Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Bastelplastik

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Bastelplastik Empty Bastelplastik

Beitrag von Kobra46 am Di 25 Okt 2016, 12:36

Hallo an alle,

bin heute auf über das hier gestolpert. Liest sich interessant da es sehr vielseitig einsetzbar ist.

Code:
http://www.garnelenhaus.de/aquascaping/dekoration/polydoo-bastelplastik-180g::2556.html

Vielleicht kennt das schon wer von euch und kann mir seine Meinung dazu mitteilen.

Gruß Franz Winker 2
Kobra46
Kobra46
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von lok1414 am Mi 26 Okt 2016, 08:25

Hallo Franz,
hab´s auch beim "Conrad" gesehen. Bisher habe ich die Finger davon gelassen ... warte auch auf einen Mutigen ...
Meine Erfahrung: Alles was mit Wasser zubereitet wird, Umweltfreundlich und Bio ist, taugt nicht viel.

Ok, ist meine Erfahrung, andere können andere Erfahrungen gemacht haben. Bin da tolerant.
lok1414
lok1414
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Frank Kelle am Mi 26 Okt 2016, 08:47

Ehrlich gesagt, habe ich es gestern erst durch den Link "kennengelernt". Reizvoll ist es.. meine Frau erinnerte sich an "geschmolzene Yoghurtbecher, die damals im Kindergarten geschmolzen wurden zum Formen".
Irgendwie sieht es aus wie "miliput zum Dosieren".. Wer versucht es?
Frank Kelle
Frank Kelle
Admin
Admin


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Al.Schuch am Do 27 Okt 2016, 09:26

Das werde dann wohl ich sein.
Habs gerade bestellt.
Mal sehen, was es taugt.
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Figurbetont am Do 27 Okt 2016, 09:55

..muß ich erstmal nachdenken....

unter 60 Grad wird die Masse sehr schnell hart...
Mit den bloßen Fingern zu bearbeiten werden sich wohl außer paar
Masochisten nicht antun...60 Grad ist noch verteufelt heiß...

der Alex probierts mal aus, dann kann man ja nachziehen...
interessant isses schon...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Jörg am Do 27 Okt 2016, 11:12

PolyDoo schrieb:Dazu ist es immer wieder verwendbar, einfach erwärmen und schon wird Bastelplastik wieder weich.
(...) Bastelplastik wird auch außerhalb von Wasser ab 60°C weich.
Bastelplastik ist zu 100% biologisch abbaubar.

Wie wirken sich z.B. hochsommerliche Temperaturen oder direkte Sonneneinstrahlung
auf relativ kleine "Werkstücke" und ihre Bemalung/Farbgebung aus ...  Question  Suspect

Definitiv kein "ausreichend solides" Material für meine Ansprüche!  evil or very mad

Gruß - Jörg -  Wink
Jörg
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Al.Schuch am Do 27 Okt 2016, 11:16

Ein interessanter Einwand,Jörg.
An wirklich heißen Tagen, direkt in der Sonne, könnten solche Themparaturen tatsächlich erreicht werden.
Mal sehen, wie das Zeug sich verhält.
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Carsten L. am Fr 28 Okt 2016, 11:34

Moin Moin aus Hamburg,
ich heiße Carsten Logemann und bin sozusagen das Gesicht Very Happy hinter Bastelplastik.
Durch das allwissende Google habe ich gesehen dass hier schon über unser neues Produkt gesprochen wird und dass einige Fragen aufgekommen sind, die ich euch gerne beantworten möchte.

Kurz zu meinem Background, früher mal Automechaniker bin ich nun mit mein Bruder Frank eigentlich in der Aquaristik tätig und nur durch einen Zufall sind wir auf dieses Material, das eigentlich für die Industrie hergestellt wird, gestoßen. Ich bin zwar "noch" kein Modellbauer, aber viel handwerklich tätig und mir war gleich klar dass man es auch in vielen Hobby-Bereichen verwenden kann, weil es nach dem Aushärten so ein robustes und doch flexibles Material ist.

Doch nun zu den Fragen bzw. Anmerkungen.
Das Bastelplastik wird nicht mit Wasser "zubereitet". Das Wasser dient nur als guter Wärmeleiter und macht das Material schneller und gleichmäßiger weich. Man kann es auch mit einem Heißluftfön bearbeiten, aber besser und einfacher geht es mit heißem Wasser. Was gut geht ist, ein gefertigtes Objekt punktuell mit einem Heißluftfön zu erwärmen, um z.B. nachzuformen...

Das Material leitet Wäre zum Glück nur sehr schlecht und ich habe es schon aus kochendem Wasser genommen und konnte es relativ schnell mit bloßen Händen anfassen und kneten/formen,... und nein, ich bin kein Masochist. Tassensmilie  Durch das kneten lässt man die Finger immer kurz los und das allein reicht meist zur Abkühlung, es fühlt sich bei der Verarbeitung eher warm als heiß an. Man kann die Temperatur auch immer gut erfühlen, denn da es Wärme so schlecht leitet merkt man scheller wie heiß es ist, bevor man sich tatsächlich verbrennen würde. Nicht wie bei einem heißen Eisen, wo man sich sofort verbrennt und dann erst merkt dass es zu heiß war.

Hohe Temperaturen im Sommer z.B. im Auto können in der Tat zu warm sein. Das Bastelplastik unterscheidet nicht, über 60°c bekommt es weiche Knie. Es wäre daher z.B. keine gute Idee sich einen Handyhalter auf dem Armaturenbrett zu basteln, zumindest nicht im Hochsommer... ja mist, Wütend  wieder keine eierlegende Wollmilchsau, dafür hat es gegenüber anderem Material Vorteile und nimmt man zu heiße Anwendungsgebiete aus, bleiben ja noch unzählige weitere Einsatzgebiete...

Aber was soll ich lange schnacken, wenn ihr Bastelplastik selbst mal ausprobieren und euch ein eigenes Bild machen möchtet, biete ich euch gerne eine kostenlose Probe an. Sendet mir einfach per PN eine Lieferadresse an die das gehen soll und ich schicke euch was zu. (Stückzahl begrenzt)

Alex, vielen Dank für deine Bestellung, dein Paket geht heute raus. Wir legen auch da noch eine kleine Probemenge mit rein. Wink

Grüße
Carsten
Carsten L.
Carsten L.
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Figurbetont am Fr 28 Okt 2016, 16:42

prima, wenn man sich gleich an den Erfinder, oder Vertreiber wenden
kann...das macht die ganze Sache noch interessanter.

Ich bin zwar kein Großverbraucher, bei mir kleinem Dioramenbauer
und Figurenfuzzi reichen kleine und meist kleinste Mengen....aber ausprobieren
werd ich auf jeden Fall mal dein Produkt, lieber Carsten.

Meist arbeite ich mit Magic Sculp...das zwar sehr gut ist, aber doch
einige Nachteile hat,
...ich denke da an die lange Aushärtezeit von 2 Tagen bis zur Feinschliff-
weiterverarbeitung....das nervt gewaltig.....außerdem ist der Preis
doch ziemlich hoch und gesundheitlich hab ich immer so Bedenken.

Schaun wir mal...ich werd dich mal anschreiben...

nette Grüße
und danke für die Infos

Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 28 Okt 2016, 18:52

Das klingt ja wirklich sehr interessant...

Werde mich bei Gelegenheit mal melden Very Happy
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Al.Schuch am Fr 28 Okt 2016, 20:20

Hallo Carsten.
Schau an, so schnell lernt man sich kennen.
Bist wohl per Stichwortsuche durchs Netz gesurft.
Ist OK.
Schön, das sich ein Händler direkt um seine Kunden und die,die es werden wollen,kümmert.
Danke für deine erschöpfenden Ausführungen, ich bin mal auf euer Produkt gespannt.

Ich hab  mir schon vor einiger Zeit eine wiederverwendbare Abformgießmasse gekauft, aber wegen Krankheit noch nicht testen können.
Diese Gießmasse kann entweder wiedereinschmelzbar, oder durch einen Zusatz,dauerhaft genutzt werden.
Das ist für das nur einmalige Abformen eines Teils interessant
Mit normalem Silikon hat man eben diese Form ewig bei sich liegen, so wie bei mir.Ich hab ne ganze Schublade voll davon.
Im laufe der Jahre schrumpft das Silikon noch weiter und nun habe ich einiges an krummen und schiefen Formen im Fundus.Das gilt vor allem für großen Formen.
So kann man das Material wenigstens weiter verwenden.

So ähnlich schätze ich auch eure Masse ein.
Man kann z.B. ein Urmodell,oder ähnliches, herstellen, es abformen und wenn man beide Materialien nicht mehr braucht, diese wiederverwenden.
Es gibt ja Bedenken wegen der Stabilität und der Materialfestigkeit bei Hitze,die ein Problem darstellen, wie du selbst schreibst.
Aber mal ehrlich, wer von uns Modellbauern stellt sein Prachtstück mit absicht in die pralle Sonne,  unter nen Tiefstrahler oder in nen Ofen ??
Da macht auch normales Plastik,vor allem feine Strukturen, den Abgang und die Biege.
Interessant wäre noch die Farbverträglichkeit des Materials. Einige nutzen ja Harzfarben und ähnlich heftige Bemalungen. Wie verhält sich die Sache da?
Man wird sehen.
Danke noch für die schnelle Verschickung,das Geld ist auch auf dem Weg.
Gruß an deinen Bruder.
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Carsten L. am Sa 29 Okt 2016, 11:21

Hallo Alex,
wir haben versucht aus Bastelplastik eine Negativform zu machen und diese gleichzeitig wieder für die Positivform zu verwenden, was gut geklappt hat. Die schlechte Wärmeleitfähigkeit scheint sich auch da positiv auszuwirken, sodass die Negativform nicht gleich selbst wieder schmilzt, wenn man mit dem warmen BP kommt... allerdings war es nur eine ca. 10cm große Muschel. Das sieht evtl. anders aus wenn mehr Material verwendet wird bei dem die Wärme länger "wirkt". Generell als Form für kalte Massen sollte das gut gehen, bei unseren Versuchen hat sich BP während der Verarbeitung und danach nicht verändert, hat sich also z.B. nach dem Abkühlen nicht zusammengezogen...
Bemalen lässt es sich gut, nur lösemittelhaltige Farben sollten denke ich nicht gehen, damit haben wir es aber noch nicht versucht. Man kann das BP auch sehr gut einfärben, Lebensmittelfarbe einarbeiten oder was sehr gut geht ist einfach feines Farbpulver mit einkneten. Z.B. Kohlestaub, abgeschliffener Ziegelstein oder Muttis Nahrungsergänzungschrank plündern und Spirulinatabletten mörsern. Very Happy ...wir schaun uns grad nach gut geeignetem Pigmentpulver um, das gibt es ja in vielen verschiedenen Farben...

Thommy und Ossi, ja meldet euch gerne, ich schicke euch dann eine Probe zu. Bin schon etwas verwundert warum das Material noch gar nicht so verbreitet/bekannt ist, wäre daher sehr auf Feedback gespannt.

Grüße
Carsten
Carsten L.
Carsten L.
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Figurbetont am Sa 29 Okt 2016, 11:56

keine Ahnung warum BP noch nicht so bekannt ist bei den Modellbauern,
lieber Carsten.
Vielleicht liegts daran, daß die ernsthaften Dioramenbauer sich weniger auf
allgemeinen Bastelseiten im Internet orientieren, sondern eher auf
speziellen Seiten aus ihrem Metier.
Jedenfalls bis vor zwei Tagen kannte ich nur Fimo und ähnliche
Materialien. Ich suche zwar immer nach neuem brauchbarem Material
Aber meistens auf Modellbauaustellungen, die in großer Zahl stattfinden.
Deutschland ist ja noch Entwicklungsland im Modellbau.
Um da richtig bekannt zu werden, sollte man sich in die Hochburgen für
die Dioramenbauer und Wargamer und Steampunker begeben...
Also Belgien, Luxemburg und Frankreich. Da ist selbstbau völlig normal
und weitverbreitet. Bei Ausstellungen in den Ländern ist das Publikum
auch wesentlich fachkundiger und interessierter.
Bei uns hier in Germanien wird man oft belächelt oder auch mit irgendwelchen
Waffennarren verwechselt, oder schlimmstenfalls als ewig Gestriger schräg
angeguckt.

Ich meld mich in absehbarer Zeit bei dir per PN.

ein schönes Wochenende wünscht
der Ossi Very Happy
Figurbetont
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Sturmpionier am Sa 29 Okt 2016, 12:22

man kann alles Gebrauchen....

auch BP

auf zum fröhlichem Kneten

Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Falkenauge am Sa 29 Okt 2016, 14:35


Aus meiner Sicht könnte der geringe Bekanntheitsgrad daran liegen, dass viele Bastler "Gewohnheitstiere" sind. Wenn man für sich das richtige Material gefunden hat, probiert man selten Neues aus. Ist ja oft auch eine Frage der Finanzen.

Das Gute an Foren wie hier oder auch bei mir im Figurenreport ist, dass man bei Materialfragen auf Erfahrungswerte einer größeren Bastlergruppe zurückgreifen kann.

Das sich ein Hersteller von Bastelmaterial direkt beteiligt, ist für mich ein Glücksfall, der selten vorkommt. Aus dem Verlagswesen kenne ich das Versenden von Freiexemplaren sehr gut. Als Naturwissenschaftler bekam ich in meiner aktiven Zeit fast alle geowissenschaftlichen neuen Bücher von den deutschen Verlagen.

Jedenfalls bin ich auf das Material sehr gespannt. Gerade was Abgüsse angeht bin ich auf der Suche nach preiswerterem Material als Silikon für Formen und Resin für den Abguss.

Vielen Dank schon mal im voraus, Carsten! Very Happy

Schönes Wochenende, HW Winker 2

P.S.: Ossi, versuch es mal mit Apoxie Sculpt vom MPV. Ist genauso gut - wenn nicht sogar besser - und deutlich preiswerter als Magic Sculp.
Falkenauge
Falkenauge
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Carsten L. am So 30 Okt 2016, 18:50

...ja, "Gewohnheitstiere" das ist man selber ja auch irgendwie. Wink
Aber es ist ja auch nicht nur für Modellbauer was, sondern für Heimwerker oder Bastler insgesamt. Ob nun mit der Knetmasse Bohrlöcher in der Wand "zugipsen" oder schnell mal einen passenden Winkel/Stütze/Halter bauen, etc.... Eigentlich das Ideale für jedes Baumarktsortiment und dann wäre das Material sicher schnell bekannt, aber die Mitarbeiter hier in Hamburgs Baumärkten kannten das auch noch nicht...

Grüße
Carsten
Carsten L.
Carsten L.
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von rc-radi am So 30 Okt 2016, 19:51

Hi Carsten !

Apropos "Baumärkte" : hast du verschiedene Baumarktketten schon mal angeschrieben / gefragt ?
Ich denke da an den Biber, Das Haus des Baus usw. usw.
Evtl. haben die sogar Interesse dran, z.B. an Dübelwerkstoff etc. .....(wie du schon sagst Bastelplastik Smilie_op_018 )

Wär doch mal ´n Versuch wert -- oder --- Bastelplastik Smilie_op_002
rc-radi
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am So 30 Okt 2016, 20:45

Erste Fragen:

Wie schnell kann geliefert werden, in welchem Umfang, ist es CE-Certifiziert...

EHER bekommst du bei denen keinen Fuß in die Tür, Deutschland will ALLES kontrolliert haben.
Der Hund könnte dran lecken und umkippen...

Zwischen uns Modellbauern ist das quasi von privat zu privat, das ist wieder was anderes Wink
Babbedeckel-Tommy
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von rc-radi am So 30 Okt 2016, 22:00

Ey Tommy !
Was hast du eingeworfen ???? Embarassed
Lies mal den ersten Beitrag und gehe zu diesem Link.
Öffne ihn und sag mir wo der Hersteller sitzt.
Wenn du das alles gesucht und gefunden hast - dann frage dich noch mal was dein letzter Beitrag sein soll.....  Pfeffer
Evtl. kommst dann scho selber drauf...... Embarassed Embarassed
rc-radi
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von gronauer am So 30 Okt 2016, 22:27

Nabend!
Also ich wäre sehr an Erfahrungsberichte aus Modellbauerkreisen im Forum interessiert.
Das hört sich ja wirklich alles gut an, vor allen Dingen die Aussicht z.B. eine Form für wenige Teile zu bauen und sie anschließend wieder zusammenzukneten und eine neue Sache daraus zu machen.
Silikon für neue Formen zu recyceln habe ich zwar auch schon versucht, mit leider unbefriedigenden Ergebnissen, aber solches Material wäre natürlich "der Hammer".
Leider möchte ich momentan aus gesundheitlichen Gründen nicht "Versuchskaninchen" spielen und hoffe darum auf experimentierfreudige Foristen.

Gruß
Manfred

gronauer
gronauer
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Carsten L. am So 30 Okt 2016, 23:23

Moin Herbert,
das habe ich noch nicht, dafür ist die Sache noch zu frisch, wollen wir aber auf jeden Fall machen. Erst gibt es noch einiges an Vorarbeit zu leisten und ein wenig vorzeigbare Kundenzufriedenheit wäre auch super. Wink  Baumärkte und andere Ketten wollen ja sicher auch eine ordentliche Marge, für uns muss aber auch noch was bleiben, ich bin zwar vom Hobby zum Beruf gekommen, aber so ganz allein mit Luft und Liebe geht es leider nicht. Very Happy

Moin Thommy,
das Produkt ist ungiftig/unbedenklich. Es ist dennoch entsprechend zertifiziert, ein Sicherheitsdatenblatt wurde erstellt und liegt vor. Auch die Lieferfähigkeit wäre kein Problem... hier können wir alle Anforderungen der Märkte erfüllen und es könnte sofort in die Regale, bleibt die Frage mit welcher Marge die rechnen. Eine Senkung der Herstellungskosten könnte die Marge verbessern, dies ließe sich aber nur durch weitere hohe Investitionen realisieren, wir warten daher nun erstmal die ersten Feedbacks ab und schaun wie sich das entwickelt... Wink

Grüße
Carsten
Carsten L.
Carsten L.
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von ullie46 am So 30 Okt 2016, 23:50

Hallo Carsten,

da hänge ich mich auch mal mit dran...

Ich habe Dir eine PN geschickt.

Gruß Ulrich
ullie46
ullie46
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Al.Schuch am Fr 04 Nov 2016, 17:30

Hallo zusammen.
Hab gerade das Bastelplastik bei der Postagentur abgeholt.
Kam letzten Samstag an, konnte es aber erst jetzt abholen.
Den Vorgang dieses Abholens will ich euch nicht vorenthalten: (Fast wörtlich)

ICH : Hallo, ich hätte gerne dieses Päckchen....
LADENMENSCH 1 : Gerne, kleinen Moment...er geht in den Lagerraum, kramt mit seinem Kollegen rum....
NO.1:  MIST, wo ist das Teil...
NO 1 : Hier steht doch ausdrücklich 31.!!
NO 2 : Also ich seh nix.
NO 1:  Hat der Kerl ( Postbote) das Zeug nicht eingeordnet?????
ICH :   Soll das heisen, es ist weg??
NO 1:  Vermutlich JA !!!
Die entsprechenden Komentare von mir :  Traurig 1  Suspect  No   Wütend  Wütend  Wütend  Wütend  Wütend

NO 2 :HALT, da ist es, wurde in das völlig falsche Fach einsortiert.( Macht anscheinend der Postbote!)
Tausend Entschuldigungen von beiden,gemeisames Fluchen über die Post....Übergabe !
Ausnahmsweise mal ein glückliches Ende.

So und hier der Inhalt des stoßfest mit Luftfolie verpackten Päckchens:

Bastelplastik Sam_0010
Der Inhalt: Packliste, Material und Probe.
Bastelplastik Sam_0011
Das Bastelplastik in Kugelform.
Bastelplastik Sam_0012
Das Probematerial ( 10 gr.)

Danke erstmal, Carsten.
Ich schau dann die Tage, wie es so klappt.
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von rc-radi am Fr 04 Nov 2016, 17:44

Hoppla ---- Globuli !!!  sunny

Nein - Spaß.

Bin mal neugierig wie sich das (räusper) "Zeug" verarbeiten lässt !! Staunender Smilie ....und ob du dir die Finger verbrannt hast....Pfeffer

Alex ---- ich warte mal geduldig auf deinen Bericht !! Einen Daumen
rc-radi
rc-radi
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Al.Schuch am Fr 04 Nov 2016, 17:47

Der kommt sobald als möglich.
Gruß
Alex
avatar
Al.Schuch
Modellbaumeister
Modellbaumeister


Nach oben Nach unten

Bastelplastik Empty Re: Bastelplastik

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten