Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Meine nächste Räucherlok entsteht

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Mi 28 Sep 2016, 13:59

Hallo verehrte Modellbauer!

Ebenso wie in den vergangen Jahren (2015 auch schon mit Baubericht) soll in diesem Jahr wieder eine Räucherlok entstehen. Leider hat sich der Beginn der Bauphase wegen plötzlich aufgetretener - jedoch inzwischen beseitigter - gesundheitlicher Problem um ca. 3 Monate nach hinten verschoben, was wohl am Ende leider dazu führen könnte, dass es die "Räucherlok 2016/17" wird, aber man weiß ja nie. Very Happy

Die Herausforderung - natürlich selbst auferlegt - bei einer ansonst inzwischen bekannten "Technologie", werden die Räder der Lok werden. Im Gegensatz zu den letzten drei Modellen werde ich versuchen diese nicht mehr aus einem "Stück zu fräsen", sondern dem Beispiel von @ maxl folgend, die Räder als Speichenräder aus diversen Einzelteilen zusammen zu setzen.

Da ich damit (für mich Neuland) betrete, habe ich auch mit diesen Arbeiten begonnen.

Das Vorbild für meine nächste Räucherlok ist die DR-Rekolok mit Ölfeuerung 01 534 im Bauzustand 1965 (also direkt nach Ablieferung durch das Raw Meiningen).  Auf den Massstab 1:24 umgerechnet wird die Lok mit Tender also stolze 1020mm lang werden. Für den Bau der Kuppel- und Treibräder bedeutet dies eine Hartholzrolle mit einem Durchmesser von 83mm beschaffen zu müssen, was einen "simplen Einkauf" im Baumarkt meines Vertrauens von Vorweg ausschloss, aber dennoch recht problemlos gelang. Allerdings musste ich zum "Scheibchen schneiden" die Hilfe des Tischlerprofi aus dem Nachbarort in Anspruch nehmen, denn meine Kappsäge "kann nur" bis 75mm und wer schon mal versucht hat Hartholz mit diesem Durchmesser auf der (Hobby-) Bandsäge zu schneiden, kann erahnen, dass dies auch keine wirklich pratikable Lösung darstellt. So habe ich mir also vom Profi 15 Scheiben a 7mm Breite von meiner "Rolle" schneiden lassen, was mir einerseits genügend Spielraum für eventuelle Fehlversuche lässt - aber ich hatte da auch gleich noch eine Idee , welche? Dazu komme ich später. Winker 3

Genug der Vorrede, jetzt schnell noch zwei Bilder und dann ruft die ODBB wieder!

Uwe

Fortsetzung folgt!



avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Jörg am Mi 28 Sep 2016, 23:46

Na dann mal los, Uwe ... Viel Erfolg ... die Zeit läuft!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Frank Kelle am Do 29 Sep 2016, 08:33

Ich muss gestehen, ich freue mich sehr auf den Bericht! Nicht "nur", weil die 01.5 eine der für mich schönsten Varianten der 01-Serie darstellt.
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : Wieder besser

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Do 29 Sep 2016, 09:28

Hallo Uwe - bei diesem Baubericht bin ich natürlich mit größtem Interesse dabei! Schon jetzt wünsche ich viel Erfolg beim Modellbau! Ich bin gespannt auf die Arbeitsschritte an den Rädern komplett aus Holz. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Do 29 Sep 2016, 11:52

Winker Hello

Ich freue mich über das schon vorhandene große Interesse und dies, obwohl ich doch noch gar nichts gezeigt habe...

Ich war aber nicht untätig, denn wie @ Jörg schrieb: "Die Zeit läuft!". Hier nun erste Ergebnisse, aber vorab erstmal die "Auflösung" meiner Idee:

Die Verwendung einer "normalen" Lochkreissäge für aus Aussägen (an der Drechselmaschine) der Radreifen ist natürlich eine Lösung, würde aber nicht sehr Material sparend sein


"Die Idee", ein zurecht gefeilter ehem. "Durchschlagbolzen" wurde anstelle des Bohrers positioniert, so dass er gleichzeitig verhindern kann, dass man mit der LKS versucht im Metall (der Planscheibe) zu sägen - also im konkreten Fall auf 7mm Sägetiefe eingestellt


So sieht die LKS modifiziert nun aus


Nach insgesamt vier "Durchgängen" sind folgende "Produkte" entstanden:
- Außen die Radreifen für Treib- und Kuppelräder,
- der zweite Reifen ist eigentlich Abfall - wird aber natürlich nicht entsorgt,
- der dritte Reifen stellt den Radreifen der Schleppachse dar und
- die Inneren werden die Radreifen für die Vorläufer- bzw. Tenderräder


Die Radreifen für die Schleppachsenräder


Die 12 Radreifen für die vier Vorläuferräder sowie die acht Tenderräder


Die "Vorrichtung" für das Zusammensetzen der Kuppel- und Treibräder


Das erste fertige Treibrad, Gegengewicht und Radstern wurden aus 8mm Sperrholz ausgesägt, die Speichen sind aus Holzmundspateln entstanden (eigentlich das "spannenste" am ganzen Radsatz Very Happy ) und die "Schwimmhäute" sind aus einer (ausgesägten) Lage eines (Rest-)Stückes 8mm  Sperrholz und von hinten verklebt


Soviel zum aktuellen Stand, nach dem Mittag geht es wieder in die ODBB - die nächsten Räder warten!

Bis die Tage und viele Grüße aus der ODBB!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Do 29 Sep 2016, 12:31

Das Treibrad überzeugt bereits in der Rohanfertigung! Glückwunsch! Vielleicht sollte ich meine Holzwerkstatt auch mal etwas besser ausrüsten... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Di 04 Okt 2016, 16:58

Winker Hello

In aller Kürze ein kleines Update. Der neue Stand sieht mich immer noch über dem "einspeichen" an den Rädern und nebenbei (in den Trockenphasen) sind nun auch die zwei Rahmenwangen entstanden - die auch "Neuland" waren, denn die bisherigen Räucherloks besitzen ja einen kompakten "Holzleistenrahmen" aus einem Stück.

Scvhnell noch drei Bilder und dann gehts weiter...

Rohbau-Kuppelrad


zwei Rückseiten


Rahmenwangen (zwei Stück - hier noch mittels Holzdübel für "nahezu syncrones" Aussägen miteinander verbunden)


Viele Grüße aus der ODBB!
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Jörg am Di 04 Okt 2016, 18:00

Sehr schön, Uwe ...

Gehst Du in die "Löcher" der Schwimmhäute noch mal z.B. mit einer runden Schlüsselfeile Question

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Kurti am Di 04 Okt 2016, 19:21

Hallo Uwe,

auch ich werde Dir über die Schulter beim Bau deiner 01 sehen, bisher sehr gut
avatar
Kurti
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meitens gut,wenn mich keiner ärgert

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Fr 07 Okt 2016, 13:43

Winker Hello

Nur schnell ein Bild - "kurze Stellprobe" als Selbstmotivationsverstärker Very Happy.



Das fehlende Treib- bzw. Kuppelrad ist aber schon "angearbeitet".

@ Jörg - Schlüsselfeile angesetzt!

Viele Grüße aus der ODBB und ein schönes Wochenende!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Jörg am Fr 07 Okt 2016, 14:07

Schätze, diese Räucherlok ist dann für XXL-Räucherkerzen ausgelegt! Very Happy

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Fr 14 Okt 2016, 13:27

Winker Hello ,

schon wieder eine Woche vergangen - verdammt die Zeit die rennt!

@ Jörg, nein, obgleich die 01.5 natürlich ein gewaltiges Teil ist, in die 1:24 Version bekommst Du die XXL-Räucherkerzen nicht rein, denn der Außendurchmesser des Kessels ist "nur" 81mm. Selbst mit den 5cm Räucherkerzen wird das nixx, die Lok soll ja raachern und nicht brennen Very Happy . Ich denke aber darüber nach, ob ich nicht (wie bei der 19er) zwei Räucherkerzen nebeneinander unterbringe...

Die Zeit (die wirklich gerast ist) habe ich - so denke ich - gut genutzt. Der Rahmen hat einen ebenfalls durchbrochenen Obergurt bekommen, die Schwimmhäute sind alle verteilt und die Drehgestellräder sind zu 3/4 fertig eingespeicht. Außerdem habe ich den Kesselstuhl (Rauchkammerträger) entworfen und gebaut. Zu guterletzt dann gestern Abend eine nächste Stellprobe mit aufgelegtem Kesselrohling (die hintere Stütze ist nur provisorisch - war noch vom Bau der 58er verfügbar und ist etwas zu hoch...)

Hier nun die Bilder:
Die vorbereiteten Speichen für das Vorläuferrad, die dann einfach mittels (scharfem) Seitenschneider abgetrennt, an den Befestigungsstellen etwas "halbrund" angefeilt und dann mittels Spitzzange an die entsprechende Stelle eingesetzt und mit Holzkaltleim fixiert werden.





Der Kesselstuhl im Rohbau von vorn bzw. von der Seite sowie im eingehängten Zustand. Der er noch nicht fixiert ist, stellt auch das noch nicht erfolgte "Verfugen" sowie verschleifen kein Problem dar.







Die "Stellprobe"


Das war es für heute schon mal wieder, bis die Tage und viele Grüße aus der ODBB!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Fr 14 Okt 2016, 14:08

Waahnsinn!!! Staunender Smilie
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Jörg am Fr 14 Okt 2016, 15:27

WOW! shocked shocked shocked

... damit hebst Du das Thema "Räucherlok" auf ein ganz neues Niveau, Uwe! Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Fr 14 Okt 2016, 17:43

Winker Hello

@ Tommy und Jörg,

danke für Euer Wahnsinn und WOW!

Als Dankeschön schiebe ich gern ein Bild vom aktuellen Stand nach - das Vorläuferdrehgestell kann nun auch an der Stellprobe schon teilnehmen, auch wenn da noch diverse Zurüstteile (Bremse komplett, Luftkessel, ...) noch fehlen.



So, ich bin dann mal wieder in der ODBB!

Viele Grüße
Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Bastlerfuzzy am Fr 14 Okt 2016, 18:29

Hallo Uwe,

auf diesen Baubericht freue ich mich, denn die 01.5 zählt zu meinen Lieblings Lok's. Auf jeden Fall sieht es schon jetzt spitzenmäßig aus. Bravo

Gruß Dietmar
avatar
Bastlerfuzzy
Detailliebhaber
Detailliebhaber

Laune : wenn alles passt - super !!!

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am Fr 14 Okt 2016, 20:49

Das sind ja tolle Baufortschritte, Uwe! Gratulation! Man sieht die fertige Lok schon geradezu vor sich... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 15 Okt 2016, 20:40

Winker Hello

@ Michael, danke für Deine Gratulation! Ja, es geht zügig voran - bin selbst überrascht - ob ich aber drei Monate Verzug bis Weihnachten noch aufholen kann (ganz viele) ??

Mit dem aktuellen Stand verabschiede ich mich ins Wochenende - morgen ist Enkelkind-Geburtstag, weshalb es dann einfach andere Prioritäten gibt...






Bis die Tage viele Grüße aus der ODBB!


Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 22 Okt 2016, 14:40

Winker Hello ,

keine Angst, ich habe nicht aufgegeben! Very Happy , obgleich diese Woche nicht so viel geworden ist.
Ich bin aber zufrieden, denn noch sind keine 4 Wochen seit Baubeginn vergangen.

Neben etwas Metall - die Räucherkerzenhalterung nebst "Aschkasten" (das Bild dazu ist leider nicht vorzeigbar) - lag in den vergangen Tagen der Schwerpunkt auf den Zylindern. Die Bilder sollten zeigen, was ich schon erreicht habe.









Als nächstes geht es nun an den Kessel, weshalb auch die "abnorme" Arbeit am Metall schon nötig war, damit dann auch ausreichend Platz für meine Konstruktion da ist.

Viele Grüße aus der ODBB und ein schönes Wochenende!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von v8maschine am Sa 22 Okt 2016, 19:46

coole Sache das mit der Räucherloktradition...und auch sehr schön umgesetzt Cool
Wie wäre es nächstes Weihnachten mit der Big-Boy...kannst ja direkt nach Weihnachten anfangen, und wir haben was zum gucken und staunen Very Happy
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 22 Okt 2016, 20:02

Hallo Uwe,

das fertige Lökchen kann dann bald nicht mehr nur als "Räucherlok" bezeichnet werden Cool
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 22 Okt 2016, 21:28

v8maschine schrieb:...
Wie wäre es nächstes Weihnachten mit der Big-Boy...kannst ja direkt nach Weihnachten anfangen, und wir haben was zum gucken und staunen Very Happy

Hallo Ingo,

freut mich, dass Dich meine Bastelei interessiert, aber mit einem Big-Boy werde ich mich (wegen meiner selbst auferlegten Regeln: a) deutsche Dampflok und b) ich habe ein originales Lokschild von der Maschine) nicht befassen (können) - tut mir also leid. Wink

Gruß aus der ODBB!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am So 30 Okt 2016, 10:41

Winker Hello

puuh, schon wieder eine Woche vergangen (sogar ein paar Stunden mehr) - also höchste Zeit für das nächste update.

Wie letzte Woche angekündigt war in dieser Woche aus der ODBB eine "Kesselschmiede" geworden. Der Rekokessel 01E hält so ein paar kleine Nettigkeiten für den Modellbauer bereit - die durchgehende Domverkleidung ist da noch das kleinere Problem. Viel "interessanter" ist die konische Ausführung des dritten Kesselschusses, welches mir auch reichlich Kopfzerbrechen bereitete, mit dem Ergebnis bin ich aber doch sehr zufrieden. Highlight der Woche war natürlich das "erste Anheizen", welches am Donnerstag - also ziemlich genau vier Wochen nach Baubeginn - stattfand. Auch hier war ich sehr zufrieden, denn meine, letzte Woche schon erwähnte, Metallkonstruktion hat perfekt hingehauen.

In den kommenden Tagen werde ich in den Führerhausbau wechseln, auch dort warten ein paar kleine "Schmankerl" auf mich, zB. das Führerhausdach mit der Fortführung der Domverkleidung...

Hier nun die Bilderausbeute der vergangenen Tage:

Kessel (Zustand am 24.10.)


Kesseldetail (Zustand am 27.10.)


"Erstes Anheizen"


"Ruhefeuer"


Kleinteile


"Holzigel"


Kessel (Zustand am 29.10.)


Kessel (Zustand aktuell)


So viel für heute. Ich bin dann mal wieder weg - in der ODBB ähhm im Führerhausbau Very Happy

Gruß aus der ODBB!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von maxl am So 30 Okt 2016, 10:55

Gratulation! Tolle Baufortschritte! ...und eine Rauchkammer, in der es wirklich raucht! Der Kessel ist sehr gelungen! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Meine nächste Räucherlok entsteht

Beitrag von ODBB am Sa 05 Nov 2016, 11:16

Winker Hello ,

nach einer sehr interessante Woche in der ODBB-Abteilung Führerhausbau hier nun schnell wieder ein kleines update!
Wie erwartet hat mich die "Laube" die ganze Woche beschäftigt, aber mit dem Zwischenergebnis bin ich auch wieder ganz zufrieden. Nachdem ich noch bei der Räucherlok 2015 das FH aus 20mm Holz und nur wenig Sperrholz gezimmert hatte, sollte es bei der aktuellen Lok etwas filigraner werden, also wurde das 20mm Holzbrett mittels Bandsäge auf 5mm Wandstärke "runterskalliert", was wider erwarten recht gut gelang (für den "Rest" gibt es ja Holzpaste und Dremel  Freundschaft  ). Als zentrales Teil für das FH wurde von mir die Domverlängerung auserkoren - was dazu führte, dass dort eigentlich die meiste Arbeit drin steckt - aber das wurde mir erst im Laufe der Arbeiten so richtig bewusst. Sei es drumm, dank ein paar Überstunden (am Dienstag ging es bis 23 Uhr Pfeffer ) war das Teil dann auch so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Einerseits stabil, um das später "dranhängende" FH mit dem Kessel verbinden zu können, aber auch anderseits so filigran, dass Dachfenster und Seitenlüfter nicht nur angedeutet, sondern auch realisiert werden konnten.
Ich glaube, dass ich das typische Aussehen der "Reko 01 Laube" recht gut getroffen habe und hoffe nun, dass Ihr es ähnlich seht.


Einige FH Einzelteile


Das "zentrale" Bauteil angesteckt an den Kessel - gut sichtbar die Ausschnitte (wozu doch scharfe Schnitzmesser so gut sind!)


Das FH von oben - natürlich mit Dachfensterschutzgitter Very Happy


Das FH auf der Lokführerseite - die Lüftereinsätze bestehen aus sehr hartem 1mm Sperrholz - entsprechend "spaßig" war das ritzen der Konturen der Lamellen, die ja nur leicht aufgeklappt sind


Blick auf den FH-Innenraum - der Stehkessel wartet in der Kesselschmiede (ab heute Nachmittag) nun auf weitere Zurüstung


Seitenansicht des aktuellen Standes


So viel für den Moment, die ODBB ruft!

Viele Grüße aus selbiger und bis die Tage!

Uwe
avatar
ODBB
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten