Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Nach unten

B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Al.Schuch am Di 14 Jun 2016, 13:23



Hallo zusammen.
Diesen 1:48er Revellbausatz konnte ich für wenig Geld in der „Bucht“ erstehen.
Ich möchte das Gerät in einen  Loon-Träger umbauen. Die JB 2 „LOON“ war die US-Version der Dt. V-1.
Die Test-B-17 trug je eine Loon unter jedem Flügel.

Aber vorher möchte ich euch das Modell mal näher vorstellen.
Der große Karton enthält einen 12-seitigen Bauplan, dazu ein großes und sauber gedrucktes Decalsheed für 2 Maschinen,die „Memphis Belle“ und die „Meat Hound“.
8 Gussrahmen mit zusammen 97 Teilen liegen dabei.
Die Klarsichtteile sind schlierenfrei gegossen, bei allen Teilen gibt es fast keine Gussgrate und nur wenige Fischhäute an den Teilerändern,und da meistens an den großen Rumpf-und Flügelteilen.
Eine Besatzung fehlt.
Alle Gussstücke sind gut brauchbarer Standard.
Sicherlich warten neuere,speziell asiatische,Bausätze, mit erheblich mehr Details auf,aber bedenkt man das Alter dieses Bausatzes,kommt er noch gut daher.
Außerdem bietet die Zubehörindustrie ja endlos Material zum Ausdetallieren, wer also will, kann sich da austoben.
Ich freue mich schon auf den Bau.
Hier noch ein paar Bilder:

Zuerst mal der Bauplan und die Decals:























....und jetzt die Teile:





Bitte denkt euch die Sache bis hier mal zwei.


















Hier sieht man die Details der Teile mal aus der Nähe.

Und das soll es mal werden, wenn es fertig ist:



Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Eliminator am Di 14 Jun 2016, 13:30

Jo Alex die kenne ich.
Hatte ich auch schon mal in meinem Keller liegen. sunny
Wird sicherlich ein ganz interessantes Projekt.
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von DickerThomas am Di 14 Jun 2016, 13:33

Hallo Alex,

vielen Dank für die Bausatzvorstellung sunny Gentleman
avatar
DickerThomas
Ätzteile-Kuscheler
Ätzteile-Kuscheler

Laune : fast gut

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Al.Schuch am Di 14 Jun 2016, 13:40

Hi miteinander.
Ich will sie ja gar nicht SOOO ausdetaliieren.
Sie soll das Trägerflugzeug für die Loons werden.
Der eigentliche Zweck ist die Zeitlinie der Marschflugkörperentwicklung aufzuzeigen.
An den Teilen bin ich gerade am Bauen.
Hier hab ich das Problem, das ich die Bemalung der B-17 nicht erkennen kann.
Die Testflugzeuge hatten normalerweise im Cokpit- und Finnenbereich gelbe Signalfarbe drauf.
Allerdings ist nicht zu sehen, ob das hier auch so ist.
Falls einer von euch, die das Lesen, es besser weis, würde es mich freuen, wenn er mich kontaktiert.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von kaewwantha am Di 14 Jun 2016, 20:07

Hallo Alex,
vielen Dank für die Bausatz Vorstellung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Figurbetont am Di 14 Jun 2016, 20:42

hier ist noch ein Photo, Alex...

...aber du hast natürlich noch ein Problemchen....
die B 17 F, wie dein Modell flog ab mitte 1944 praktisch nicht mehr,
das Bild zeigt eine B 17 G.
Diese von dir erwähnten Markierungen kamen kamen erst nach dem Krieg...
diese Testflüge wurden mit Einsatz- bzw. Reservemaschinen geflogen.

die Webseite schau dir mal genauer an....

Code:
http://www.stelzriede.com/ms/photos/planes/b1748.jpg
ich weiß nicht woher der Autor die Zahlen hat....
da muß man mal recherchieren, dem trau ich nicht so richtig.

liebe Grüße
vom Ossi
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Al.Schuch am Di 14 Jun 2016, 23:34

Hallo Ossi.
Danke für den Link.
Es stimmt, ich brauche dazu die G-Version.
Aufgrund von Krankheit kann ich mir keine 70-80 Euronen für ein entsprechendes Modell leisten.
Krankengeld ist zum existieren gedacht, nicht zum Leben.
Das Modell hat nur bezahlbare 20.- gekostet und wird entsprechend umgebaut.
Dafür habe ich nur 2 Tage von Lebensmittelvorräten leben brauchen.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Figurbetont am Mi 15 Jun 2016, 10:25

...jouh, das kann ich gut verstehen, alex...

mir gehts ähnlich...
als relativ neuer Rentner.
...die Jungs, die noch im Arbeitsleben stehen, die können sich
wahrscheinlich nicht richtig vorstellen was es für sein Hobby heißt,
wenn plötzlich ein Drittel seines Gehalts weg sind...
da wird dann am ehesten dran gespart...man hat ja auch noch Familie...
alles nicht so einfach heutzutage....

besser wirds nimmer...wenn ich an die Rentner in einigen Jahren denke...
horror !

liebe Grüße vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Al.Schuch am Mi 15 Jun 2016, 10:34

Hi Ossi.
Heute Nacht hab ich wieder im Netz nach verwendbaren Bildern von ner B-17 gesucht und hab nach Stunden tatsächlich ein Bild entdeckt, das so einen Flieger von oben zeigt.
Der scheint wirklich komplett silber zu sein.
Also wird auch das Modell silber.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Forenguru
Forenguru

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Figurbetont am Mi 15 Jun 2016, 11:28

prima, Alex...

es lohnt sich am ende doch,
auch wenn die Ernte, also die brauchbaren Bilder
sehr dünn gesäht sind.
Diese V1 Beutewaffen sind sowieso ein Thema, das
wenig behandelt wird in der Geschichte.

...da bin ich gespannt was du da hinzauberst...
ich drück dir die Daumen !!!

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: B-17 Flying Fortress „Memphis Belle“ in 1:48 von Revell.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten