Der lustige Modellbauer
Hallo! Bitte loggen Sie sich ein - oder, falls Sie noch kein Mitglied in unserem Forum sind, würden wir uns freuen, Sie als neues Mitglied begrüssen zu können!
Bitte beachten Sie: Emailadressen über web.de, hotmail und gmx.net werden vom System nicht mehr akzeptiert. Bitte wählen Sie eine andere Adresse zur Anmeldung.
Der lustige Modellbauer
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

T-72B1 mit ERA Panzerung

Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von Trigger1984 Di 05 Mai 2015, 15:37

Hallo Zusammen!

Hatte es ja sofort nach dem Kauf verkuendet dass ich euch meine naechste Anschaffung vorstelle. Nun hier ist sie, der "T-72B1 with ERA Main Battle Tank" von Modelcollect, Bausatz Nr. UA72011 in 1/72:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030710

Hintergrundinfos:

Der T-72 ist ein sowjetischer Kampfpanzer, der ab 1972 von dem Unternehmen Uralwagonsawod gebaut und von der Sowjetarmee in Dienst gestellt wurde. Außer in der Sowjetunion wurde der Panzer in Polen, in der ČSSR und in Jugoslawien gebaut, in Indien ab 1980 in Lizenz. Der T-72 ist der gegenwärtig am meisten genutzte Kampfpanzer der Welt. Er wurde in großen Stückzahlen ins Ausland exportiert, darunter in viele Nahost-Staaten wie Syrien, Libyen, Iran und Irak. Er kam in vielen Konflikten zum Einsatz, so im Libanonkrieg 1982, dem Ersten und dem Zweiten Golfkrieg und in den Jugoslawienkriegen. Insgesamt wurden rund 20.000 Exemplare hergestellt, von denen Russland noch rund 9200 unterhält, wobei nur etwa 1200 aktiv sind.

Der erste Prototyp mit 125-mm-Kanone und W-45K-Dieselmotor aus Tscheljabinsk wurde noch 1968 als „Objekt 172“ hergestellt. Nach ausführlichen Vergleichstests mit dem T-64A wurde Objekt 172 im Jahr 1970 nochmals überarbeitet, um kleinere Mängel abzustellen.

Da es sich aber noch immer nur um eine „Mobilmachungsversion“ handelte, konnte die Serienfertigung von Objekt 172 im Frieden nicht beginnen. In einem politisch nicht ganz aufgeklärten Prozess wurde das Regierungsdekret Nummer 326-113 erstellt, das die Produktion von Objekt 172 in der Sowjetunion als eigenständiges Muster neben dem T-64A zum 1. Januar 1972 genehmigte und die Fabrik Uralwagonsawod im Zuge dieser Maßnahme auch von der Produktion des eigentlichen T-64A freistellte.

Das erste Baulos wurde unter dem Namen „Objekt 172M“ nach dem Abstellen kleinerer Mängel Anfang 1973 nochmals intensiv getestet und noch im gleichen Jahr per Regierungsdekret als „T-72“ akzeptiert.

Die Besatzung des T-72 besteht wie bei allen sowjetischen Panzern seit der Einführung des T-64 aus drei Soldaten: dem Fahrer, dem Richtschützen und dem Kommandanten. Richtschütze und Kommandant haben ihre Plätze im Turm unmittelbar über dem Karussell des Ladeautomaten, das die Munition enthält, während der Fahrer mit dem Rücken zum Karussell in seinem Abteil in der Wanne sitzt. Durch das flache Design des Panzers und den Ladeautomaten im Turm steht den Besatzungsmitgliedern nur wenig Platz zur Verfügung. Speziell im Turm sorgt der unterschiedliche Ladeautomat des T-72 für 25 Zentimeter weniger Beinfreiheit als sie der Besatzung eines T-64 zur Verfügung steht.

Der T-72 war in erster Linie als einfacher und kostengünstiger Ersatz für die alternden Bestände der Kampfpanzer T-55 und T-62 vorgesehen. Er war nicht dafür ausgelegt, sich mit den neuesten westlichen Kampfpanzern zu messen. Er sollte vielmehr als einfach zu bedienendes und einfach zu wartendes Fahrzeug der zweiten Reihe fungieren. Die Hauptlast bei Kämpfen mit modern ausgerüsteten Panzerverbänden der NATO hätte der T-80 zu tragen gehabt.

Variante T-72B:

- Georgischer T-72B1 mit Kontakt-1-Reaktivpanzerung
- Russischer T-72B3 mit Kontakt-5-Reaktivpanzerung an der Turmfront ähnlich der des T-90
- T-72B Olkha (Objekt 184): Dritte Serienversion ab 1985 mit neu konstruiertem Turm und 2A46M-Glattrohrkanone. Kompositpanzerung und zusätzliche 30 mm starke Panzerplatte am Wannenbug. Mit zusätzlicher 15 mm starker Schutzschicht gegen Neutronenwaffen. Ausgerüstet mit Lenkwaffen AT-11. Später nachgerüstet mit 227 Reaktivpanzerpkacheln vom Typ Kontakt-1. In der NATO trägt dieses T-72-Modell den Spitznamen „Super Dolly Parton“.
- T-72BK (Objekt 184K): Führungspanzerversion des T-72B mit zusätzlicher Navigations- und Kommunikationsausrüstung.
- T-72B1 (Objekt 184-1): Wie T-72B, aber ohne Lenkwaffen AT-11.
- T-72B1W: Wie T-72B1, aber mit zusätzlicher Reaktivpanzerung am Turm.

Das soll an dieser Stelle auch mal genuegen, auch wenn Onkel Wiki noch viel mehr Info bereit haelt... Wink

Quelle: wikipedia.de

Nun zum Bausatz, der ist wie gesagt von Modelcollect, einem wohl eher weniger bekannten chinesischen Hersteller der sich hauptsaechlich auf russisches Kriegsgeraet sowie Entwicklungsfahrzeuge des Dritten Reiches in 1/72 konzentriert. Wie viele andere Hersteller sitzt auch er in der Provinz Guangzhou.

Die Schachtel ist deutlich kleiner als ich es sonst gewohnt bin von meinen 1/35ern aber das will ja nicht viel heissen denn voll ist sie dennoch, bis zum Anschlag!

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030711

Modelcollect legt seinen Panzerbausaetzen Wannen aus Druckguss bei. Tolle Sache denn das gibt dem Modell Gewicht. Man schaue sich diese Details an trotz des kleinen Massstabs! Tolle Sache, da gibts viele 1/35er die deutlich weniger detailliert sind!

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030712

Hier der erste grosse Rahmen, mit Aufbauteilen:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030713

Man schaue sich die Luefertergitter an - wer braucht da noch ein Aetzteil? Super fein gemacht!

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030714

Einige Rahmen und auch Teile sind einfach doppelt vorhanden, hier wurde eben auf Masse produziert, so auch bei den Laufrollen:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030716

Auch hier, Details und keinerlei Grat, Verzug, Auswerfermarken oder sonstiges:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030717

Noch mehr Aufbauteile, scheint man kann mehere Versionen bauen:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030718

Die Reaktivpanzerung fuer die Front:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030719

Reaktivpanzerungen fuer die Seiten:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030720

Die Rahmen mit den Teilen fuer den Turm:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030721

Der Turm selbst, schoen detailliert!

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030722

Das Kanonenrohr, in einem Stueck jedoch nicht hohl, kann aber aufgebohrt werden:

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030723

Nun kommen wir zu den Ketten, die liegen separat verpackt in einer kleinen Plastikschachtel bei sodass sie nicht verbogen sind. Sollte man zumindest meinen denn sie haben ordentlich Verzug! Das liegt jedoch wohl an der Fertigung selbst denn wie gesagt, sie sind gut verpackt. Aus anderen Bausatzvorstellungen kannte ich diesen Mangel bereits.
Der laesst sich aber auch beheben! Diese Ketten sind nicht aus Vinyl sondern aus einem Gemisch, aehnlich den neuen Dragon DS-Ketten. Sie lassen sich also mit Modellbaukleber verkleben.

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030724

Ein Trumpeter koennte sich von diesen Ketten ne Scheibe abschneiden!

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030725

Dazu noch Aetzteile in winzig... brrrrr.... aber gut, die kritischen Teile wie Lampenbuegel liegen auch in Plastik bei fuer alle Faelle. Gut mitgedacht...

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030726

Ein umfangreicher Decalbogen wobei die Bauanleitung keinerlei Infos Preis gibt wo diese hin kommen. Nicht gut mitgedacht...

T-72B1 mit ERA Panzerung P1030727

Bauanleitung gibts natuerlich, die Sprache laesst auf Chinglish schliessen. Razz Na typische Google-Translator-Uebersetzung zumindest. Macht aber nix, bekommt man auch so hin.

Smiliekette 3

Kann es kaum erwarten den zusammen zu bauen!!!

Trigger1984
Trigger1984
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von outcast94 Di 05 Mai 2015, 17:30

Hallo Mathias,

erst einmal Dank für die Vorstellung des Modells.
Ist ja ein ungewohnter Maßstab bei dir, aber wie du eingänglichst schon schriebst, tolle Detallierung die für 1:72er eher ungewöhnlich ist......
Hättest es nicht gesagt bzw geschrieben, würd ich auf 1:35 tippen.......

Also ich bin dabei..........................

Cool
outcast94
outcast94
Superkleber
Superkleber


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von JesusBelzheim Di 05 Mai 2015, 18:08

Danke für die Bausatz Vorstellung Matthias
Und weil du es nicht abwarten kannst, einfach anfangen Very Happy
JesusBelzheim
JesusBelzheim
Moderator
Moderator


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von kaewwantha Di 05 Mai 2015, 20:45

Hallo Matthias,
vielen Dank für die Bausatz Vorstellung.
Für mich ist der Maßstab viel zu klein.
kaewwantha
kaewwantha
Bauanleitung-Verwahrer
Bauanleitung-Verwahrer


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von Sturmpionier Di 05 Mai 2015, 21:02


nix Vorstellen

ein BB ist besser

Sturmpionier
Sturmpionier
Lupenbesitzer
Lupenbesitzer


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von Trigger1984 Mi 06 Mai 2015, 13:58

BB folgt, keine Sorge!
Trigger1984
Trigger1984
Detailliebhaber
Detailliebhaber


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von DickerThomas Mi 06 Mai 2015, 16:44

Netter Panzer ... sehr gut detailliert ... und das im richtigen Maßstab ... auf den BB bin ich schon gespannt... Twisted Evil Twisted Evil
DickerThomas
DickerThomas
Verstorbenes Mitglied


Nach oben Nach unten

T-72B1 mit ERA Panzerung Empty Re: T-72B1 mit ERA Panzerung

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten