Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 15:56

Hallo liebe Modellbaufreunde, Winker Hello

ich sehe, in diesem Forum wird schon fleißig am Lanz Bulldog gewerkelt!
Ich bin auch grade dabei und dachte mir so ein schönes Modell muß auch fahren!! Very Happy

Deshalb habe ich mir ein Paar Gedanken gemacht was dafür zu tun ist.
Da es hier schon einige Bauberichte zum Thema Lanz Bulldog gibt, denke ich, daß das für einige interessant sein könnte, wie man so etwas realisieren kann.


Was ist also zu tun scratch
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 16:26

Die ersten Teile die man hat, sind ja die für die Vorderachse! Da fallen einem sofort die Radlager auf, die als Gleitlager ausgeführt sind. Das hat ganz schön viel Spiel, macht komische Geräusche und ist somit nicht wirklich für ein fahrendes Modell geeignet!

Da müssen Kugellager rein!

Als estes habe ich deshalb in den Felgen erst mal Platz geschaffen, um Lagersitze einbauen zu können.
Dazu wurden die Felgen in eine Drehbank eingespannt und die Mitte herausgebohrt. Das entstandene Loch habe ich auf einen Durchmesser von 13mm aufgedreht und den verbleibenden Absatz noch mal ein wenig abgedreht, damit ich meinen neuen Lagesitz dort montieren kann.
Rund um das Loch habe ich dann 6 Bohrungen 1,6mm angebracht. Diese liegen auf einem Kreis mit einem Durchmesser von 16mm. In die 6 Bohrungen wird jeweils ein Gewinde M2 geschnitten:

avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von John-H. am Fr 25 März 2016, 16:40

Hallo Mathias, da bin ich dabei und schau dir über die Schulter,
ich habe ja noch nicht ein Teil verbaut, bin also noch offen für alle Eventualitäten! sunny
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 16:52

Jetzt brauch' ich noch die Lagesitze.
Die sollen so aussehen:


avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Figurbetont am Fr 25 März 2016, 16:55

fein Mathias,

das interessiert mich und ich freu mich dabei zu sein...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 16:57

Sehr schön, ich grüße die ersten Zuschauer! Winker 2
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von John-H. am Fr 25 März 2016, 17:19

Drehst du die Lagersitze selber Question
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 17:39

Die Achsen sind aus einer Edelstahlgewindestange M5 aus dem Baumarkt:



und werden in die Achsschenkel geschraubt.
Dazu muß der vorhandene Achsstummel so abgefräst werden, daß noch 0,5mm übrigbleiben.
Das verbliebene Loch wird 16mm tief 4,3mm aufgebohrt und ein M5 Gewinde hereingeschnitten.
Dann sieht das so aus:



und kann dann mit Hilfe zweier Kugellager 8x4x3, 6 Schrauben M2x4, 1 Schraube M2,5x4 und einer 2,5er Unterlegscheibe montiert werden



avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 17:40

@ John: Ja, alles selbst gemacht Very Happy
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 17:44

Da sich der neu gedrehte Achsstummel beim Demontieren des Rades immer mal wieder aus dem Achsschenkel gedeht hat, habe ich ihn nun mit Loctite 243 gesichert. Hoffentlich hält's jetzt...
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 18:35

Die nächste Baustelle ist der Antrieb:
Ich hab' erstmal im Netz nach geeigneten Teilen geforscht und bin auf folgende Teile gestoßen:
Erst mal brauch' ich natürlich ein Differential:
Fündig bin ich bei Hobbyking geworden. Da gibt's ja jede Menge Fahrzeuge und das hintere Differential aus dem Trooper SCT- X4 schien mir geeignet:



und noch ein Motor, am besten mit Getriebe. Das Differential hat eine Übersetzung von ca 3:1. also hab' ich aus der Bucht noch einen Getriebemotor mit einer Ausgangsdrehzahl von 400UpM bei 12V beschafft:

avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 19:09

Die Beiden müssen so verheiratet werden, daß das Ganze auch noch in den Bauch vom Lanz paßt.
Die Wellendurchmesser sind schon mal unterschiedlich, Differential 5mm, Motor 4mm. Das Ganze hintereinandergebaut ist auch ziemlich lang ?!? Was tun??
Also habe ich des Differential aufgemacht und festgestellt, daß die Antriebswelle 2-fach Kugelgelagert ist.



Das äußere Lager habe ich entfernt und folgenden Wellenverbinder gedreht:



In die 2,5er Bohrungen kommen M3 Gewinde



Wen man das Ganze jetzt mit Hilfe zweier M3x4 Madenschrauben verbindet und den Motor laufen läßt, stellt man fest, daß die Geschichte eiert.
Deshalb habe ich auf der Motorseite zwei weitere Madenschrauben im Winkel von 120° eingebaut. Ist schon besser, aber nicht optimal.
Eigentlich benötigt man hier einen flexiblen Wellenverbinder.
Ich lass es erst mal so.
Vielleicht hat hier im Forum jemand eine Idee wie es besser geht?!? Ja, jetzt ist Mitmachen angesagt Pfeffer
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von John-H. am Fr 25 März 2016, 19:13

Ist aber gewagt mit dem Getriebe,
du weißt doch noch garnicht was da an Teilen kommt!?!? scratch
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 19:56

Der Motor und das Differential brauchen auch einen Halter, der sie miteinander verbindet und eine Montagemöglichkeit mit dem Lanz- Chassis bietet.
Der Motorhalter sieht so aus:



und das Differential sitzt in Wangenblechen:


(das zweite Blech ist spiegelbildlich zu bauen)

und in echt:



Ich benutze die Schraublöcher für die Hinterachse um die Wangen im Lanz zu befestigen. Da ich beim ersten Versuch den Winkel falsch gemessen habe, sind in den echten Teilen ein paar Löcher zuviel.
Die Maße für die Lochpositionen in den Skizzen sind korrekt!


Zuletzt von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 20:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 19:59

Na ja, es gibt doch die Vorschau auf der Hachette Seite.
Außerdem: wer nicht wagt, der nicht gewinnt sunny



Die Ausfräsung im Motorhalter braucht man, damit man die Madenschrauben ansiehen kann.
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 20:32

Jetzt wird's richtig heikel: damit der Antrieb in die Gehäuseteile paßt, müssen diese modifiziert werden:

Linkes hinteres Gehäuseteil


- Der Anschraubdom in der Mitte wird entfernt und ein Loch mit 11mm Durchmesser gebohrt
- An dem Dom Links oben wird ein wenig weggenommen
- rechts neben der Bohrung muß Platz für die Differentialhalterschraube geschaffen werden. Dafür muß ein Teil der Lochabdeckung dran glauben.
- Der Dom rechts wird auch komplett entfernt und Platz für die untere Motorhalterschraube geschaffen. Dazu muß soviel weggenommen werden, das ein Schlitz im Gehäuse entsteht. Das macht aber nichts, da von außen der Brems- und Kupplungswellenhalter angeschraubt wird, der den Schlitz wieder verdeckt.
- drei Löcher Durchbohren und M2 Gewinde schneiden


Zuletzt von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 21:14 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 20:48

An dem eben erwähnten Wellenhalter muß noch der Führungsstift gekürzt werden



und das Gehäuseteil rechts hinten genau so bearbeiten:

Die Markierungen zeigen: hier habe ich die vorhandenen Löcher durchgebohrt und M2 Gewinde hineingeschnitten


und dann sollte es passen:



Zuletzt von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 21:09 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 20:54

Paßt, wackelt und hat luft  2 Daumen



avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von v8maschine am Fr 25 März 2016, 21:06

interessant, interessant...da bleib ich mal bei sitzen.
Da muss ja noch Akku und Servo und Empfänger rein...bin mal gespannt Massstab
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 21:22

Jawoll, gelenkt muß werden!
Die originale Lenkwelle kann ich jetzt nicht mehr verwenden, da ist ja nun der Motor im Weg! Klopfkopf
Das originale untere Lenkwellenlager aus Plastik ist wohl auch nur als Anschauungsobjekt gedacht.
Ich hab die Sachen mal Neu gemacht:


Zuerst das Lenkwellenlager, das aus zwei Teilen besteht:





Zuletzt von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 21:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 21:51

...und dann noch die Montageplatte für das Lenkwellenlager



und die neue Lenkwelle



der Winkel zwischen den beiden Einfräsungen muß experimentel ermittelt werden
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 22:35

Ach ja, es wird ja noch ein Lenkhebel benötigt




in den originalen Lenkhebel wird senkrecht zur Flachstelle eine Bohrung 2,1mm gebohrt und mit einem M2 Gewinde versehen

und so sieht es dann zusammengebaut aus


Zuletzt von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 22:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von rmo am Fr 25 März 2016, 22:38

Hallo,

Das ist ja alles sehr interessant. Was man mit dem richtigen Werkzeug und Know How alles machen kann.

Was machst du beruflich wenn ich mal fragen darf?
avatar
rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Mathias-mit-einem-Tee am Fr 25 März 2016, 22:46

Danke für die Blumen, von wegen know how und so. Eigendlich habe ich, davon was ich da mache, nicht viel Ahnung. Alles try and error. Die Drehbank, die ich benutze, gehört mir nicht mal.
Von Beruf bin ich Ingineur für Elektrotechnik.
avatar
Mathias-mit-einem-Tee
Mitglied
Mitglied

Laune : hängt vom Wetter ab

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Dirk Kohl am Sa 26 März 2016, 06:32

Das ist echt genial,was du da baust Mathias,da schaue ich auch gerne zu....
avatar
Dirk Kohl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : ich habe keine Launen...

Nach oben Nach unten

Re: Hachette Lanz Bulldog ferngesteuert

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten