Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Peregrine Galley 1700

Nach unten

Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am Mo 01 Feb 2016, 20:28

Hallo liebe Forengemeinde,

nach langer Überlegung und ewigen hin und her habe ich mich nun entschlossen einen Baubericht zu eröffnen.
Ich bin noch nicht lange im Holzmodellbau unterwegs.
Hier habe ich mich an vielen Beiträgen erfreut und richtig Lust darauf bekommen, einigen Beiträgen folge ich mit großem Interesse
Mein Start war eine Hanse Kogge gefolgt von einer Chinesischen Dschunke die sich noch im Bau befindet.
Letztendlich eröffne ich diesen Beitrag hier um eventuelle Hilfestellungen zu erhalten.
Dieses Schiff habe ich vom Onkel meiner Frau geschenkt bekommen, da er es selbst nicht mehr schafft.
Für mich selbst ist dieses auch neu, Doppelbeplankung und nur 4 Bogenzeichnungen als Vorlage zu haben.
In diesem Satz gibt es keine Bauanleitung die man so von Heute kennt.
Damit Ihr euch ein Bild machen könnt habe ich ein paar Fotos gemacht.

Der Bausatz "Sergal - Peregrine Galley 1700" aus dem Jahre 1973













Meine Bisherigen Erfahrungen und Bauelemente aus Holz:
Hanse Kogge 14Jh. 1:72 (Krick)
Chinesische Dschunke  1:100 (Amati)









Ich freue mich auf den Verlauf der Werftarbeit.

LG Thomas
avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von NavyRalf am Mo 01 Feb 2016, 22:24

Hallo Thomas,

na da setz ich mich doch mal dazu.
Da hast Du ein schönes Model das sicherlich spannend wird zu bauen
und was Deine bisherigen Erfahrungen in Sachen Holz angeht...

... also meine ersten Versuche sahen irgendwie deutlich schlechter aus und sind in etwa zu der Zeit aus der Dein Bausatz stammt in einem gemütlichen Kamin verfeuert worden Pfeffer

ich bin mal gespannt, wie es weitergeht.

avatar
NavyRalf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Volle Kanne Hoschi!

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von John-H. am Mo 01 Feb 2016, 22:39

Hallo Thomas,
das ist ein üblicher Bauplan, eine zusätzliche ANleitung ist eigentlich nicht nötig!

Ich bin auf deinen Bau gespannt.

Die Kogge sieht nicht sschlecht aus, da muß ich Ralf recht geben, ich habe schon viel schlechtere Erstlingswerke gesehen!
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von chriso am Di 02 Feb 2016, 09:59

Hallo Thomas,
ich find das ist ein tolles Modell, ich selbst wollte es auch schon bauen, habe aber doch der San Felipe nach Bauplan den Vorzug gegeben.
Anbei ein Bild meines zweiten Werks, der H.M.S Victory 1:98 von Corel, ohne Maschinen (außer dem Dremel) und nur mit dem allernötigsten Werkzeug gebaut.
Mit vielen Fehlern, aber dennoch eine Zierde in unserem Wohnzimmer. Also lass dich nicht entmutigen, das wird schon.
Ich habe damals allerdings schon einzelne Teile ausgetauscht, die Beiboote (hier in Echtspanbauweise gebaut) etwa, die sind in den Bausätzen immer etwas klobig.





avatar
chriso
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von ManuelW am Di 02 Feb 2016, 21:39

Hallo Thomas, ich bin auch dabei und schau dir zu!!!
Ein sehr schönes Schiff und der Jahrgang erst....73...das KANN nur gut werden Very Happy Very Happy

LG Manuel
avatar
ManuelW
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am Mi 03 Feb 2016, 09:03

Vielen Dank der Worte, ich werde mein bestes geben.
Auch ich werde nur mit Handwerkszeugen arbeiten müssen.
Maschinen die einem das Leben erleichtern können stehen mir insoweit nicht zur verfügung.
Einen Dremel und Akkuschrauber gibt es doch schon.

Alle Bauteile müssen noch komplett gesägt werden, hier gibt es keine vorgelaserten Teile.
Von daher wird die Laubsäge ein Freund von mir.

LG Thomas
avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am Di 31 Mai 2016, 20:02

Ein kleines Update,

nach langer Zeit um ringen für Freizeit, habe ich es endlich mal wieder in die Werft geschafft.
Mittlerweile ist der Rumpf verschlossen und einmal abgeschliffen.
Gespachtelt wurde es auch schon einmal um die kleinen fiesen Löcher verschwinden zu lassen, aber bitte, es ist noch nicht fertig geschliffen, nur vorgearbeitet.
Mal sehen was die Zeit noch für einen übrig lässt.
Einen schönen Abend noch, bis die Tage.





LG Thomas
avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Cpt. Tom am Di 31 Mai 2016, 22:19

Ein bisschen mehr spachteln und Deine Erstbeplankung sieht gut aus und ist fertig für die zweite......gefällt mir sehr gut Thomas Very HappyVery HappyVery Happy
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am Mi 01 Jun 2016, 11:37

Danke, ich werde nacharbeiten ..... beim zweiten hinsehen wäre es auch besser.
avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am Mo 23 Jan 2017, 20:09

Guten Abend zusammen,

es hat lange gedauert und es wurde auch mal wieder Zeit gefunden um etwas weiter zu arbeiten.
Die Decksbeplankung ist nun drauf mit 0,5 x 3 mm Leisten, daher auch die Entscheidung die Stöße der Planken mit Bleistift anzuzeichnen.
Weiter geht es mit der Zweitbeplankung, welche sich im Kielbereich sehr interessant gestalten wird.
Da bin ich mal selbst gespannt wie das so funktioniert.



avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Teutone am So 29 Okt 2017, 09:23

Guten Morgen zusammen,

nach langer Zeit und vielen Unterbrechungen habe ich mal wieder etwas zwischendurch schaffen können.
Es ist zwar nicht viel, aber die zweite Beplankung ist drauf, einige Leisten noch hinzu.
Die Messingrahmen für die Stückpforten haben auch Einzug erhalten.
Ich werde sie wahrscheinlich auch so angelaufen lassen und nicht auf Hochglanz bringen.
Ich hoffe es kann sich so sehen lassen.
Sicherlich gibt es genügend Ecken zum korrigieren, welche ich auch erst später gesehen habe.
Wie sagt man so schön; "Aus Fehlern lernt man".













avatar
Teutone
Mitglied
Mitglied

Laune : gelassen ...

Nach oben Nach unten

Re: Peregrine Galley 1700

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten