Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Angraf 86 LC

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Sa 29 Apr 2017, 23:42

Die saubere Verglasung ist Gold wert, Uwe! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von didibuch am Mo 01 Mai 2017, 15:05

Hallo Uwe,

das sind schöne Fortschritte an deiner Lok.

Viele Grüße
Dieter
avatar
didibuch
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Mo 01 Mai 2017, 23:20

Mal schauen wie es nachher wirkt, ob es überhaupt auffällt Michael.

Danke Dieter, vielleicht kann ich noch eine Weile so dran bleiben...

Auch bei diesen Schränken habe ich lieber wieder Klebelaschen angesetzt



Ein passendes Kartonrohr für den Kessel habe ich in der Fotoecke gefunden. Damals noch Schutzgebühr -,50 DM  Very Happy Aussparung für den Mischvorwärmer und die Pumpennische



Nein, kein Überhitzer, kein Funkenfänger. Wollte nur vermeiden, dass man von oben her durchschauen kann



Die Kesselverkleidung habe ich entlang der Ziehbänder aufgetrennt, um die Verkleidung sauber aufkleben zu können. Wäre am Stück bestimmt nicht so einfach gewesen.
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Di 02 Mai 2017, 12:26

Den Mischvorwärmer hast du aber sauber eingepasst, Uwe! Und sei sicher: Eine Verglasung fällt auf! Bei einer Lokomotive in dieser Detaillierung fände ich offene Fensterhöhlen (ver)störend... Den Kessel hast du auch sehr sauber verkleidet. Hoffentlich mit einer flächigen Verklebung. Ich hatte später beim Lackieren das Problem, dass die "Verkleidungsbleche" sich dort beulten, wo der Karton keinen klebenden Kontakt zur Pappröhre hatte, vielleicht auch selbstverschuldet, weil ich zu früh lackiert und den Kleber dadurch wieder angelöst habe - ich weiß es nicht... Lange Trocknungszeiten sind sehr empfehlenswert! Es macht weiter großen Spaß, dir auf die Finger zu schauen! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Di 02 Mai 2017, 18:42

Ich habe die Verkleidung extra geteilt, um sauber flächig verkleben zu können Michael. Die Verkleidung am Stück wäre nur mit Sprühkleber machbar gewesen, und dem traue ich am wenigsten.

Ich werde mich mal etwas mit den Domen beschäftigen. Ohne Palmblattoptik Michael Wink und auch ohne Indianer  sunny

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Di 02 Mai 2017, 22:40

Glufamichel schrieb: Ohne Palmblattoptik Michael Wink und auch ohne Indianer  sunny
Brav, Uwe! Vorn am Speisedom zeigst du ja schon, wie's anders geht! Ich erinnere mich zwar nicht mehr an das Material, aber diese Domhaube ist um Welten besser als alles, was noch so begabte Kartonmodellbauer aus den vorgegebenen Palmblättern bestenfalls formen könnten. Da kann es nur heißen: Palmblätter radikal abschneiden, auch die, die sich als Indianerfedern tarnen! Angraf hätte für die Hauben z.B. kleiner werdende Kreise vorsehen können, die man übereinanderklebt und am Schluss rund feilt. Wäre alles besser gewesen als ein Südseeinselhüttendach... und das ausgerechnet für ein Lokmodell, das ansonsten mit feinsten Details glänzt! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 03 Mai 2017, 12:17

Guck dir auch zu... sunny
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Mi 03 Mai 2017, 13:28

Weiss ich doch Tommy  2 Daumen

Sooo, wollte gerade mal den Stehkessel schnell zusammen schweissen. Teile zusammen gesucht und, Überraschung  Staunender Smilie  schon mal eine Stehkesselrückwand mit Knick gesehen?



Die Knickline auf der Stehkesselrückwand passt wirklich auf den Knick im Spant. Das heisst nun neuen Spant oder auffüttern, und eine komplett neue Verkleidung schneiden. Wenn ich den Spant nur nachschneide, ist die Rückwand meines Erachtens sowieso zu schräg.

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 03 Mai 2017, 13:37

schon mal eine Stehkesselrückwand mit Knick gesehen?

Ja!

Gucke dir mal diverse Aufnahmen von RioGrande Video 1 (Eine Dampflok entsteht - 64 491) an.
Das ist unter der Verkleidung normal! Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Mi 03 Mai 2017, 13:42

Aber am Modell, Tommy, will man doch die Verkleidung des Stehkessels darstellen, nicht, was darunter ist! Der Bausatz ist an dieser Stelle offenbar nicht stimmig... Aber Uwe wird's schon richten!
Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 03 Mai 2017, 13:43

Die Feuertür scheint auch bisschen sehr groß geraten, wenn sie's denn sein soll scratch
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Mi 03 Mai 2017, 14:02

Ich hab geguggd, die Zeichnung der 86 bei der DGEG zeigt tatsächlich einen Knick. Könnte eventuell etwas weniger sein. Ich setze nur mal ein paar Weissleimpunkte und schau mir das mal an. Im Moment sieht das schon nach arg viel aus...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Mi 03 Mai 2017, 14:35

Ich denke, so passt es. Sieht nun auch nicht mehr so wild aus wie die Rohteile. Eine Winzigkeit habe ich oben weg genommen

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Spur 1 am Do 04 Mai 2017, 10:27

Hallo Uwe,

so macht es doch aber erst Spaß.

Schnitzen, schnippeln, anpassen, schimpfen, zittern.... Wenn man das nicht möchte, muss man halt Tamiya kaufen.

Sieht sehr schön aus.

Beste Grüße von Andy
avatar
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Do 04 Mai 2017, 17:35

Hallo Uwe - inzwischen hatte ich mir auch die DGEG-Zeichnung angeschaut - sie lag in einer unteren Schublade; ich hatte teilweise aus ihr "Anleihen" zum Bau der 64 entnommen. Tatsächlich: Knick im Stehkessel! Ich bitte Angraf hiermit offiziell um Entschuldigung! Embarassed Tommys Hinweis wegen der möglicherweise zu großen Feuertür sollte man vielleicht verfolgen... Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Do 04 Mai 2017, 19:10

Hallo Andy und Michael

Spass macht es schon, sonst würde man sich das ja nicht antun mit dem ganzen Brimborium Very Happy Ich hab mich da schon etwas ins Bockshorn jagen lassen. Aber "so" hatte ich die Rückwand noch nie gesehen. So oft ich auch schon davor stand...

Da ich grosse Hohlkörper nicht mag, hab ich noch Spanten eingesetzt. Leider reichte das restliche Hülsenstück nicht mehr für den Stehkessel



Ich hab die Marcotti mal zusammen gesucht und aufgeleimt. So sieht es auf jeden Fall mal stimmig aus Michael. Es ist nur der aufgedruckte Aussenrahmen der die Türe so riesig wirken liess Tommy.



Mal langsam den Kessel bestücken



Die Rauchkammertüre noch etwas optisch aufgepeppt

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Lützower am Do 04 Mai 2017, 19:25

Hallo Uwe,
 
ihr Kartonmodellbauer seid schon wirkliche Künstler. Besonders hat mir deine Seite 1 des Bb gefallen.  Das Fahrgestell und die Räder sind einfach hervorragend gelungen. Kaum zu glauben, dass die "nur" aus Pappe sind.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Fr 05 Mai 2017, 11:07

Glufamichel schrieb:
 Es ist nur der aufgedruckte Aussenrahmen der die Türe so riesig wirken liess Tommy.
Stimmt auffallend! Gratulation zur "aufgepeppten" Rauchkammertür! Ich habe vergessen, was für ein "grünes Zeugs" du da verwendest, Uwe... Sieht sehr hilfreich aus zur Darstellung von Wölbungen, der bekannten Achillesferse im Kartonmodellbau. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Sa 06 Mai 2017, 10:41

Hallo Michael, das "grüne Zeug" ist Styrodur. Auch bei den Dioramen- und Anlagenbauern beliebt

So habe ich die Dome aufgebaut



Der momentane Zustand des Kessels. Nieten aus den Köpfen von abgezwickten Rundkopfstiften



Der Schornsteinkranz ist aufgedoppelt und mit Leimraupen "gerundet". Genauso wie der Schornsteinfuss, und die Domwülste...



Die Luftkanäle habe ich auch noch auf den Türenrahmen aufgesetzt

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am Sa 06 Mai 2017, 11:47

Mönsch, Uwe - der Kessel: 1A!  Großer Meister Du glaubst gar nicht, wie froh ich bin, dass du für die Domhauben Styrodur verwendet hast statt Palmblättern! Vielen Dank für die Info. Es scheint mir nicht schädlich zu sein. immer etwas Styrodur im Haus zu haben... Werde mir mal einen kleinen Vorrat auf Halde legen! Gruß Michael (maxl)
P.S.: Sind Nietköpfe im Angraf-Bausatz nicht enthalten?
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am So 07 Mai 2017, 08:09

Ich kann 5 mm Material anbieten Michael. Du musst nur schreiben ob etwa DIN A 5 oder 4 Wink
Nach den Nietköpfen habe ich ehrlich gesagt garnicht geschaut. Aber Flachnieten sind auch nicht sooo prickelnd an der Rauchkammer Very Happy

Das "Gesicht" ist bis auf den Laternenfuss soweit komplett...

avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von maxl am So 07 Mai 2017, 09:13

Vielen Dank für's Angebot, Uwe, ich weiß nur nicht, ob sich das portomäßig überhaupt rechnet... Ich denke, ich schau erstmal hier im Modellbahnladen vorbei. Styrodur lässt sich, nach deinen Fotos zu urteilen, sauber in Form bringen. Das gefällt mir und könnte gut in mein Konzept der Mischbauweise passen. Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Lützower am So 07 Mai 2017, 10:32

Moin Uwe,

du legst ja ein Wahnsinnstempo vor. Das Teil mit der Feuerklappe und die Rauchkammertür sehen wirklich toll aus. Natürlich auch alles Andere, was du bisher an dieser Lok gebaut hast.
avatar
Lützower
Allesleser
Allesleser

Laune : überwiegend gut

Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Glufamichel am Di 09 Mai 2017, 21:41

Kein Wahnsinnstempo Hans-Werner, aber Danke fürs Lob.
Die letzten 2 Tage liefen mehr als schleppend. Ich habe ein paar Teilchen noch gar nicht gefunden. Also werde ich dann improvisieren...

...so wie bei den Sandfallventilen Very Happy 4 mm hohen Papierstreifen zu Stäbchen rollen ist keine schöne Arbeit. Aber einen Lolli lutschen um an den Papierstab zu kommen Wink
Die Muttern habe ich angesetzt und vorgebohrt, damit ich die leitungen nacher bequem einfädeln kann



avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Angraf 86 LC

Beitrag von Spur 1 am Mi 10 Mai 2017, 07:48

Hallo Uwe,

kleine aber feine Fortschritte! Sehr schön!

Beste Grüße von Andy
avatar
Spur 1
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten