Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

GORCH FOCK II

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Mo 28 März 2016, 17:49

Hallo Gorch Fock Freunde,
heute habe ich Innenklüver und Außenklüver aufgehängt. Die Vertäuung am Außenklüver habe ich auf morgen verschoben weil meine Konzentration nachlässt. Es war sehr, sehr anstrengend für mich und ich bin echt platt. Als erstes habe ich einen Streifen Tesakrepp auf das Segel geklebt, und dann die Markierung für die Ringe angelegt.




Dann habe ich mit einer Stopfnadel die Löcher für die 3 mm Ösen vorgestochen und dann die Ringe so eingesetzt das die Öffnung im Segel liegt.


So schaut ein Segel danach aus.




Dann aufhängen und vertäuen

avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Di 29 März 2016, 19:32

Heute habe ich das Vorstengestagsegel gesetzt

avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Stahlschiffbauer am Di 29 März 2016, 19:48

Für mich siehts gut aus.

Naja ich habe noch nie Segelgesetzt und was die Anleitung sagt weiß ich auch noch nicht.
avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Mi 30 März 2016, 09:55

Hallo Mario,
so sieht es jedenfalls auch in der Anleitung aus. Ich habe nur die Namen verwechselt. Jetzt muss ich eine kleine Pause machen, meine Messingringe sind aus und ich brauche noch etwa 100. Bei Peters habe ich mir 200 bestellt. Takelgarn 0,15 braun geht auch zu Neige, da habe ich mir auch 2 Rollen bestellt. Schon seltsam das die Baukästen so knapp bestückt sind.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Kurti am Mi 30 März 2016, 10:23

Hallo Reinhard,

das sieht jedenfalls gut aus und das in den Baukästen die Vorgaben mit den Teilen vielfach nicht über einstimmen habe ich auch schon festgestellt.
avatar
Kurti
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meitens gut,wenn mich keiner ärgert

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Mi 30 März 2016, 11:00

Hallo Kurti,
schön von dir zu hören. Ich wünsche dir alles Gute.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 01 Apr 2016, 14:40

Hallo Freunde unseres Hobby´s
Wegen Materialmangel ruht meine Gorch Fock. Gestern kam mir in den Kopf die alten Positionsleuchten endlich an den dafür vorgesehenen Ort zu bringen. Ich bekam sie letztes Jahr von Werner (Vorstand eines Schiffs Modellbau Vereines aus Gelsenkirchen) geschenkt weil der Verein aus Altersgründen aufgelöst wurde. Also habe ich 2 Borde gebaut, wie sie üblich sind. Diese an die Wände meines Hobby Raumes angebracht und die Lampen angeschlossen. Ich freue mich riesig über dies beiden Teile, habe LED Lampen gegen die vorhandenen Sparleuchten getauscht, somit können sie jetzt 24 Stunden  um die Uhr leuchten.





Wenn am Wochenende die Sonne scheint geht die SANTA INE´S auf Jungfernfahrt


avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Der Bastler am Fr 01 Apr 2016, 15:12

Hallo Reinhard,   Winker 2  

da hast Du sehr schöne Positionsleuchten. Die gefallen mir auch.
Und ich wünsche Dir viel Glück zu der Jungfernfahrt Deiner Santa INE ' S.
Samstag soll überall die Sonne scheinen.
Mach bitte ein Paar Bilder für uns hier im Forum.    DANKE  Freundschaft   Gentleman

Gruß Horst  Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Fr 01 Apr 2016, 15:23

Hallo Horst,
ich muss nur noch einen Fahrer mit Auto organisieren. Bilder und Video sind ehrensache.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Kurti am Fr 01 Apr 2016, 15:46

Hallo Reinhard,

ich freue mich für Dich um solche schönen Positionslampen die sehen klasse aus und das die INE'S auf Jungfernfahrt geht finde Ich klasse
avatar
Kurti
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meitens gut,wenn mich keiner ärgert

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Sa 02 Apr 2016, 17:23

Winker Hello Leute
Erst verließ mich mein Glück und dann kommt noch Pech dazu, sooooooooon Schiet aber auch.  Der Akku in der Ines ist hin und ein neuer ist nicht drin im Moment.
Ich denke nimmst du eben die MARINA ,  aber auch der Akku ist hin.
Was habe ich falsch gemacht??????????????????????????????????
Habe die Akkus bevor sie in Ruhe gingen aufgeladen und abgeklemmt im Modell etwa 15 Monate liegen lassen. Heute morgen die ans Ladegerät aber nix is. der 7,2 Ah bei 700 nach 5 Stunden 1,2 Volt. Das gleiche beim 3,6Ah Akku, mit 3oo geladen und 2 Volt drauf.  Sollte man Akkus immer zwischendurch arbeiten lassen.....................
Im Moment hab ich Schnauze voll, und nix Flasche leer sonden Akkus leer.
Beite Automatiklader sind o.k.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Wolfgang am Sa 02 Apr 2016, 17:50

Hallo Reinhard,
so, wie ich das lese haben deine Akkus eine Grundentladung, d.h. sie sind hinüber.
Wenn du sie 15 Monate nicht aufgeladen hast, ist das definitiv zu lang. Ein Akku sollte ständig "arbeiten".
Nach einem gewissen Zeitraum sollten sie aufgeladen werden, damit die selbständige Entladung nicht zu besagten
Grundentladung führt.
Mein Akku der Bismarck habe ich nach der letzten Fahrt im September aus dem Schiff herausgenommen und wieder geladen.
Letzte Woche habe ich Sender- und Fahrakku mal angehängt und siehe,- beide hatten sich über diesen Zeitraum erheblich entladen.

Auch sollen Akkus nicht "volle Power" geladen werden, sondern mit geringer Stromzufuhr. Ich lade mit 150 mA, sowohl Fahr- als auch
Sendeakku.
avatar
Wolfgang
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Pirxorbit am Sa 02 Apr 2016, 19:37

Hallo Reinhard,
... bahhh das ist schade. Du bist sicher nicht der Einzige der so ein Problem hat... weis jetzt nicht was für Akkus Du benutzt, aber manchmal (ich glaube bei Blei-Akkus) kann man sie wiederbeleben, wenn man ein par mal lädt und wieder durch Belastung entlädt. Aber ganz fit werden sie nicht wieder.
Kannst Du es nicht so machen das Du nur einen Akku für alle Modelle benutzt? Dann hättest Du nicht das Problem das Du sie zwischendurch "vergisst"... So ähnlich hatte ich das bei meinem Segelboot gemacht. Die Batterien fürs Boot und Auto konnte ich tauschen. (Eine Startbatterie ist im Boot nicht optimal, aber viel günstiger und den Winter überlebte sie im Auto) Vielleicht findet sich ein Zweitnutzen in einer Arbeitsleuchte die Du mit dem Akku im Winter betreibst. So verliert man Den Akku nicht mehr aus den Augen.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am So 03 Apr 2016, 12:17

Hallo und danke erst einmal,
nicht jeder Akku passt in jedes Modell. Daher verschiedene Akkus, Geschlossene Bleiakkus 6 oder 12 v mit oder 6 v akku paks bi 4ah hatte ich.
die 12 v akkus sind in der emilia fest und werden auch jetzt regelmäßig benutzt. der rest ist hin, ich werde mir einen Plan an die wand hängen und so laden und entladen durch eintagen kontrollieren. das ist die einzige kontrollierbare strategie denke ich mir.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Der Bastler am So 03 Apr 2016, 15:23

Hallo Reinhard,   Winker 2

Du hast aber immer ein Pech.   Traurig 1
Tut mir leid das die Jungfernfahrt nicht geklappt hat.
Aber jetzt kommen ja erst die schönen Tage und einen Neuen Akku hast Du sicher recht schnell.

Gruß Horst  Winker 3
avatar
Der Bastler
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : Meist Gut

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Straßenbahner am So 03 Apr 2016, 19:33

Hallo Reinhard,
kannst Du mal die Ladespannung messen wenn das Ladegerät am Akku angeschlossen ist?
Sind die Kontakte von dem Akku sauber, also keine Oxidation an den Polen vorhanden?
Ist der Akku eingebaut und wird er warm beim Laden?
Blei-Akku haben bei 6V eine Ladespannung von 7,2 V und bei 12 V 14,4 V ( etwa 2,4 V pro Zelle)
Also im auf geladenen Zustand beträgt die Klemmenspannung am 6 V Akku 7,2V, beim 12 V Akku 14,4 V
Blei-Akku sind empfindlich gegenüber Tiefentladung, eine einmalige Tiefentladung kann den Akku unbrauchbar machen, selbst wenn man ihn sofort wieder auflädt.
Bei einer Selbstentladungsrate von 5% - 10% bei Raumtemperatur, beträgt die Restladung nach einer Vollladung nach 6 Monaten 50% und nach 12 Monaten nur noch 30% der Kapazität.
Durch die starke Entladung bilden sich Sulfat-Kristalle die dann fast nicht abbaubar sind.
Also erst mal messen, denn bei einer Tiefentladung brauchst Du eine wesentlich längere Ladezeit. Dabei ist es wichtig wie hoch die Akkuspannung ist.
Sie müsste mit der Zeit ansteigen, ist das nicht der Fall dann dürfte der Akku hinüber sein.
Bitte bedenken beim Laden die Ladung immer unter Kontrolle durchführen! Denn wenn ein Schaden dabei entsteht, ist dein Schiff hinüber.
Besser wäre es wenn man den Akku getrennt laden kann.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Feuerwehr am So 03 Apr 2016, 19:41

Da kann ich nur sagen
Wo er recht hat, hat er recht
Vielen dank für deine ausführliche Erklärung
Mfg günther
avatar
Feuerwehr
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : wie soll es einen Rentner schon gehen

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Mo 04 Apr 2016, 05:06

Winker Hello
Helmut und Günter danke für die Informationen.
Damit bin ich ein ganzes Stück schlauer geworden. Meine Bleiakkus sind tatsächkich wieder voll. Nach dem Aufladen hatte der 12v Akku die 14,4 und der 6V die 7,2V,
Ich habe die Akkus dann an Motoren angelegt und nach einer Stunde war der 12er 11,9Y und der 6er auf 5,5 V. Ich werde die Akkus heute noch mal für 2-3 Std. laufen lassen und sie dann wieder wie gewohnt nit 19% der Nennleistung wieder aufladen.
Soviel zu den Bleiakkus, die anderen Akkus LRP Hyper Pack 4000 7.2V 6-Zellen NiMH wuren heiss und kamen nur noch auf 1,2 Volt, die sind echt hin. Habe das Pak geöffnet, nur eine Zelle hatte 1,2Y - alle anderen sind Platt denke ich mal. Ich gehe jetzt wieder ins Bett, ist 5 Uhr früh,
nachti Ins Bett 1 Sleep 2 , bis Morgen Alter Mann
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Straßenbahner am Mo 04 Apr 2016, 14:37

Nun noch zu den LRP Hyper Pack 4000 7.2V 6-Zellen NiMH

Bei  den NiMH-Akkus ist die Tiefentladung neben hohen Temperaturen so ziemlich das schlimmste, was man einem NiMH-Akku antun kann.
Eine Entladung unter einer Zellenspannung von ca. 0,9 V sollte man vermeiden.
Die normalen NiMH-Akkus mit höherer Selbstentladung haben dann natürlich das Problem, dass sie sich selbst entladen und irgend wann leer sind.
Diese Akkus müssen im geladenen Zustand auch bei Nichtverwendung etwa alle 6 Monate nachgeladen werden!

Ein gutes Ladegerät ist ein absolutes Muss, um Akkus richtig zu laden.
Sehr wichtig ist beim Ladevorgang, dass das Ladegerät die Akkus nicht zu warm werden lässt, was die Lebensdauer sehr schadet.
Temperaturen über 50°C müssen unbedingt vermieden werden.
Bei einfachen Ladegeräten die mit niedrigem Ladestrom laden ist das in Ordnung, so muss ein brauchbares Ladegerät auch nicht unbedingt teuer sein.
Allerdings brauchen solche Ladegeräte ca. 10 Stunden zum Laden von den Akkus.
Wem das zu lange dauert, muss ein Schnellladegerät verwenden, welches die Akkus in ca. 2-5 Stunden laden kann.
Hier ist der Aufwand die Akkus kühl zu halten dann allerdings größer, daher kosten solche Ladegeräte natürlich mehr.
Bei einem Ladegerät mit Kapazitätsmessung kann man festzustellen, wie gut die Akkus noch sind, was durchaus empfehlenswert ist.
Damit kann man gelegentlich prüfen, ob alle Akkus im Akku-Satz etwa die gleiche Kapazität haben.
Bis 5% Abweichung (Bei AA-Akkus etwa 100 mAh und bei AAA  40 mAh), sollten in Etwa in Ordnung gehen, also mehr besser vermeiden.
Wenn man so etwas feststellt, kann man auch aus mehreren Akkusätzen (Achtung gleicher Akku-Typ!) wieder Akkusätze mit ähnlicher Kapazität zusammenstellen.
die guten Akkus zu einem Satz und die schlechteren Akkus zu einem Satz, somit kann man wieder gleichwertige Akkusätze erstellen.
Ein Ladegerät mit dem jeder einzelne Akku geladen und überwacht wird ist also das bessere.
Wenn das Akku-Pack geladen wird kann man nicht erkennen ob ein einzelner Akku bereits schwächelt, was das Akku-Pack dann unbrauchbar werden lässt.
Ein Vorschlag zu so einem Ladegerät das bis zu 8 Akkus gleichzeitig laden kann wäre z.B.

Code:
http://www.amazon.de/Powerex-MH-C800S-Ladeger%C3%A4t-f%C3%BCr-od/dp/B000LQMKDS/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1459768473&sr=1-1&keywords=Powerex+MH-C800S+Ladeger%C3%A4t
aber bitte auch andere Lieferanten ansehen gibt es schon ab ca. 50.- €

Ein Ladegerät das bis 4 Akkus laden kann wäre z.B.

Code:
http://www.amazon.de/gp/product/B001TO71M6/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B001TO71M6&linkCode=as2&tag=akkutest-21&linkId=NHAP625PUB3WCOJL
Auch hier andere Lieferanten ansehen wegen Preisunterschiede.

Das wäre meine Meinung zu diesem Akku-Typ und den Ladegeräten.

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Mo 04 Apr 2016, 15:19

Hallo helmut,
ich habe den Graupner Multi Lader und als weiteres Gerät den
Automatic Lader PRAFA 6 aus der Schweiz. Beides sind Automaticlader,
sind die denn nicht gut?
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Straßenbahner am Mo 04 Apr 2016, 19:41

Hallo Reinhard,
der PRAFA 6 Lader ist ein Universallader also auch für Blei-Akkus. Dort werden auch die Akku-Pack komplett angeschlossen.
Was ich aber oben bei den NiMH-Akkus als negative Anschlussmöglichkeit  beschrieben habe.
Die NiMH-Akku-Lader sind aber speziell für diese Akkus ausgelegt, um eine bessere Lademöglichkeit (Überladungsschutz) zu bekommen.
Wird jeder einzelne Akku geladen, so ist eine bessere Lademöglichkeit gewährleistet.
Siehe auch mal diese Beschreibung pdf-Datei an, die ist in englischer und deutscher Sprache.

Code:
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0ahUKEwimg_rjvfXLAhVBqA4KHec9AMYQFggvMAI&url=http%3A%2F%2Fwww.accu-select.de%2FDOWNLOAD%2FGA%2520MH-C800S%2520Informationen.pdf&usg=AFQjCNHzxiGTGXbAvRODl82FWy8hna8rxQ&bvm=bv.118443451,d.ZWU

Bei dem Graupner Multi Lader um welchen Typ handelt es sich? gibt da etliche Ausführungen.
z.B. Bei dem Graupner Multilader 7E wird darauf hingewiesen dass Output 1 - 3 ein Spannungsabschaltung vorliegt.
Während bei Output 4 - 7 nur eine Handabschaltung möglich ist. Wird damit ein NiMH-Akku geladen kann es sein, dass der Akku wegen Überladung zerstört wird.
Also eine Akkuladung ist mit allen möglich, aber die einzelne Lademöglichkeit der NiMH-Akkus ist die bessere, wegen der besseren Überwachung.

Gruß Helmut


Zuletzt von Straßenbahner am Mo 04 Apr 2016, 19:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Text ergänzt)
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Seewolf am Mo 04 Apr 2016, 20:48

Hallo Freunde,
ich steh vor einem etwas ähnlichem Problem in Sachen Akku's welcher wäre der Richtige wenn man gezwungen ist ihn im Modell zu lassen zwecks laden und pflege?
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Straßenbahner am Di 05 Apr 2016, 01:34

Seewolf schrieb:Hallo Freunde,
ich steh vor einem etwas ähnlichem Problem in Sachen Akku's welcher wäre der Richtige wenn man gezwungen ist ihn im Modell zu lassen zwecks laden und pflege?

Hallo Mario,
kann man so nicht sagen, denn es fehlen genauere Angaben.
1. Welche Verbrauer mit welcher Spannung und Betriebsstrom werden damit versorgt?
2. jeden Akku muss man mal tauschen weil er verbraucht ist.
3. Wie groß ist das Modell, wie schwer darf es werden?
Könntest Du das bei Deinem Modell genauer beschreiben?

Gruß Helmut
avatar
Straßenbahner
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : meist heiter

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Seewolf am Di 05 Apr 2016, 09:20

Hallo Helmut
zu 1.
2 kleine Servos, einen Empfänger und eine Segelwinde
zur Spannung mehr als 7,2V sollten nicht nötig sein, Betriebsstrom sehe ich erst wenn ich die passenden Teile wie Winde und Servos gefunden habe

zu 2.
Ist mir schon klar, da ich aber nur meine rechte Hand so richtig gebrauchen kann bleibt mir nichts anderes übrig als das Innenleben und die Aufbauten in Module/Baugruppen aufzuteilen.

zui 3.
Rumpf Länge 45cm, Breite 7cm, Tiefe/Höhe 7cm Gewicht etwa 2kg + 2kg "Zuladung" wie Akkus, Servos, Aufbauten usw.

Mir geht es in Sachen Akkus mehr um die grobe Richtung zumindest welcher Typ sich zum "im Modell lassen und laden" am besten eignet. Bleiakkus fallen weg, Lipos scheinen dafür auch nicht die optimale Wahl zu sein soweit ich gelesen habe.
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Plastikschiff am Di 05 Apr 2016, 14:51

Hallo und danke Helmut,
dank deiner sehr guten Ausführungen u. erklärungen ist für mich jetzt klar das ich nur noch Blei Akkus einbauen werde. Ich komme sonst durcheinander. Die sind auch etwas preiswerter und haltbarer, ich muß halt auch schon sehr auf die Kosten achten.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: GORCH FOCK II

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 9 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten