ballast an Bord in Form von vier Hectoperm Motoren, dem Antriebsakku und einer Schachtel voll
mit Bleigewichten, also mit allem was ich auf die Schnelle so hervorwühlen konnte Rolling eyes, liegt der Pott immer noch
um einiges zu hoch im Wasser.
Man merkt's an den Props: Die saugen noch ziemlich viel Luft an, vor allem bei schnellem Umschalten von Vor- auf Rückwärtsfsahrt
und bei voll eingeschlagenem Ruder.

Der im Text erwähnte Test-Ballast:



Die Kiste wiegt im Moment ohne den zusätzlichen Ballast knappe 3,6 kg und mit dem Ballast fast 6,9 kg.
Um die optimale Verdrängung bzw. Wasserlage zu erreichen sind, denke ich, mindestens noch 2 kg nötig.
Wird also doch ein ganz schöner (Gewichts)brocken. shocked

Und dann doch noch: Wassereinbruch im Bugbereich und zwar genau hier:


Das kann nur von der sauschlechten und teilweise abgeplatzten Lackierung stammen. Da sucht sich das Wasser an den Klebestellen
der Spanten und Streben seinen Weg ins Innere. Aber das krieg' ich auch noch hin. sunny

Zum Schluß noch ein kleines Filmchen:


Bis denne...
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von John-H. am Sa 15 Jul 2017, 23:19

Coole Sache Gerhard,
die Ruderwirkung ist ja grandios. Bravo

Ich habe überings im Bug zwei dicke Bleistangen zu liegen! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von T-Rex 550 am So 16 Jul 2017, 07:33

Is eigentlich logisch , das die Fuhre recht leise ist Wink
Ich greif mal in die Heliabteilung für ein Beispiel :
Align T-Rex 550 und co haben n Starrantrieb und da werkelt einiges an Getrieberädchen und z.B. Mikado Logo 600 SE läuft mit Riemen , da is nich viel mit Getriebe und Rädchen und kommt dann Druck aufs System , spannt sich n Riemen teilweise selbst , jedenfalls bis zu dem Punkt , wenn die Riemenspannung zu gering ist , dann rutscht der Riemen eben durch Wink

Aber trotz des Wassereinbruchs , tolle Sache das Cool
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Feuerwehr am So 16 Jul 2017, 07:39

Wasser findest seinen Weg
Und es hat alle Zeit der Welt
Ich habe schon Mal auf einer Veranstaltung aus lauter verzweifelung im nâchsten Baumarkt die größten und schwersten Nägel gekauft als Ballast um das Modell auf Wasserlinie zu bekommen
Mfg Günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von rc-radi am So 16 Jul 2017, 08:51

Ey -- schaut doch gut aus !!

Und "Zug" hat der Pott auch Einen Daumen  
Wegen Wassereinbruch: lass doch mal dünnflüssiges Harz in den Bugbereich reinlaufen...... Wink ...und schwenke dann a bissl....könnte helfen...

Ansonsten --- Zehn
avatar
rc-radi
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Nojaa, ´s bassd scho irchendwie....gell...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Robert_K am So 16 Jul 2017, 19:59

na also Gerhard, schwimmt doch klasse.

Brauchst Du Stahlkügelchen zum Beschweren ? wenn ja gib bescheid. dann wird ich zusehen dass ich welche mitnehmen kann.

Wegen der Undichtigkeit, das das Schiff eeh in der Werft is kannst Du einfach das Unterwasserschiff abschleifen (Oberseite natürlich vorher abkleben)
und mit Kunstharz (nicht mit Holzleim !!! ) streichen und neu lackieren. Da es ein älterees Modell ist reicht Streichen. Sieht dann auch noch Original aus.
Dann hast Du ruhe und das kostet nicht viel.

Bis denn und Grüße aus Nürnberg
Robert Winker 3

P.S. das Video bringe ich zum Treffen auf CD mit
avatar
Robert_K
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : normalerweise seehr gut ;o))

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Di 18 Jul 2017, 15:19

rc-radi schrieb:Ey -- schaut doch gut aus !!

Und "Zug" hat der Pott auch Einen Daumen  
Wegen Wassereinbruch: lass doch mal dünnflüssiges Harz in den Bugbereich reinlaufen...... Wink ...und schwenke dann a bissl....könnte helfen...

Ansonsten --- Zehn
Das hatte ich auch schon im Sinn. Nur, wenn man von innen her abdichtet kann's
trotzdem von außen immer noch bis zur inneren Abdichtung eindringen und den Rumpf
langsam aber sicher durchweichen.

Ich denke mal, die Kombination beider Voschläge, Deine Idee von innen und Robert's Vorgehensweise von außen
abzudichten, wird die sicherste Methode sein.

Es gibt viel zu tun.... lassen wir's liegen... Ablachender Ablachender Ablachender
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Di 18 Jul 2017, 15:23

Robert_K schrieb:.....Brauchst Du Stahlkügelchen zum Beschweren ? wenn ja gib bescheid. dann wird ich zusehen dass ich welche mitnehmen kann......
ich schau mal was ich auftreiben kann an passenden Gewichten. Danke Dir schon mal für den Vorschlag. Freundschaft
Vielleicht wird's ja auch ein riesengroßer Bleiakku, oder sonstwas...
Mal schau'n! shocked
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von John-H. am Di 18 Jul 2017, 16:09

Bacardi-Joe schrieb:
Vielleicht wird's ja auch ein riesengroßer Bleiakku, oder sonstwas...

Bei mir steht Mitschiffs ein 12V 10Ah Bleiakku drin,
aber zusätzlich habe ich vorn und hinten noch Bleigewichte verbauen müssen! Pfeffer
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Do 20 Jul 2017, 17:25

Ich hab's befürchtet! affraid
Der Kahn ist trotz der beiden eingesetzten Bleiakkus noch mind. ein Kilo zu leicht.
Sitzt zwar einigermaßen waagerecht im Wasser aber hat noch nicht die Ideal-Wasserlinie
erreicht.






Sorry, keine Fotos; mir hat's schon wieder durch alle sicht- und vor allem unsichtbaren
Risse im Rumpf bzw. der Lackierung die Suppe reingedrückt obwohl ich alle
verdächtigen Stellen provisorisch mit Isolierband abgedeckt habe.


Da wird nur ein mehrmaliges gründliches Anschleifen mit anschl. mehrfachen Versiegeln des Rumpfes
Abhilfe schaffen.

Un dann waren da noch die Regentropfen, die an mein Fenster klopfen, und die mich schnellstens wieder in die
trockene Werkstatt flüchten ließen.



Servus bis zum nächsten Update!
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von mächeler am Do 20 Jul 2017, 21:01

Nabend Gerhard,
Ich habe, falls du was brauchst, noch ziemlich viel Blei rumliegen, bei Bedarf einfach melden!
Evtl kann ich auch einen 12V/14Ah Bleiakku abgeben, der ist auch schön schwer...wenn er denn reinpasst...muss ich nachher mal messen...
Wegen der Undichdigkeit bin ich ganz Roberts Meinung, gründlich abschleifen, evtl. spachteln und ein paar mal lackieren, dann sollte das gut sein.
Ich bin jedenfalls sicher, dass das ein schönes Schiff wird !!
avatar
mächeler
Mitglied
Mitglied

Laune : vorhanden...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Do 20 Jul 2017, 22:06

Servus Klaus,

ja, Blei in Form von Kugeln hat mir Robert auch schon angeboten.
Welche Abmessungen haben denn Deine Bleistücke so? Je kleiner desto besser zwecks dem
besseren Einpassen, weißt scho'...

Ich überleg' mir auch schon die ganze Zeit wie ich da noch mehr Gewicht reinbringen könnte... scratch

Naja, ein Schiff wird's auf jeden Fall! Rolling eyes
Ob's dann wirklich ein schönes Schiffchen wird weiß man bei mir nie so genau. Pfeffer
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von John-H. am Do 20 Jul 2017, 22:26

Ich würde den Rumpf komplett von Farbe befreien und dann,
mit 2K Epoxy streichen, dann ist der Kahn auch dicht! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von mächeler am Do 20 Jul 2017, 22:32

Mein Bleivorrat ist ziemlich grossformatig, Platten, Barren usw. , das müsste gegossen werden.
Der Akku hat übrigens die Masse 180*70*165, wiegt ca. 5kg und hat 17Ah, nicht 14...
avatar
mächeler
Mitglied
Mitglied

Laune : vorhanden...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Robert_K am Fr 21 Jul 2017, 17:20

Robert_K schrieb:
Brauchst Du Stahlkügelchen ca.6mm Durchmesser zum Beschweren ? wenn ja gib bescheid. dann wird ich zusehen dass ich welche mitnehmen kann.

Wegen der Undichtigkeit, das das Schiff eeh in der Werft is kannst Du einfach das Unterwasserschiff abschleifen (Oberseite natürlich vorher abkleben)
und mit Kunstharz 2K (nicht mit Holzleim !!! ) streichen und neu lackieren. Da es ein älterees Modell ist reicht Streichen. Sieht dann auch noch Original aus.
Dann hast Du ruhe und das kostet nicht viel.

Hallo Gerhard,

bitte bis auf das blanke Holz abschleifen (nicht durch schleifen) und dann mit Kunstharz 2K streichen.
Nur Lackieren hat den Nachteil dass der Lack wieder reissen kann und dann hast du den selben Bockmist wieder.
Wenn Du sowieso schon schleifen musst dann ...
na ja musst Du für dich und dein Modell entscheiden.
Je nach Ergebnis kannst Du nochmal schleifen und streichen oder direkt grundieren und Lackieren.
Bei einem solchen Schlepper ist die "Helmut" Methode durchaus angebracht. Farbdose und Pinsel Very Happy

Viel Spaß und wir sehen uns und Grüßle an alle
Robert Winker 3
avatar
Robert_K
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : normalerweise seehr gut ;o))

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Fr 21 Jul 2017, 17:29

Servus Robert,

ja, so wird's wohl werden.
Hast Du für das 2K-Kunstharz eine spezielle Empfehlung für mich?
Wär' schon schön, dann spar' ich mir nämlich die nervige Sucherei nach dem passenden Harz... Embarassed
Danke Dir schon mal... Freundschaft
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Re: Hafenschlepper "Hamburg II" - Totalrenovierung/Umbau eines robbe-Veteranen

Beitrag von Bacardi-Joe am Fr 21 Jul 2017, 17:36

@Robert und Klaus:
Das mit den Zusatzgewichten hab' ich, hoffe ich mal, mit zwei zusätzlichen Bleiakkus
mit zusammen 1,9 kg Gewicht gelöst. Die werden links bzw. rechts der Stevenrohre
eingepaßt und dienen gleichzeitig als sowieso benötigte externe Stromversorgung
für mein Monster-Servo, das die beiden Kortdüsen bewegt.
Wenn's NOCH mehr sein müssen sollte  Rolling eyes dann komm' ich gern auf Dein Angebot mit den
Bleikügelchen zurück, Robert.
avatar
Bacardi-Joe
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Geht so...

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten