Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Meine nächste Räucherlok entsteht

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Di 10 Okt 2017, 16:41

Man sieht es (vielleicht) nicht, aber man weiß dass es da ist... Das ist Modellbauerehrgeiz und das ist gut so! Eine Traumlok! Womit hast du die Rohre ummantelt? Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Di 10 Okt 2017, 17:03

Hallo Michael,

danke für Deinen Zuspruch! Ich habe es vorhin ausgetestet. Man sieht es nur, weil man weiß, dass es da ist, aber das macht nichts!

Mit der "Isolierung" der dampfführenden Rohre habe ich mich lange schwer getan - keine optisch und verarbeitungstechnisch gute Lösung gefunden, bis mir in der Hausapotheke eine Rolle "Leukosilk" ca. 15mm breit, ins "Auge fiel". Damit funktioniert es wunderbar und wenn man die ca. 5mm Streifen nicht schneidet, sondern reißt, dann wirkt die spiralförmig aufgewickelte Isolierung optisch noch realistischer. Nach der Lackierung "wische" ich nochmal mit einem schon völlig abgerubbelten Stück Schmirgelleinwand drüber und fertig!

Gruß
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Di 10 Okt 2017, 22:39

Guter Tipp, Uwe! Ich habe ja Verbandgaze verwendet und war nicht restlos überzeugt. Leukosilk: Muss ich mir merken! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Mi 11 Okt 2017, 11:39

Hallo Michael,

freut mich, dass ich dem Experten auch mal eine Erfahrung weitergeben kann.

So sieht das zB aus, wenn noch keine Farbe drauf ist.



Die schon gezeigte "Kesselvorrichtung" habe ich erweitert. Ich hoffe, das ich auf diese Art dann den Umlauf und das komplette Fahrwerk (zerstörungsfrei) mit der FH-Kessel-Kombination "verheiraten" kann. Ich werde es sehen und berichten.



Gruß
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Do 12 Okt 2017, 14:42

Winker Hello

"It work´s!" Meine Überlegungen waren nicht falsch! "Aufs Kreuz gelegt" lassen sich alle vier Großkomponenten relativ problemlos zusammenfügen (und auch wieder trennen). Nachdem das Zusammensetzen jetzt gesichert ist, werden die restlichen Kleinteile - ich schätze so ca. 70...80 noch hergestellt (gebastelt) - an die entsprechenden Stellen angebaut und dann nähern wir uns allmählig dem Ende (ohne ein Datum zu nennen). Wink



Viele Grüße aus der ODBB und bis demnächst!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Alberich am Sa 14 Okt 2017, 10:08

Hallo Uwe!
Mal wieder Gratulation zu Deiner Lok. Ein wahres Prachtstück ist da entstanden.
Woraus und wie hast Du die Treibstangen und den Kreuzkopf gefertigt? Da sehe ich das größere Problem wenn ich der einst meine 310 er bauen werde.
Mit Gruß,
Nick
avatar
Alberich
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : durchwachsen meist aber gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Frank Kelle am Sa 14 Okt 2017, 10:36

Wahnsinn..mehr fällt mir nicht dazu ein..
Nur, das ich diese Maschine - vor allem die 01.5 - unbedingt mal "live" sehen muss..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 14 Okt 2017, 10:48

Hallo Nick,

danke für Dein Lob!

An dieser Lok ist nahezu alles aus Holz, so natürlich auch die Kuppel- und Treibstangen und der Kreuzkopf. Dieser wurde 8mm Sperrholz (2 x 4mm verleimt) ausgesägt und dann entsprechend "ausgehöhlt" - der "Durchgang" für die Gleitbahn wurde gebohrt und dann mit der Vierkantschlüsselfeile weiterbearbeitet bis das Loch eckig war. Das ist alles eine ziemliche Fummelei (im Maßstab 1:24) aber gut machbar, es dauert eben nur...
Auch Kuppel- und Treibstangen bestehen aus Sperrholz - 4mm - und die Profile sind zusätzlich aufgeklebt - Ausgangspunkt dafür sind die hölzerne Mundspatel, die Du sicher vom Arztbesuch kennst - gibt es in Apotheken. Diese lassen sich mit einem scharfen Messer (Skalpell) auch recht gut in Streifen schneiden. Leider habe ich keine Bilder vom "Rohzustand" gemacht, hoffe aber, dass Du mit meiner Erklärung etwas anfangen kannst!

Gruß
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Sa 14 Okt 2017, 11:02

Hallo Nick - ich habe bei meinen Lokomotiven Kreuzkopf, Kuppel- und Treibstangen wie Uwe aus Holzteilen gefertigt. Die Bauphasen habe ich fotografisch dokumentiert; wenn du magst, kannst du in den betreffenden Bauberichten Einzelheiten finden.
Uwe - mein Kompliment, zum wiederholten Male! Das wird ein außergewöhnliches Schmuckstück in kompletter Eigenarbeit. Im Modellbau kann ich mir nichts Zufriedenstellenderes denken! Halte gut durch bei den letzten Feinheiten. Je fertiger das Modell ist, umso... Aber das hatten wir ja schon! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 14 Okt 2017, 11:32

Hallo Frank, hallo Michael,

Euer Zuspruch geht "runter wie Öl!", danke dafür! Freundschaft

Ob die Lok je auf Reisen gehen wird, da möchte ich mich noch nicht festlegen, denn am Ende reden wir über eine Länge von 104cm und auch gewichtsmäßig ist sie kein Leichtgewicht mehr, da wird ein sicherer Transport ganz schwierig, aber mal sehen.
Michael, das von Dir beschriebene Risiko ist mir sehr wohl bewusst und die weiterentwickelte Vorrichtung ist ein, hoffentlich bis zum Ende funktionierender, Versuch diesem entgegen zu wirken. Drückt bitte die Daumen!

Gruß
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Frank Kelle am Sa 14 Okt 2017, 12:07

Kommt die Lok nicht zu uns, müssen wir zur Lok kommen Wink
Abgesehen davon ist DEIN Bericht unter anderem "Schuld", das ich gerade meine BR50kab wieder entstaube... mal schauen, wie weit die "Lust" reicht...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von nozet am Sa 14 Okt 2017, 13:12

Moin,

Ganz großes Kino. Eigenbau, noch dazu in dieser Perfektion, ist das Salz der Erde.
Na ja, ein bisschen übertrieben, aber bei dir trifft es fast zu.

Großer Meister
avatar
nozet
Superkleber
Superkleber

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Sa 14 Okt 2017, 13:13

ODBB schrieb:Michael, das von Dir beschriebene Risiko ist mir sehr wohl bewusst und die weiterentwickelte Vorrichtung ist ein, hoffentlich bis zum Ende funktionierender, Versuch diesem entgegen zu wirken. Drückt bitte die Daumen!
Aber klar doch, Uwe! Es wird gelingen!

Allzu gerne würde ich irgendwann einmal deine Lokomotive bestaunen. Auf Reisen kannst du sie durchaus mitnehmen: In eine auf Maß geschneiderte Kiste eingeschoben nach dem Vorbild von Jürgen(S). Ich selbst habe meine Lokomotiven so verpackt und war insgesamt ca. 1500 km zu vier Treffen damit unterwegs - vollkommen problemlos!



Zwar ist meine längste Kiste "nur" 62 cm lang, aber im Prinzip wäre das auch für deine Lok ein gangbarer Weg. Naja - es ist natürlich deine Entscheidung und nur ein Hinweis... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 14 Okt 2017, 15:37

Hallo Michael,

danke für das Bild Deiner Transportkisten - die machen natürlich etwas her! Beifall

Ich sehe das große Problem bei einem Transport jedoch nicht zwingend im äußeren Schutz, sondern in der ggf. nicht so großen Stabilität der großen Speichenräder (zB gegen Erschütterungen oder Vibrationen wie sie nun mal bei einem PKW-Transport auftreten können). Die Lok steht nicht auf Stützen, sondern auf ihren Rädern. Zusätzlich habe ich diesbezüglich ja leider im letzten Winter viel Lehrgeld zahlen müssen. Krankheitsbedingt kam ich (länger) nicht zum basteln und so stiegt wegen fehlender Heizung die Luftfeuchtigkeit in der Werkstatt an, was den filigranen Holzrädern gar nicht passte - am Ende musste ich alle Räder neu einspeichen Traurig 1 . Ich lasse das Fahrwerk aus diesem Grund nun nicht mehr über Nacht in der Werkstatt, weil ich das nicht ein weiteres Mal erleben möchte - Stichwort: »gebranntes Kind«.

Aber vielleicht fällt mir noch etwas ein - ohne Metall zu verwenden! Wink

Viele Grüße!
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Sa 14 Okt 2017, 18:12

Ach so, Uwe - das wusste ich nicht! Stimmt: Eine so gewichtige Lok auf solch filigranen Holzrädern - ich verstehe, dass du da vorsichtig sein musst. Das Problem habe ich bei meiner 64er umgangen, indem ich die Lok über zwei Gewindestangen fest mit der Base verbunden habe, was den Vorteil bringt, dass ich die Lok selbst gar nicht mehr anfassen muss sondern nur noch die Base. Ich kann die Lok ganz entspannt aus dem Regal nehmen und wieder zurückstellen, ohne das geringste Risiko, etwas abzubrechen. Du schreibst, dass du keine Metalllösung magst, was ich bei einer komplett aus Holz gefertigten Lok gut verstehen kann. Ich weiß auch nicht, ob du überhaupt ein Präsentationsgleis planst. Sonst könnten ein paar senkrecht eingelassene, matt schwarz lackierte Rundholzstäbe das Gewicht der Lok problemlos aufnehmen und die Räder wären komplett entlastet. Im Bereich des Stehkessels bzw. der Zylinder wären solche Stützen zudem praktisch unsichtbar. Aber wie gesagt - ich weiß ja gar nicht, ob du überhaupt an eine Base denkst. Es sind halt nur so Überlegungen... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 14 Okt 2017, 18:54

@ Michael,

für eine Base, wie Du sie ganz hervorragend gestaltet hast, fehlt mir der Platz. Klingt jetzt vielleicht etwas schräg, aber ich habe mir vor allem, um das nicht ausbleibende Thema »Staub« von Anfang an außenvorzulassen, eine TRAIN-SAFE-Pure Spur G Plexiglas - Röhre bestellt. Ist zwar ein recht teurer Spaß, aber so wird der Staub zwischen 6. Januar und dem jeweiligen Vorabend zum 1. Advent keine Chance erhalten sich auf 01 534 niederzulassen. Aufgrund der Innenmaße der Röhre bekomme ich dort vermutlich aber maximal noch ein 10mm starkes Brett rein, auf welchem die Lok dann stehen wird. Für eine Stempellösung zur Entlastung habe ich auch schon einen Entwurf, allerdings bisher nur für die "Standvariante".





Vielleicht kann ich da noch etwas verstärken, aber das muss ich nun warten bis die Firma Trainsafe geliefert hat.

Viele Grüße!
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Sa 14 Okt 2017, 22:10

TRAIN-SAFE-Pure Spur G Plexiglasröhre - das klingt ja interessant, Uwe! Da hab ich noch nie davon gehört und bin schon ganz neugierig! Stelle ich mir sehr effektvoll vor! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am So 15 Okt 2017, 09:08

Hallo Michael,

ja, ich bin auch gespannt, ob es dann so wirkt, wie ich es mir vorstelle.
Einen Blick wie es aussieht (in der Werbung) kannst Du hier
Code:
http://shop.train-safe.de/G/Normalspur/G/Pure/
schon einmal werfen.

Schönen (bei uns Wahl-) Sonntag wünscht Dir
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am So 15 Okt 2017, 10:57

Jawoll - sieht wirklich gut aus, Uwe! Aber die aufgerufenen Preise sind nicht von schlechten Eltern... Und in der Tat: Meine Loks würden mit Base nicht mehr hineinpassen. Ich liebäugele mit einem richtig schönen, staubdichten Vitrinenschrank, innenbeleuchtet - irgendwann einmal. Da sind dann zwar mindestens 500 € fällig, aber ich habe "Ausstellungsfläche" ohne Ende. Naja, man kann ja mal träumen! Auch dir einen schönen Sonntag! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Fr 20 Okt 2017, 14:04

Winker Hello ,

da ich nicht sicher bin ob ich die nächsten Tage dazu komme, schnell ein kurzes Update zum Freitag.
Allmählig "füllen" sich die Lücken, was aber auch dazu führt, dass es immer weniger Raum für "Bewegungen" gibt. Das Arbeiten in der Rückenlage ist zwar machbar, aber nicht einfacher, denn man muss ja immer 180° umdenken. Inzwischen habe ich mich jedoch daran gewöhnt. Neben den Rohren waren in den letzten Tagen auch Lichtleitungen, Lampen der Triebwerksbeleuchtung (die 2 noch fehlenden "bekommen wir später") und sonstiges Kleinholz angesagt. Neben der Vervollständigung der Verrohrung stehen dann demnächst noch die Luftleitungen auf der Lokführerseite sowie die Anschlüsse der Sandfallrohre auf dem Arbeitsauftrag. Auch die Entwässerungen an den Pumpen fehlen noch, wie ich gerade mit Erschrecken feststellen musste, aber das wird schon!







Viele Grüße aus der ODBB und bis demnächst!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Raages am Fr 20 Okt 2017, 17:31

Tag Uwe,

Ich folge deine Arbeit mit großer Achtung.

mfG Frits.
avatar
Raages
Mitglied
Mitglied

Laune : Wird immer besser

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 20 Okt 2017, 23:34

Hallo Uwe,

bei dem Anblick von unten kann ich nur stumm den Kopf schütteln... shocked


avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Mi 25 Okt 2017, 12:27

Hallo Frits und Tommy,

danke für das Lob, es freut mich, wenn Euch meine "erzgebirgische Volkskunst" aus Ostfriesland gefällt.
Je weiter das Projekt vorankommt, desto schwieriger wird es auch über große Erfolge zu berichten, aber ich denke gestern Abend war dann mal wieder so ein "Meilenstein" erreicht. Ich habe die (isolierte) Vorrohrung, welche teilweise über 30cm Gesamtlänge erreicht, erstmalig komplett eingesetzt und es hat gepasst! Wer schon mal eine Art 3D-Puzzle konstuiert hat (natürlich ohne CAD-Software), der kann sicher nachvollziehen, welche Freude dieser Umstand bei mir ausgelöst hat! Langstreckenläufer kennen "runners high", ich hatte gestern ein "smoker manufactors high" Very Happy  
Heute muss ich allerdings die Verrohrung wieder herausnehmen, ist ja erst einmal nur gesteckt, um noch ein paar Kleinigkeiten am Fahrwerk machen zu können. Allmählig kann ich aber schon mal nach einem Elefanten Ausschau halten, Wasser haben wir zZt. hier (in Form von Regen) genug Wink .

Schnell 2 Bilder von gestern Abend:






Viele Grüße aus der ODBB und bis demnächst!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 25 Okt 2017, 13:29

Joa... wird schon sunny

Hatte nicht auch die 01.5 einen Injektor unter der Führerhausplatte? scratch
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Mi 25 Okt 2017, 14:11

Babbedeckel-Tommy schrieb:Joa... wird schon sunny

Hatte nicht auch die 01.5 einen Injektor unter der Führerhausplatte? scratch

@ Tommy,

ja, da gab es unterschiedliche "Anbauplätze" unter dem Führerhaus und auch auf der Heizerseite vorm Aufstieg auf den Umlauf, dort kommt dann auch das schon "produzierte" Teil noch hin. Very Happy

Hier ist das Teil, welches aus unbedeutenden 8 Einzelteilen zusammengesetzt ist:



Viele Grüße!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 7 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten