Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Straßenbahner am Mo 17 Apr 2017, 18:01

Hallo Ulrich,
wie wäre es mit einem solarangetriebenen  Antrieb? Ich denke da an einen Solar-Drehteller, den Du dann für Deinen Karussell umbauen kannst.
Oder Du kannst auch so eine Drehbühne mit Batterie bekommen. Die Drehgeschwindigkeit dürfte ebenfalls passen.  z.B. folgende Idee zum Anschauen

Link für Solar-Drehbühne, belastbar mit 300gr.

Code:
http://www.buecher.de/shop/mehr-shops/solar-drehteller-schwarz//products_products/detail/prod_id/42313934/

Link für Drehbühne mit Batterie

Code:
http://www.pearl.de/a-PE3430-2030.shtml?vid=917&wa_id=40&wa_num=1104&utm_source=googleps&utm_medium=cpc&gclid=COy_hLLtq9MCFeYp0wodAfENRg

Wie gesagt das ist nur eine Idee zum Antrieb.

Gruß Helmut Winker 2
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Mo 17 Apr 2017, 23:04

Danke für die Links, Helmut.
Das schau ich mir mal an und sage, was draus geworden ist.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Di 18 Apr 2017, 21:58

Hallo und erst mal vielen Dank für die positiven und unterstützenden Rückmeldungen.

@ Ossi: Schön, dass Du Dich meldest. Und ebenso schön, dass es Dir gefällt, was ich mache.
Ich will hoffen, dass das so bleibt, wenn wir jetzt mit der Mechanik zu tun haben...
Und schämen muss sich keiner hier. Stell Dir mal vor, alle die den Bericht lesen, würden auch was schreiben,
da käme ich ja nicht mehr zum Basteln... shocked Alleine Dein Baubericht vom Flugsimulator hatte ja schon
alleine mehr als 13670 Kilcks.
@ Helmut  Die Drehbühnen habe ich mir angesehen. Sie bräuchten allerdings nichts zu tragen,
weil der Drehboden oben an den Laufrädern hängt, aber, in der Mitte eingebaut, könnte der Teller den Rest mitnehmen.
Ich denke weiter drüber nach. Im Folgenden spreche ich vom Motor. Das könnte evtl. auch ein Drehboden sein.

@ alle:

Jetzt kommt der Antrieb an die Reihe.

Für die Leser und Zuschauer hier, die das Karussell nicht kennen bzw. selbst gebaut haben:

Hasbro sagt: Entweder Handbetrieb per Kurbel oder "Automatik" per Handaufzug.

Kurbel: Habe ich bereits gebaut.

Automatik: Will ich nicht wegen der 2 kg. Sollte ja von Beginn an auch elektrisch laufen.

Ein Gewicht von ca. 2k wird über den Engelskopf auf der Dachspitze, der als Aufziehschlüssel fungiert, hochgezogen und senkt sich dann gebremst ab.
Parallel beginnt die Musik zu spielen und das Karussell dreht sich. Wenn das Gewicht den Boden erreicht hat, schaltet es die Musik
über einen Drucktaster ab. Gleichzeitig bleibt das Karussell stehen.

Dennoch werde ich den gesamten "Aufzieh-und Absenk-Mechanismus" erst mal bauen, um ihn kennenzulernen
und dann zu sehen, wo ich mit dem E-Antrieb eingreifen kann. Also 75 Teile auf 10 Bögen zusammensuchen und dann kann's losgehen.

Zum Verständnis:

Die Bodenplatte mit der Turmsäule bewegen sich nicht. (Die Säule wird später im Boden fixiert).
Der Drehboden wird über den Turm gestülpt, so dass die Laufrollen der 6 Kurbelwellen auf dem roten Filzring
sitzen. Bewegt sich der Drehboden, laufen die Kurbelwellen über den Ring und bewegen die Pferde auf und ab.

Zum Elektro-Antrieb:
Ich sehe vier Möglichkeiten:

- 1. Direkt über Getriebe an den Kurbelmechanismus
- 2. Den Motor im oberen Teil der Säule platzieren und von da aus den Drehboden bewegen.
Ankoppelungspunkt wäre dann der obere graue Ring am Dach. Da könnte auch ein von Helmut vorgeschlagener
Drehboden zum Einsatz kommen.
- 3. Den Motor am Drehboden unten platzieren, damit er über ein Getriebe am feststehenden großen grauen Zahnkranz
des Podestes angreift und sich praktisch um diesen "herumhangelt".
Dieser Zahnkranz ist normalerweise mit der Geschwindigkeitsregulierung beim Automatikbetrieb gekoppelt.
- 4. Der im Automatikbetrieb durch das Gewicht angetriebene Absenkmechanismus wird vom Motor angetrieben.

Es gibt also Sinn, den Automatikmechanismus zu bauen und dann die Antriebsvarianten auszuloten.

Es geht also weiter.



Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Sa 29 Apr 2017, 22:38

Hallo zusammen!

Hier mal der Antrieb als Automatikversion, wie er zur Zeit aussieht:

Am oberen Ende des Turmes kommt eine Antriebseinheit, bestehend aus

Zwei Schnurrollen im Gehäuse 1, die beim Absenken des Gewichtes die Holzachse rotieren lassen.
Auf der Holzachse dreht sich dann ein Sperrrad, das in einer Laufrichtung das obere Gehäuse 2
über Sperrklinken mitnimmt und über Verbinder den Drehboden bewegt.
In der anderen Laufrichtung greifen die Sperrklinken nicht; jetzt haben wir die Aufziehfunktion, über den
Engel als Schlüssel auf der Dachspitze.
Das Gewicht wird hochgezogen und alles geht wieder von vorne los...



Und hier zusammengesetzt an seinem späteren Arbeitsplatz. Die Sperrklinken in Gehäuse 2 fehlen noch.
Die drei Zapfen oben verbinden den Antrieb später mit dem Drehboden.
Wenn sich also Gehäuse 2 dreht, wird sich der Drehboden ebenfalls drehen.
Mal sehen.




Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von maxl am Sa 29 Apr 2017, 23:40

Der Antrieb erscheint mir sehr ausgetüftelt, Ulrich! Ich kann mir den Mechanismus bis jetzt nur ansatzweise vorstellen. Eine schöne Herausforderung, ihn zu einem Elektroantrieb umzubauen! Ansonsten: Fast schade, dass du mit dem schönen Projekt beinahe durch bist! Wenn ich deinen BB lese, lacht mich immer wieder mein eigener Karussellbausatz an... Das fertige Karussell hat eine starke Wirkung! Feine Arbeit! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Mo 01 Mai 2017, 18:01

Danke für die ermunternde Rückmeldung, Michael.
Und das mit dem Antrieb sieht und versteht man am besten in Natura.
Ich versuche es aber mal mit Bildern (trotzdem)... Very Happy
---------------------
Jetzt ist der vom Hersteller vorgesehene, automatische Antrieb fertig und sitzt auf seinem Platz.
Würde man jetzt das Gewicht an zwei Schnüren innen einhängen, würde sich die obere Einheit ca. 30 Sekunden
lang drehen und über die Mitnehmer den Karussellaufbau rotieren lasen:



Im Detail sieht das so aus:



Jetzt das Drehgestell darüber und die Mitnehmer einklinken:



Zusammengebaut sieht man davon nichts mehr:



Jetzt soll noch eine "Geschwindigkeitsregulierung" für gleichmäßigen Lauf sorgen.
Die kommt dann auch bald dran.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Di 02 Mai 2017, 22:02

Druck verleiht Flügel...oder was.

Da demnächst ein neues Projekt ins Haus steht, soll hier langsam Ruhe einkehren.
Also: Einfachste Lösung:



Ein Grillmotor. Die Antriebstange des Karussells über ein flachgequetschtes Messinrohr
mit der Vierkantaufnahme des Motors verbunden, dann das Ganze unter dem Antrieb fixiert...
passt perfekt. Sogar die Arretierung des Motors, die sich sonst an das Seitenblechs des Grills
anschmiegt(e) passt, als wäre alles füreinander bestimmt.
Testläufe folgen mit "Videobeweis" und dann nicht nur mit Gummis fixiert,
dann kommt "High-Tech", nämlich Kabelbinder!!  Empört

Der Motor bekommt einen separaten Schalter an das Gehäuse des Kurbelrades. Sollten die 1,5 V
nicht ausreichen, bekommt er eben 3 V mit "Feinregulierung" über einen Step-down-Regler

Also bis bald. Bin im Keller.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von maxl am Di 02 Mai 2017, 22:15

Faszinierend, Ulrich! Tolle Idee! Man muss "nur" drauf kommen... Gratulation! Ich freu mich schon auf den Film! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Di 02 Mai 2017, 23:02

Danke, Michael!

Es ist wirklich so. Ich hatte gefühlte 10 Motoren mit Getriebe in der Hand. Entweder passte die Drehzahl nicht oder der Platz reichte nicht aus
oder etwas anderes. Es sollte ja auch alles zugänglich bleiben für evtl. Reparaturen. Und da fiel mir der Grillmotor
Im Moment läuft alles "Probe".
Fazit:
- mit 1,5 V einen Tacken zu langsam
- es ruckelt noch etwas immer an der gleichen Stelle
- positiv: die Kraft des Grillmotors reicht völlig aus!

Also machbar, das zu beheben.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Glufamichel am Mi 03 Mai 2017, 09:38

ullie46 schrieb: - positiv: die Kraft des Grillmotors reicht völlig aus!

shocked warum sollte er nicht? Bei Grillhähnchen hat es der Motor schwerer Ulrich  Very Happy Vieeeel schwerer...

Es ist schon interssant zu sehen, wie komplex der Aufbau ist. Dann das ganze "nur" aus Karton und Rundstächen.
Und es funktioniert doch... 2 Daumen
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 03 Mai 2017, 12:14

Interessante Mechanik! scratch
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Falkenauge am Mi 03 Mai 2017, 14:00


Schaue weiterhin begeistert zu! Zehn

Viele Grüße, HW
avatar
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Do 04 Mai 2017, 13:58

Danke für das Interesse und die Kommentare, Uwe, Tommy und HW.

Neuigkeiten:

Der "TÜV" war da zur Abnahme. Dazu mussten die Verkleidungen des Karussells wieder entfernt werden,
damit der Prüfer was sehen konnte.
Ergebnis: Keine Plakette beim derzeitigen Zustand.



Begründung:

Unregelmäßiger Gleichlauf - leichtes Ruckeln bei Voll- und Teillast.
Ursache: Die geringe Masse des Drehbodens reagiert spontan auf jede Unregelmäßigkeit.

Ich habe ja entgegen der Baukastenversion einen Parallelbetrieb von Hand und Elektroantrieb gebaut:
- Bei Elektrobetrieb dreht sich das Kurbelrad mit.
- Bei Handbetrieb über das Kurbelrad wird der Motor samt Getriebe über das Sperrrad mit den Spannklinken ausgekoppelt.
Auch hier können an jedem Übergang leichte Unregelmäßigkeiten auftreten.
Da findet wohl die Präzision von Holz- und Kartonteilen ihr "natürliches Ende". Oder meine Präzision.

Abhilfe: Die Geschwindigkeitsregulierung.
Bausatzmäßig ist sie vorgesehen, um eine unkontrollierte Geschwindigkeitszunahme beim Absenken des 2-kg-Gewichtes zu bändigen.
In meinem Fall würde sie den Lauf des Drehbodens leicht hemmen und einen dauernden Wechsel zwischen Last- und Schiebbetrieb verhindern.

Die Geschwindigkeitsregulierung wird am Drehboden befestigt und greift in den großen Zahnkranz des Podestes, der bisher noch ohne Funktion ist.

Dieser Zahnkranz ist gemeint:



Dann baue ich jetzt mal weiter.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Do 04 Mai 2017, 22:39

Mal kurz zwischendurch:
Bereits aus der Box heraus ohne meine Änderungen hatte das Teil so seine Macken und Fehler in der Baubeschreibung gegenüber den gelieferten Teilen. Das ging zu beheben. Aber am Ende erkennt man doch:
Der Spielwert hält sich in Grenzen. Du kannst kurbeln oder zusehen. Und dabei Orgelmusik hören.
Kinder können mit der Nostalgie und der Musik nichts anfangen -

Erwachsene sagen: "Schön" und: "Kann man die Musik auch leiser machen?" Einige löbliche Ausnahmen hier im Forum sehen das anders. Danke dafür!

Der Handantrieb bleibt trotz Verstärkung labil, nicht zuletzt wegen der nur 3 cm kurzen Welle und dem hohen Drehmoment, wenn man beherzt zugreift...
Ich werde das Rad mitlaufen lassen, aber die Kurbel abmontieren, so dass nichts mehr zum Anfassen einlädt.
Was ich danach damit mache...ist ungewiss.
Evtl. im Flur aufstellen und nach Geldeinwurf 30 Sekunden laufen lassen.

Für die ursprünglich geplante Schenkung an ein Altenheim käme es nur als Anschauungsobjekt hinter Glas in Frage.

Aber egal - der Bau macht immer noch Freude. Deshalb baue ich es zu Ende und bin zufrieden.

Bald geht es also mit der Geschwindigkeitsregulierung weiter.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von maxl am Do 04 Mai 2017, 22:54

Hallo Ulrich, es kann ja gut sein, dass das Karussell als Ausstellungsobjekt im Dauerbetrieb nicht unbedingt geeignet wäre, aber als Modell bleibt es eine Augenweide - auch wenn offenbar nicht alle Mitmenschen das zu schätzen wissen... Lass dir das Modell nicht miesmachen! Vielleicht ist man nur neidisch! Schön, dass der Bau an sich dir immer noch Freude bereitet. Das ist doch wirklich die Hauptsache. Ein Kartonmodell mit so eindrucksvoller Mechanik finde ich nach wie vor faszinierend, selbst dann, wenn nicht immer alles "rund" läuft. Was die Lautstärke der Musik angeht, sollte ein zwischengeschalteter regelbarer Widerstand vor dem Lautsprecher kein allzu großes Problem sein, oder? Dann ließe sich die Lautstärke doch ganz nach Bedarf regeln. Ich schau mir das Soundmodul daraufhin mal an...
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Fr 05 Mai 2017, 01:23

Danke für die aufmunternden Worte, Michael!

Nein, miesmachen lasse ich mir das Modell nicht. Im Gegenteil. In der zukünftigen neuen Wohnung wird es bald einen Ehrenplatz bekommen
auf einem Extra-Regal in der Zimmerecke meines Bastelzimmers. Und auf Knopfdruck kann dann der geneigte Besucher die Funktionen separat starten. Mit und/oder Musik!
Die Musik leiser zu machen ist wirklich notwendig. Wenn Du Dein Modul daraufhin einmal anschaust - mit Sicherheit geht da was.
Als erste Maßnahme kann ich die Schallöffnungen ja schon mal mit Packband verschließen. Außerdem kann man die Musik am neuen Orgelgehäuse jetzt separat starten und stoppen. Der Motor hat ja seinen eigenen Schalter am Kurbelwellengehäuse und die Stromversorgung ist auch getrennt. Wie man es von den einfachen Grillmotoren kennt, findet die 1,5V-Monozelle im Motorgehäuse Platz. Und das wiederum ist zusammen mit der bereits gezeigten Antriebseinheit problemlos nach oben aus der Mittelsäule herauszuheben. Cool

Also: Weitermachen. Und für ein Abschlussvideo werde ich dann wohl eines unserer Kinder verpflichten... Pfeffer

Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Schlossherr am Fr 05 Mai 2017, 01:54

Falls Ihr eine einfache Methode findet, das Soundmodul lautstärkemäßig zu regeln, so bitte ich um Mitteilung. Die Orgelmusik ist schön anzuhören, aber wirklich dann gleich im ganzen Haus.....drunken
avatar
Schlossherr
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von maxl am Fr 05 Mai 2017, 10:57

Leider hatte ich keinen Erfolg, Ulrich und Schlossherr - oder nur insofern, als dass ich - frei nach Edison - diverse Möglichkeiten gefunden habe, wie es nicht geht... Das Foto soll lediglich meine Bemühungen dokumentieren:



Als ich (zum ersten Mal in meinem Leben, ca. zwanzig Jahre nach dem Erwerb des Bausatzes!) das Soundmodul zum Leben erweckte, stellte ich fest, dass der Klang in meinen Ohren absolut o.k. war - nicht übermäßig, geradezu nervtötend laut, wie ihr es beschreibt, aber schon so, wie eine Drehorgel in natura eben klingt: Sehr authentisch, mit anderen Worten - den ganzen Tag muss man das nicht haben...
Daraufhin bin ich dem Gehäuse zuleibe gerückt, das sich ja problemlos zerlegen lässt. Ich habe dann verschiedene Festwiderstände zwischen Modul und Lautsprecher geklemmt. Bei 47 Ohm war schon Schluss: Die Lautstärke nahm nur leicht ab, die Tonqualität drastisch. So ein Chip ist halt in dem Sinne kein Endverstärker, dem es im Zweifel egal wäre, wie seine elektrische Energie "verheizt" wird, ob über den Lautsprecher und/oder zwischengeschaltete Widerstände - wie ich es mir laienhaft erkläre. Ich habe dann noch verschiedene Kleinlautsprecher - die bei mir zuhauf herumliegen - angeschlossen, mit so geringen Lautstärkeunterschieden, dass es den Aufwand nicht rechtfertigt.
So bleibt aus meiner Sicht tatsächlich nur die Möglichkeit der mechanischen Dämpfung. Hierbei wäre zu beachten, dass sie vorne und hinten erfolgen muss, da ein Lautsprecher nach hinten soviel Schalldruck erzeugt wie nach vorne. Die im Foto sichtbare Schaumstoffmatte habe ich komplett schließend um den Lautsprecher gedrückt, was eine deutlich Reduzierung der Lautstärke ergab.
Tut mir leid, dass ich mit meinen rudimentären elektronischen Kenntnissen keine überzeugendere Lösung gefunden habe!
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Fr 05 Mai 2017, 20:16

Vielen Dank für Deine Bemühungen, Michael!

Hätte ja sein können...
Dann nehmen wir mal statt T. A. Edison jetzt Wilhelm Busch:
"Musik wird störend oft empfunden, weil sie stets mit Geräusch verbunden".
Ist ja auch irgendwie subjektiv, die Wahrnehmung von Geräuschen.

Ich werde das Teil einpacken und gut ist. Erste Tests haben gezeigt, dass die resultierende Dämmung
für mich und mein "Umfeld" in Ordnung ist.

Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Figurbetont am Fr 05 Mai 2017, 20:53

Mit einem Soundmodul hab ich auch meine ziemlich zwiespältigen Erfahrungen.
In meinen Flugsimulator kommt ja auch so ein Ding rein.
Zwei Wochen hab ich mich intensiv mit dem Wunderteil beschäftigt bis ich das
Ding im Griff hatte.
Den kann man lauter und leiser stellen mit einer Fernbedienung und auch
eigene Geräusche und Musik abspielen.
Aber bis ich den Hersteller mal ausgetrixt hatte, der natürlich nur gegen ordentlich
Knete einem seine eigene Musik gegen meine Musik austauschen wollte,
das hat paar Tage richtig Zeit am PC gekostet.

Aber so ein Karussell mit Musik und Geräuschen.....das wär doch schon was...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am Fr 05 Mai 2017, 22:38

Ja, Ossi, das hat was!

Musik ist ja in Ordnung. Nur zu laut!

Aber, was Du vorschlägst, habe ich auch vor:
Ich habe mir schon vor einigen Wochen das Modul MSM2 bei ELV gekauft.


Auf der Katalogseite kann man auch die Bedienungsanleitung herunterladen.
Damit könnte man fast alles (selbst) machen. Und Live-Kirmesmusik mit Nebengeräuschen habe ich auch irgendwo.

Code:
https://www.elv.de/mp3-sound-modul-msm-2-komplettbausatz.html

Muss ich nur noch zusammenlöten.

Gruß Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Figurbetont am So 07 Mai 2017, 12:33

Jouh, Ulrich,
das Ding hatte ich auch im Blickfeld.....

hätte ich fast gekauft...aber es war mir zu kompliziert

Ich bin halt bisserl blöd mit Elektronik....löten und sowas
ist nicht so mein Ding....

du wirst das alles schon schaukeln und ich drück dir die Daumen !!!

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von ullie46 am So 07 Mai 2017, 15:29

Dein Wort in Gottes Ohr, Ossi.

Aber das Löten beschränkt sich eigentlich nur auf die drei Steckverbindungen.
Ich werde dann mal zeigen, wie sich das darstellt - dauert aber noch was.
Zur Zeit hadere ich ja noch mit dem Gleichlauf, den ich evtl. mit Hilfe der Geschwindigkeitsregulierung
in den Griff bekomme. Die sah gestern noch so aus:



und heute eben so:



Ein noch leerer Gehäusekasten, der jetzt mit gefühlten 200, in Wirklichkeit aber "nur" ca. 60 Einzelteilen gefüllt werden will.
Mal abwarten, ob das Teil nachher seinen Zweck erfüllt.

Die Keile oben können auch wieder lösbar angebracht werden. (Sind sie momentan auch).
Dann empfiehlt sich, eine kleine Kerbe oben im Keil auszuarbeiten, weil sie sonst sehr gerne wieder raus rutschen.

Also bis bald!

Und viele Grüße an alle stillen Mitleser!  Winker Hello

Irgendwo kommen die mittlerweile mehr als 2400 Klicks ja her... Very Happy

Gruß  Ulrich
avatar
ullie46
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : - Was ist das ? -

Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Schlossherr am So 07 Mai 2017, 17:25

Ulrich schrieb:
Und viele Grüße an alle stillen Mitleser! Winker Hello

Irgendwo kommen die mittlerweile mehr als 2400 Klicks ja her... Very Happy

logisch......und danke Ulrich Winker 2
avatar
Schlossherr
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Nostalgie Carussell von HASBRO / Built Art

Beitrag von Figurbetont am So 07 Mai 2017, 18:25

das wird bei dir noch viel, viel mehr, lieber Ulrich,
mit den Klicks....

für meine hab ich ja auch zwei Jahre gebraucht...
mehr als die Anzahl der Zugriffe erfreut mich persönlich das
Interesse und der mehrheitlich freundschaftliche Inhalt.

es spricht halt alles für ein gutes Forum, daß wir haben....
Gott sei´s getrommelt und gepfiffen...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy

...bei 3000 stoßen wir mal an !!!
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten