Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Seite 6 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am Mi 10 Mai 2017, 20:12

Was sagste zu meiner Lösung mit der Doppelantenne?
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Lützower am Fr 12 Mai 2017, 18:48

Hallo Bianca,

sauber gebaut, deine Schiffe! Aber wo bleibt die Farbe?
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am Fr 12 Mai 2017, 20:07

Hans-Werner, die Farben kommen noch wenn ich alles fertig hab Pfeffer

Gestern wars ein reines Gefeile, deswegen hab ich da auch kaum Bilder gemacht.



Zuerst kamen die Triebwerke dran und dann wurde heut der hintere 0,3er Draht bei beiden Schiffen gesetzt



Danach kam der 0,2er Draht am Bug dran



Beide Minis stehen auf ihrer Base







Damit sind alle Hyperionschiffe fertig.

Jetzt folgt mein Highlight von allen 4 Boxen Grinsen

Omega Class Destroyer



Quelle Bild

Code:
http://s49.photobucket.com/user/CanisD/media/Shipyard/Drawings/Earth/Omega_Assault.png.html



Quelle Bild

Code:
http://babylon5.wikia.com/wiki/Omega_class_destroyer



Quelle Bild

Code:
http://www.dunkelfalke.de/babylon5/raumschiffe/erd-allianz/#Omega-Klasse



Quelle Bild

Code:
http://www.fremde-welten.net/Home.htm

Unter diesem Link gibts noch ein paar schöne Bildchen

Code:
http://archives.jayden12.com/babylon5/agamemnon/gallery.html

Allgemeines

Die Omega-Zerstörer sind die "moderne" Kombination aus einem Schlachtschiff und einem Flugzeugträger. Sie kann riesige Mengen von Soldaten, Raumjägern und Material transportieren und, was das wichtigste ist, auch versorgen. Mit einer Länge von ca. 1.700 m ist sie eine der größten und mächtigsten Schiffsklassen über die das Militär der Erdallianz verfügt. Das Design der Omega Klasse wurde, ebenso wie das der Nova Klasse, aus Kostengründen von vorhandenen Plänen abgeleitet. So standen die Pläne der Nova Schiffe Pate zum Design der Omegas. Einige Dinge, die schon für die Orion Klasse geplant waren, hielten Einzug in die Entwürfe der neuen Schiffe z.B. die rotierende Mit- telsektion. Außerdem wurden in der Omega Klasse alle Vorteile des Orion-Designs von den Nachteilen getrennt und neu arrangiert. So ist die neue Zerstörerklasse nicht so langsam und schwerfällig und bei weitem nicht so groß wie die Orion Klasse. Angetrieben wird diese Klasse von vier Ionentriebwerken und die Energieversorgung wird von vier großen Fusionsreaktoren gewährleistet. Durch den hohen Energieausstoß der Reaktoren ist dieses Schiff fähig seinen eigenen Sprungpunkt zu öffnen. Die Bewaffnung besteht aus einigen rückwärtig gerichteten Partikel- und schweren Pulskanonen. Die nach vorne ausgerichteten Hauptwaffen des Schiffes sind zwei schwere Partikelkanonen. Zusätzlich sind auf dem ganzen Schiff Verteidigungsgeschütztürme mit Partikelkanonen angebracht. Außerdem führen Schlachtschiffe der Omega Klasse einige Raketen mit sich. Die Besatzung scheint knapp unter 1000 Mann zu liegen, wobei als zusätzliches Material noch Starfury's, mehrere tausend Marines und Shuttles mitgeführt werden können. Anders als bei den restlichen Schiffsmodellen die von der Erdallianz verwendet werden, besitzt dieses eine rotierende Mittelsektion, also auch künstliche Schwerkraft. Obwohl diese "nur" durch simple Rotation geschaffen (und nicht wie bei den Schiffen der Minbari durch eine Art Gravitationsantrieb entsteht) ermöglicht sie eine Steigerung der Effizienz der Crew, da nicht mit den Widrigkeiten der Null-Gravitation gekämpft werden muß. Um das Schiff auf Kurs zu halten, d.h. eine stabile Drehachse zu erlangen, rotiert die Mittelsektion um einen Schaft, der den vorderen und hinteren Teil des Schiffes verbindet. Damit möglichst wenig Materialabnutzung entsteht wurde der physikalische Kontakt zwischen den Sektionen minimiert. Der rotierende Teil des Schiffes wird wahrscheinlich durch ein elektromagnetisches Supraleitersystem gedreht. Wie schon erwähnt sind die Zerstörer in drei Sektionen geteilt, wobei jede für einen bestimmten Zweck da ist. Der vordere Teil ist hauptsächlich Hangar und enthält Lagerräume sowie Kommunikationssysteme. Die Quartiere, Lebensversorgung, die Kommandozentrale und der Schiffscomputer sind aufgrund der künstlichen Schwerkraft in der mittleren Sektion untergebracht. Der dritte Teil, oder die Antriebssektion, birgt die Sprungtriebwerke, die Reaktoren und die Treibstofftanks.

Quelle Text 1

Code:
http://www.dunkelfalke.de/babylon5/raumschiffe/erd-allianz/#Omega-Klasse

Die Omega Klasse Zerstörer sind als Hybrid-Schlachtschiff-Truppentransport-Flugzeugträger in der Lage, eine überwältigende Jägerdeckung ins Feld zu führen und zusätzlich eine enorme Anzahl an Soldaten zu transportieren. Aufgrund der Größe und massiven Panzerung stellen diese Schiffe heutzutage das Rückgrat der Erd Allianz Flotte dar.
Verglichen mit den Schiffen der Nova-Klasse, haben die Omegas wesentlich mehr Erholungsräume. Das kommt unter anderem davon, dass Omega Zerstörer etwas mehr im Hinblick auf die Bedürfnisse der Mannschaft konstruiert wurden - nicht nur auf die Waffensysteme.

Schiffsaufbau

Dieser Schiffstyp ist in drei funktionale Sektionen aufgeteilt:
• Die Bug- bzw. Hangarsektion hat eine schwerelose Umgebung. Dort liegen die Jäger- und Shuttlehangars und Ersatzteillager, die Hauptwaffensysteme und das Hauptsensoren- und Kommunikationssystem des Schiffes. Auch der Hauptlagerraum ist hier zu finden.
• In der Mittschiffs- bzw. Habitatsektion liegen die Kommando- und Kontrollsysteme. Man findet hier auch die Lebenserhaltung, Mannschaftsquartiere und den Hauptcomputer. Zusätzlich gibt es hier einen kleinen botanischen Garten. Auch die sekundären Frachträume sind dahier.
• Zu guter letzt das Heck. Der ideale Platz für die Antriebssysteme: Ionen- und Sprungantriebe, Fusionsreaktoren, primäre und sekundäre Treibstofftanks und rückwärtige Waffenpfhalanxen.
Da weder im Bug noch Heck künstliche Schwerkraft verfügbar ist, sind an den Schuhen des Personals Magnetelemente angebracht (sonst würde die Mannschaft dort unkontrolliert durch die Gegend schweben - und das geht ja nicht).

Einsatz / Entwicklung

Die meisten Komponenten des Schiffes wurden kurz nach dem Krieg zwischen Erd Allianz und Minbari entwickelt. Um zu verhindern dass fertiggestellte Bauteile in einem einzigen Angriff zerstört werden können, wurden diese von den verschiedensten Werften im Erd-Raum fertiggestellt.
Diverse Omega Zerstörer wurden 2260 während des Bürgerkriegs der Erde zerstört, als Präsident Morgan Clark Captain Dexter Smith befahl, die Kontrolle über die abtrünnige Raumstation Babylon 5 wiederzuerlangen. Babylon 5 wurde aber von 2 rebellischen Zerstörern (der Churchill und der Alexander) unterstützt. Diese kämpften vorher bereits gegen mehrere Erd-loyale Einheiten und beschlossen deswegen B5 im Kampf gegen Clark beizustehen. Die erste Welle der angreifenden Schiffe wurde vernichtet - leider auch die Churchill. Gegen die zweite Welle hätte sich B5 nicht mehr ordentlich verteidigen können, also beschloss Captain Sheridan aufzugeben - bis sich vier Sprungpunkte öffneten. Anders als erwartet kamen durch diese keine weiteren Erd-Einheiten, sondern Minbari Schlachtschiffe und die Whitestar. Nach einer Warnung der Minbaribotschafterin Delenn, beschlossen die Streitkräfte der Erd Allianz das Weite zu suchen.
Die übriggebliebene Alexander verließ Babylon 5 um nach anderen Renegaten zu suchen. Später rebellierten immer mehr Zerstörer gegen den Erdpräsidenten Clark und halfen die Erdkolonie Proxima 3 zu befreien.
Während des Befreiungsschlages auf die Erde wurden durch Marsrebellen von den Schatten modifizierte Telepathen auf die Omega-Einheiten der Erd Allianz verbracht, um diese zu sabotieren (war ein voller erfolg, 30 Omega Zerstörer wurden kampfunfähig gemacht, bevor sie in die Kämpfe eingreifen konnten). Die Agamemnon (Captain Sheridans altes Schiff) wurde beim Versuch einen Erdverteidigungssatelliten zu zerstören fast zerstört.
Nach dem Beitritt der Erd Allianz zur Interstellaren Allianz im Jahre 2262 zählen die Omegas auch zum Rückgrat der Flotte letzterer Union.

Technologie

Das Design der Omega Klasse wurde aus Kostengründen von den bereits vorhanden Plänen der Nova-Klasse abgeleitet. Einige bereits für die Orion-Klasse geplante Elemente fanden auch Einzug in diesen Typ. Technologisch ist dieser zwar noch nicht veraltet, aber auch nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Besatzung

850 Mann (davon 12 Kommandooffiziere und 120 Marineinfanteristen), in Kriegszeiten mehr als 1.000 Mann, maximal können 18.000 Soldaten mitgeführt werden (inklusive Landungsbooten)

Abmessungen


Länge 1.717,30 m , Masse 44.6 Millionen metrische Tonnen
(damit zählen die Omegas zu den größten Schiffen der Erd Allianz)

Antrieb

• Die Energie wird von 4 schweren General Fusion 650 Hochenergiefusionsreaktoren (Militärversion) erzeugt. Diese verwenden Deuteriumgel-Treibstoff (296 Mio. Kilogramm können maximal in den Tanks aufgenommen werden).
• Der Antrieb besteht aus 4 Proxima Drives KD-1105 Ionen/Partikel Schubaggregaten oder aus 4 Beigle-Bryant 9000A Partikel Triebwerken.
• Durch die verfügbare Energie und vier Lockheed-Mitchell Corp HSI-7A Wirbel-Generatoren, sind die Omegas in der Lage ein eigenes Sprungtor zu öffnen.

Bewaffnung


• 36 Jäger (= 2 Geschwader; entweder Starfury oder Thunderbolt-Jäger)
• 6 52mm schwere Partikellaser (4 am Heck, 2 am Bug)
• 6 schwere Pulskanonen (4 am Heck, 2 am Bug)
• 12 Phalanx-Verteidigungstürme mit je einem Partikellaser und einer 40mm Pulskanone bestückt (an den Flanken angebracht)
• 2 Fusionsraketenwerfer mit insgesamt 40 Raketen

Defensivsysteme

• 8 - 10 Meter dicke, gepanzerte Hülle
• 18 Mk II Verteidigungsenergieprojektoren

Sonstige Technik

• Standardmäßig sind 4 Shuttles an Bord.
• Jägerstarts von Omega-Schiffen erfolgen einfach und zugleich effizient. sämtliche Maschinen sind an Katapulten nebeneinander längs der Schiffsachse untergebracht. Wenn der Startbefehl erfolgt, wird der am rechtesten liegende Starfury in Richtung seines eigenen Hangartors gedreht und in den Weltraum "geschossen", sofort gefolgt vom nächsten und so weiter. Mit sechzehn Katapulten, die jeweils 2 Jäger halten, Kann eine Omega unter Notfallbedingungen alle 36 Jäger in weniger als 2 Minuten in den Raum bringen.
• Anders als die meisten Schiffe der Erdstreitkräfte, stellen Omega Zerstörer eine Art künstlicher Schwerkraft zur Verfügung, die 25 Jahre zuvor noch nicht denkbar war. Diese "simulierte Schwerkraft" wird mittels Rotation der Schiffsmittelsektion erzeugt. Um eine stabile Drehachse um den Antriebsschaft zu bilden, wurde dieser als hohles Rohr zwischen Bug und Heck gestaltet. Die Rotation wird mittels eines Supraleitermotors erzeugt, wie er für Magnetschwebebahnen auf der Erde verwendet wird. Damit schwebt die Mittelsektion quasi um die Schiffsachse. Da es deswegen kaum physischen Kontakt zwischen den verschiedenen Sektionen und der Achse mit der Rotationssektion gibt, hat dieser Schiffstyp kleinere Probleme mit Vibrationen.
Vor kurzem haben Techniker der Erdallianz "echte" künstliche Schwerkraft entwickelt. Bei neueren Schiffstypen werden diese Systeme bereits integriert. Kleiner Versionen könnten künftig auch in Omegas eingebaut werden.

Schiffsaufbau

Dieser Schiffstyp ist in drei funktionale Sektionen aufgeteilt:
• Die Bug- bzw. Hangarsektion hat eine schwerelose Umgebung. Dort liegen die Jäger- und Shuttlehangars und Ersatzteillager, die Hauptwaffensysteme und das Hauptsensoren- und Kommunikationssystem des Schiffes. Auch der Hauptlagerraum ist hier zu finden.
• In der Mittschiffs- bzw. Habitatsektion liegen die Kommando- und Kontrollsysteme. Man findet hier auch die Lebenserhaltung, Mannschaftsquartiere und den Hauptcomputer. Zusätzlich gibt es hier einen kleinen botanischen Garten. Auch die sekundären Frachträume sind dahier.
• Zu guter letzt das Heck. Der ideale Platz für die Antriebssysteme: Ionen- und Sprungantriebe, Fusionsreaktoren, primäre und sekundäre Treibstofftanks und rückwärtige Waffenpfhalanxen.
Da weder im Bug noch Heck künstliche Schwerkraft verfügbar ist, sind an den Schuhen des Personals Magnetelemente angebracht (sonst würde die Mannschaft dort unkontrolliert durch die Gegend schweben - und das geht ja nicht).

Bekannte Schiffe

Agamemnon

War einer der ersten Omega-Zerstörer die nach dem Krieg gegen die Minbari fertiggestellt wurden

Hermes

Nahm unter General Juri Michael Denisowich an der Schlacht um die Erde gegen die Drakh teil

Weitere:

Churchill, Alexander, Charon (unter Captain Leonard Anderson), und viele andere (Schiffe dieses Typs wurden oftmals nach Personen aus der griechischen Mythologie und Geschichte benannt)

Quelle Text 2

Code:
http://www.fremde-welten.net/Home.htm



Das sind die zwei Minis und nach erster Begutachtung is der Guß hier net so gravierend wie bei der "Rommel"



Zuerst wurden die beiden Rotationssektionen zusammengeklebt und erstmal auf die Seite gelegt.



Hier gings mal mit dem feilen los, das fräsen kommt wenn alle Teile gefeilt wurden



Damit später die Rotationssektion gut paßt wurde hier alles geglättet



Die Unterseite



Dann gings an die Antriebssektion, hier vor dem feilen



Als ich diese Seite sah, sah ich das ich bei der "Rommel" alles richtig gefräst und gefeilt hatte. Ein sehr sauberer Guß hier



Da muß ich ich nochmal bei meinen Screenshots gucken ob dieser Streifen an den vorderen Triebwerksteilen auch dahin gehört scratch



Nach dem feilen.









Die Lücken bei den Rotationssektionen wurden mit Sekundenkleber und Füllsand verschlossen. So beschissen wie die Seiten hier aussehen, werd ich wohl alles glattfeilen und die Struktur neu reinarbeiten dürfen Kotzen 2 , aber das werde ich nach der Feilerei sehen



Dies sind die letzten zwei großen Pötte aus dieser Box und wenn die fertig sind wird noch das restliche Kleingemüse gemacht das aber sehr schnell geht. Für beide Schiffe hab ich auch schon die Namen, die werden aber noch net verraten Pfeffer Grinsen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von eydumpfbacke am Fr 12 Mai 2017, 20:15

Die Ergebnisse können sich echt sehen lassen.

Auch die Infos sind klasse
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am Fr 12 Mai 2017, 20:54

Bei den beiden Omegas bin ich ja grad am Anfang Reinhart, da ich beide stiften muß, wirds witzig. Wollt eigentlich die Rotationssektionen beweglich machen weil sichs anbietet, is aber jetzt abhängig davon wo der Schwerpunkt liegt das ich es machen kann. Liegt der Schwerpunkt scheiße, muß ich mir was einfallen lassen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am Sa 13 Mai 2017, 19:59

Heut gings sehr gut voran



Hier wurde der schiefe Guß noch etwas mit Sekundenkleber und Füllsand aufgefüllt



Dann wurden beide Rotationsektionen glattgefeilt













Dann wurden bei beiden Teilen die Strukturen nachgearbeitet, ganz ehrlich, da war die Rotationssektion bei der "Poseidon" besser von der Struktur her.......









Dann gings an den beiden Köpfe weiter, hier vor dem feilen und fräsen



Hier hab ich dir Rückseite vom Kopf vergessen zu fräsen Auahahn Auahahn Auahahn , das darf ich jetzt morgen machen.....



Die Vorderseite fertig, hier hab ich den gegossenen Antennenmist abgeschnitten und werds wie bei der "Rommel'' neu machen



Dann gings an der zweiten Antriebssektion weiter, hier is der Guß noch besser als bei der ersten









Die Triebwerke wurden ausgefräst



Dann gings mal wieder an den Köpfen weiter



Die obere Rückseite wurde ausgefräst und ich Depp vergess die Unterseite noch zu fräsen, hab erst dran gedacht als alles weggeräumt war





Alles nochmal glattgefeilt



Da die Schiffe ja gestiftet werden mußten, hab ich für den Bohrer Markierungskreuze mitm Edding gesetzt



Der Stift besteht aus: 1,2 mm V2A Rohr, Schlauch und 0,6 mm V2A Federdraht.



Mit nem 1,3er Bohrer wurden die Löcher gebohrt



Stift mit Sekundenkleber reingeklebt und angepaßt



Erste Omega zusammen



Zweite Omega zusammen



Und hier alle beide. Die Rotationssektionen sind beweglich.

Morgen noch die untere Rückseite vom Bug fräsen, zum Glück komm iich sehr gut dran. Dann noch die Antennen dran......
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Gravedigger77 am Sa 13 Mai 2017, 20:06

Wieder mal klasse was du da geschafft hast bianca
Ich kann nur bewundert zusehen.
Bravo
avatar
Gravedigger77
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : habe ich

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am Sa 13 Mai 2017, 21:03

Wenn die fertig sind, hab ich nur noch bisserl Kleinvieh zu machen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Lützower am So 14 Mai 2017, 07:34

Hallo Bianca,

so zusammengebaut kann sich sogar ein Laie was drunter vorstellen. Cool  Bin gespannt, wie die lackiert aussehen.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 14 Mai 2017, 10:10

Da bin ich auch gespannt ob ich das hinkrieg Hans-Werner. Jeder Schiffstyp is von den Details anders
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Lützower am So 14 Mai 2017, 11:10

Das mit dem Lackieren kriegst du auch hin.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 14 Mai 2017, 18:58

Ich hoffs Hans-Werner, du glaubst net war für Details ich in der Serie bei den Schiffen gesehen und fotografiert hab shocked



Zuerst wurde noch schnell bisserl gefräst und gefeilt



Dann gings ans Löcher bohren







Auch die Geschütze wurden aufgebohrt







Die Messingplättchen wurden zurechtgeschnitten, je zwei Löcher reingebohrt und dann angeklebt



Dann gings mit dem Draht los, oben 0,3 mm und vorne 0,2 mm



Ebenso an den Seiten







Dann gings an die Hauptantennen, wie bei der "Rommel" hab ich ein 0,9er Rohr, Schlauch und 0,3er Draht genommen



Das untere Antennengedöns besteht aus einem 0,5er Rohr und 0,2er Draht



Dann wurden die Löcher für die Bases gebohrt, bei einem Schiff in die Rotationssektion und beim anderen Schiff ein neuen Schwerpunkt gesucht, gefunden und Loch gebohrt damit die Rotationssektion beweglich bleibt.



Zweites Schiff mit neuem Schwerpunkt bleibt stabil









Erstes Schiff geschnappt, neuen Schwerpunkt aufgebohrt, jetzt sind die Rotationssektionen bei beiden Schiffen beweglich Pfeffer



Allerdings muß ich jetzt die alten Löchr stopfen...... Auahahn

Die beiden Omegas sind fast fertig, an den Doppelantennen muß ich auch noch was kürzen und die Namen der beiden verrat ich später Grinsen

Länge der Minis über alles: 12,559 cm Maßstab: 1:1400,84x

Morgen gehts mit den Starfurys weiter
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Lützower am So 14 Mai 2017, 19:15

Und wie sollen jetzt deine Weingläser stehen, wo du die ganzen Füße abgesägt hast? sunny
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 14 Mai 2017, 19:30

Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender

Der is gut
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von gunnar2 am So 14 Mai 2017, 22:12

Lützower schrieb:Und wie sollen jetzt deine Weingläser stehen, wo du die ganzen Füße abgesägt hast? sunny

Das hab ich mich auch schon die ganze Zeit gefragt?
Klaut Bianca einfach die Stiele von den Weingläsern.
Hilft nur, einschenken, austrinken, gut Prost
avatar
gunnar2
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 14 Mai 2017, 23:31

lol! Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender Ablachender
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 21 Mai 2017, 18:03

Mein ganzer Zeitplan kommt jetzt durcheinander..........Männer Roofl



Zuerst gings an den Furys weiter



Die 48 Grutzen nachem glattfeilen



Die Triebwerke wurden mit nem 1,0er Bohrer aufgebohrt



Dann kamen die Thunderbolts dran.

Wollt eigentlich dieses We mitm bemalen endlich anfangen........wird sich wohl noch hinzögern, Männchen hat Vorrang Grinsen
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Figurenfreund am So 21 Mai 2017, 21:02

Schön das die Feilerei ein Ende hat!  

Auf die Bemalung bin ich gespannt Very Happy
avatar
Figurenfreund
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 21 Mai 2017, 21:32

Noch net ganz Peter, die Bases sind noch dran
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 28 Mai 2017, 18:07



Die Thunderbolts nach der Feilerei



Dieses eine Mini is leider futsch, da is der obere Flügel abgekracht und ich konnts net kleben, hat net gehalten Auahahn Auahahn, hab ich halt n weiteres Wrack das ich machen kann



Dann gings an die Bases, hier vor dem feilen



Die erste Hälfte nach dem feilen



Zwischendurch bei den Omegas die alten Bohrungen mit Moltofil gestopft.



Die Bases nach der Feilerei



Dann gings mitm auffräsen der Löcher weiter......



Nach der Fräserei. Hier is mir andauernd der Fräskopf ausgebrochen und dabei is meine Aufnahme beim Dremel verreckt Auahahn , jetzt kann ich mir ne neue orgarnisieren.



Die Omegas noch schnell glattgefeilt



Dann noch schnell des Fehler bei der "Asimov" behoben. Am hinteren Teil direkt an der Ansatzstelle wurde das Zinn um 1 mm runtergefeilt, is ja dick genug gewesen.





Die Fugen noch nachgefeilt, ferddisch.........



Der gesammelte Zinnstaub, die Dose is halb voll



Das sind 42 gr Zinn das ich von den Minis runtergeholt hab, fühlt sich aber nach mehr an

So, die Feilerei und Fräserei is endlich fertig, Schnauze gestrichen voll, das nächste mal gehts endlich mit dem bemalen los, hatte heut wegen der Hitze kein Bock mehr Roofl
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 04 Jun 2017, 19:27



Bevors ans bemalen gestern ging, wurden die Minis erstmal auf ihre Bases gesetzt.



Dann gings an grundieren mit Weiß





Quelle Bild

Code:
http://www.isnnews.net/hyperspace/ea/#starliner

So sieht die Asimov aus



Als graue Grundfarbe hab ich London Grey von Vallejo bei den Schiffen verwendet



















Die erste Aufhellung erfolgte mit Sky Grey von Vallejo



















Die zweite Aufhellung erfolgte mit White Grey von Vallejo







Ja es soll so grieselich wegen der Struktur wirken die die Schiffe in der Serie haben







Die Highlights mit Weiß werden am Schluß gesetzt wenn alle Schiffe soweit mit der bemalung fertig sind



Dann gings erstmal mit der "Asimov" weiter. Als Grundfarbe fürs Grün hab ich Black Green von Vallejo verwendet









Für die Aufhellung und die Streifen wegen der Struktur hab ich meine alte Shamrock Green von Ral Partha verwendet



Ja, ich hätts umgekehrt machen sollen wenn man die das Bild vom Original anschaut, aber so gefällts mir auch gut.



Das wars für heut, morgen gehts weiter.
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von eydumpfbacke am So 04 Jun 2017, 19:56

Hallo Bianca,

großartig.

Ich bewundere deine Geduld bei den Sachen.
Ich hätte bei der Feilorgie schon alles in die Ecke geschmissen.
Aber jetzt mit Farbe finde ich, dass sich dass alles gelohnt hat.
Bin gespannt auf weitere Fortschritte
avatar
eydumpfbacke
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : Who the f*** is "Laune"

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 04 Jun 2017, 20:07

Geduld mit ADHS........seltsam gelle Roofl, aber wenn einem meiner Art etwas Spaß macht, dann sind wir mit Leib und Seele dabei. Das is nur der Anfang, morgen gehts bei der Asimov mit dem Rumpf und den Triebwerken weiter, danach sind die Frachter dran, da kommen noch Grün-, Rot-, Orange- und ne Art Mausgrautöne drauf und ev noch gelb
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von Lützower am So 04 Jun 2017, 20:31

Hallo Bianca,

das Warten hat sich gelohnt. Endlich kommt Farbe in´s Spiel. Der Anfang sieht schon mal viel versprechend aus.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Babylon 5 Erdallianzflotte aus dem Table Top Spiel "A Call to Arms" vom MGP

Beitrag von SibirianTiger am So 04 Jun 2017, 21:02

Endlich kommt die Farbe Hans-Werner, bin auch froh dasses endlich ans bemalen geht. Hoffentlich krieg ich se alle hin wie man es in der Serie sieht, das wird nochn harter Kampf.....
avatar
SibirianTiger
Forenurgestein
Forenurgestein

Laune : Verteidigerin des wahren Blödsinns

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten