Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von didl am Sa 16 Jan 2016, 13:55

Von HS-Design
Code:
http://hs-design.npage.de/

gibt es schon seit 2 Jahren die US-Dieselmaschine von Fairbanks-Morse.
Den Baubericht hatte ich im "untergegangenen" Kartonist-Forum schon vorgestellt und
auch hier schon als BB angekündigt, aber echt vergessen das weiter zu verfolgen - Sorry -  Embarassed .
Ich hoffe dass es trotzdem interessant ist.
Der Baubericht fängt mit dem 2- und 3achsigen (Umbau) Fahrwerks an, was eigentlich nicht so schwierig ist.
Ist halt nicht so detailliert wie die 64er vom Michael(Maxl), aber trotzdem stimmig. Mehr will ich nicht.

Konstruiert ist der Bogen als 4achsige Santa Fee Lok.


Die Santa Fee hatte aber nur die CPA-24-5, d.h. eine 5achsige Lok.
Das Bild der 5achsigen Lok stammt von hier
Code:
http://www.trainweb.org/


Die NY-Central hatte die 4- und die 5achsige Maschine, ............


.................... die ich im Anschluss baue.

Geht heute Abend weiter.


Zuletzt von Glufamichel am Sa 16 Jan 2016, 19:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Doppeltes Bild entfernt. Gruss Uwe)
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Frank Kelle am Sa 16 Jan 2016, 15:36

Stimmt.. ich MEINE mich zu erinnern.. auf jeden Fall freue ich mich, daß ich a) die Erinnerung auffrischen kann und b) Fortschritte sehen werde!
An die "Santa-Fe" Lok habe einige pers. Erinnerungen.. an die alte Fleischmann-Lok in 1/82...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Jörg am Sa 16 Jan 2016, 15:42

Prima ... eine Amerikanerin im zeittypischen Stromliniendesign - da schau' ich auch gerne zu!

Gruß - Jörg - Very Happy
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von didl am Sa 16 Jan 2016, 19:41

Danke dass Ihr dabei seid.
Könnte bitte ein Bild von dem doppelten gelöscht werden?

Anstatt der Kartonseiten stelle ich die Seiten der Bauanleitung ein.
Da sieht man besser wie das Modell konstruiert ist.


Die lieferbaren Versionen. Schön bunt, da fällt die Auswahl schwer.


Das Fahrwerk. Kann man relativ leicht auf drei Achsen ausbauen.










Noch eine kurze Beschreibung


Das zweiachsige nur nach Anleitung zusammenbauen.


Geht recht gut.
Wer will kann ja noch etwas verfeinern. Bei den Federn, Bremsklötzen und Achslagern wäre das recht gut möglich. Ich baue das allerdings so wie es der Bogen vorgibt.


Fertig - aber noch ohne Motoren.






Das dreiachsige erfordert ein paar Schnitte und zusätzlich zwei Bogen auf dem die Fahrwerksteile sind.


Fertig


Für die federnden Seitenwangen habe ich mir eine Schablone gemacht, da ja noch eine Maschine gebaut wird und auch die "B"-Unit evtl. zwei Dreiachsige Antriebsgestelle braucht.
Ansonsten muss man halt die Teile so arrangieren dass es passt.




Fertig.


Mal ein vergleich.


Die Fahrgestelle sind fertig.
Ich werde die noch mit der Airbrush etwas verschmutzen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Glufamichel am Sa 16 Jan 2016, 19:56

Hallo Dieter,
auch wenn Du ohne zusätzliches supern arbeitest, sehen die Drehgestelle schon super aus. Die HS Bögen haben schon ihren Charme. Ich bin auch dabei, und wünsch dir gutes Gelingen.

Doppeltes Bild ist entfernt....
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von didibuch am Sa 16 Jan 2016, 20:54

Hallo Dieter,

schön, diesen Bericht wieder entstehen zu sehen. Die amerikanischen Dieselloks haben ihren ganz eigenen Charme.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von maxl am Sa 16 Jan 2016, 23:15

Mensch Dieter, kannst du sauber in Karton bauen! Die Drehgestelle gefallen mir super! Ich schau gerne weiter zu, auch wenn es kein aktueller Baubericht ist! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Jürgen(S) am Sa 16 Jan 2016, 23:25

Hallo Dieter
hatte schon davon gehört -auch wenn es nicht mein Thema ist (USA)
werde es aber gerne verfolgen .
mfG
Jürgen (S)
avatar
Jürgen(S)
Forenbotschafter
Forenbotschafter

Laune : gut

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von didl am So 17 Jan 2016, 17:18

Danke, schön Euch dabei zu haben.


Jetzt kommt das Gehäuse dran. Die Dachventilatoren haben mir etwas Probleme gemacht (eigene Schuld). Ansonsten passt alles super.


Weil ich neugierig war, habe ich mal beide Gehäuseteile trocken zusammengestellt.
Wenn beide Maschinen fertig sind, kommt die Führerstandslose B-Unit an die Reihe.
Die muss dann aus zwei Maschinen "gestückelt" werden.


Die Inneneinrichtung ist auch vorhanden. Könnte man noch detaillieren, aber durch die Fenster sieht man ja nicht viel.




Am "normalen" Baubogen sind auch die Treppenstufen sehr gut gemacht.
Die Tankstutzen sind auch gut vertieft angebracht. Mir langen diese Detail's.
Option wäre noch die Tankdeckel zu bauen.


Ich habe mir am Dach damals einige "Hilfsklebelaschen" angebracht, die recht gut funktionierten.
Mittlerweile weiß ich dass die Fenster nur von vorne angedrückt werden.
Die Markierungen rillen und knicken und dann an diesen roten Laschen ausrichten und ankleben.
Da hab ich damals zuviel gedacht.
Bei der NY Central Maschine wird ich's probieren.


In die Bodenplatten musste noch die Aufnahme für den Drehzapfen des 3achsigen Drehgestells weiter nach vorne verlegt werden.


Hier sieht man, dass das dreiachsige Gestell weiter vorne angebracht wird.


Der Rumpfbug ist bis hierher leicht ..................


........................ und sieht auch gut aus.


Der obere Teil mit den Rundungen in alle Richtungen war bei meiner Maschine nicht der Brüller, aber besser ging's nicht.


Solche Rundungen bei Karton sind generell ein Problem.


Trotzdem, die Maschine ist auf jeden Fall ein Riesentrumm ...........


.................. und macht schon was her.


Verschmutzt mit der Airbrush. Die Handläufe habe ich alle aus 0,8mm Ms-Draht gemacht.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Frank Kelle am So 17 Jan 2016, 20:52

Mir gefällt es! Die Maschine würde ich gern (in Plastik als Bausatz von Trumpeter) mit B und C-Unit in meiner Vitrine sehen.. Vielleicht noch mit nem Dome-Car dazu...
Die Rundung über der Haube ist schade, aber das dürfte der Grund auch sein, warum einige Karton-Schiffsmodellbauer Ihre Rümpfe verspachteln und verschleifen..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von lok1414 am Mo 18 Jan 2016, 08:22

Moin, Moin, liebe LuMos. Ich wünsche einen erfrischenden Tag.

@Dieter: Vielleicht habe ich es überlesen, daher die Frage: Wurden die Loks nur als doppelte A-Unit gefahren, oder auch mit einer (führerstandlosen) B-Unit dazwischen. Ich suche ja immer nach neuen Ideen ...
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Frank Kelle am Mo 18 Jan 2016, 10:49

Hmmm.. wenn ich das richtig sehe, hat die CPA24-5 NUR A-Units gehabt, für die Frachtavariante gab es auch B-Units.

Code:
https://en.wikipedia.org/wiki/FM_Consolidated_line

(bei der Bildersuche fand ich übrigens ein Bild, wo die A-Units "deutsch" gekuppelt wurden, da dürften dann aber auch 2 Lokführer drin gewesen sein)

Code:
http://www.trainsarefun.com/lirrphotos/diesel/FM-CPA24-5-2404-et-at-RS3-1554-PtJeff-1957-2.jpg

avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von didl am Mo 18 Jan 2016, 22:29

Danke Frank für die Antwort, ich hätte es nicht gewusst.
Meine "Lok" besteht aus 2x A-Unit 5achs. und einer B-Unit 4achsig.
Und mit der B-Maschine geht's jetzt weiter.

Beim damaligen Bau hat mir Hartmut Scholz selber dazu geschrieben.
Ich druck es mal hier ab, falls einer die Maschine baut.
Damit er nicht den gleichen Fehler wie ich mache (ich hab ihn zweimal gemacht, das gilt es zu überbieten Very Happy )
Code:
Hallo Dieter,
verfolge Deinen Baubericht über die Fairbanks-Diesellok mit Freude und Bangen - ob den auch alles gut geht. Schließlich bist Du ein erprobter Modellbauer, dem man gar nichts vormachen kann! Jetzt kommt also doch ein Knackpunkt bei der Lok : Beim oberen Teil der "Loknase" muß erst das darunter liegende Spantengerüst erstellt werden. Jetzt den horizontalen Verbindungsstreifen ansetzen, dann die rote Fläche hinten anliegend aufkleben und schließlich die einzelnenen roten "Lappen" nacheinander vornherum befestigen! Freue mich schon auf Dein Weiterbauen - übrigens, die Konstruktion des ersten Güterwagen für die Lok ist zu 80% abgeschlossen. Es gibt einen braunen 40-Fuß Santa Fe Box Car (gedeckter Güterwagen).
Viele Grüße, Hartmut, HS-Design


Hier die beiden Einheiten zusammengestellt.


Die B-unit erst mal prov. wegen Neugier zusammengekuppelt.
Die Kupplungen habe ich extra innerhalb der Kontourlinien geschnitten
damit ich die drei Maschinen richtig kuppeln kann. Geht recht gut.


Jetzt aus dem Rest der verblieben ist das Mittelteil einpassen.


Das sieht dann so aus.


Die Dachseite rechts wird ...........................


..................... mit einem passenden Deckel versehen und der fehlende Lüfter eingesetzt.


Von unten sieht man wieder die Stückelei.


Und wieder die Handläufe mit 0,8 mm Ms-Draht angebracht.


Gesamtansicht.


Jetzt noch Bilder der gesamten Einheit, die 1,15 m lang ist.





Jetzt noch die "Verpackung:
Da ich immer mit dem Zug unterwegs bin, brauche ich eine stabile Verpackung die auch mal einen Rempler aushält.


Ein 150er Ablaufrohr auf ca.1,2 m abgesägt, einseitig einen Blindverschluss drauf.


Aus Leisten und Pappscheiben eine Halterung gebaut.


Die Lokteile drauflegen - oben mit Papier einer Küchenrolle abfedern - ................


................................... und dann nacheinander einschieben.


Einen Deckel aus dickem Isolierschaumstoff drauf und fertig.



Das war es.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von maxl am Di 19 Jan 2016, 00:31

Die Lok ist Spitze, aber die Verpackung ist genial, Dieter! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Jörg am Di 19 Jan 2016, 09:52

Au Mann ... 1,15m Gesamtlänge! shocked - ein wirklich beeindruckendes Modell! Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Diesellokomotive,CPA-24-5 v.1955, 1:45 von HS DESIGN

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten