Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Hubert's Hartlötversuche

2 posters

Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Hubert Fr 17 Feb 2017, 23:52

Die dünnen Messingdrähte ( 0,5 oder 0,8 mm)  habe ich versucht mit Weichlot zusammenzufügen.
Das ist erstens sehr nervig und zweitens sehr patzig.
Als0 einen Versuch mit Hartlot (Silberlot 650 GRD Schmelztemperatur)
Zuerst natürlich die gewünschten  Formen biegen, für Kettenringe und Einfassung für die Juffern.

Hubert's Hartlötversuche Bild0218

Biege Hilfe

Hubert's Hartlötversuche Bild0125

Hubert's Hartlötversuche Bild0312

Hubert's Hartlötversuche Bild0414

Dann zuerst die Kettenglieder hartlöten.
Dabei die Lötstelle mit Löt- Paste einstreichen.
Hubert's Hartlötversuche Bild0511

Hubert's Hartlötversuche Bild0813

Natürlich auf einer Schamott- Platte  !
Hubert's Hartlötversuche Bild0913

Die Lötstellen zuerst mit der Flamme antrocknen (die Paste schäumt etwas auf), dann die Lötfläche bis nahe Rotglut erhitzen.
Man kann dabei sehen, dass sich das Silberlot plötzlich fein verteilt, in den Löt-Spalt eindringt und verschließt.
--- Weg mit der Flammenspitze, da sonst der Messingdraht partiell wegschmilzt.

Hubert's Hartlötversuche Bildo610

Ich habe die ersten Versuche mit 0,5 mm Draht erfolgreich durchgeführt.
Aber für mein Modell passt der 0,8 mm Draht besser.
Die hartgelöteten Verbindungen können problemlos nachgerichtet, gebogen u.s.w werden.

Natürlich geht das auch mit Sekundenkleber (habe ich früher so gemacht) aber ein Nachrichten ist da nicht möglich.

Hubert's Hartlötversuche Bild1111

Hubert's Hartlötversuche Bild1211

So schaut das dann aus - nur noch mit einer Zange die Wangen zusammendrücken und verbauen.

Hubert's Hartlötversuche Cimg0110

Das Hartlöten mit Silberlot-Paste geht schnell und bringt enorme Festigkeiten
(15 Gramm kosten ca 15 €   =  sehr ergiebig)

Servus Hubert


Zuletzt von Jörg am Sa 18 Feb 2017, 00:41 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : 3 x Bildadresse repariert ;-)
Hubert
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Hubert Sa 18 Feb 2017, 00:10

Nachtrag

Die Fertigteile habe ich brüniert--- natürlich lässt sich Silber nicht brünieren, nur kupferhaltige Metalle--- da muss man mit ein wenig Farbe nachhelfen.

Servus  Hubert
Hubert
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Gast Sa 18 Feb 2017, 00:26

Welche Brünierung hast du genommen?
Ich nehme bei meinen Waffen wenn sie mal blank sind die Schnellbrünierung oder Kaltbrünierung von Ballistol.
Und hab damit gute Erfahrung gemacht.

Dieter
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von meninho Sa 18 Feb 2017, 09:08

Versuch geglückt^^
Saubere Arbeit
meninho
meninho
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Hubert So 19 Feb 2017, 00:37

Danke für deinen Vorschlag Dieter!

Die Brünier Mittel von Ballistol sind sicher gut für Eisen und Stahlwaren. Auch Neusilber kann brüniert werden,
ist ja eine kupferhaltige Legierung.

Aber Neusilber hat einen Schmelzpunkt bei 950 GRD, da schmilzt sehr schnell so ein dünner Messingdraht. Ich schaffe das zumindest nicht.

Das Silberlot hat einen Schmelzpunkt von 650 GRD.

Silber widersetzt sich allerdings den mir bekannten Brünierungsmittel .

Danke Andreas für dein Lob.

Servus  Hubert
Hubert
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Hubert So 19 Feb 2017, 17:23

Eventuell kennt einer ein brauchbares Mittel zum brünieren von Silber-Lötstellen !! Very Happy
Hubert
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Gast So 19 Feb 2017, 18:02

Versuchs mal mit Pariser Oxid Ist ein Mittel zum schwärzen von Silber.
Code:
https://goetze-gold.de/werkzeuge/galvanisieren/pariser-oxid-20-ml-mittel-zum-schwaerzen-von-silber.html

Was anderes weis ich auch nicht.Oder du mußt mal in einen Galvanikbetrieb fragen.

Dieter
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Hubert Mo 20 Feb 2017, 15:23

Danke Dieter,

das werde ich ausprobieren, vor allem, da nach der Beschreibung Abtönungen möglich sind! Very Happy
Hubert
Hubert
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Hubert's Hartlötversuche Empty Re: Hubert's Hartlötversuche

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten