Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.

Endstation eines Segelbootes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Sigmund am Mi 15 Jul 2015, 01:04

Endstation eines Segelbootes

Auf einem Parkplatz fand ich diesen traurigen Anblick.

Vielleicht träumt der kleine Segler noch davon, wie er einst stolz durch die Wellen glitt.
Seinen Namen hat es schon längst vergessen und mit jedem Tag verblasst auch sein Traum mehr und mehr
- bis nichts mehr bleibt als Leere.

































avatar
Sigmund
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer

Laune : Sternbild Skorpion - noch weitere Fragen?

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Babbedeckel-Tommy am Mi 15 Jul 2015, 19:39

Welch trauriger Anblick... Traurig 1
avatar
Babbedeckel-Tommy
Moderator
Moderator

Laune : Berufspessimist

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Cpt. Tom am Mi 15 Jul 2015, 19:51

Wirklich schade um so ein Boot, dann lieber vorher verkaufen. Es findet sich immer ein Liebhaber solcher Segler, da bin ich mir ganz sicher....!!!
avatar
Cpt. Tom
Allesleser
Allesleser

Laune : In meiner Werft immer gut

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Stahlschiffbauer am Mi 15 Jul 2015, 20:28

Tja so ist das manchmal .

Die großen Stahlschiffe landen meißt in Indien auf dem Strand .

Gruß Mario
avatar
Stahlschiffbauer
Alleskleber
Alleskleber

Laune : Beim basteln gut , da kommt man runter

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von outcast94 am Mi 15 Jul 2015, 20:47

Hi Sigmund..............

echt schade um diese kleine Jolle........Zu Ihrer Glanzzeit war sie sicher sehr schön anzusehen.......

Sehr sehr schade drum................. Traurig 1
avatar
outcast94
Superkleber
Superkleber

Laune : zu wenig zeit.....

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von waterspeed am Mi 15 Jul 2015, 22:36

.....ist wirklich ein trauriger Anblick. Hätte man sicher besser erhalten können.

Allerdings,

echt schade um diese kleine Jolle

.....eine Jolle ist das sicher nicht! Empört
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Gast am Do 16 Jul 2015, 01:04

Hallo Heinz-Werner !

Das ist wohl (war)ein FOLKEBOOT.Im Esbjerger"Museumshafen"in den Dünen ist eine Halle,in der solche Wracks wieder zu Leben erweckt werden.Da muß man Zeit mitbringen,wenn die Handwerker live arbeiten.Wunderbare Holzarbeiten sieht man dort...ich bin am Monatsende einige Tage in der Gegend mit meinem Sohn.Wir rüsten die etwa 10 Kaiserlichen Modelle im Tondern-ZEPPELINMUSEUM mit Booten aus.

Gruß aus Hamburg

Hans-Jürgen

PS.In unserem Urlaubsort Burhave an der Wesermündung steht so ein Rumpf als"Blickfang"vor einem Antikladen.....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von waterspeed am Do 16 Jul 2015, 10:21

Hallo Hans-Jürgen,

Im Esbjerger"Museumshafen"in den Dünen ist eine Halle,in der solche Wracks wieder zu Leben erweckt werden.Da muß man Zeit mitbringen,wenn die Handwerker live arbeiten.Wunderbare Holzarbeiten sieht man dort.

wir sind ab dem 04.08. in DK, nähe Kolding.
Kann gut sein, daß wir dann mal nach Esbjerg fahren und uns das ansehen! Very Happy
avatar
waterspeed
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : habe ich immer und zu 99% gut.

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von eberhard_at am Do 16 Jul 2015, 11:04

traurig, gespenstisch und dennoch schön zugleich.
Erinnert irgendwie an die Bilder verlassener Gebäude auf diversen Foren (lostplaces, hiddenplaces, ...) bzw Schrottplätzen irgendwo in Wäldern mit abgestellten zufällig gefundenen "Raritäten" (sleepingbeauty, ...).
mit Phantasie und Einfühlungsvermögen kann man sich den Urzustand vorstellen, leider sehen in unserer schnell lebigen Zeit, die Leute nur vermoderndes Holz und Metall.
safe riding
eberhard

eberhard_at
Pinzettenhalter
Pinzettenhalter

Laune : comme ci comme ça

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Gast am Mi 27 Apr 2016, 09:40

Manche Rümpfe haben Glück,ihnen wird wieder Leben eingehaucht,wie in der"HONIGFABRIK"einem Wilhelmsburger Bürgerzentrum an einem Kanal gelegen.
Dort werkeln Jugendliche unter fachmännischer Anleitung an einigen Booten und im Sommer geht es auf die Elbe.Diese Langkieler finde ich zu gut.Mein dänischer Freund hat mir einen Rumpf geschenkt,das Modell bekommt Aufbauten und Segel,Vorbilder sind in dem dicken TILLER-Buch.Das Modell der KULLERCHEN hatte ich mal einem Kapitän renoviert.
Beim Anblick der Wrackfotos fiel mir die HONIGFABRIK ein,leider ist sie zu weit von mir entfernt.....

edmondo

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von rmo am Mi 27 Apr 2016, 12:09

Hallo,

Da ist das Neue aber noch nicht von ab. Ein bisschen Farbe und gut ist.
Winker Hello  lol!

rmo
Schneidmatten-Virtuose
Schneidmatten-Virtuose

Laune : mal so :-( und mal so :-)

Nach oben Nach unten

Re: Endstation eines Segelbootes

Beitrag von Pirxorbit am Mi 27 Apr 2016, 20:29

Ja schade... aber wohl nicht zu ändern. Da hatte sich einer noch Mühe gegeben und den Lack entfernt und hat dann aufgegeben. Denke mal im Inneren ist ein Schaden an den Spannten aufgetaucht. Da ist dann meist für den begeisterten Laien Schluss und es muss ein Bootsbauer ran. Meistens wird es dann teurer als man denkt oder es lohnt sich nicht mehr.
Eigentlich wurden diese Boote mit Klarlack lackiert ausgeliefert. Bei guter Pflege hält der Lack vielleicht 10-15 Jahre, dann hat sich das Holz meist verfärbt und und hat schwarze Flecken. Da hilft dann nur noch ein Anstrich mit deckender Farbe. Das Boot war wohl mal weiß, dann blau. Der Lack deckt einiges ab, aber der wirkliche Rott kommt dann von innen. Reparaturen an den tragenden Teilen sind dann meistens zu aufwändig. Und das war es dann. Sicher ist die Entscheidung das Boot nicht weiter zu reparieren nicht leicht gefallen. zumal da schon einige Arbeit und Geld versenkt wurden.

LG Steffan
avatar
Pirxorbit
Superkleber
Superkleber

Laune : ok

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten