Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Rommenhöller-Wagen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 05 Sep 2015, 21:46

Hallo Wolfgang,

Hut ab, der macht was her! 2 Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von v8maschine am Sa 05 Sep 2015, 21:51

sehr interessant der Wagen...aber die Räder sind doch sehr eng an dem Rahmen...wie kommt der um die Kurve?
avatar
v8maschine
Skalpell-Künstler
Skalpell-Künstler

Laune : Lustig, Witzig und ich streite mich nicht wegen Pipifax

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von lok1414 am Do 08 Okt 2015, 08:34

@ Ingo: Die Befürchtung ..."die Räder sind doch sehr eng an dem Rahmen" ... hatte ich auch, als der Bau des Rommenhöller-Wagens Nr. 40 begann. Doch ich nutzte den Trick, den auch die 1:1-Eisenbahner anwenden: seitenverschiebbare Achsen! Damit werden auch noch die gängigen 22,5°-Weichen problemlos im Abzweig durchfahren.

Gestern Nachmittag kamen nun die noch fehlenden Decals zum Eigentümer, am Abend dann der Abschluss der Beschriftungsarbeiten. Seht selbst:



... und nochmal auf der "Fotostrecke":



... hier kann man das deutlich niedrigere Profil der Wagen erkennen:


Fertig!!!! ...
.....

Eben sehen ich, als ich die Vorlage-Bilder mit dem Modell vergleiche .... doch noch nicht ganz fertig. Es fehlen noch jeweils zwei Verstrebungen an den Stirnseiten des Kastens zwischen Rahmen und Wagenkasten, die ein Verschieben des Kastens - im Realen - verhindern sollen.

Noch zwei Worte zu den Decals (keine Werbung!). Die Decals von Andreas Nothaft sind Spitze, sowohl im Druck als auch in der geringen Schichtstärke der Trägerfolie. Mit "Weichmacher" aufgebracht sind sie nach den Trocknen kaum noch zu sehen und ziehen sich sehr gut in die "Bretterfugen" der Wagenkästen. Zum Abschluss mit "farblos-seidenmatt" übergenebelt und sie sind (fast) unsichtbar.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von maxl am Do 08 Okt 2015, 08:41

Ein sehr informativer Baubericht und ein überzeugendes Ergebnis! Ein weiteres Schmuckstück für deine Sammlung, und dann auch noch so schön präsentiert! Gratulation! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von lok1414 am Do 08 Okt 2015, 10:57

... hab da noch drei Bilder vom Betrieb rund um Bad Driburg:





avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von lok1414 am Do 22 Okt 2015, 11:12

Zum Abschluss dieser Serie:






Einen bzw. zwei "Rommenhöller" hab´ ich noch in Petto, die kommen aber erst später auf den Tisch.

@Admin: Bitte verschieben nach "Fertige Bauberichte".
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von maxl am Do 22 Okt 2015, 15:17

Hallo Wolfgang! Und wieder einmal hast du deine sehr spezielle Sammlung um drei sehr spezielle Modelle bereichert! Gratulation zur überzeugenden Feinarbeit! Auch das Regal, in dem du deine Sammlung präsentierst, macht ein wenig neidisch... Eisenbahngeschichte zum "Anfassen"! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am Sa 31 Okt 2015, 11:44

Hallo Wolfgang,

von Zeit zu Zeit durchforste ich das Netz nach Bildern und Informationen von Rommenhöller Kohlensäurewagen,
da ich diese sammel und einen Rommenhöller Kohlensäurewagen aus der Länderbahnzeit gerne basteln würde.
Dabei bin ich auch auf diesen Beitrag im Lustigen Modellbauer gekommen.
Deine drei Wagen sind Dir wirklich hervorragend gelungen und es ist mir auch eine Freude Deinen Beitag über den Bau zu lesen.

Woher bitte stammt der in #1 kursiv gedruckte Text: "Die von der Gothaer Waggonfabrik gelieferten Wagen
entsprechen in Bezug auf Zug- und Stoßvorrichtung, Bremse u. dgl. den Normalien des deutschen
Staatsbahnwagenverbandes; sie sind wegen des großen Gewichtes der Stahlflaschen dreiachsig (Radstand 2×4 m).
Die ganze Wagenlänge über Puffer gemessen beträgt 12,6 m; die Kastenbreite ist 2,8 m, die Kastenlänge 11 m.
" usw. ?

Baust Du die Wagen gemäß den Bildern oder hast Du möglicherweise Skizzen für die Wagen?
Das Foto des Drehgestellwagens aus Essen (#11) kann man hier im Lustigen Modellbauer ruhig zeigen. Da haben die
vom AGA-Museum bestimmt nichts dagegen. Das sehen die ganz locker diese Holländer.



Quelle:
Code:
http://lowa.lima-city.de/lowa2/Fotos/Rommenholler/Rommenholler_Drehscheibe_Wagen.jpg

Gab es die Direktion/Wagennummer für Deinen Wagen Nr. 28 (Essen 280481) wirklich?



Es gibt noch ein Bild vom  Wagen Nr. 33 beim AGA-Museum:



Quelle:
Code:
http://www.webklik.nl/user_files/11188/1./d/z4.jpg

Freundliche Grüße

Uwe
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 31 Okt 2015, 12:26

Hallo Uwe,

externe Links bitte kodieren!
Links zur eigenen Homepage nur nach Rücksprache mit Frank als aktiver Link möglich!
Er funktioniert irgendwie nicht Question

Und bitte noch die Original-Bildadressen zu den Museumsbildern nachreichen!
Danke Very Happy
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am Sa 31 Okt 2015, 14:00

Drehgestellwagen Nr.35
Code:
http://lowa.lima-city.de/lowa2/Fotos/Rommenholler/Rommenholler_Drehscheibe_Wagen.jpg

Wagen Nr.33
Code:
http://www.webklik.nl/user_files/11188/1./d/z4.jpg

Links oben eingefügt! - John
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 31 Okt 2015, 14:31

Danke! Freundschaft
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von lok1414 am Sa 31 Okt 2015, 17:28

Hi Uwe,
@1.: Die Nummer ist fiktiv. Ich dachte (R)BD Essen könnte passen, "RBD Cassel" oder "Kassel" hätte ich auch genommen, wenn ich den Schriftzug gehabt hätte. Leider habe ich keine Zeichnungen oder Skizzen finden können, ich interpoliere nach den vorhandenen Bildern und "lasse dabei auch mal fünfe grade sein" ... Wink

@2.: Die Informationen im kursiv Text habe ich mir zusammengesucht aus - ich glaube - drei oder vier Unterlagen (alte Modelleisenbahner, ME/EM, ...).

PS: Der Wagentyp nach "Wagen 33" mit Bremserhaus ist ebenso in der Pipeline wie ein Drei-Achser ohne Bremserhaus.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am Sa 31 Okt 2015, 23:55

Hallo Wolfgang,

BD Essen passt auch gut, weil wir in Essen eine Rommenhöller Niederlassung hatten.
Ich möchte ja auch einen möglichst kurzen Kohlensäurewagen basteln und da bleibt mir
wohl auch nur die Möglichkeit nach Pi mal Daumen zu interpolieren.
Ein "Drei-Achser ohne Bremserhaus"? Habe gedacht, da die Kohlensäurewagen doch zu den Kesselwagen
gerechnet wurden, es nur Wagen mit Bremserhaus bzw. Bremserbühne gegeben hätte.

Ein weiteres Bild mit drei Rommenhöller Kohlensäurewagen ist mir untergekommen:

Code:
http://files.webklik.nl/user_files/11188/1111/Herste/bb/ReichsbahnSpezialwagen.jpg

Der Wagen Nr.18 gefällt mir ganz gesonders gut. Der könnte einen Achsstand von 4,5m so wie der G10er haben.
Die Höhe der Seitenwände liegt bei ca. 1,20m.
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von lok1414 am So 01 Nov 2015, 07:47

@Uwe: Nimmt man die Räder mit 1,00m an, dann dürften 1,20m für die Seitenwände gut hinkommen. Die Beschriftung "Flüssige Kohlensäure" und "Rommenhöller" am Wagen 18 weicht aber deutlich von der DIN 1451 ab.

Das o.a. Foto war mir bekannt; was ich aber eben erst gesehen habe: der mittlere Wagen (Nr. 10?) ist ein 4-Achser mit Drehgestellen.
avatar
lok1414
Modellbau-Experte
Modellbau-Experte

Laune : je oller, je doller ...

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am So 01 Nov 2015, 11:42

Hallo Wolfgang,

der mittlere Wagen auf dem letzten Bild hat in der Tat Drehgestelle.
Die Rommenhöller Wagennummer kann ich auch bei hoher Vergrößerung nicht bestimmen,
wobei ich die letzte Ziffer auch für eine 0 halte. Durch die Drehgestelle und die Dachform
paßt er gut zum Wagen Nr. 35 - es könnte also auch der Wagen Nr. 30 sein.

Von den Wagen Nr. 18 und Nr. 33 habe ich mittels CDA-Programm auf Basis von 1m Raddurchmesser
den Radstand und die Seitenwandhöhe bestimmt.

Wagen 18 / Radstand 3m / Wandhöhe 1,2m
Wagen 33 / Radstand 4m / Wandhöhe 2,0m

Wagen 18 / Radstand ?m / Wandhöhe 1,2m*
Wagen 33 / Radstand ?m / Wandhöhe 2,0m*

Wagen mit nur 2,9m Radstand waren in der Länderbahnzeit durchaus im Gebrauch
und mit 4m für eine Vielzahl von Wagen ebenfalls.


Zuletzt von Jörg am So 01 Nov 2015, 20:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : * siehe Beitrag #42)
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von didl am So 01 Nov 2015, 17:09

Ganz toll Deine Modelle 2 Daumen Wolfgang.
Mit gut nachbaubaren Hinweisen.
avatar
didl
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am So 01 Nov 2015, 19:45

Bei der Bemaßung des Radstandes habe ich flüchtig gearbeitet
und die Werte sind nicht nicht korrekt. Wird in Kürze verbessert.
Die angegebene Höhe der Seitenwände ist jedoch richtig.
Leider habe ich da in Beitrag #40 etwas Falsches geschrieben und
kann diesen Beitrag jetzt auch nicht mehr editieren.
Embarassed

Wagen 18 / Radstand ?m / Wandhöhe 1,2m
Wagen 33 / Radstand ?m / Wandhöhe 2,0m
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am Do 19 Nov 2015, 22:46

Hallo Leute,

melde mich heute wieder in Sachen Abmessungen der Rommenhöller-Wagen Nr.33 und Nr.18.
Zwei Wochen lang habe ich selbst mit meinem CAD-Programm herum experimentiert ohne plausible Werte zu erhalten.
Auch eine Suche im Internet nach einer geeigneten Methode, um dieses Problem anzugehen hatte nichts erbracht.
Erst eine Hinweis vom Wolfgang auf das Verfahren der Rekonstruktion (Darstellende Geometrie) brachte mich dann weiter.
Code:
https://de.wikipedia.org/wiki/Rekonstruktion_%28Darstellende_Geometrie%29

Dafür vielen Dank an den Wolfgang!

Zunächst einmal habe ich ein Foto eines meiner Wagenmodelle mit diesem Verfahren vermessen und bin damit zu erstaunlich guten Werten gekommen.



Anschließend habe ich dann den Wagen Nr. 33 rekonstruiert.


Die Kastenlänge konnte so zu 6m ermittelt werden bei einem Achstand von 4m.
Dieses Verhältnis von 6m/4m erklärt auch den nur kurzen Überhang dieses Wagens.
Der Wagenkasten ist im Vergleich zu dem Zettelkasten (0,3m) ungefähr 1750mm hoch.
Der Bremserhaustyp am Wagen 33 ist 2050mm hoch. Auch im Vergleich mit dem Bremserhaus ist diese Höhe glaubwürdig.
Von Nr.33 habe ich eine 3d-Skizze mit diesen Maßen angefertigt , die meine Meinung nach recht gut dem Foto entspricht.




Der Wagen Nr.18 ist so ungünstig abgebildet, daß ich die Rekonstruktion bei diesem Fahrzeug nicht hinbekomme.
Der Wagen Nr.18 ist der ältere der beiden Wagen und wurde vor 1899 gebaut, weil der Wagen Nr.19 von 1899 stammt.
Bei Nr. 18 ist es möglich den Achsstand anhand des Schwellenanzahl (Schwellabstand 60cm) zwischen den Achsen abzuschätzen.
Etwa 6,5 Schwellen können zwischen den beiden Achsen gezählt werden.
Das entspricht 3,90m. Daher nehme ich 4m Achsstand für diesen Wagen an.
Die Höhe dieses Wagens wurde im Vergleich mit dem Zettelkasten zu 1050mm ermittelt.
Die Länge des Wagenkastens würde ich wie die des Nr.33 auf 6m schätzen.
Der Wagen dürfte die alte, offene Bremserhausversion gehabt haben, die auch der Wagen Nr. 19 hatte.

In dem Buch Manfred Jakobs: Historische Güterwagen findet sich leider nichts über diese Wagen.
Auch eine Anfrage im Länderbahnforum hat bisher nichts zu Tage gebracht.


Zuletzt von Jörg am Do 19 Nov 2015, 23:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bildgrößen angepaßt & Direktlink codiert!)
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von maxl am Do 19 Nov 2015, 23:01

Die geometrische Methode zur Ermittlung der Wagenmaße beeindruckt mich - auch wegen der graphisch ansprechenden Darstellung! Gruß Michael (maxl)
avatar
maxl
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : fast immer ausgeglichen und geduldig

Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von Jörg am Do 19 Nov 2015, 23:24

Hallo Uwe,

bitte keine Direktlinks nach außerhalb des Forums einstellen, sondern die Code-Funktion nutzen
und beim Einstellen von Bildern die forenübliche Größe von max. 800 px Breite beachten!

Gruß - Jörg -
Wink
avatar
Jörg
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von folkwang am Sa 04 Jun 2016, 08:56

Hallo Leute,

inzischen habe ich einen kleinen Bericht über die Rommenhöller-Flaschenwagen mit einigen Bildern und Skizzen angefertigt, den man sich unter

Code:
http://lowa.lima-city.de/lowa2/Rommenhoeller-Flaschenwagen.html

ansehen kann.
avatar
folkwang
Mitglied
Mitglied


Nach oben Nach unten

Re: Rommenhöller-Wagen

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Sa 04 Jun 2016, 09:13

Repekt! 2 Daumen
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten