Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Mo 21 Dez 2015, 14:32

Sehr schön, Dirk ... Cool

Vor den Wanten und vor allem Webleinen graut's mir;
bin mir noch nicht so recht schlüssig, wie ich das am Leviathan lösen werde ...

Dir auch ... Frohes Fest & Guten Rutsch! ... Freundschaft

bis dahin ... Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Di 23 Aug 2016, 11:26

Hallo Modellbaufreunde.... Winker 2

Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Warum war ich hier so lange untätig? Hatte anfang des Jahres begonnen an einem Modellbauwettbewerb teilzunehmen.... der sozusagen im stillen Kämmerlein stattfand. Baubericht und Fotos vom fertigen Modell wurden erst nach Beendigung zur Abstimmung Freigegeben. Mittlerweile ist der Wettbewerb aber durch und ich konnte mich wieder anderen Dingen widmen.
Tja.... bin wohl manchmal etwas über motiviert... und daher habe ich zur Zeit 3 Baustellen.... diese hier, dann noch ´ne Revell Mayflower und noch die La Sirene von Heller. Falls Interesse besteht, öffne ich gern den Baubericht zur La Sirene.

Aber nun weiter mit der Victory. Wie geschrieben.... viel ist nicht passiert, aber es geht jetzt weiter in Form des stehendes Gut und der Anbringung der Wanten. Mal eben ein Foto zum aktuellen Stand:


Leider musste ich Feststellen... und ich denke, das ist auf dem Foto gut zu sehen.. Massstab .. die Masten sind leicht verzogen. Daher muss ich das erst mal Nacharbeiten..... neben Staub weg pusten. Ich hoffe, ich kann euer Interesse wieder erwecken.
Zum Wettbewerbsmodell... (übrigens die Wappen von Hamburg).... werde ich noch Fotos in der Galerie einstellen.

Bis zum nächsten Update....
Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Glufamichel am Di 23 Aug 2016, 11:39

Moin Dirk,
immer her mit den Bilder Einen Daumen Du weisst doch, dass es hier massig Sehleute gibt Very Happy

Scheint so, als ob das Garn zuviel Zug auf den Mast hat. Wäre ein Gummigarn eine lösung? Vorrausgesetzt die Garnstärke würde passen...
avatar
Glufamichel
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Mi 24 Aug 2016, 00:02

Schön, daß es auch hier weitergeht, Dirk! Cool

Ja, diese filigranen Plastikmasten und -rahen sind schon ein Kreuz beim Auftakeln!
Da gibt's wahrscheinlich immer irgendwo Verzug ... schon allein bei Temperaturschwankungen! Grinsen

"Gummigarn", zumindest das normale Handelsübliche, ist keine wirkliche Option.
Nach meiner Erfahrung altert der Gummi und zerbröselt schließlich regelrecht.

Ich trau' mich noch nicht mal EZ Line zu probieren ...
denn obwohl das Beiblatt von EZ Line verspricht, daß dieses elastic polymer nicht wie Gummi altert,
steht trotzdem der Hinweis dabei, daß längere Sonneneinstrahlung EZ Line zerstören kann ...  shocked

Also bleibt wohl am Ende nur "echtes" Garn (vorzugsweise Baumwollgarn, mit Ponal abgezogen) als Option,
bei dem man die richtige Balance zwischen Fadenspannung und Tragkraft der Masten und Stengen finden muß ...

Viel Erfolg beim Weiterbau ... und mach' bitte auch einen Bericht zur La Sirene!  Freundschaft


Gruß - Jörg -  Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Fr 26 Aug 2016, 18:23

Hi Leute.... Winker 2



Hier mal ein Miniupdate. Yuuuuup, es geht weiter.
Mittlerweile habe ich die Stage noch mal Nachgearbeitet, so das die Masten meiner Meinung nach gerade stehen. Außerdem ist das Stehende Gut bis auf die Wanten fertig. Jetzt geht es daran die Webeleinen anzubringen, bzw. zu kleben. Mit einer Schablone allerdings kein großes Ding. Ist das "unten rum" geschehen, geht es ab den Marsen weiter. Sind die Wanten komplett fertig, kann ich die Segel angehen, bei denen ich was anderes als nähen versuchen werde. Denn... genähte Segel für einen Maßstab 1/225 halte ich zu derbe.

Guckst du Fotos......:





So ´ne Schablone bringt´s voll... Very Happy


Bis zum nächsten Update.....
Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von kaewwantha am Fr 26 Aug 2016, 21:30

Hallo Dirk,
das sind schöne Fortschritte.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Fr 26 Aug 2016, 23:06

Ja also ... mir gefällt's - feine Sache, Dirk!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Mo 29 Aug 2016, 14:43

Hi Leute......

Winker 2

Ich möchte nur kurz mal zeigen, wie die Wanten aussehen, wenn mal fertig am Beispiel Fockmast. In den letzten sehr warmen Tagen habe ich wenig bis gar nicht gebaut.... hätte mir auf meiner Werft nämlich einen Wolf geschwitzt. Aber so´n bisschen ging doch.
Guckst du....:




....Und hier mal im vergleich mit den Plastewanten. Ich denke der Arbeitsaufwand hat sich gelohnt....:


Nun ist es wieder kühler und deshalb werde ich wieder so manche Stunde auf der Werft verbringen. Die nächsten Fortschritte werde ich euch natürlich nicht vorenthalten. Bis zum nächsten Update......

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von kaewwantha am Mo 29 Aug 2016, 20:48

Hallo Dirk,
selbst geknöpfte Wanten sehen immer besser aus als die Plastikdinger die vom Hersteller beigelegt werden.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Di 30 Aug 2016, 09:49

Keine Frage, welcher der beiden Versionen hier der Vorzug zu geben ist! Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Sa 03 Sep 2016, 15:44

Hi Leute..... Winker 2

Kleiner Zwischenbericht..... Habe die Webeleinen der einen Seite fertig. Ich denke, in den nächsten 3-4 Tagen sollte ich die unteren Wanten komplett fertig haben. Dann ab in die nächste Etage.... Wanten ab der mars. Und schon habe ich neue Überlegungen.... wie mache bzw. befestige ich die Püttingswanten? Und.... muss ich noch eine Etage höher??? (im Bauplan nicht angezeigt).
Auch zur Gestaltung der Segel mache ich mir schon Gedanken. Das Thema "Vollzeug" habe ich mir schon mal von der Backe geputzt. Mache ich ein Reff bei den unteren Segeln???  Setze ich Stagsegel... bzw. Klüver???? Je mehr ich mache, desto größer die Gefahr, durch das laufende Gut die Masten zu verziehen.... Naja... man wird sehen.

So.... hier der aktuelle Bauzustand....:






Ach ja..... die hier sichtbare Papierflagge kommt wieder ab, denn die finde ich gräßlich!!!  Kotzen 2  Werde sie durch eine aus Stoff ersetzen. Frage... ist die nicht sogar etwas zu klein???

Fortsetzung folgt........
Gruß, Dirk Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Fr 09 Sep 2016, 12:27

Hi Leute....

Winker 2

So langsam kann ich sagen...... "Zielgerade", was das stehende Gut und Wanten betrifft. nur noch wenige Strippen ziehen. Die Schablonen, mit denen ich die Webeleinen anbringe, macht die Arbeit recht einfach........ aufspannen, Tröpfchen Kleber drauf, Reste abschneiden..... fertig.

Aber es gibt Verluste........: Der Flaggenstock ist gefallen!  Grinsen
Da das Schiff unter Segel dargestellt wird, wird die Flagge eh an einem Fall zum Besanmast geführt.

Ein paar Fotos habe ich auch für euch...... sieht noch ziemlich wüst aus... aber doch schon nach Takelung. Guckst du.....:














Natürlich ist noch einiges an Arbeit.... das mit dem platzieren der Anker muss ich noch mal überdenken, die Beiboote brauchen noch eine "Garnbefestigung", Leesegelbrillen müssen bemalt werden (hatte ich vergessen), Püttingswanten müssen gemacht werden....überschüssiges Garn muss entfernt werden.....usw.

Aber dann.... geht es endlich an das Herstellen der Segel und deren Anbringung plus laufendes Gut. Es wird so langsam.

An dieser Stelle noch..... Die kleine Vic verlangt mir schon alles ab, mehr könnte ich in diesem Maßstab auch gar nicht. Einen Segler bauen in kleiner als 1/200 ist echt schwierig... Massstab ... wie ich finde. Um so mehr freue ich mich jetzt schon auf die nächsten "Größeren" Vics. Da geht doch mehr!

Fortsetzung folgt.

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Di 13 Sep 2016, 10:08

Wirkt prima, Dirk - weiter so!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Frank Kelle am Di 13 Sep 2016, 17:28

Mir fehlen die Worte.. wenn ich mir die Grundlage DIESES Schiffe überlege, sollte ich besser anfangen mit Briefmarken sammeln...
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Mi 14 Sep 2016, 13:52

Hallo Leute...... Winker 2

Und wieder mal Danke für euer Lob und wohlwollende Meinung. Freundschaft

Arbeitsnachweis die 2. Mittlerweile habe ich schon mal die Leesegelbrillen bemalt und habe weiter an den oberen Wanten gearbeitet. Das meiste des stehendes Gut ist fertig..... nur noch wenige Strippen ziehen sunny  ... und ich denke ab nächste Woche sind endlich die Segel dran.

Guckst du aktuellen Bauzustand....:










Ich bin mir nicht ganz sicher.... das Ankertau (Ankertrosse?) zum hinteren Anker... müsste das nicht eigentlich komplett weg??? Außerdem erwähnte ich schon mal, das ich das Ankertau etwas dünn finde und würde es gerne austauschen... was meint ihr? Habe mir einige Bilder, Fotos und auch Gemälde angesehen, aber keine 2 Ankertaue auf einer Seite gesehen.

Mittlerweile bereue ich echt das ich die Seitliche Rehling nicht doch verbessert habe. Gleiches gilt für die Niedergänge. Entsprechend dünner Messingdraht und Garn hätten doch viel besser ausgesehen als jetzt das dicke Plastikzeug. Ich denke eine Überarbeitung ist immer noch möglich aber nicht ganz einfach. Zu dem Zeitpunkt als ich es hätte einfacher machen können hatte ich noch Schlaganfall- Nachwehen  drunken  , aber nun ist alles wieder gut. Was meint ihr.... nachträglich andern oder lieber lassen.  scratch

Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Frank Kelle am Mi 14 Sep 2016, 15:48

Ich würde es lassen, eine Umarbeit ist immer eine Gefahr des Beschädigens anderer Ecken..
avatar
Frank Kelle
Admin
Admin

Laune : La la huppsa

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von kaewwantha am Mi 14 Sep 2016, 19:12

Hallo Dirk,
das sieht gut aus.
Auch ich würde jetzt nichts mehr ändern.
avatar
kaewwantha
Moderator
Moderator

Laune : Immer zu gut

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Seewolf am Mi 14 Sep 2016, 19:50

Hallo Dirk,
ich sehe es eigentlich genau so wie Frank und Helmut bin im übrigen auf das Endergebnis gespannt
avatar
Seewolf
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : kommt drauf an

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Mi 14 Sep 2016, 20:38

Hi Dirk ... bloß nicht im Nachhinein mit diesem oder jenem Detail hadern, denn der Gesamteindruck ist ausnehmend gut!

Das zweite Ankertau wieder zu entfernen, dürfte die geringste Hürde sein ...
Die Stärke des Ankertaus sollte eigentlich so passen, es wirkt lediglich optisch etwas "zu dünn",
weil der Durchhang in einem zu weitem Bogen, also zu lang, herunter "hängt";
eventuell läßt sich das ja auch noch etwas richten, bzw. straffen Question

Was mir mehr in's Auge sticht ... die Verglasung der Fenster am Heck wirkt durch die silberne (?) Farbgebung
viel "zu flach" - tatsächlich nur "wie angemalt" ... shocked
Hier hätte ein dunklerer Farbton (braun, grau???) insgesamt mehr Tiefenwirkung in die Fensterchen gebracht.

Aber wie schon geschrieben ... der Gesamteindruck ist trotzdem Klasse
und was Dir hier vielleicht selbst noch nicht so gelungen erscheinen mag,
kannst Du ja bei der nächstgrößeren VICTORY anders, besser machen ... Freundschaft

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Fr 16 Sep 2016, 18:03

Hallo Männers..... Winker 2

Danke für eure Statements. Ich habe jetzt... auch auf euer Anraten hin....... beschlossen, nichts mehr zu ändern. Zu groß die Gefahr das ich was "Verschlimmbessere". Es kommen ja noch 2 andere Vics, bei denen ich ins Detail gehen kann.Massstab

@Jörg...:
Ich stimme dir da völlig zu und bin ganz und gar deiner Meinung.... Shit happens.... Auch das werde ich jetzt auch nicht mehr ändern. Wäre nämlich Mega-Schwierig die kleinen Fensterchen nachzuarbeiten. Aaaaaaber.... ist ist mir eine Lehre und beim nächsten Modell wird das bestimmt besser

Aber jetzt......Kleinigkeiten erledigt........:

Mittlerweile habe ich die Anker neu positioniert und das längere Ankertau entfernt....


So sieht das ganze besser und aufgeräumter aus..... finde ich.

..... und habe endlich die Beiboote vertäut......


....und hier habe ich bei der realen Vic abgeguckt.... in der Hoffnung, dass das so richtig ist....


Jetzt noch ein paar Webeleinen für die Püttingswanten und fertig mit dem stehenden.... endlich!

Melde mich dann nächste Woche mit dem ersten Segel- Entwurf.......  sunny

Schönes Wochenende und Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Sa 17 Sep 2016, 00:14

Sehr schön, Dirk ... bin schon gespannt auf die nächsten Fortschritte! Cool

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Mo 19 Sep 2016, 13:01

Hi Leute...... Winker 2

Das Stehende Gut steht...  Rolling eyes ..... und alle Kleinigkeiten, die noch zu machen waren sind auch erledigt. Fotos habe ich jetzt nicht mehr gemacht, weil kaum auffällig. also kann es losgehen mit der Herstellung der Segel in einigen Schritten.

1. Färben des Segeltuches.....:
Der Stoff meiner Wahl ist sogenannter "Baumwollbatist". Vorteil... sehr dünn und Blickdicht.... außerdem preisgünstig.





....dann kommt das Tuch in ein Bad aus Wasser und löslichen Kaffee...( 1 Liter Wasser und 2 Suppenlöffel löslichen Kaffee) und wird ca. 10 min. gekocht.
Segelsüppchen......:




...dann aufgehängt zum trocknen......:




...das Ergebnis.... schönes Kaffeebeiges Segeltuch......:



Fortsetzung folgt.
Gruß, Dirk. Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Di 20 Sep 2016, 15:52

Hallo Leute..... Winker 2



Weiter geht´s mit meinem Selbstversuch der Segelmacherei..... shocked

2. Segelgröße, Form und Kleider..:

Bevor ich die Segel aus dem Tuch schneiden kann, brauche ich erst mal die Größe der einzelnen Segel. Maße nehmen von den Plaste Segeln funktionierte nicht, weil mal zu groß, mal zu klein....usw. .... also selbst ausmessen. Habe die Segelmaße auf Papier übertragen und ausgeschnitten.....





Nach Überprüfung ob die Papiersegel passen, hab ich dann die Maße auf den Stoff übertragen. Als nächstes bekamen die Großzügig ausgeschnittenen Stoffsegel eine Behandlung mit einem Gemisch aus 1 Teil Weißleim und 3 Teile Wasser und wurden zum trocknen aufgehangen....:





Nach dem Trocknen waren die Segel-Rohlinge sehr Brettig bzw. Pergamentartig..... was aber echt gut ist..... lässt sich Prima drauf mit Bleistift zeichnen und es fusselt am Rand nichts aus beim zurecht schneiden. Also eben mal auf ein Probesegel Verstärkungen und Kleider gezeichnet und mal eben an die Vic gehangen für einen ersten Eindruck....:




ääääh....  Suspect ..... naja.... ich sollte wohl besser einen härteren spitzen Bleistift benutzen. Aber ansonsten wird das hinhauen..... noch ein Reffband drauf und Liektau dran....und ich denke das passt so.

Ach so.... Das aussehen der Segel habe ich dem "Mondfeld" entnommen.

Fortsetzung folgt......

Gruß, Dirk Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Diwo58 am Fr 23 Sep 2016, 17:26

Hallo Folks..... Winker 2



So...... sämtliche Segel sind ausgeschnitten und die Kleider, bzw. Nähte sind mit Bleistift aufgemalt. Noch wirkt das alles ein wenig starr aber noch sind die Segel ja nicht fertig.Für einen ersten Gesamteindruck habe ich die Segel mal an die Rahen geklammert....( Die Klüver habe ich jetzt nicht platziert um die Stage zu schonen) ....:







Wie gesagt muss noch einiges erledigt werden. Als nächstes folgt das anbringen der Liektaue. Danach das Finish mit Leim-Wasser Gemisch..... was die Segel wieder weicher macht und eine Formgebung ermöglicht.
Ich halte euch auf dem Laufenden.

Gruß, Dirk Einen Daumen
avatar
Diwo58
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : eigentlich immer gut, Motto: Chill your Base

Nach oben Nach unten

Re: H.M.S. Victory Trilogie, ein Langzeit und Großprojekt....

Beitrag von Jörg am Fr 23 Sep 2016, 19:18

... das sieht ja schon jetzt sehr vielversprechend aus, Dirk!

Gruß - Jörg - Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten