Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Viking 75mm von Masterclass

Nach unten

Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Falco 2014 am Fr 15 Jan 2016, 11:33

Inzwischen wissen ja die meisten, dass ich auf Wikingerfiguren stehe, egal ob selbst gebaut oder gekauft.
Ich bin auch schon länger ein Fan des Modelleurs Yury Serebryakov, der - meiner Meinung nach - tolle Figuren entworfen hat. Beim Thema Wikinger hat er drei neue Figuren gemacht, zwei werden von Castle Miniatures herausgebracht - stelle ich später noch vor - eine von Masterclass, einer italienischen Offizin.
Den Standartenträger, den er auch modelliert hat, habe ich hier schon vorgestellt.
Heute also der Viking

Sicherer Karton mit aufgeklebtem Deckelbild. Die Bemalung der Figur finde ich aber nicht besonders, werde den Viking anders bemalen.



Die Figur ist eine Weißmetallfigur und besteht aus 10 Teilen inclusive Basis:



Mir gefällt der martialische Eindruck, wenn wahrscheinlich auch die historische Korrektheit dabei auf der Strecke geblieben ist.
Die Kleinteile im einzelnen:



Hier sieht man allerdings, dass der Guss nicht an allen Stellen besonders gut ist, es muss Einiges nachgebessert werden.



Das ist leider noch öfters so, die Vorderseite der Figur ist sehr rau, ich habe da schon versucht, mit einer kleinen Messingbürste vorsichtig zu glätten.



sieht man an den glänzenden Stellen. Ganz bekommt man das nicht hin, muss ich halt mit der Bemalung anpassen.
Rückseite:



Dann das Oberteil:



Besonders gefiel mir die Augenbinde, ich werde den guten Mann als grauhaarigen Chef darstellen, mal sehen, ob`s klappt.

Rückseite mit dem Fell:



Bei genauerem Hinsehen sieht man jetzt auch die Risse im Metallkörper, werde ich wohl mit Verspachteln wegbekommen.



oder auch noch hier:



Die Base kann man als Grundlage für einen weiteren Ausbau verwenden, es gibt Zapfenlöcher, in die die Zapfen der Beine passen.
Ich werde sie nicht gebrauchen, da die ganze Mannschaft ja an Bord des Gokstadschiffes unterwegs ist.



Insgesamt eine beeindruckende Figur mit einer tollen Ansprache, leider im Guss nicht optimal umgesetzt.
Ich freue mich aber trotzdem auf den Zusammenbau und die Bemalung.

LG
Kurt
avatar
Falco 2014
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : meist gut

Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Gast am Fr 15 Jan 2016, 11:47

Vielen Dank für die Vorstellung, die Figur sieht nach einer Menge Malspaß aus! Eben ein Serebryakov, was der macht, hat wirklich Hand und Fuß. Er gehört für mich neben Laruccia und Konnov auch zu den Besten, wenn es um Römerfiguren geht.

Die leicht rauhe Oberfläche ist leider typisch bei den Figuren von Masterclass. Wobei sich das später durch Grundierung, Untermalung und Ölfarbe weitgehend egalisiert wird. Man kann auch noch etwas mit feiner Stahlwolle rangehen vor der Bemalung.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Figurbetont am Fr 15 Jan 2016, 12:03

oh fein, Kurt,

da haste ja einen richtig bösen Buben erwischt.
abgesehen mal von den kleinen Macken im Guß,
die du sicher leicht ausgebügelt bekommst,
wird der Kerl mit Bemaung einfach toll werden....
bin schon gespannt.

na, ja, die historische Korrektheit muß man
mal ganz einfach außen vorlassen..und seinem Gefühl vertrauen,
wer weiß wie die vor 1000 Jahren wirklich ausgesehen haben ?
Das interessiert ja auch später mal keinen
Betrachter der fertigen Figur....Hollywood und
Asterix sind schuld.
hauptsache ein Wickinger wie aus dem Bilderbuch,


schöne Figur...wenn auch teuer....

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Gast am Fr 15 Jan 2016, 12:18

Man kann tatsächlich beobachten, dass der Trend bei den Figuren mittlerweile eher gewissen Klischees bzw. dem erzielen bestimmter Effekte als dem streben nach historischer Korrektheit folgt. Ältere Figuren sind in der Hinsicht oft genauer, während die neueren eher darauf setzen, was spektakulär aussieht bzw. durch Hollywood geprägte Klischees bedient.

An Unwissenheit wird es wohl weniger liegen. Ich weiß nicht, wie es sich mit Wikingern verhält, aber was das Thema Altertum angeht, insbesondere Römer, Germanen, Kelten, da ist das trotz der langen Zeit durch archäologische Funde alles ziemlich gut dokumentiert. Bei der Vielzahl an Herausgebern und neuen Figuren muss man halt schon bißchen was spektakuläres bieten, um aus der Masse herauszustechen. Und evtl. auch vertrautes, Stichwort Hollywood.

Ich hab jedenfalls kein Problem, auch Figuren zu bemalen, die nicht 100%ig historisch korrekt sind, solange sie mir gefallen (solange es sich nicht um völlig groteske Figuren handelt, die mehrere Jahrhunderte Militärgeschichte UND verschiedene Volksgruppen in einer Figur vereinen). Ist mir nur wichtig, bei Präsentation dann drauf hinzuweisen und somit zu vermeiden, dem nicht fachkundigen Betrachter ein X für ein U vorzumachen.

Gibt aber natürlich auch Herausgeber, die in Sachen historische Korrektheit einfache eine Freude sind. Ist z. B. einer der Gründe, warum ich trotz der schwankenden Qualität (hinsichtlich Guss und Fehlteile) Soldiers Figuren sehr gerne mag.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Figurbetont am Fr 15 Jan 2016, 12:36

na eben, genau so ist es, Philipp,

es ist ein unterschied, ob man eine
Einzelfigur oder eine historische Szene nachbauen will.
...bei der Einzelfigur soll auch ein höherer
künstlerischer Anspruch drauf liegen.
Deshalb auch die Überzeichnungen im Ausdruck
bei den absoluten Spitzenleuten im Figurenbereich.
Die Verschiebung hin zur Show ist seit etlichen Jahren
deutlich zu sehen.
Macht nix....jede Art der Darstellung hat ihre Berechtigung
und bringt unsere Figurenbauerei weiter...

liebe Grüße
vom Ossi Very Happy
avatar
Figurbetont
Allesleser
Allesleser


Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von lok1414 am Fr 15 Jan 2016, 13:50

@ Philipp: archäologische Funde sind durch "blanke" Knochen gekennzeichnet, die jedoch kaum auf das Äußere schließen lassen. Zeitgenössische, historische Dokumente (Bilder, Teppiche) zeigen "die wilden Wikinger" (Nordmänner) mit halblangen Haaren und rasiert (!!!). Hätten die Wilden wirklich so ausgesehen wie Hollywood es uns glauben machen will, sie wären auch so dargestellt worden. Dank Hollywood wird die Kultur der Nordmänner total verfälscht dargestellt. Wer interessiert sich schon da für die Kultur und Religion, Mode und Schmuck oder gar die Musik.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von kaewwantha am Fr 15 Jan 2016, 14:20

Hallo Kurt,
vielen Dank für die Vorstellung der Figur.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Pirxorbit am Fr 15 Jan 2016, 14:51

Hi Kurt, die Figur gefällt und ich bin gespannt auf Deine Bemalung.
ob die Figur nun Historisch korrekt ist kann man wohl nicht wissen oder beweisen. Wie Wolfgang schon schrieb es gibt wohl wenig Kleidungsreste aus der Zeit. Man kann vielleicht Rückschlüsse ziehen, wenn man die Materialien, der damaligen Zeit und die Orte wo die Menschen gelebt haben, berücksichtigt. Ein Tigerfell währe hier wohl falsch, aber was soll es, selbst das könnte ja über Handelswege gekommen sein. Denke das Figurenmalen soll ja in erster Linie Spaß machen und den sollte man sich nicht historischer Korrektheit vernageln.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Re: Viking 75mm von Masterclass

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten