Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Seite 5 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 18  Weiter

Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Mo 22 Feb 2016, 18:39

Ich würde die Niedergänge weiß machen und dann mit dunkelbrauner Wasserfarbe oder ein bisschen Beize die Stufen altern. Wie viel Tritte hat eine Treppe? im normal Fall hat ein Tritt ca.18 cm. Aber auf Schiffen habe ich schon vieles gesehen, wie auf den Fotos zu sehen. Wenn man die kurzen Beine der Figuren sieht dann passen die Stufen höhen auch.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Mo 22 Feb 2016, 20:25

Stahlschiffbauer schrieb:Oh du hast bei der Decksbeplankung Teile offen gelassen die du hättest überplanken müssen.

Gruß Mario

Das war ein Anfänger-Denkfehler. Da muss ich noch ran. Vielleicht kann ich die Stellen auch mit Poller oder andere Teile abdecken.

Die Treppen werden einfach nur mit Beize behandelt. Das ist nun mal ein Holzschiff.
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Di 23 Feb 2016, 10:46

moin Rainer der vordere Niedergang ist um 3 Tritte zu verkürzen. Guckst du aufs Foto erkennst du das Gelenk bei der 3. Stufe. Beizen ist auch o.k. finde ich.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Di 23 Feb 2016, 16:31

Moin Moin,
so in etwa habe ich mir das vorgestellt. Dann ist auch eins von den Löchern im Laminat verdeckt.
Die Reling geht dann bis in die Ecke von den Rettungsinseln und fängt hinter dem grauen Teil (wie auch immer das heißt) an der Positionslampe wieder an.
Bauen werde ich das erst wenn ich ein Bild vom Original gesehen habe. Ist vielleicht eins von der Ecke in dem Buch für 1,01 €uro? Meins ist noch nicht da. Oder ich fahre mal nach Elsfleht. Aber ich denke das die GF total in Gerüst und Folie eingepackt ist. So war es das letzte Mal auch als sie da war.

avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Gast am Di 23 Feb 2016, 16:41

Hallo Rainer !

Die grauen Seitenplatten vor den Positionslampen laß man weg.Die beiden Lampen stehen in altmodischen"Rundtürmen"--Der Generalplan im Buch zeigt es,wenn Du eine Lupe nimmst.Die PAMIR oder PASSAT usw.fuhren alle mit diesen "Türmchen"aus Überlieferung.Der Grund:früher waren in den Gehäusen noch Petroleumlampen,deshalb sind auf den Lampen immer noch diese Hütchen(Belüftung).

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Di 23 Feb 2016, 16:47

Danke, man lernt nie aus.
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Di 23 Feb 2016, 18:16

Jau Rainer,
der liebe Hans-Jürgen hat schon alles wichtige gesagt. Unbedingt die graue en Teile weg lassen.
Schau mal das ist gemeint mit Türmchen,


In deine versehendlichen Löcher leim doch ein Stückchen Holz ein, dann ein bissechen spachteln und schon ist das kleine Malheur vergessen.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Do 25 Feb 2016, 12:04

Hallo,
die ersten cm Reling sind gebaut.
Bei der Nahaufnahme sieht man erst wie ungenau ich doch ab Basteln bin.

avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Do 25 Feb 2016, 13:10

Hallo Rainer,
du arbeitest schon sehr gut. So eine Detail Aufnahme, oder auch Macro zeigt mehr als unser Auge "normal" sieht. Zu dem kommt der 1:100 Maßstab. Da ist halt alles sehr, sehr klein. Behalte dir die Freude am Modellbau.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Gast am Do 25 Feb 2016, 13:27

Hallo Leute,es bringt Spaß immer mal etwas helfen zu können--ich hatte ja in der Schule die Nr.I gebaut von GRAUBELE/GRAUPNER.
Die Stufenhöhe hängt mit dem Winkel der Treppensteigung zusammen.Es gibt da irgendwie eine Formel Höhe+Stufenlänge=ergibt die berühmte Zahl....mehr erinnere ich nicht.

Also macht weiter so.Die Gorch Fock ist oft modernisiert worden,da hilft mein alter Generalplan von B&V auch nicht weiter,habe ich festgestellt.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Do 25 Feb 2016, 15:58

Hallo Hans-Jürgen,
weißt du ob die GF mehrere Schiffsglocken hat. Laut Bauplan am Bug zwischen den Ketten Führungen, Unsinn?? oder nicht?
laut Foto an der Brücke wo die 6 Rettungsinseln angebracht sind?????????????
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von bonapate am Do 25 Feb 2016, 16:21

hallo Rainer,
noch ein Tipp, wenn Du mit der Rehling anfängst, denke daran diese hinter die Rettungsinseln am heck rum zu führen. Ansonsten können Deine Inseln nicht zu Wasser gelassen werden, wenn Du es so machst wie Agostini das möchte. Die haben viele kleine "Denkfehler". Also schön aufpassen. Tschüss Edmund und mach weiter so !!
avatar
bonapate
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist immer bestens

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Do 25 Feb 2016, 16:34

Plastikschiff schrieb:...weißt du ob die GF mehrere Schiffsglocken hat.

Sie hat 2 Glocken. Eine kleinere am Bug vor den Ankerwinden. Nicht dazwischen wie im Bauplan.
Eine größere an der Brücke mit den Rettungsinseln.
Die Bilder habe ich im November 2015 in Wilhelmshaven zum Tag des offenen Schiffes gemacht.


Hier im Beitrag 68 von Edmund kann man das auch sehen
https://www.der-lustige-modellbauer.com/t19007p60-gorch-fock-deagostini-die-2
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Gast am Do 25 Feb 2016, 17:55

In meinem Plan von 1971 ist eine Glocke vorne am Ankerkran,die zweite müßte in der Nähe der Kommandobrücke/Steuerräder hängen,kann aber wie gezeigt auch für Besucher beim Anbordkommen benutzt werden,wenn Seite gepfiffen wird,nur eine Idee von mir.
Beim Stöbern in den Hängetaschen mit Plänen HABE ICH MEINEN GORCH-FOCK-PLAN AUS MEINER SCHULZEIT WIEDERGEFUNDEN.Vor 1960 baute ich ja die GF "I" in 1:150.........56 cm.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Do 25 Feb 2016, 19:57

Hallo,
ich hab hier im Netz noch ein schönes Panoramabild gefunden und hier einen Ausschnitt dazu.
Danach ist der dicke Rundturm mit dem Kupfer oder Messingdach nur Atrappe und die grüne Positionslampe mit dem Blech extra angebaut.




Hier habe ich das Bild her
Code:
http://www.ulrich.perwass.de/galerie13/gal1310/gal1310b.htm
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Fr 26 Feb 2016, 09:53

Hast recht Rainer,
auf diesem Bild sind die heute vorgeschriebenen Pos. Leuchten deutlich zu ertkennen. Trotz und alledem ist es schön das man die ehem. Positionslampen an Borg belassen hat. Ohne jeglichen Zweifel gehören sie auf ein "historischen" Modell. Ob deine kleinen grauen Teile dort ihren Platz finden ist deine Entscheidung.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Gast am Fr 26 Feb 2016, 10:05

Das schwarze Bord mit den zwei kleinen Lampen ist mir nie so richtig aufgefallen,es ist ja auch derart viel zu sehen.Die GF 1 hatte ich mal vor Jahren noch mit russischer Besatzung in Bremerhaven gesehen,mein Sohn war ganz begeistert über die eleganten Linien des Rumpfs.

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Mo 29 Feb 2016, 11:04

Hallo,
nach einem sehr schönen Wochenende auf Borkum mit viel Essen 1 und Prost  kann es jetzt mit der GoFo weiter gehen.
Die Reling ist an der Reihe. Und damit stehe ich auf Kriegsfuß.  Auahahn Der eine Faden ist zu dick, da andere zu dünn. Der nächste dreht ich immer auf so das er nicht in die Löcher will. Kupferdraht ist zu steif, 0,5er Angelschnur ist auch zu steif (hält da überhaupt Farbe dran?)....... Dann halten die Stützen nicht auf dem Schiff. Die brauch man nur anzusehen dann fallen die um. Wütend
Wieviel von den Stützen sind eigentlich über? Wenn ich richtig gezählt habe dann werden ca 80-90 gebraucht und 120 sind im Bausatz. Stimmt das? Dann habe ich ca 20-30 zum verbasteln. Ich bin schon am überlegen ob ich mir eine Schablone bastel in der ich mir die Zäune mit Kupferdraht mache und verlöte oder mit Sekundenkleber verklebe. Anschließend klebe ich dann den fertigen Zaun auf das Schiff. Aber jetzt fahre ich erst einmal zum Modellbauladen meiner Vertrauens. Vielleicht haben die ja fertige Zäune in 14-15mm Höhe.
Wie habt ihr das gemacht. Habt ihr sinnvolle Tipps für einen Anfänger? Massstab Klopfkopf
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von bonapate am Mo 29 Feb 2016, 13:10

Hallo Rainer,
wenn ich Dir einen Tipp geben darf,....ich habe mich für Angelsehne entschieden. Man kann sie im Bogen legen und hängt auch nicht durch, und weil sie steif ist, kann man sie auch gut durch die Löcher stechen. Ein kleiner Nachteil, wenn man Biegungen hat, wie z.B. am Oberdeck, Kabinenhäuschen und dann zur Treppe runter, da muss man ganz vorsichtig mit einer Zange die Sehne zusammen drücken mit einer "warmen" Zange. Dann bleibt es in Form. Versuch`s mal Grüße Edmund
avatar
bonapate
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : meist immer bestens

Nach oben Nach unten

REELING

Beitrag von Gast am Mo 29 Feb 2016, 13:22

Hallo Rainer ! Faden und Sehne ist nicht gut.Messing-oder Stahldraht nehme ich immer und ab und zu kommt ein Tupfer Superkleber ran,durch den Lack gibt es auch Halt..Reelingsstützen klebe ich immer ein.Draht nicht zu dick wählen,denke an den Lack,der trägt auf.

edmondo

PS.Edmund,die Sehne nimmt aber keinen Lack an.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Mo 29 Feb 2016, 13:47

Dann will ich meinen Senf auch noch dazu geben. Relingstützen nach Schablone 0,8 mm vorbohren und mit sek. Kleber einkleben. Am besten über Nacht aushärten lassen.
Dann ausrichten, mit Nylonfaden 0,25 mm (Bohrung ist 0,4) die einzelnen Stränge ziehen. Der Nylonfaden bleibt immer in Form. An jedem Ende ein kleines Gewicht anhängen und dann an einzelnen Stellen ein winziges Tröpfchen sek. Kleber und wieder aushärten lassen. Dann die Reste mit einer kleinen Nagelschere abschneiden. Zum Schluss Lack ( unbedingt Lösungsmittel Basis, kein Acryl, mit dem Pinselchen dünn auftragen. Wie schön das aussieht werdet ihr bei mir sehen.
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Mo 29 Feb 2016, 14:08

Test 1
Cu Draht 0,5 mm

oben geklebt
unten gelötet



Test 2
Angelschnur 0,5mm geklebt.
Ich glaub so mach ich es.
jetzt noch Farbe drauf


Zuletzt von rmo am Mo 29 Feb 2016, 14:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von rmo am Mo 29 Feb 2016, 14:21

Test 3

Reling aus Angelschnur mit Acryllack.
Wie klebe ich das Deck ab das es nicht vollgepinselt wird?



Jetzt seit ihr dran.
Bitte Verbesserungsvorschläge und Kritik einbringen.
avatar
rmo
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Plastikschiff am Mo 29 Feb 2016, 15:12

Abkleben und erst dann die Stützen einsetzen, oder gaaaaaaaaaaaaaaaanz vooooooorsiiiiiiiiiichtiiiiig malen tongue Pfeffer
avatar
Plastikschiff
Forenguru
Forenguru

Laune : ausgeglichen und ruhig

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Stahlschiffbauer am Mo 29 Feb 2016, 17:36

Ich habe den 0,5 mm Faden erst schön durch eine Bienenwachskerze gezogen.

Das Ende mit flüssigen Sekundenkleber eingetaucht und dann schräge abgeschnitten.
Da ging das durchfädeln mit der Pinzette wie von allein.

Die Stützen hab ich vorher mit Sekundenkleber Gel eingeklebt .

Bemalt habe ich ohne abkleben mit Revell Aqua Color.
Wenn mal ein bissen daneben geht einfach wieder mit der braunen Farbe übermalen.

Ach so , das Garn hab ich mit flüssigem Sekundenkleber an jeder Stütze fixiert.

Ich hoffe dir hilf das .

Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Teilefinder
Teilefinder

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Baubericht Gorch Fock DeAgostini - FERTIG

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 18 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11 ... 18  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten