Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Mini-Cupper

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Di 01 Dez 2015, 12:35

Cool, was für eine Winde? Stellkraft, Windungen, Spannung?
Ich benötige ca. 50cm zum auf und abspulen ggf. noch mehr.
Und ca. 5kg Zug an der Schnur.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mi 02 Dez 2015, 20:12

So das Thema Winden hat sich erstmal erledigt.



Die Marke ist mir unbekannt aber sie haben 15 kg/cm Zugkraft, dass heißt auf die Rolle umgerechnet 8kg max. an der Schnur.

Grobe Einstellungen an der Funke sind gemacht und als nächstes wird die Umlaufschot auf dem Deck umgesetzt.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von John-H. am Mi 02 Dez 2015, 21:35

Letzlich ist die Zugkraft nur so stark,
wie es die Halterung des Servos mit macht! Wink

Aber da habe ich bei dir keine Sorge! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mi 02 Dez 2015, 22:57

Die Halterung der Servos besteht aus zwei 10x10mm Leisten die jeweils an drei Punkten mit dem Rumpf verklebt sind.

In der Mitte wo noch eine Lücke ist kommt das Ruderservo verbaut, aber das kommt in Standardgröße.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von John-H. am Mi 02 Dez 2015, 23:05

Wie gesagt, bei deiner Konstruktion und auch Denkweise beim Modellbau,
hatte ich da bei der Haltbarkeit keine Bange! Wink
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Sa 05 Dez 2015, 15:12

So das Hauptsegel ist nun auch von mir genäht worden.
es ist 0,55m² groß.


Zu meinem Glück habe ich eine große Wohnung und so konnte ich genau den Kreisbogen mit einen Radius von fast 5 Meter leicht anzeichnen.

avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von John-H. am So 06 Dez 2015, 08:54

Woraus ergeben sich denn 5 Meter Question scratch
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am So 06 Dez 2015, 09:03

Also die hintere Kante vom Segel ist leicht gerundet. Im CAD hab ich die Segelpläne nachgezeichnet und so konnte ich anschließend die genauen Proportionen und unbekannte Maße ermitteln. So ergab sich das der Bogen einen Radius von fast 5m hat.

Auch die Genua (140%) für Leichtwind ist auch fertig.



Nun muss ich den Mast mal fertig machen, um die Segel zur Probe zu setzen.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von John-H. am So 06 Dez 2015, 09:11

Achsoooo, ja jetzt verstehe ich dich!! Very Happy
avatar
John-H.
Co - Admin
Co - Admin

Laune : Kommt drauf an, aber meist heiter!

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am So 06 Dez 2015, 16:04

Der Mast ist zwar noch nicht 100%ig fertig, aber die Segel sind fertig und zur Probe gesetzt.
Man erkennt gut die Überlappung der Genua.

avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Sa 25 Jun 2016, 22:44

Man wie doch die Zeit vergeht.

Wenn es Beruflich gut läuft vernachlässigt mal leider andere Sachen.

Aber es geht auch stellenweise weiter.

So ist das Bleischwert aus GFK und Bleischrott gegossen worden.
Erst die Negativformen gefräst und mit Trennmittel behandelt und anschließend ausgegossen.





Genauso auch das Ruder nur ohne Blei





Das Schwert wiegt nun 4847g und das Ruder 150g.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mo 09 Okt 2017, 08:23

Nach laaanger Zeit melde ich mich auch mal wieder, ich war seit dem Letzten mal etwas beschäftigt, da ich einen "kleinen" Unfall hatte.

Nun will ich endlich den 130cm langen Segler mal fertig schaffen und mein bestes geben obwohl ich nun einige Einschränkungen habe und nicht mal weis, wie ich den derzeit bzw. in Zukunft ins Wasser heben soll.

Das größte Problem ist nun aber nicht unbedinkt das Bauen, sondern nach der schweren Zeit das Aufraffen um überhaupt was zu machen.

Ich erhoffe mir mit dem Weiterführen des Berichtes etwas Druck für mich aufzubauen um langsam an mein alten Leben anzuknüpfen.





Ein Tag nach mein Verkehrsunfall. :-(
Noch heute, nach über einem Jahr habe ich noch 33 Schrauben, 6 Unterlegscheiben und 4 Platten in mir.


Gruß Maik


Zuletzt von Glufamichel am Mo 09 Okt 2017, 08:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Leerzeile bei den Bildern eingefügt. Uwe)
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Glufamichel am Mo 09 Okt 2017, 08:40

Hallo Maik,

zuerst mal weiterhin gute Genesung, auch wenn der Weg lang und steinig ist. Ob Du schnell oder langsam baust ist zweitrangig. Nur das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren ist wichtig. Also raffe dich auf, und lass dich vom Projekt Mini-Cupper, und dem Forum mit seinen Modellbauern mitziehen. Alles andere wird sich finden... Cool
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Frank Kelle am Mo 09 Okt 2017, 08:59

Autsch... Auf jeden Fall gute Besserung weiterhin Maik!
Du hast tatsächlich gefehlt hier in unserer "Runde"!
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von T-Rex 550 am Mo 09 Okt 2017, 11:27

Hoppla , gute Besserung Wink
Super , wenn es weitergeht Very Happy
avatar
T-Rex 550
Superkleber
Superkleber

Laune : Hab ich , Du auch ?

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Al.Schuch am Mo 09 Okt 2017, 11:35

Da tut das hinsehen schon weh.
Gute Besserung weiterhin und alles Gute.

Aber eines würde mich schon interessieren....wie hast du den Guss des Bleikiels ausgeführt??
Vor allem, wie blieb die Füllung am Platz und welches Gussmaterial hast du verwendet?
Gruß
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mo 09 Okt 2017, 16:03

Danke erstmal für die Besserungswünsche leider steht schon fest das einiges bleiben wird.

Den Kiel habe ich zuerst aus Styrodur in Negativform gefräst.
Als Material habe ich kleine Bleilinsen (2-4mm) genutzt die es kiloweise auf Ebay gibt.

Beide Formen zusammengesetzt, gut verschlossen und dann etwas eingefärbtes Epoxydharz eingefüllt.
Dann die kleinen Bleilinsen eingefüllt bis sie die Oberfläche des Harzes erreichen.
Dann wieder abwechselnd Harz und Blei bis die Form gefüllt ist.
Ich gehe davon aus, dass es so keine Lufteinschlüsse im Kiel gibt.

Mit einer anderen Form habe ich auch das Ruder gegossen, aber ohne Blei, aber dafür mit reichlich Glasfasern versetzt.

Bilder gibt es ja schon im Bericht #26 und im Kiel sind die Bleilinsen zu erkennen.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von kaewwantha am Mo 09 Okt 2017, 19:09

Hallo Maik,
auch von mir die Besten Genesungswünsche und weiter ein Gute Besserung.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Al.Schuch am Mo 09 Okt 2017, 20:09

Hallo Maik.
Danke für deine ausführliche Info.
Gruß
Alex

Al.Schuch
Teilefinder
Teilefinder

Laune : wechselt,meist gut.

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mo 09 Okt 2017, 20:45

Das war der Stand zuletzt, so grob sind die Winden eingesetztmit der Umlaufschot.
Nun die üblichen Herrausvorderungen, wie und wo sollen die Leinen an und durch das Deck gehen, damit es gut funktioniert und auch gut aussieht

avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Do 12 Okt 2017, 22:54

Eigendlich wollte ich nur im Keller aufräumen und überflüssige Materialanhäufungen entsorgen.

Da mir aber die Dicke ständig vor den Füßen lag wurde ich Handgreiflich.
Erstamal eine Halterung für das Ruderservo gefertigt aus 9mm Siebdruckplatte, das sollte halten.





Später noch an das Traveller gewagt, grob die Deckwölbung ausgemessen und etwas im CAD gezeichnet und gleich aus 1,5mm GFK gefräst.

Es ist gut geworden, muss ich mir sagen.



Gleich die Senkung für die Schrauben mit gefräst





An den Rumpf anpassen.



Gleich auf der Absaugung grundiert, kein Gestank in der Werkstatt.

avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am So 15 Okt 2017, 07:50

Zwei Tage für die Abdeckung benötigt.
Als Grundmaterial wurde 1,5mm GFK genutzt und anschließend 0,5mm Mahagoni Funier auf geklebt.

Was die Erfahrung von meiner Piraten Jolle (1:5) gezeigt hat ist, das zum Aufkleben am besten 5 Minuten Harz ist. Da sonst das Harz von vom Holz zu schnell aufgesogen wird aber das ist beim dickflüssigen 5er Harz nicht so der Fall.

GFK an die Decköffnung angepasst.


Insgesamt 3 Schichten 20min Harz haben das Holz versiegelt und 2 Schichten Klarlack für den Glanz.
Und dazwischen immer fein schleifen.


Schöner Kontrast zum weißen Deck.
avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Mo 23 Okt 2017, 09:24

Gerade die Aufnahme für das Ruderhorn auf 6,1mm aufgefräst, da nichts passendes in der Größe gibt.



Das ist schon ein geiler Arsch, wenn man das so sagen darf. Very Happy

avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mo 23 Okt 2017, 12:19

Hallo Maik,

wo genau sitzt da die Ruderbuchse?
Ist ja doch ziemlich rauhe Oberfläche wenn es eine Führungsbuchse sein sollte Wink
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von CAD am Sa 04 Nov 2017, 12:53

@ Tommy - Die Buchse ist im Ruderhorn und hat noch eine Madenschraube und hält so an der Ruderwelle.

Heute wieder mal kreativ mit der Fräse, Brenner, Feilen und Dremel versucht.
Diemal die Durchführung für die Seile, um die Segel anzusteuern.
Dieses sind später für die Genua gedacht.
Nur noch etwas Aufpolieren dann sollte es reichen.





avatar
CAD
Mitglied
Mitglied

Laune : +

Nach oben Nach unten

Re: Mini-Cupper

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten