Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Aufarbeitung einer INGA 4

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am Fr 22 Jul 2016, 11:17

Du hast ´ne PN....

sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von Gast am Fr 22 Jul 2016, 12:25

Hallo Basti.Des Rätsels Lösung:ich bin mit Wolfgang schon seit vielen Jahren im Netz befreundet.Jetzt haben wir uns endlich bei einer ETTA VON DANGAST-Fahrt kennengelernt und er bekam die INGA meines besten,verstorbenen Freundes,seine Frau hat den Kurs niedrig gehalten,weil das Boot in wirklich gute Hände kommt......

In einem vergangenen Forum war man sauer,weil ich so viele Modellbauer kenne(ich war fast 18 Jahre in der Branche und lange Zeit im SMC HAMBURG-Vorstand),Vorgestern lernte ich einen richtigen Hafenarbeiter in Finkenwerder kennen,was konnte der über seine Arbeit mit Containern erzählen--ich habe das Standmodell eines RAU-Walfängers bekommen,sein Vater ihn wunderbar gebaut,mit viel Sachverstand....ja so ist das Leben,durch unser Hobby kommt man mit immer neuen Bastlern in Kontakt,nächsten Monat habe ich zwei Einladungen in Danmark mit unseren Kindern.Am Wochenende treffe ich einen bekannten Modellbauer in Berlin/Stahnsdorf.Ein ganz nettes Ehepaar läd uns immer ein,wenn wir unsere Tochter in der Nähe besuchen.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von T-Rex 550 am Fr 22 Jul 2016, 12:57

Edmondo , Du hast ne PN Wink
Nicht das wir hier den Bericht zu sehr zerquatschen Wink
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Probefahrt...

Beitrag von NWRR am Mo 25 Jul 2016, 09:18

Moin aus Berne.... gestern war ich das 1. Mal mit der INGA 4 auf dem Wasser..... die Jungs von SMC Delmenhorst treffen sich Sonntag Vormittag immer zum gemeinsamen fahren auf der Graft... Kein nennenswerter Wind, aber das brauchte ich auch nicht unbedingt !!  Kein Wasser im Boot, Ruder mußte noch einmal justiert werden, aber bei einer Comp.funke am Wasser kein Problem......leider habe ich keine Bilder.... meine Spiegelreflex erzählte mir was von "Card error !!!!"....war ihr wohl zu warm....zu Hause ging sie wieder...  Auahahn  Auahahn  Auahahn Motoreinstellungen sind auch i.O.... Fazit.... der Segelbauch aller Segel muß noch nachgestellt werden, der Achterstag, den ich ja abgebaut hatte muß wieder dran, sonst steht die Fock nicht optimal, dann muß ich aber den Besanbaum einzeln stellen können.
Wieder zu Hause, habe ich mich erst einmal um dieses Problem gekümmert....die Lösung....MIXEREINSTELLUNG !!! super einfach bei der Funke einzustellen.....Ich mixe die Segelwinde mit dem Servo von Kanal 5 + kann dann den Hebelweg des Sevos auch noch extra einstellen !!! Super.....funzt einwandfrei...... Wenn ich also jetzt die Segelwinde auffieren (oder dichtholen) lasse, schaltet sich der Servo von Kanal 5, mit seinem Laufweg, immer dazu. Problem gelöst !!!!! lol! lol! Bravo Bravo

sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Ändern...

Beitrag von NWRR am Fr 29 Jul 2016, 14:56

Moin aus Berne…. Ich schraube nun fleißig  an der INGA rum…aber um so tiefer ich grabe, um so grausliger wird´s…..
Am letzten Sonntag war ich ja das 1. Mal segeln….. mit mäßigen Erfolg…. Optisch macht sie was her, aber….. öhhhh…????
Ich habe mir mal die Segel etwas genauer angesehen…. + fand dann den (die) Knackpunkt(e)….. sie hatten keinen Bauch….. also ändern…. In die Unterlieken war ein Plastikrohr, bzw. Profil eingezogen, so, das sie stramm geradeaus  gestanden haben….. , also raus damit….an die Fock kommt erst einmal eine Dirk (Leine vom Anschlagspunkt im Masttop, zum hinteren Fockbaumende, der Baum kann dann ungefähr waagerecht stehen), damit das Segel einen Bauch entwickeln kann. Die hinteren Anschlagpunkte habe ich dann auch ändern können. Beim Groß + Besanmast wurden auch die Anschlagspunkte verstellbar gemacht…. Auch da kann ich nun die Segel strömungsgefälliger anstellen. Dann kamen die Baumniederholer an die Reihe…. Selbst ist der Mann….rein in die Bastelkiste + raus kamen dann zwei funzende Halter , nicht  gerade schön, aber dafür selten…..



Dann gings in´s Boot…. Der Trick mit dem Mixerservo für die Besanbaumverstellung mußte umgesetzt werden…. Mit „Bordmittel“ gelöst…..



Morgen geht’s wieder auf´s Wasser, mal sehen, wie´s funzt….danach gibt´s  mehr von mir

Twisted Evil  Twisted Evil  sunny  sunny  Twisted Evil  Twisted Evil
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am So 31 Jul 2016, 08:40

Moin aus dem verregneten Berne.... gestern war ich nun das 2. Mal mit dem Segler auf´m Wasser..... schon besser !!!!

Der "neue" Heimathafen der IGS. Hunte e.V.... der Tweelbäker See



...also damit  "mein" Segelrevier.....



...die INGA machte ihre Sache schon ganz ordentlich...ein paar Kleinigkeiten muß ich noch einstellen.... an sonsten war das schon "Feini".... , 2 Stunden entspanntes segeln, bis es dann wieder schwarz am Horizont aufzog.  Rausgenommen, abgeriggt, losgefahren....+ der Regen war da....!!!



sunny  sunny  sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 01 Aug 2016, 19:48

Super , sieht gut aus sunny
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von John-H. am Mo 01 Aug 2016, 20:12

Sieht schon majestätisch auf dem Wasser aus. 2 Daumen
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Aussehen....

Beitrag von NWRR am Mi 03 Aug 2016, 09:02

Moin aus Berne.... jau, sie macht schon was her..... aber, ich habe festgestellt, das sie zum optimalen segeln, wegen des niedrigen Riggs + des Gewichts (10 kg)  doch etwas mehr Wind benötigt..... bei "Leichtwind" kommt sie mit dem Ars.. nicht rum, aber da kann ich dann den Hilfsantrieb sinnvoll einsetzen.  

Für die "Leichtwindtage" habe ich mir nun doch noch einen Segler "aus dem Karton" bestellt.... von Thunder Tiger, die Voyager III, sie ist in D. brandneu + wird ab der 33 KW ausgeliefert (für mich 38. KW)..... Guckst du.....



Code:
http://www.smdv.de/products/427464/Thunder-Tiger-Racing-Segel-Yacht-VOYAGER-III-RC-Segelboot-Bausatz-993-mm.html?ref=43&products_model=V090331&gclid=CjwKEAjwiYG9BRCkgK-G45S323oSJABnykKAsuIqSfC_EIPURverxBwlKke9qdxrBtqix-nT49UgqRoCainw_wcB

...zwar keine "richtige" Rennziege, wohl ein bischen langsamer, aber auch optisch gefälliger, wie die reinrassigen Rennmaschinen. (+ auch billiger.....!!) Aber ich habe ja auch keine Regattaambitionen. Zu dem Baukasten kommt noch eine Winde, ein Metallgetriebeservo, Empfänger + Akku dazu.....( alles noch im Bestand......) Wenn sie da ist, gibt´s ´n 2. BB

sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am Mi 10 Aug 2016, 13:55

Moin aus Berne...weiter geht´s..... letzte Woche bin ich dann doch noch einmal bei der Besegelung beigegangen....in die Unterliken habe ich nun Ösen eingesetzt, um die Segel exakt anschlagen zu können, nun ist Alles so, wie ich es mir gedacht hatte. Am WE war Schaufahren des SMC Oldenburg, da habe ich noch einmal getestet...nun ist Alles i.O. (leider keine Bilder). Bis Saisonende werde ich nun mit der INGA 4 auf dem Wasser sein....dann wird sie komplett zerlegt (soweit das möglich ist..) + optisch/technisch weiter aufgearbeitet. Im Frühjahr sollte dann eine etwas andere INGA 4 auf dem Wasser zu sehen sein.... schaun mer mal......
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am So 04 Sep 2016, 09:05

Moin aus Berne....ich habe mir letzte Woche so´ne kleine Helmkamera für´10er bestellt.... gestern ist die INGA 4 mal damit an Bord rausgefahren.... nur so, spaßeshalber.... guckst du ....



Das ist bei unserem Allsamstäglichen Vereinsfahren am Heimatgewässers der I.G.S.Hunte e.V., dem Tweelbäker See, am Oldenburger AB-Kreuz. Demnächst wird die Uferböschung begradigt + ein 1,20m x 10,00m großer Steg gebaut, in Eigenleistung gebaut.  

...ich bin von dem Videoteil gaaaaanz begeistert......den Ton kann man ja abschalten...

sunny sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von Stahlschiffbauer am So 04 Sep 2016, 09:42

Schönes Video von der Fahrt.

Allein wegen solchen Aufnahmen muß ich ein RC Modell haben.

avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am So 04 Sep 2016, 09:46

Moin Mario, ich habe dabei noch das kürzeste Video rausgesucht.... in den nächsten Tagen werde ich mal die "Sturmfahrt" raus + zusammenschneiden + einstellen.... dann gehts mit deiner Entscheidung, ein RC Modell zu fahren, noch schneller !!!!..... Wie geil Wie geil

sunny sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von John-H. am So 04 Sep 2016, 11:44

Schönes Video Wolfgang!! 2 Daumen

Kleiner Tipp für nächste Video..... sieh mal zu das nicht direkt vor dem Objektiv
die Taue sind, dann kann sich die Schäfe besser auf den Hintergrund einstellen! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am So 04 Sep 2016, 11:54

Moin, jau, war nicht so die pralle Position.... ich muß mir da noch was einfallen lassen, da die optimalen Punkte ziemlich rar sind.... aber wozu sind wir Bastler....schaun mer mal.....

sunny sunny sunny
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Inga 4

Beitrag von Mulligan am Sa 05 Aug 2017, 13:46

Guten Tag,ich habe ebenfalls eine Inga 4 zur kompletten Aufarbeitung bei mir stehen.
Waere es moeglich eine Kopie des Bauplan zu erwerben etc.
Herzliche Gruesse
Mulligan
avatar
Mulligan


Nach oben Nach unten

Re: Aufarbeitung einer INGA 4

Beitrag von NWRR am Sa 05 Aug 2017, 14:00

Moin aus Berne.... ich habe die Pläne über

Code:
http://www.kingstonmouldings.co.uk/

bezogen.... probiers mal da. Sonst  PN an mich.

sunny  sunny  sunny


Zuletzt von Glufamichel am Sa 05 Aug 2017, 14:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Link korrigiert.Uwe)
avatar
NWRR
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : ...genieße das Leben + die Altersrente !!!

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten