Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von elmarriachi am Do 12 Nov 2015, 11:21




DAS SCHNELLBOOT

Ein Schnellboot ist ein kleines Kriegsschiff, das von Verbrennungsmotoren (Diesel- bzw. Ottomotoren bis hin zu Gasturbinen)
angetrieben wird und hohe Geschwindigkeiten von zum Teil über 50 Knoten (kn) (über 90 km/h) erreichen kann.
Die Entwicklung des typischen deutschen Schnellbootes des Zweiten Weltkrieges begann 1928, als das Schnellboot S 1,
basierend auf dem Plan der schnellen Motorjacht Oheka II, entwickelt wurde.
Das Boot wurde 1930 als „UZ (S) 16“ – U-Boot-Zerstörer in Dienst gestellt. Ab 1932 bildete es mit sieben verbliebenen Booten
aus dem Ersten Weltkrieg und inzwischen vier neu hinzugekommenen Booten die 1. S-Flottille.
Gleichzeitig wurde die offizielle Typbezeichnung „Schnellboot“ eingeführt.
Die deutschen Schnellboote, die im Zweiten Weltkrieg schließlich eine Länge von etwa 35 m und ein Gewicht von 100 t hatten,
erhielten (ab S 26) zwei zur Verbesserung der Seefähigkeit in der Back eingebaute Torpedorohre mit charakteristischen Aussparungen
für die Klappen der Torpedorohre und (ab S 68) eine Brücke. Dazu kamen mehrere leichte Rohrwaffen verschiedenen Kalibers,
deren Anzahl während des Krieges laufend zunahm.
Ab der mit S 100 beginnenden Bauserie hatten die Boote eine mit 10 bis 12 Millimeter Wotan-Stahl gepanzerte Kalottenbrücke,
um zumindest das Brückenpersonal vor der Waffenwirkung von Tieffliegern zu schützen.
Der Rumpf war in Komposit-Bauweise mit Spantengerüst aus einerAluminiumlegierung und mehrlagiger Holzbeplankung (Diagonalkraweel) gebaut.
Diese Schnellboote, von denen über 200 Exemplare zum Einsatz kamen, griffen vor allem nachts die Küstenschifffahrt
um die britischen Inseln an, wurden aber auch über Autostraßen und auf Binnenwasserstraßen ins Mittelmeer und das Schwarze Meer verlegt.
Die Alliierten nannten die deutschen Schnellboote „E-Boats“, eine Abkürzung für „Enemy-Boats“ (dt.: „Feindboote“).
Ab etwa 1943 ging die Hauptlast der Offensive durch Überwasserkräfte auf die Schnellboote über, da die großen Einheiten
entweder vernichtet waren oder nicht mehr mit Aussicht auf Erfolg operieren konnten.
Entsprechend hoch waren die Verluste der Schnellbootfahrer, obwohl sich die Boote selbst als sehr widerstandsfähig erwiesen.

(Quelle: Wikipedia)


SCHNELLBOOT S-100 - DAS MODELL von ITALERI im Maßstab 1/35

Das Schnellboot S-100 - der Gigant unter den Spritzgussbausätzen. Das Modell von Italeri aus der PRM Edition im Maßstab 1:35
hat eine Länge von ca. 99,9 cm und bietet bereits mit den beiliegenden Ätzteilen ein extrem hohes Level an Detaillierungsgrad
und kann mit weiteren Verfeinerungen und Zubehör noch weiter verbessert werden.




ADD-ON PARTS und WEITERER ZUBEHÖR

Der Kleinserienhersteller Mastercasters aus England bietet einige hochwertige Zubehörprodukte für das Modell des Schnellboots an.
Ein Austauschteil für den Brückenaufbau ("scull cap wheelhouse"), welches nun neben den korrekten Maßen auch eine Korrektur
sämtlicher Nietenreihen bietet, sorgt in Kombination mit Ätzteilen für einen weiteren Detaillierungsgrad.
Ein typisches Schlauchboot der Deutschen Kriegsmarine aus Resin mit Fotoätzteilen ("german dinghy"),
sowie fotogeätzte Abdeckungen der achteren Reling ("canvas railing covers").  

Von den bekannten Ätzteilspezialisten von Eduard aus  Tschechien stammen zwei Ätzteilsätze für das Schnellboot,
die auch gemeinsam als "Big-Ed"-Set erhältlich sind. Diese beinhalten einmal Ätzteile für das Schnellboot selbst,
sowie einmal für die Bewaffnung des Schiffes und steigern das Detaillierungslevel um ein vielfaches.

Der Hersteller Master Models aus Polen bietet aus feinstem Messing gedrehte Geschützrohre an,
die sämtliche Kunststoffteile des Bausatzes ersetzen,
von der amerikanischen Firma G-Factor stammen die Schiffschrauben aus Messing und ersetzen die Kunststoffteile.

Die Firma AFV-Club, ein Hersteller von hochwertigen Spritzgussbausätzen, bietet in seinem Programm unter anderem
einen sehr hoch detaillierten Bausatz mit Deutschen Ankertauminen an.
Diese bestehen jeweils aus einer hohen Anzahl an Einzelteilen, ergänzt um Fotoätzteile.
Fertig bemalt und gealtert stellen diese 4 Minen quasi eigene Bausäze an Bord des Bootes dar.

Ebenfalls aus Tschechien stammt die aus Resin feinst gegossene Schnellboot-Besatzung von der Firma CMK.
Drei Sätze kommen hier zum Einsatz, einmal die Brückencrew mit Fernglas, zwei Seemänner, die an Deck eine Pause machen,
sowie zwei weitere Matrosen, die Kisten mit Lebensmitteln an Bord bringen und verstauen.
Mit all diesem Zubehör folgt hier nun das nächste Großprojekt nach Fertigstellung der SMS Falke.
Lackiert wird das Modell mit Farben von Tamiya und Lifecolor in der Farbe Schnellbootweiß, mit blauem Tarnmuster.
Gealtert mit Ölfarben, Pigmenten und mehr, dargestellt dann auf einem Holzsockel mit Messingfüßen.


Ich hoffe, dass ich mit dem nächsten Projekt Euer Interesse schon mal ein wenig wecken konnte
und Euch mit den großem Pötten nicht langweilen werde.

LG
Micha


Zuletzt von Jörg am Do 12 Nov 2015, 18:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt!)
avatar
elmarriachi
Superkleber
Superkleber

Laune : Bananaaaargh!

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von Eliminator am Do 12 Nov 2015, 11:36

Hallo Micha

Schön das du das Teil baust und mir damit zeigst was man machen kann oder was man lieber nicht macht.
Habe das Boot auch schon eine ganze Weile im Keller liegen und traute mich es noch nicht zu bauen.
Jetzt werde ich erst mal sehen was du so daraus machts Pfeffer
Ist ja ein schöner Maßstab und ein enorm großes Teil!
avatar
Eliminator
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer

Laune : meistens gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von Gast am Do 12 Nov 2015, 11:51

Da bin ich gerne dabei, wird ja mal wieder nur das Beste vom Besten verbaut! Einen Daumen

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von lok1414 am Do 12 Nov 2015, 15:33

Hi Micha,
2002 hatte ich das S712 als RC-fähiges Boot im Maßstab 1.35 gebaut. Die S700-Serie war gegen Ende des WWII zum Einsatz gekommen und basierte aus der S100er-Serie.
Bewaffung bei S712:
4x 533mm-Torpedorohre (2x nach vorn, 2x nach achtern)
1x 4cm BOFORS an Bug
1x 2cm Zwillings-Flak mittschiffs
1x 3,7cm Flak achtern

Bis auf die Figuren war "alles von Hand" gebaut. Das Boot war in Spantenbauweise aufgebaut, die Decksaufbauten konnten abgenommen werden um an die Innereien zu kommen.









Dies sind die einzigen Bilder, die mir vom Boot geblieben sind. Es liegt jetzt schon seit einigen Jahren im großen himmlischen Hafen und wartet auf einen Einsatz ....

Ich hoffe du hast nichts gegen meinen Einschub - danke.

PS: Hier noch ein Bild quasi vom "making off" (siehe Bild 2) ...  Pfeffer :
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von I W.O. am Do 12 Nov 2015, 17:04

Hallo Micha.

Mit der zusätzlichen Ausrüstung durch Ankertauminen möchte ich
dich darauf hinweisen, Das die Ankertauminen von AFV nicht ganz dem
Original entsprechen. Hatte mir 4 Stk. Ankertauminen von AFV bestellt
musste dann erkennen, das der Minenkörper 7 mm im Durchmesser zu klein
war. Minenkörper im Original 1120 mm D. In 1 : 35 sollten sie 32 mm sein
sind aber nur 25 mm. Auch das aussehen entspricht nicht ganz dem Original.

Gruß
Ferdinand
avatar
I W.O.
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : Immer Gut

Nach oben Nach unten

Re: Schnellboot S-100 - 1/35 by Italeri, Eduard, Mastercaster, AFV-Club, CMK, ...

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten